Kenwood KA 7010 kein Signal

+A -A
Autor
Beitrag
Heisenberg-385
Neuling
#1 erstellt: 11. Okt 2017, 21:54
Hallo miteinander,
Ich bin neu hier und habe gleich mal ne Frage.
Und zwar habe ich einen Kenwood KA 7010 Verstärker, welcher mir Probleme macht
Ich habe alle Eingänge schon versucht und auch die LS-Kanäle alle durch, aber trotzdem bekomm ich auf dem linken Kanal kein singal, lediglich ein leises Rauschen ist zu hören was mich vermuten lässt das es nicht an den Anschlüssen liegt. Verschiedene Kabel und LS habe ich schon probiert, trotzdem kommt links nichts an. Lediglich wenn ich auf direct source gehe und den klangregler somit umgehe, bekomme ich ein stereosignal. Hat noch jemand das Problem gehabt oder weis wie ich es lösen kann? Würde mich echt freuen weil es eigentlich ein guter Verstärker ist. falls Bilder oder dergleichen gewünscht sind mache ich natürlich welche.

Mit freundlichen Grüßen
Heisenberg-385
tinnitusede
Inventar
#2 erstellt: 11. Okt 2017, 22:06
Hi,

ist der Balance-Regler in Mittelstellung?, bei Direct wird auch er übergangen,
Heisenberg-385
Neuling
#3 erstellt: 12. Okt 2017, 03:29
Hallo. J Balanceregler ist in der Mitte.
highfreek
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2017, 05:39
Das hört sich nach einem typischen Kontaktproblem an, was es in dem alter leider allzu oft gibt.
Kandidaten der Fehlfunktion sind, : z.b. Tape monitor Schalter, Balance Regler, Ton defeat, u.a.,-
diese Schalter sollte man mal reinigen, mit Tuner Spray 600 oder so.
Heisenberg-385
Neuling
#5 erstellt: 12. Okt 2017, 09:00
Hallo highfreek,
Also einfach von innen die Kontakte einsprühen meinst du?
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2017, 09:02
also alles, was aktiv ist, wenn nicht auf direct source geschaltet wird. Dazu zählen auch die Regler für Bass/Höhen.
Heisenberg-385
Neuling
#7 erstellt: 12. Okt 2017, 17:12
Ok danke für den Tipp. Das Spray ist bestellt. Ich werde es dann mal testen und mich wieder melden.
Heisenberg-385
Neuling
#8 erstellt: 19. Okt 2017, 12:20
Hallo Community,

Das Spray ist da. Ich habe also gleich die Abdeckung und Frontplatte weggemacht, und erst mal mit nem kompressor den Staub ausgeblasen. Danach die poti mit Tuner 600 eingesprüht und den Verstärker mal 15 min stehen lassen. Nach dem Zusammenbau hat sich leider nix geändert. Ohne source direct bleibt der linke Kanal ohne singal. Hat jemand noch ne Idee was es sein könnte?
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 19. Okt 2017, 16:38
Hi, ganz wichtig ist der Schalter/Drucktaste, mit dem zwischen direct u. normal umschaltest.

Hans
Broesel02
Inventar
#10 erstellt: 20. Okt 2017, 06:29
Das Musiksignal läuft zwar auch über irgendwelche Potis aber im wesentlichen über Schalterchen. Wenn die Potis ein Kontaktproblem hätten würdest du beim Drehen am Potio ein Kratzen oder Kruschteln im Lautsprecher hören können. Du kannst die Potis zwar mit deinem Spray einsprühen,- aber es daher wird an der Kontaktsituation selber nichts ändern. Es besteht eher die Gefahr das du die Potis mit dem Spray schädigst. Aber in die Schalter wird von dem Wundermittel nichts heinkommen. Denn diese Schalter sind oft gekapselt und zum Teil sehr klein, so daß von dem Wunder- Kontaktmittel eben nichts eindringen kann.
Einen Schaltplan zu genau diesem Verstärker kann ich leider nicht finden. Trotzdem würde ich nach meiner Erfahrung mit anderen Kenwood Verstärkern der gleichen Baujahre zuerst nach den ganzen Schaltern, Umschaltern und - wenn vorhanden - Umschaltrelais schauen.
Einige Schalter kann man reinigen. Aber bitte nicht mit Spray, damit machst du eher etwas kaputt. Einige Micro- Schalter muß man halt tauschen,- oder du hast Uhrmacher- Fähigkeiten. Dann kannst du die auch reinigen. Wenn es Relais im Signalweg gibt gilt das genauso: Beste Option ersetzen, sonst neu aufpolieren.
Du solltest außerdem die Steckverbindungen der Kabel alle einmal abziehen und wieder aufstecken. Auch die Stecker und Buchsen können durch Alterung Kontaktpest bekommen. Reinigen und mit Säureschutzfett versiegeln wäre da mein Weg.

Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg bei der Reparatur.

Richard
Sonic_Excellence
Stammgast
#11 erstellt: 21. Okt 2017, 14:39
Hallo,

wie verhält es sich denn mit dem Kopfhörerausgang ?

Wenn der Ton darüber ok ist, ist Richard auf der richtigen Fährte - ich würde da am ehesten auf die beiden Relais am Ausgang tippen.
Dort kannst du mal vorsichtig mit einem Schraubendreher "anklopfen".

Ist der KH auch "einseitig" liegt es vermutlich an den "Klang"Reglern bzw. Schaltern.

Schaltplan gibt es hier. Warten bis Get Manual unter dem Vorschaubild erscheint (vorher steht ...processing... da).

Gruß Leo
Broesel02
Inventar
#12 erstellt: 21. Okt 2017, 19:14
Hallo Leo,
das ist der Schaltplan vom KA 701. Der hat vom Schaltplan her leider nicht so viel mit 7010 gemeinsam.Aber vielleicht geht der Plan vom 7020?
Die Ausgangsrelais sind es wohl nicht,- sonst würde ja auch "Source Direct" nicht gehen. Ich habe eher den Schalter "Source Direct" in Verdacht. Das ist wohl einer der kleinen 4-fach Umschalter von Alps. Ein Umschalter der vier wird dabei nicht benötigt. Den kann man auf den defekten Schalter von hinten umlöten. Dann kann man immerhin wieder hören. Aber die Schalter müssen dann über kurz oder lang alle erneuert oder gereinigt werden.

Richard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KA-6004 Reparieren
-Ossi- am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  3 Beiträge
Kenwood KA-57 defekt??
torkay am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  2 Beiträge
Kenwood KA 1000 Fehlerquellen?
earl-of-gaarden am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  8 Beiträge
Kenwood KA-1500 verzerrt
-Kevin- am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  7 Beiträge
Kenwood ka-4040R
Olika am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  10 Beiträge
Kenwood KA 6100 Reperatur
Benair83 am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  11 Beiträge
Kenwood Ka-V3700 reperatur
SchranZzGesteuert am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  4 Beiträge
Kenwood KA 880SD
torch4life am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  101 Beiträge
Kenwood KA-727 Lautsprecherschutzrelais
davydow am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  4 Beiträge
Kenwood ka-7002 kein ton mehr
Noizee1 am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedblackplasticjunkie
  • Gesamtzahl an Themen1.386.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.495

Hersteller in diesem Thread Widget schließen