Pioneer sa-608 knacken

+A -A
Autor
Beitrag
Cyclooctyne
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2017, 11:43
Moin Moin.
Mein Verstärker, namentlich sa-608 versagt seit einigen Wochen seinen Dienst.
Nach dem einschalten kommt es auf dem rechten Kanal zu extrem lauten knackenden Geräuschen (Wie beim lagerfeuer).
Diese traten in der Vergangenheit bereits auf, nun ist es aber so störend, dass es für den Gebrauch ungenießbar ist.
Kennt sich jemand mit diesem Verstärker aus, hat vielleicht Diagnosen, Schaltpläne/ häufige Fehlerquellen dazu?

Das Problem tritt immer auf, auf allen Eingängen und selbst wenn kein Lautsprecher angeschlossen ist, lässt sich auf dem Display erkennen, dass der rechte Kanal sehr laute Signale abgibt.
Außerdem klingt der rechte Kanal, sollte es mal nicht knacken, dumpfer und leiser als der linke.

Ich werde mir mal die Elkos und Sicherungen ansehen, aber vielleicht habt ihr ja noch andere Ideen.
Vielen Dank für eure Hilfe!

Ps.: Bitte verzeiht mir eventuelle falsch verwendete Fachbegriffe.
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2017, 14:27
Hallo Cyclooctyne,

solche Störgeräusche entstehen häufig durch defekte Halbleiter, meistens Kleinsignal-Transistoren.

Ich tippe auf die Transistoren Q6 und Q8 der Eingangsstufe des rechten Endverstärkers oder den altmodischen OpAmp Q4 in der Klangregelung des rechten Kanals.

Manchmal sind solche Fehler mechanisch emfindlich und man kann dann durch Abklopfen der Schaltung im Betrieb die defekten Bauteile finden.

Fehlersuche durch Bauteiletausch zwischen linkem und rechtem Kanal wäre eine andere Methode.

Mein heißester Kandidat ist das Operationsverstärker-IC Q4.

Pioneer SA-608 SA-6800 schematic detail pre and power amp section

Im Schaltplan geht der Signalfluss von links nach rechts. Balance-Poti und Lautstärke-Poti sitzen vor der Klangregelung.
Man kann noch mal testen, ob die Klangregler den Fehler beeinflussen. Das würde auf den Schaltungsteil der Klangregelung mit dem OpAmp hindeuten.

- Johannes
Lennart777
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2017, 06:31
Nö, die TA7136P machen eigentlich so gut wie nie Ärger - die 2SA798 von Mitsubishi sind jedoch bekannt dafür, dass die
genau solche Störgeräusche produzieren. Man kann die durch zwei 2SA970 o.ä. ersetzen oder man findet eine Quelle für 2SA798 original (gibt es tatsächlich noch).

Grüße
Lennart
Lass_mal_hören
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jul 2017, 07:54
Die neuen 2SA798 aus China funktionieren, sind aber rel. teuer und haben schwankende hFE-Werte. gemessen an meinen Refurbishedtransistoren (die ich wieder ausgebaut und gegen selektierte 2x 2 Stück KSA992 getauscht habe, was prima funktioniert und viele machen, 2x BC556 sollen auch passen):
1. hFE 432/442 und 2. 411/412

Die originalen alten, ausgebauten 2SA798 haben im kalten Zustand hFE von 1. 479/449 und 2. 486/480 => sind noch ok. Was aber nicht heisst, dass die im heissen Zustand auf den Boards zuverlässig sind.

Ich persönlich würde ja zuerst mit den Schaltern/Potis anfangen und die reinigen, siehe Tipp von Johannes. Bei meinem 9500 II waren die teils reichlich korrodiert, obwohl ich keinerlei Störgeräusche oder Aussetzer beim Betätigen bzw. Drehen hatte. Interessant war nur das Phänomen, dass einmal der Verstärker die Lautsprecherschutzschaltung übers Relais aktivierte, nachdem ich den Tone on/off-Schalter betätigt hatte.
Lennart777
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2017, 12:34

Lass_mal_hören (Beitrag #4) schrieb:
Die neuen 2SA798 aus China funktionieren, sind aber rel. teuer und haben schwankende hFE-Werte.


Ich meinte keine Nachbauten aus China, sondern Original-2SA798 von Mitsubishi, in NOS (new old stock)-Version.

2SA798A

Grüße
Lennart
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SA-608 Problem mit den Lautsprechereingängen
LuckyHands am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  2 Beiträge
Pioneer SA 608 Drehschalter defekt!
benedikt352 am 14.11.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  4 Beiträge
Pioneer SA-9800 erkrankt
galvanisator am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  3 Beiträge
Pioneer SA 9500 II Problem
zio am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  4 Beiträge
Toshiba SA-300L: rechter Kanal setzt aus
-=DUKE=- am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  5 Beiträge
Pioneer SA 7500 Brummen
-TheNotorious- am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  3 Beiträge
pioneer sa-8100, problem mit relais
rotoro am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  6 Beiträge
Pioneer SA 8500 Ton Defekt
zweig2 am 02.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.04.2017  –  3 Beiträge
Pioneer SA-708
egrot am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  10 Beiträge
pioneer sa-8100, relais-haube öffnen
rotoro am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.523 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedBruno7781
  • Gesamtzahl an Themen1.456.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.704.160