Receiver Akai AA 930

+A -A
Autor
Beitrag
raphael.t
Inventar
#1 erstellt: 12. Mrz 2006, 11:28
Hallo miteinander!

Als ich schon glaubte, heute wird`s nichts, lachte mich auf einem Flohmarkt obiger Receiver an.
Er ist in einem sehr guten äußeren Zustand und akklimatisiert sich jetzt in meinem Hörraum, bevor ich ihn anschließe. Den vom Äußeren weniger attraktiven Nachfolger konnte ich einmal hören, bin gespannt, wie der 930er klingt!
Boxenstecker hat er wie ein Pio und es waren Gott sei Dank auch welche dabei.
Die 30 in der Typenbezeichnung wird wahrscheinlich die Wattzahl bedeuten, nehme ich an.
Ich bin überglücklich über mein neues Spielzeug und
würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
UBV
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mrz 2006, 11:39
Hallo,

Glückwunsch ! Was hast du denn dafür gelöhnt ?

MfG Bertram
dicko1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Mrz 2006, 12:43

raphael.t schrieb:
Hallo miteinander!


Die 30 in der Typenbezeichnung wird wahrscheinlich die Wattzahl bedeuten, nehme ich an.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


Nein, die 30 bedeutet nicht die Wattzahl. Der AA-930 leistet 2x50 Watt RMS an 4 Ohm und 2x45 RMS Watt an 8 Ohm.

Gruß, Dirk
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2006, 13:34
Hallo miteinander!

Hi, Bertram, ich löhnte so wenig, dass es fast unmoralisch ist, es zu verraten, nämlich 10 Euro.
Und das für ein Gerät, das wertig aussieht, als Platte ein VG wäre und bei dem alles funktioniert, bis auf leichtes Kratzen im Volume- und Basspoti.
Nach einer ausgiebigen Hörprobe (nur plug and play -- ohne mein übliches Ausphasen des Netzsteckers), angeschlossen an einen Lenco L 70 mit Ur-Shure V 15 ohne was, dafür mit M55E-Nadel (danke Holger!) und einen Carver CD-Player aus dem Jahr 1987 (auch schon klassisch) stelle ich Folgendes fest:
Die Bässe sind straff und treibend, ohne jegliche Aufblähung, der Receiver hat da die B&W CD7SE offenhörlich fest im Griff, die Stimmen kommen ergreifend, und die Höhen klingen schön ohne jedes Gezischel.
Der Akai AA 930 füllt den Raum mit Musik und da er selbst Feinheiten voll rüberbringt, kann ich nur sagen, ich habe einen neuen Freund gewonnen.
Dirk, danke für deine Info, offensichtlich ist es nur bei den Nachfogern so (z.B. AA 1030), dass die Bezeichnung der Wattzahl entspricht.
Interpreten (Platten und CDs) der Hörprobe:
Sally Barker, Gloria Estefan, Rickie Lee Jones, Tom Waits

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
UBV
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mrz 2006, 13:52
Hallo ,

das ist ja ein Super Preis! Klanglich sind die Klassiker auch bei mir über jeden Zweifel erhaben. Wünsche noch viel Spaß mit dem " neuen " raphael.t

MfG Bertram
Michael-Otto
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mrz 2006, 15:14
Hallo Raphael,

aus meinem Archiv noch ein paar Infos.

Quelle: Akai Prospekt von 1975/76

AKAI-Receiver-Serie
AA 910
AA 920
AA 930
Kraftvolle Endstufen und hervorragende Empfangsteile zeichnen diese Receiver-Serie von AKAI aus. In ihrer Grundkonzeption weichen sie nur geringfügig voneinander ab, sind aber in der Auslegung des Bedienungs
komforts sowie einzelner technischer Daten auf die individuellen HiFi-Ansprüche abgestimmt. Diese Receiver Serie besitzt durchweg ein AM-FMEmpfangsteil mit Leuchtanzeige bei Stereoempfang sowie beleuchtete Betriebsartenanzeige.
Der AA 910 besitzt eine Ausgangsleistung von 50 W. Kombi-Anzeigeinstrument für FM-Mittenabstimmung und AM-Feldstärke.
Zuschaltbare Loudness-Korrektur. Physiologische Lautstärkeregelung ist zuschaltbar. Kopfhörer und Mikrophonanschluß, Anschluß-und Umschaltmöglichkeit von zwei Lautsprecherpaaren, großer Regelbereich bei Baß, Tiefe und bei Balanceregler. Mono-/ Stereo-Umschaltung, Tape-Monitortaste und Eingangswahlschalter.
Der AA 920 besitzt eine Ausgangsleistung von 110 W, Anschluß-und Umschaltmöglichkeit von zwei Lautsprecherpaaren, Höhen- und Tiefenfilter, Anschlußmöglichkeit von 1 Tonbandmaschine und 1 Plattenspieler mit Magnettonabnehmer, FM-Rauschabschaltung. Sonst ist er identisch mit AA 910.
Der AA 930 besitzt eine Ausgangsleistung von 200 W, getrennte Instrumente für Feldstärke und Mittenabstimmung, sowie Höhen- und Tiefenregler, die getrennt auf beide Kanäle wirken. Ansonsten ist er identisch mit AA 920.

