SANSUI G-301 brummt nur im rechten Kanal

+A -A
Autor
Beitrag
sschall
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mai 2009, 10:24
Tach zusammen,
mein kleiner Sansui gibt auf dem rechten Kanal nur ein leichtes Brummen wieder, wohingegen der linke einwandfrei spielt. Was könnte die Ursache sein und wie kostenträchtig ihre Beseitigung?
M.Schopf
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mai 2009, 11:58
Das kann an mehreren Dingen liegen, ist aber nicht das richtige Forum dafür! > Sollte in Reparatur sein...

1. Ein Siebelko könnte einen Hau haben
2. Wenn vorhanden einer der Lautsprecherrelais Kontakte könnte oxidiert sein (eher unwahrscheinlich). Ist ein meist schleichender Prozess...
3. Brummen spricht aber eher für den Siebelko. Kleinere Kondensatoren machen eher unregelmäßiges klicken.
4. Potis sind defekt oder verstaubt (auch unwahrscheinlich). Das ist meistens ein schleichender Prozess, der langsam anfängt und stetig mehr wird!

> Vertausche mal die Siebelkos und gucke ob es dann auf dem Linken Kanal ist

Kosten?
Selbst ist der Mann / die Frau!


[Beitrag von M.Schopf am 01. Mai 2009, 12:04 bearbeitet]
sschall
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mai 2009, 16:13
Hallo,
die Skalenbeleuchtung beim 301 ist so gut wie nicht vorhanden.Ist die normal so schwach? Ich habe nur zwei Birnchen im Innern entdecken können, eines ganz rechts am Rand der Skala, eines mittig zwischen den beiden Anzeigeinstrumenten. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß diese beiden Birnchen die ganze Skala illuminieren sollen? Weiß jemand diesbezüglich Genaueres oder hat sogar ein Bild von einem eingeschalteten G-301?
cmoss
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2009, 18:11
Tritt das Brummen auch bei kurzgeschlossenen Eingängen auf?
sschall
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mai 2009, 18:35
Ist etwas peinlich, aber wie schließt man Eingänge kurz?
M.Schopf
Stammgast
#6 erstellt: 13. Mai 2009, 01:02
Naja, halte doch mal die beiden Stecker des Inputs einer für links und einer für rechts an einander, so das Metall auf Metall kommt
AndreasTV
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Mai 2009, 06:32

M.Schopf schrieb:
Naja, halte doch mal die beiden Stecker des Inputs einer für links und einer für rechts an einander, so das Metall auf Metall kommt


Guten Morgen ;-).
Das könnte jetzt aber auch derart fehlinterpretiert werden als Das der TO die beiden Seelen der Anschlüsse direkt miteinander verbindet und so eine richtige "Schleife" erzeugt .
Einfacher wäre Es doch zu schreiben ->
Die Eingänge (Innenleiter der Eingangsbuchsen / - stecker) auf kürzest möglichem Wege mit Masse (Aussen an der Eingangsbuchse) verbinden = Kürzer geht´s fast nicht .

MfG

Andreas
M.Schopf
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2009, 08:38
Hm, richtg. Um 3 Uhr in der Nacht sollte ich keine Ratschläge mehr schreiben...
AndreasTV
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Mai 2009, 08:48

M.Schopf schrieb:
Hm, richtg. Um 3 Uhr in der Nacht sollte ich keine Ratschläge mehr schreiben... :KR


Moin moin .
Och - so hart würde ich Das nun nicht sehen - aber nachdem ich schon Privat so einige "Sächelchen" erlebt habe ... .
Derjenige welcher etwas Kenntniss von der Materie hat wird Das schon richtig verstanden haben ; wollte jetzt auch nicht "Klugscheißerei" betreiben .
Warten Wir mal ab ob´s nachher noch brummt ...

MfG

Andreas
cmoss
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2009, 13:07
.... und was sieht man, der S Schall gibt keinen Laut von sich und läßt uns blöd sterben, wo wir doch vor Neugier brennen .......

Claus
AndreasTV
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Mai 2009, 14:58

cmoss schrieb:
.... und was sieht man, der S Schall gibt keinen Laut von sich und läßt uns blöd sterben, wo wir doch vor Neugier brennen .......

Claus


... oder irgendwas ist / war so kurzgeschlossen das Es Rauchzeichen gab .
Nein - ich denke der TO wird sich schon noch melden .

MfG

Andreas
stone99
Neuling
#12 erstellt: 16. Mai 2009, 02:16
Rechte Endstufe durch !!!
sschall
Stammgast
#13 erstellt: 27. Mai 2009, 17:48
Hallöchen,
zunächst einen dicken Schmatzer für Euer Engagement, wirklich echt klasse! Aber für bestimmte Sachen bin ich einfach zu untalentiert, und so habe ich das Gerät einem technisch versierteren Menschen zur Reparatur übergeben, ihm dabei natürlich Eure Vermutungen und Tips gleich mitgegeben. Bin gespannt, was nun herauskommt!
Nochmals Dank an alle
sschall
Stammgast
#14 erstellt: 11. Aug 2009, 20:28
Hallo,
habe seit heute meinen Sansui G 301 wieder - repariert. Nun spielt er wieder so, wie er soll und muß - einfach umwerfend.Schon erstaunlich, was aus solch einem Kistchen an Klangzauber herauskommt.
Nochmals Dank an alle, die mich beraten haben.
cmoss
Inventar
#15 erstellt: 12. Aug 2009, 13:11
Hallo Siegfried,

danke für das - positive - Feedback, das kriegt man ja nicht alle Tage, und noch viel Freude mit dem Sansui!!

Gruß
Claus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sansui 771 brummt auf rechtem Kanal - Tipps?
S.P.S. am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  9 Beiträge
Sansui AU-719 brummt
herr_bieber am 28.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  2 Beiträge
Sansui seven - brummt, und tschüs
mawilty am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  3 Beiträge
sansui r5 linker kanal tot?
drroman am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  68 Beiträge
Sansui 20.000 nur ein Kanal
fritzbert am 10.01.2019  –  Letzte Antwort am 11.01.2019  –  12 Beiträge
Sansui G-901: Mikrofoneingang rauscht.
pontifex2 am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  6 Beiträge
Marantz 2226B rechter Kanal brummt
Smilypitt am 04.06.2017  –  Letzte Antwort am 05.06.2017  –  6 Beiträge
Sansui G-801 Kratzen, linker Kanal fast weg usw.
Indigo am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  3 Beiträge
Problem mit Sansui AU 919 - Phono brummt
el-zahni am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  8 Beiträge
Kratzen im rechten Kanal
I.Rolfs am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedculti231
  • Gesamtzahl an Themen1.453.858
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.735

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen