Akai AA-930 - Kein Radioempfang mehr

+A -A
Autor
Beitrag
kuni1
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jun 2007, 21:39
So, nochmal ich

Also mein Akai verweigert nun endgültig den Radioempfang.
Soll heißen, daß das LS-Relais beim Einschalten klackt und alle anderen Eingänge (Phono, Aux etc.) funktionieren einwandfrei.
Lediglich die Feldstärkeanzeige bleibt bei 0 und das Mitteninstrument macht gaaaaaanz leicht und langsame Ausschläge um die Mittellage herum. Ansonsten kein Ton - nix (bei FM und AM). Nur beim Aufdrehen der LS in Richtung 100% fängt er dann an zu rauschen. Endstufe, LS-Poti scheinen also iO zu sein.
Beim Drehen am Abstimmknopf passiert auch nichts. Sonstige Schalter wie FM Muting etc. sind alle aus.

Das Ganze fing schon vor einigen Monaten an und zwar derart, daß er hin und wieder ca. 30s nach dem Einschalten mit dem Empfang gestreikt hat (kann ja eigentlich kein thermisches Problem sein nach so kurzer Zeit). Nach ca. 10min Pause ging er dann wieder und lief dann problemlos weiter. Das hatte er aber nicht immer, sondern nur manchmal. Sporadisch eben
Ich konnte das nie an anderen Einflüssen festmachen, d.h. das passierte sowohl bei kalten wie auch warmen Temperaturen (ich dachte erst die Sommerhitze könnte schuld sein).

Hat da jemand Ideen ? - Sonst muß er wohl zum Rüsselschorf

Gruß und Danke schonmal, Kuni
hf500
Moderator
#2 erstellt: 14. Jun 2007, 22:39
Moin,
solche Fehler lassen vermuten, dass der Empfangsteil keinen Strom mehr bekommt.
Netzteil untersuchen, die Betriebsspannung liegt im allgemeinen bei 12-15V.


73
Peter
kuni1
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2007, 08:45
Hi Peter,

aha, klingt schon mal logisch ... aber ...

Vielleicht müßte ich noch kurz dazu sagen, daß der Akai an einer Wurfantenne hängt. Hab ihn dann gestern mal aus dem Regal gezogen und wollte ihn eigentlich zum Verarzten rausnehmen.
Da mach ich also die Antenne von den Schraubklemmen ab und höre dann auf einmal ein sanftes "schwoafffffffffff" = Rauschen, als ob er zwischen zwei Sendern steht. Also Antenne wieder dran, gleicher Sender wie immer eingestellt und siehe da, hatte ich wieder Empfang. Allerdings per Feldstärkeinstrument nur noch 3 von 5 anstatt sonst 4,5

Sowas deutet ja eher auf einen Wackelkontakt. Hab ihn dann also mal aufgemacht. Hinter dem Schraubklemmenfeld (FM 300Ohm, 75Ohm, AM) der Antenne sitzen direkt ein paar Drosseln. Alle Käbelchen, die dort zusammenkommen scheinen aber noch gut angelötet zu sein. Zumindest brachte es nichst an den Käbelchen zu wackeln.

Kannst Du Dir das erklären ?

Gruß, Kuni
kuni1
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jun 2007, 08:54
Ah nochwas anderes, weil ich mir nicht sicher bin, ob es sich lohnt da selbst was zu machen oder ob er nicht eher doch sowieso zum Dr. muß:

Ich habe mehrere Receiver, alle an Wurfantennen und die sind alle gleich (hatte ich mal im 5er Pack gekauft). Die Wurfantennen hängen alle an einer Wand parallel untereinander so ca. im Abstand von 5cm.

Alle Receiver an dieser Wand zeigen beim gleichen Sender (SWR3 auf 92.2MHz) eine Feldstärke von ca. 4.5 von 5 und bringen astreinen Empfang. Nur der Akai schon von Anfang an nicht. D.h. er zeigt auch bei der Feldstärke 4.5 an, aber Sprecher lispeln und bei Musik verzerrt es etwas.

