pioneer sa 9900,reparatur

+A -A
Autor
Beitrag
Audio_Mike
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2009, 15:47
Hallo,

Wer repariert mir mir meinen Pioneer SA 9900. Das gerät verursacht periodisch kratzgeräusche über beide Lautsprecher.
Einfach total nervig. Habe das gerät schon mal zur reparatur hier in Frankfurt gehabt. Nach vier Wochen zurückgekriegt, fehler wäre behoben, dem war leider nicht so. das ganze nervt mich total. Bin fast schon soweit das Gerät wieder zu veräussern, auf der anderen seite ist es einfach ein phantastisch klingendes gerät, das seinesgleichen sucht (wenn nur nicht immer wieder dieses fürchterliche kratzen autrete).

Was meint ihr? Am besten rüsselschorf kontaktieren? Oder hat irgend jemand irgendwelche tips?

Für eure input wäre ich sehr dankbar.

Gruß und schönen Sonntag noch.

Mike
chessmichi
Stammgast
#2 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:20
hi

dort wird mein pioneer sa 8800 in der nächsten zeit wieder "flott" gemacht.
ich glaube das ein endstufentransistor die grätsche gamacht hat(bei höheren pegeln verzerrt der rechte kanal).

gruss
micha
Jeremy
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:37
Würde ganz klar Helmut Thomas/ruesselschorf kontaktieren -was wills'te mit nem relativ unbekannten Reparaturladen in Reutlingen?
Einen besseren Fachmann für einen SA-9900 gibt's doch einfach nicht - er bietet sie (wie ja auch den 'kleineren' SA-9500), ohnehin immer mal wieder im 'Sahnestück-Topzustand' an.

Hattest Du Deinen 9900er bei 'Die Röhre' in Sachenhausen zur Reparatur?

BG
Bernhard
Audio_Mike
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:00
Hallo Bernhard,

Habe Dir eine Pm geschickt.

Gruß Mike
Audio_Mike
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mrz 2009, 17:04
Hallo Bernhard,

Hoffe Du hast die PM gekriegt. Falls nicht. Nochmal in kürze.
Ja, hatte das Gerät bei DIE RÖHRE, habens leider nicht hingekriegt.

Gruss Mike
chessmichi
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mrz 2009, 18:50

Jeremy schrieb:
Würde ganz klar Helmut Thomas/ruesselschorf kontaktieren -was wills'te mit nem relativ unbekannten Reparaturladen in Reutlingen?
Einen besseren Fachmann für einen SA-9900 gibt's doch einfach nicht - er bietet sie (wie ja auch den 'kleineren' SA-9500), ohnehin immer mal wieder im 'Sahnestück-Topzustand' an.

Hattest Du Deinen 9900er bei 'Die Röhre' in Sachenhausen zur Reparatur?

BG
Bernhard



hi

pardon - der "unbekannte laden" ist der service von panasonic und co.
jedenfalls schicken einen viele hersteller zum "unbekannten".

gruss
micha


[Beitrag von chessmichi am 08. Mrz 2009, 19:04 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#7 erstellt: 08. Mrz 2009, 20:01
Hallo Mike,

alles klar

Hallo Micha,

die Sache ist schon via Postmail abgeklärt - der Pio. geht zu Helmut.

BG
Bernhard
Siamac
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2009, 21:46

chessmichi schrieb:

hi

pardon - der "unbekannte laden" ist der service von panasonic und co.
jedenfalls schicken einen viele hersteller zum "unbekannten".

gruss
micha


Was willst Du mit solch einem Laden.
Die haben bestimmt keine Ahnung von Klassikern.

Ich hatte auch mein DENON TU-500 in solch einem Laden zum Tunerabgleich.
Nach 6 Wochen habe ich den unrepariert wieder abgeholt, weil die meinten, die hätten für solch ein Gerät keine Ersatzteile mehr

Ich dachte ich höre nicht richtig. Der Helmut Thomas macht sowas in 4 Minuten "ambulant".

Meinen SA-9900 hat er prima repariert. Hatte übrigens die gleiche Symptome.

Er ist ja Spezialist für Pioneer + Marantz.



[Beitrag von Siamac am 08. Mrz 2009, 21:49 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#9 erstellt: 08. Mrz 2009, 22:10
Helmut ist eine gute Adresse für dein Gerät , er hat vor kurzem mein Pioneer QS 9900 komplett überholt .
Vileicht hat Helmut ja ein schönes Foto von meinem Pio in seiner Werkstatt übrig
Siamac
Inventar
#10 erstellt: 08. Mrz 2009, 22:25
Was ist ein QS-9900 ?

Du meinst bestimmt QX-9900.

Hier mein SA-9900, der vom Helmut perfekt überholt wurde.



[Beitrag von Siamac am 08. Mrz 2009, 22:28 bearbeitet]
hifibrötchen
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:11
Oh ein Tippfehler

Selbstverständlich muss es Pioneer QX-9900 heißen

Vielen Dank Sia-macintosh für den diskreten Hinweis
Siamac
Inventar
#12 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:25
Sorry, daß nächste mal etwas diskreter per PM

C.I.A.mac

classic.franky
Inventar
#13 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:52
was ist vom SA-9900 zu halten [kenne SA-9800/8800]?
ruesselschorf
Inventar
#14 erstellt: 09. Mrz 2009, 00:16

classic.franky schrieb:
was ist vom SA-9900 zu halten [kenne SA-9800/8800]?