Verstärkerteil
Musikleistung an 4 Ohm 200 W
Sinusleistung an 4 Ohm 75W
Klirrfaktor bei 1 kHz und 8 Ohm < 0,03 %
Leistungsbandbreite 10 Hz-60kHz
Übersprechdämpfung >50dB,
Fremdspannungsabstand>85dB
Phono >85dB
Reserve >95dB
Klangstellenbereich
Tiefen ± 10dB bei 100Hz
Höhen ± 10dB bei 10kHz
Filter
Tiefen -9dB bei 50Hz
Höhen -9dB bei 10kHz
Empfangsteil
UKW-Bereich 86 MHz-109 MHz
Zwischenfrequenz
FM 10,7 MHz
AM 455 kHz
Klirrfaktor
Mono < 0,2%
Stereo < 0,9%
Empfindlichkeit (IHF) 1;6 µV
FM Übersprechdämpfung >40dB
Signal-Rauschabstand
Stereo >55dB
Mono >70 dB
IHF-Selektivität >80dB
AM-Unterdrückung >45dB
Anschlüsse
Netz 110/240V
Antennenimpedanz 300 Ohm
Phono magn.3 mV/50kOhm
Reserve 150 mV/100kOhm
Mikrophon 2,7 mV/50kOhm
Tonband 150mV/100kOhm
Abmessungen (B xH xT mm) 483 168 x 398
Gewicht (kg) 15
Die Daten sind nach DIN gemessen

Gruß

Michael-Otto
dicko1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Mrz 2006, 16:27
Ich habe mal das originale Datenblatt der Akai AA-920-940 hochgeladen:

http://img150.imageshack.us/img150/2274/akaiaadatenblatt7rn.jpg

Gruß, Dirk
raphael.t
Inventar
#8 erstellt: 12. Mrz 2006, 17:50
Hallo miteinander!

Danke Michael-Otto , dass ich mich so detailliert informieren kann, weil du wieder so nett warst und eine Quelle deines unergründlichen Datenzentrums geöffnet hast!
In meinem HIFI-Jahrbuch 8 von 1976 sind nur mehr die Nachfolgemodelle abgebildet.
Ich weiß daher deine Hilfe sehr zu schätzen! Es war nämlich so, dass ich kaum etwas zum Akai im Netz finden konnte.
Danke auch Dirk für das Datenblatt! Ich kann deine Leidenschaft für die Großen unter den Receivern nachvollziehen! Wie müssen die erst klingen, wenn schon ein AA 930 so loslegt!
Ich finde den Receiver sehr musikalisch und freue mich schon darauf, wieder Musik zu hören.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael, haupberuflich verspielt
raphael.t
Inventar
#9 erstellt: 13. Mrz 2006, 08:53
Liebe Klassikerfreunde!

Gestern habe ich den Tunerteil des AA 930 durchgecheckt, und siehe da, doch ein Pferdefuß!
Problem: Bei FM tönt nur der rechte Kanal, detto bei FM-Mono! Erst durch das Drücken der allgemeinen Mono-Taste ist links was zu hören. Sowas habe ich noch nie erlebt!
Nur bei FM, bei AM ist dann wieder aus beiden Boxen was zu hören.
Nicht, dass ich FM dringend brauchen würde, doch wenn´s funkt, ist es natürlich besser.
Habt ihr eine Idee, wo der Fehler stecken könnte?
Zueerst ging meine Vermutung in Richtung Druckschalter, aber die waren nicht die Ursache.

In Hoffnung auf ein paar Tipps verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
Raphael
dicko1
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Mrz 2006, 12:51
Hallo Raphael,

schau mal ob am Quellewahlschalter alle Kabel angelötet sind. Bei meinem AA-940 war ein Kabel ab. Außerdem solltest du alle Druckschalter (vor allem die für Tapemonitor und FM-Muting) gründlich reinigen. Ich habe dafür Kontakt61 und KontaktWL verwendet und jetzt läuft der Akai wieder ”wie geschmiert“.

Gruß, Dirk
raphael.t
Inventar
#11 erstellt: 13. Mrz 2006, 15:59
Hallo Dirk!

Werde ich machen, habe auch etwas Ähnliches vermutet.
Mit freundlichen Grüßen
Raphael
agaga
Neuling
#12 erstellt: 18. Sep 2017, 22:54
Hallo

Ich bin ein absoluter Hifi-Nobody, aber ich habe seit Jahren einen Akai aa-930 Receiver herumstehen. Jetzt wollte ich das Teil wieder aktivieren. Leider fallen vor allem beim leisen Hören immer wieder die Boxen aus - als wäre irgendwas verstopft.

Bringt es was diesen einmal zu öffnen und zu reinigen - oder was kann ein Nicht-Techniker so ausprobieren.

Danke für eure Tipps!

Beste grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai AA-930 Schaltplan
kuni1 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  8 Beiträge
Akai AA-930 - Kein Radioempfang mehr
kuni1 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  8 Beiträge
AKAI AA-1150
julpas am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  10 Beiträge
Akai AA-1040 Skalenbeleuchtung
kuni1 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  23 Beiträge
Hilfe - AKAI AA-1030
2001stardancer am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  6 Beiträge
AKAI AA 920 --- Pilotfilter defekt
raphael.t am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  3 Beiträge
Defektes Netzteil Akai AA-1010
Jannes86 am 04.06.2017  –  Letzte Antwort am 04.06.2017  –  4 Beiträge
Receiver Akai AA-1050 kratziger Sound
michinacht am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  10 Beiträge
Akai AA-930: Wechselnde Lautstärke mit Aussetzern/Verzerrungen auf einem Kanal
kuni1 am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  13 Beiträge
AKAI AA-1115 - neue Birnchen für Skalenbeleuchtung
speakerman0160 am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDrSherota
  • Gesamtzahl an Themen1.382.385
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.851

Hersteller in diesem Thread Widget schließen