Hab da schon einiges ausprobiert. Z.B. Wurfantennen unter den Receivern oder Position der Receiver im Regal gewechselt. Das Problem wanderte immer mit, d.h. es scheint am Akai zu liegen. Auch andere Antennen (Hausantenne, Draht etc.) habe ich schon ausprobiert. Mehr Feldstärke bekam ich nie, sondern nur weniger und dann geht der Akai sofort in Mono und verzerrt dann auch nicht mehr. Wenn ich ihn von Hand in Mono zwinge, dann ist das übrigens auch so.

Wegen dem 1:1 Vergleich mit den anderen Receivern bin ich der Meinung, daß man da wohl mal den Tunerteil neu abgleichen müßte und evtl. die dortigen C's tauschen sollte. Das könnte ich dann nicht selber machen, da fehlen mir dann die Geräte zu.

Liege ich da mit meiner Vermutung richtig oder könnte ich vorab noch was ausprobieren ?

Grüßle, Kuni
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 15. Jun 2007, 23:28
Der 930 ist sowieso nicht so empfangsstark, aber das was Du beschrieben hast deutet auf einen Neuabgleich hin. Solltest Du machen lassen. Ist für uns Laien nichts.
kuni1
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jul 2007, 23:38
Hi,

der Vollständigkeit halber, weil ich das Problem gerade gefixt habe


hf500 schrieb:
solche Fehler lassen vermuten, dass der Empfangsteil keinen Strom mehr bekommt.
Netzteil untersuchen, die Betriebsspannung liegt im allgemeinen bei 12-15V.


Das war's. Die Versorgung sollte nach Service Manual 12,8V sein, war aber sporadisch mal 1V und mal knapp 9V. Problem war eine kalte Löststelle an einem Regeltransistor auf der Stromversorgungsplatine

Hatte da zwar erst mal eine Elko unter Verdacht und dann einen sehr dunklen Widerstand. Nachdem ich die alle ausgebaut, gecheckt und wieder eingebaut hatte, lief das Vieh auf einmal wieder und 'ne 1/2h später schon wieder nicht mehr. Nachdem ich dann die Transe aus- und wieder eingebaut hatte, lief er dann und das nun schon seit 3h

Danke nochmal für den/die Tip(s).

Gruß, Kuni
aileena
Gesperrt
#7 erstellt: 24. Jul 2007, 23:50
Prima, das freut einen doch zu hören. Viel Spass weiterhin damit.
kuni1
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jul 2007, 23:07
Ganz so einfach war's nun doch nicht. Hat sich herausgestellt, daß der Transistor wohl doch 'ne Macke hatte. Der funktionierte manchmal (auch längere Zeit) und dann wieder nicht mehr. Dooferweise ist das so'ne Japantype (2SD313). Den habe ich jetzt durch einen BD243 ersetzt, was das Problem nun wohl endgültig erledigt hat.

Gruß, Kuni
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Akai AA-930 Schaltplan
kuni1 am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  8 Beiträge
Receiver Akai AA 930
raphael.t am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  12 Beiträge
Akai AA-R20 restaurieren?
Flügelhornist am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  2 Beiträge
Akai AA-1010 Offsetspannung
Michael950 am 19.05.2018  –  Letzte Antwort am 19.05.2018  –  3 Beiträge
Akai AA 8000 Beleuchtung?
Amsellachen am 27.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  5 Beiträge
Akai AA-1040 Skalenbeleuchtung
kuni1 am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  23 Beiträge
Akai aa 1030 Frontbeleuchtung
hifibrötchen am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  3 Beiträge
Hilfe - AKAI AA-1030
2001stardancer am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  6 Beiträge
Akai AA 1175
schultuso am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 15.07.2015  –  7 Beiträge
AKAI AA-1150
julpas am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNanchen
  • Gesamtzahl an Themen1.449.296
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.020

Hersteller in diesem Thread Widget schließen