Musical Fidelity Preamp MVT Phonoeingang

+A -A
Autor
Beitrag
punklug
Neuling
#1 erstellt: 15. Mai 2009, 07:25
Hallo zusammen,

habe seit einiger Zeit o.g. Gerät in meiner Kette und bin mit dem Gerät klanglich sehr zufrieden. Jetzt will ich nach langen Jahren wieder meinen Plattenspieler anschmeißen, der MVT soll wohl einen sehr gut klingenden Phono Eingang haben. Leider habe ich keine Bedienungsanleitung und weiß nichts mit den zusätzlichen Cinch Buchsen mit der Bezeichnung "Phono Loading" anzufangen....... kann mir da jemand weiterhelfen?


Gruß punklug
http://s7b.directupload.net/file/d/1795/kpqpsraw_jpg.htm


[Beitrag von punklug am 15. Mai 2009, 07:25 bearbeitet]
cmoss
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2009, 13:57
Hallo,

wie wäre es einfach mit einem Versuch? Kann ja nichts kaputt gehen. Einfach den Plattenspieler anstecken, wenns am MM extrem leise ist, dann wirds wohl ein MC-System sein ....
Gruß
Claus
hf500
Moderator
#3 erstellt: 15. Mai 2009, 17:13
Moin,
auf MC Load kommen Stecker mit den fuer den Tonabnehmer passenden Abschlusswiderstand im Bereich von etwa 10 bis 100 Ohm.
Der MM Load Stecker bekommt die fuer den jeweiligen Tonabnehmer passenden Parallelkondensatoren (um 47-220pF, abhaengig vom Kabel).

Beide Massnahmen sorgen dafuer, dass der TA die Eigenschaften bekommt, die sich sein Konstrukteur dafuer ausgedacht hat.

Verstaerker, die eine solche Feinabstimmung nicht bieten, haben fuer die jeweiligen Eingaenge typische Werte, mit denen die meisten TA gut zurechtkommen.

73
Peter
punklug
Neuling
#4 erstellt: 18. Mai 2009, 08:40
Hallo Peter u. Claus,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten, welchen Eingang ich für welches Sytem nehmen sollte ist mir eigentlich schon klar. Bislang kannte ich aber nur Phonoeingänge die mit Umschaltern versehen waren, um die Kapazität oder den Widerstand anpassen zu können.
@ Peter:
Da es sich bei den "Loading" Kontakten um Cinch Buchsen handelt, die ja 2-polig sind, ist mir unklar an welche Pole ich die Widerstände bzw. Kondensatoren anschließen muß. Fällt Dir dazu etwas ein?

Gruß
punklug
hf500
Moderator
#5 erstellt: 18. Mai 2009, 20:00
Moin,
das ergibt sich doch von selbst.
Der Stecker hat zwei Anschluesse, die Kondensatoren bzw. Widerstaende haben auch zwei...

Du musst also nur steckbare Kondensatoren bzw. Widerstaende bauen ;-)

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
musical fidelity trafo kaputt?
restek123 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  3 Beiträge
Verzerrung Musical Fidelity A1-X
Neuuling am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  5 Beiträge
Musical Fidelity A2 Vollverstärker Reparatur
martmey am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  3 Beiträge
Musical Fidelity A1x (A1-X) Kanalwahlschalter
a1x am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
Musical Fidelity A2 Sicherungen fliegen raus
henfuh am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  6 Beiträge
Musical Fidelity Avalon 1 Kanal abgeraucht
roccodemauro am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  6 Beiträge
Musical Fidelity b1 Transistoren werden sofort heiß
Michl237 am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  9 Beiträge
S: Röhren für Musical Fidelity Pan CD Spieler
liesekarl am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  5 Beiträge
Schaltpan für Musical Fidelity A 100 dringend gesucht
Dualino am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  5 Beiträge
MUSICAL FIDELITY A1 Eingangswahlschalter/Input-Selector/Quellwahlschalter - woher?
merlot5nils am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.069 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedmarlenis_
  • Gesamtzahl an Themen1.461.111
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.786.353

Hersteller in diesem Thread Widget schließen