Kenwood KA-1500 verzerrt

+A -A
Autor
Beitrag
-Kevin-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jan 2011, 23:50
hey leute, ich habe mir einen kenwood ka-1500 verstärker gekauft, im glauben das er noch funktioniert. Naja, leider verzerrt eine seite ganz grässlich, bzw. es kommt fast kein ton aus dem lautsprecher. Beide endstufen sind in ordnung. ich habe keine ahnung an was das liegen könnte.

könnt ihr mir bitte weiterhelfen. ich will mir das schätzchen wieder flott machen.

vielen dank.

kevin.
Dino_J
Stammgast
#2 erstellt: 12. Jan 2011, 09:20

-Kevin- schrieb:
Beide endstufen sind in ordnung.


Wie hast Du das überprüft? Wenn eine Seite verzerrt, liegt das meist an einem Transistor im Signalkreis. Den musst Du nur noch finden. Mit einem Signalverfolger und dem Schaltplan sollte das möglich sein.
-Kevin-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jan 2011, 22:20
ich habe die Endstufen mit dem Mulitmeter auf Durchgang geprüft, und sie haben keinen, also sind sie noch heile.
Habe auch einen Schaltplan, nur komme ich nicht so richtig damit zurecht den Transistor zu finden.

Vielen dank für deine Hilfe.

Gruß

Kevin
-Kevin-
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 12. Jan 2011, 22:23
noch was, ich habe mal damit angefangen, mir sämtliche Transistoren zu notieren und dann stück für stück von links nach rechts zu versetzen und dazwischen immer wieder zu prüfen ob die Seite noch verzerrt. Komme ich so auf den berühmten grünen Zweig?^^


Grüße

Kevin.
PBienlein
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2011, 09:12
Hallo Kevin,


ich habe die Endstufen mit dem Mulitmeter auf Durchgang geprüft, und sie haben keinen, also sind sie noch heile.


Nun, ganz so einfach ist es häufig leider nicht. Ein Transistor kann sehrwohl defekt sein, auch wenn er keinen Kurzschluß auf einer der drei Strecken hat. In Falle eines Kurzschlußes wäre mit großer Wahrscheinlichkeit eine der beiden 3A Sicherungen geflogen.

Dein Fehlerbild läßt aber leider doch auf eine defekte Verstärkerstufe schließen. Ob es die Endstufentransistoren sind, wird sich zeigen. ACHTUNG! Dieser Verstärker verfügt über KEINE Schutzschaltung und KEIN Lautsprecherschutzrelais! Also bitte keine wertvollen Lautsprecher mehr anschließen! Dafür ist es einfach, den DC am Ausgang zu messen. Das würde ich als erstes machen:

Lautstärke auf Null, kein Eingangssignal, Multimeter auf DC stellen und an die Lautsprecheranschlüsse jeweils eines Kanals halten (ohne Kopfhörer - er unterbricht das Signal). Alles über 150 mV ist verdächtig und muß kontrolliert werden.

Danach kannst Du im defekten Kanal die Meßwerte aus dem Servicemanual abarbeiten. Geringe Abweichungen sind unproblematisch. Bei größeren muß im Umfeld peinlich genau jedes Bauteil geprüft werden.

Gruß
PBienlein
Dino_J
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2011, 09:21

-Kevin- schrieb:
noch was, ich habe mal damit angefangen, mir sämtliche Transistoren zu notieren und dann stück für stück von links nach rechts zu versetzen und dazwischen immer wieder zu prüfen ob die Seite noch verzerrt. Komme ich so auf den berühmten grünen Zweig?^^


Grüße

Kevin.


Im Zweifelsfall hast du dann 2 defekte Kanäle! Try and Error ist hier ein schlechter Berater.
-Kevin-
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Jan 2011, 14:11
danke leute, ich werde berichten wenn ich weiter bin, oder halt nicht

grüße

Kevin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KA-1500 mk2 Kaputt
Raeffi am 11.04.2017  –  Letzte Antwort am 25.04.2017  –  9 Beiträge
Kenwood KA-1500, Schaltplan gesucht!
haaaans am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  3 Beiträge
Kenwood KA-5700 Ersatzlampe
cpham am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  9 Beiträge
Kenwood KA 4000 verzerrt nach kurzer Zeit
Jünger am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  7 Beiträge
Kenwood KA-57 defekt??
torkay am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.03.2005  –  2 Beiträge
Kenwood KA-501 Kanal defekt
schojo92 am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  3 Beiträge
Kenwood KA 1000 Fehlerquellen?
earl-of-gaarden am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  8 Beiträge
Kenwood ka-4040R
Olika am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  10 Beiträge
Kenwood KA 7300 - Reparaturbedürftig
Percula747 am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  8 Beiträge
Beleuchtung Kenwood KA 9100
Micha8150 am 21.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedbrigameinfo
  • Gesamtzahl an Themen1.454.563
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.050