Rechts kein Sound bei Technics SU-V4A

+A -A
Autor
Beitrag
haggy223
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Feb 2009, 10:21
Hallo alle zusammen
Binn neu im Forum und hoffe alles richtig zu machen.

Nachdem mir mein geliebter Pioneer Reciver kaputt gegangen ist, musste ein neuer Verstärker her.
Da hat mein Vater das hier auf dem Flohmarkt gefunden:
Klick (Meiner ist halt nur Schwarz)
Also zuhause angekommen musste ich ihn dierekt mal ausbrobieren, mit ernüchternden Ergebnis.
Hab rechts keinen Ton und musste also erstmal alle Lautsprecher links anschließen.
Was ja auch nicht grad gesund ist.

Weiß jemand von euch vielleicht was defekt sein könnte?


Gruß

Hier noch nen Bild.
http://s10b.directupload.net/file/d/1713/ke4syejo_jpg.htm


Edit:
Mir ist grad aufgefallen, dass ich das Thema in der falschen Kategorie erstellt habe.
Sorry, kanns ein Admin vielleicht richten.
Wird nichmer vorkommen.


[Beitrag von haggy223 am 22. Feb 2009, 10:30 bearbeitet]
detegg
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2009, 13:32
Moin und willkommen im Forum!

schönes Gerät von 1980 - hatte ich auch mal.

Der Record- bzw. Inputschalter könnten im besten Falle der casus cnactus sein. Einige dutzendmal bewegen und/oder mit Kontakt WL spülen, evtl. vorher Kontakt 61 zum Lösen der Verschmutzungen. Die Schalter liegen hinten auf der Platine und werden über Bowdenzüge betätigt, kommt man gut dran.

Im schlimmsten Falle ist der Endstufen-Hybrid defekt.

Gruß
Detlef


[Beitrag von detegg am 22. Feb 2009, 16:36 bearbeitet]
haggy223
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Feb 2009, 15:25
Danke für die schnelle Antwort Detlef.
Und das am Karneval. RESPEKT

Binn leider ein bischen unerfahren damit.
Kann mann das auch für doofe erklären.
Habs schon verstanden aber nur teilweise.

Werde es mal versuchen.
DANKE


Gruß Dennis
detegg
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2009, 15:48
... aufschrauben und reingucken

Diese Kontaktprobleme treten bei fast allen Klassikern auf. Die Forensuche mit "poti reinigen", Schalter reinigen" etc. erschlägt Dich mit Ergebnissen.
Aber bitte keine aggressiven Kontaktsprays ala WL-40, Kontakt 60 oder ähnliche aus dem Car-Bereich verwenden.

Auf den nicht gekappselten Schalterkontakten setzt sich Siff ab, sie können korrodieren/oxydieren. Geeignetes Spray in die Öffnungen der Schalter sprühen, den Schalter häufiger betätigen, löst den Dreck - dann mit Kontakt WL ausspülen (verdunstet ohne Rückstande).

Wenn eine Endstufe (schwarzer Klotz mit vielen Beinchen auf Kühlkörper montiert, Typ STKxxxx) defekt ist, hast Du ein Problem - aber auch dafür gibt es Lösungen.

... die Pappnase bleibt zu Hause - es regnet!

Gruß
Detlef
haggy223
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Feb 2009, 16:04
Ich bleib uch zu hause und
quele den Subwoofer

Heute darf mann's ja

Werde dann heute Abend meine Erfolge posten
DANKE


Gruß Dennis
haggy223
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Feb 2009, 23:27
Sorry binn noch nicht dazu gekommen

Werde es vielleicht morgen in Angrif nehmen


Gruß Dennis
detegg
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2009, 00:50
... nur keinen Stress!
haggy223
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Mai 2009, 03:28
Hallo

Gestern Abend ist was nicht so tolles passiert.
Ich hab auf ner Feier ein bischen Musik machen wollen.
Hab dann meine Anlage dorthin geschleppt und aufgebaut.
Ich hab als erstes meinen Verstärker an die alte
Kabeltrommel angeschlossen (zum glück noch keine
weiteren Gerätewie z.B. meinen Laptop) bis hierhin
gabs mit der Kabeltrommel noch nie Probleme.

Ich hab denn den Verstärker eingeschaltet und plötzlich
kommt neben dem Lüfter rauch aus dem Verstärker.
Also genau da wo die Alukühlkörper sind.
Ich vermute mal, dass mir die Endstufe durchgebrannt ist.
Anscheinend war die kabeltrommel defekt. Denn die anderen Geräte liefen perfekt (natürlich nicht an der Trommel)
Und der trafo wo ich den Lüfter dran hatte ist an der Trommel auch putt gegangen.

Also konnte es nur wegen uberlast sein, denke ich.
Zu hause hab ich den dann mal angeschlossen und an gemacht.
Normalerweise kommt zeitversetzt immer ein klacken wenn
mann den an macht und danach kommt dann der Ton.

Ist ja bei vielen Verstärker so.
Als ich den aber dann getestet hatte,
war dieses klacken viel leisen und nach dem zweiten mal an
machen kahm da gar kein Geräuch mehr.
Hab auch mal testweise einen alten Lautsprecher und
meinen laptop angeschlossen und was abspielen lassen.
Aber es kahm kein Ton aus dem LS und am Display bewegte
sich auch der Pegel nicht.

Was sagt ihr dazu? Ist das gute alte Gerät noch zu retten?
Das ist ein guter Verstärker. Mein bester bis jetzt.
Ich binn bereit viel zeit und einiges an Geld zu investieren
damit der wieder läuft.
Meint ihr es ist wirklich die Endstufe die da defekt ist?


Gruß Dennis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SU-V4A
Dave-D am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  9 Beiträge
Technics SU V4A defekt
Muh! am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  13 Beiträge
Technics SU-V4A
Middleman am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  24 Beiträge
Technics SU-V4A, Hybridentsufe
highfreek am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  22 Beiträge
Technics SU-V4A anscheinend defekt
Moonlight3 am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  12 Beiträge
Technics SU-V4A - RESTAURIERUNG - Unterschiede bei STKs?
AnthonyP am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  32 Beiträge
Technics SU-V4A Offset am Ausgang
Muh! am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  2 Beiträge
Technics SU-V4A - Umbau auf andere Endstufe
yannick~ am 03.12.2017  –  Letzte Antwort am 31.12.2017  –  10 Beiträge
SU V4A wackler
Muh! am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  6 Beiträge
Technics SU 7700K Probleme
andyz2911 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.111 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedMelvin_Klein
  • Gesamtzahl an Themen1.452.037
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.627.546

Hersteller in diesem Thread Widget schließen