...sehr viel! Der SA-9900 ist sowas wie die AMG Version des SA-9500 seehr wertig verarbeitet. Mit 2x120Watt war er seinerzeit der größte Pioneer Vollverstärker, in den 70ern haben wir damit Diskotheken beschallt - Wir hatten ja nichts, damals
Etwas fummelig sind allerdings die eigenartigen LS Anschlußklemmen...
Im Vergleich zum direkten Nachfolger SA-9800 mit seinem 'Non-switching' Konzept mit neuen, sehr schnellen Ringemitter-Transistoren ist der SA-9900 eher 'old school' - ob man einen Unterschied hört wage ich nicht zu beurteilen, denn über 12.000Hz machen meine alten Holzohren dicht


@hifibrötchen
tut mir leid Dein Qx-9900 ist leider schon verpackt, ich schick Dir das Gerät die Woche zu - ich hoffe Du kannst damit leben!

Gruß, Helmut
Kim_O'
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Mrz 2009, 02:29
Der SA 9900 steht auf jeden Fall auf meiner
"Haben Liste"

Möge er auch etwas schlicht daherkommen, ich finde dieses
Design richtig ansprechend.
Siamac
Inventar
#16 erstellt: 09. Mrz 2009, 07:21

ruesselschorf schrieb:

Etwas fummelig sind allerdings die eigenartigen LS Anschlußklemmen...


Gruß, Helmut


Deshalb hatte Helmut diese Lösung

Kim_O'
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Mrz 2009, 08:44
Passt optisch zwar gar nicht, aber
wesentlich praktischer als das Original.
Gibts die Klemmen nicht in Schwarz?
chessmichi
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2009, 10:16

Siamac schrieb:

chessmichi schrieb:

hi

pardon - der "unbekannte laden" ist der service von panasonic und co.
jedenfalls schicken einen viele hersteller zum "unbekannten".

gruss
micha


Was willst Du mit solch einem Laden.
Die haben bestimmt keine Ahnung von Klassikern.

Ich hatte auch mein DENON TU-500 in solch einem Laden zum Tunerabgleich.
Nach 6 Wochen habe ich den unrepariert wieder abgeholt, weil die meinten, die hätten für solch ein Gerät keine Ersatzteile mehrimages/smilies/insane.gif

Ich dachte ich höre nicht richtig. Der Helmut Thomas macht sowas in 4 Minuten "ambulant".

Meinen SA-9900 hat er prima repariert. Hatte übrigens die gleiche Symptome.

Er ist ja Spezialist für Pioneer + Marantz.

:prost



kann es sein das du ei kleinwenig unsachlich bist?
hifibrötchen
Inventar
#19 erstellt: 09. Mrz 2009, 11:01

Siamac schrieb:

ruesselschorf schrieb:

Etwas fummelig sind allerdings die eigenartigen LS Anschlußklemmen...


Gruß, Helmut


Deshalb hatte Helmut diese Lösung




Finde ich gut
Curd
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Mrz 2009, 13:07

Kim_O' schrieb:
Gibts die Klemmen nicht in Schwarz?


Doch.



Sorry - Spässchen

Schwarze Polklemmen gibt es freilich auch:



Gab es für diesen Verstärker auch eine Holzhütte?
Mir war so als ob jemand ein Bild eines solchen Amps eingestellt hatte?

Kim_O'
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Mrz 2009, 13:15
Woodcase wäre natürlich der Oberknaller
Nur, wie wird das befestigt
classic.franky
Inventar
#22 erstellt: 09. Mrz 2009, 14:13

Curd schrieb:
...Gab es für diesen Verstärker auch eine Holzhütte?
Mir war so als ob jemand ein Bild eines solchen Amps eingestellt hatte?

:prost


jep, hatte ich auch mal gesehen im amiland
Curd
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Mrz 2009, 14:21
Hallo,

ich glaubte das war hier im Forum? War aber ausnahmsweise nicht von Siamac - vielleicht war das Model auch eine Nr. kleiner? Aber definitiv waren da die Seiten ausgespart... bestimmt wird sich Siamac auch daran erinnern.... kann es gerade nicht in der SuFu finden...

EDIT:
War wohl auch eine Anfertigung....


[Beitrag von Curd am 09. Mrz 2009, 14:22 bearbeitet]
Audio_Mike
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:26

Curd schrieb:
Hallo,

ich glaubte das war hier im Forum? ....


Ja, das war hier, den Beitrag finde ich jetzt grad nicht, aber hier ist der Link: http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-12958.html

Gruß,
Mike
P.S. Das Woodcase gehört mir
Curd
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:44
Hallo,
genau - hat der Mann das auch noch als Avatar ...

sieht Sahne aus!





Audio_Mike
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Mrz 2009, 17:49
Hallo, Kim

Befestigt wird das durch die Schraben der Fuße.

Gruss Mike
Siamac
Inventar
#27 erstellt: 09. Mrz 2009, 18:32
Hier das Katalogbild:

Kim_O'
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Mrz 2009, 23:54
Sieht einfach genial aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SA-9900 Reparatur
*Speedy71* am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  13 Beiträge
Pioneer SA 8800 Entsorgen oder Reparatur?
kmunet am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  5 Beiträge
SA 9900 Vorverstärkerteil geht nicht
Dr._P. am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  2 Beiträge
Pioneer SA 700 Reparatur Transistoren?
hein_troedel am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  9 Beiträge
Suche faire Reparatur für Pioneer SA 508
Bluesfreak am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  3 Beiträge
Pioneer A-91D Reparatur.
tommy_77_munich am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  3 Beiträge
Pioneer sx-5570 Reparatur ?
woyzeck am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  9 Beiträge
Reparatur hilfe Pioneer SA-800
einermehr am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  18 Beiträge
Receiver Pioneer sx550 Reparatur
scaleslot am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  14 Beiträge
suche erfahrenen Techniker für Pioneer SA 9800
Ededede am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2018  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.582 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedAyvaz58
  • Gesamtzahl an Themen1.456.342
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.704.844