ROTEL RA840-BX4 Ruhestrom einstellen

+A -A
Autor
Beitrag
+dünneBerg+
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mrz 2007, 01:46
Hallo Leute!

Ich habe es geschafft diesen Vollverstärker zu reparieren

Die Endstufe lässt sich mit "DC-Offset" und "Idling" abgleichen. Offset ist kein Problem, schon geschehen. Aber kann mir jemand sagen, wie hoch der Ruhestrom eingestellt und wo er gemessen wird? Po Kanal gibt es zwei Messpunkte.

Die Endstufe ist übrigens eine zweistufige Darlington Schaltung.


danke fürs Lesen und die vielen Tipps

Chris
armin777
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Mrz 2007, 11:40
@dünneBerg

Normalerweise wird der Ruhestrom (meist mit BIAS oder IDLING bezeichnet) über zwei Meßpunkte (früher meist Wire-Wrap-Stifte) auf einen vom Hersteller vorgegebenen Wert (zwischen 2 und 30 mV) eingestellt. Dies ist der gemittelte Arbeitspunkt der Endstufentransistoren.

Hat man nun keine Unterlagen und keine Vorstellung wie hoch einzustellen ist, bin ich bisher immer so vorgegangen:

beide Trimmerpotis auf Linksanschlag (also Ruhestrom "0"), dann langsam, erst einen, dann den anderen Kanal, hochdrehen bis der Zeiger der Stromaufnahme (ich schaue stets auf die Stromanzeige des Trenntrafos!) anfängt zu steigen. Genau dort lasse ich das Poti stehen. Zur Kontrolle ganz leise Widergabe anhören: es darf nicht hörbar verzerren! Diese Gefahr besteht, wenn der Ruhestrom zu niedrig ist. Die meisten Endstufen sind jedoch weitgehend unempfindlich dagegen.

Grundsätzlich: lieber zu niedrig als zu hoch einstellen! Bei zu hoher Ruhestromeinstellung heizen die Endstufen sinnlos jede Menge Wärme in den Raum, viele Endstufen neigen dann zum Schwingen!

Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 12. Mrz 2007, 11:42 bearbeitet]
+dünneBerg+
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mrz 2007, 21:50
Hallo armin777.

Vielen Dank für die Antwort!
Ich habe leider versäumt nochmals ins Forum zu schauen und lese daher erst heute deinen tollen Tipp

Zwischenzeitlich bin ich an ein RA-840(ohne BX)Service Manual gekommen. Die Endstufe der "Urversion" schien mir gleich aufgebaut, zumindest waren die gleichen Transistoren in gleicher Grundschaltung verbaut.

Im Manual ist ein Wert von 4,4mV angegeben, eingestellt und läuft!

Danke nochmals und viele Grüße

Chris (der doch lieber mit Röhre hört )
Kornsaenger
Gesperrt
#4 erstellt: 18. Aug 2008, 14:03
kann mir auhc mal jmd erklären wie das bei einem technics su-v650 funzt? hab das gefühl der müsste mal neu eingestellt werden. hab aber nur nen polytest (DDR)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ruhestrom Einstellen ?
notengewirr am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  36 Beiträge
Micromega Microamp Ruhestrom einstellen
elbanditti am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  12 Beiträge
Ruhestrom einstellen bei Transen
VacuumTube am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  6 Beiträge
Ruhestrom einstellen m 5090
bindawernoch am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  5 Beiträge
Pioneer SX750 - Ruhestrom einstellen
schrauber71 am 24.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  4 Beiträge
Bose 1801 Ruhestrom einstellen
limitedamp am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  2 Beiträge
Universum Verstärker V3297 Ruhestrom einstellen
sky55 am 16.10.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2013  –  4 Beiträge
JVC JA-S8 Ruhestrom einstellen
anderl1968 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  4 Beiträge
DUAL CV 60 Ruhestrom einstellen ?
Bügelbrett* am 10.02.2018  –  Letzte Antwort am 15.02.2018  –  5 Beiträge
Rotel RA 812 Offset einstellen
painkiller007 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied#Leonidas
  • Gesamtzahl an Themen1.449.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.587.695

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen