Revox Nextel reinigen

+A -A
Autor
Beitrag
tede
Inventar
#1 erstellt: 18. Jun 2009, 20:45
Hallo,

ich habe ein Revox B77 Tonbandgerät und einen B760 Tuner.
Beide Geräte mochte ich einer Grundreinigung unterziehen, habe jedoch bedenken dass ich die Nextel Oberflächen dabei beschädige und die Geräte nachher schlimmer aussehen als jetzt.

Hat hier jemand Tipp's oder anleitungen zum reinigen der Oberflächen ?

Grüße
Thomas
sayphong
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Jun 2009, 09:28
Hallo tede,

womit mn das reinigt kann ich nicht sagen, aber entfernen kann man es mit Spiritus, also auf keinen Fall Petrolprodukte benutzen. Könnte mir aber nicht vorstellen dass, wenn es anfängt zu kleben, noch zu retten ist.

sayphong
Sankenpi
Gesperrt
#3 erstellt: 20. Jun 2009, 21:22
Da gibt es nichts mehr zu retten.
Allerdings kann man wohl das Nextel erneuern - wenn ich nicht irre, kostet das so in etwa 70,-/80,- Euro je Gerät. Ich habe das bei einem Duo B750/760 auch noch vor.
cmoss
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2009, 10:53
Hallo.

diemachen das auch.

Gruß
Claus
Sankenpi
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Jun 2009, 11:49
Das kommt ja denn mal hin - die übernehmen noch den Auseinander-/Zusammenbau.

Also sollte der Lackierer das dann entsprechend günstiger machen.
Sankenpi
Gesperrt
#6 erstellt: 21. Jun 2009, 15:48
tede
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2009, 06:32
Hallo,

vielen Dank für die Vorschläge,

da wird wohl nichts andere helfen (wenn's gut werden soll) wie neu Lackieren-Beschichten. Denn auch bei vorsichtigstem Vorgehen sieht das nacher übler aus als vorher.


Grüße
Thomas
Sankenpi
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Jun 2009, 13:17
Darauf läuft es hinaus. Ich hatte meine Bemühungen auch schon vor langer Zeit eingestellt.
hifi-collector
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jun 2009, 14:31
Pack mal das Gehäuse der B77 bzw. die Seitenteile des B760 in die Spülmaschine. Das wirkt Wunder. Pass aber dabei auf, dass das Gehäuse bzw. die Seitenteile in der Spülmaschine frei liegen und nichts berühren. Nach dem Spülen ist das Nextel nicht mehr klebrig und sauber. Der Trick funktioniert aber nur bei Nextel auf Kunststoff, nicht bei Nextel auf Alu. Da kann sich die Beschichtung lösen. So habe ich schon einige B77 Gehäuse und B-Serien Seitenteile gewaschen.

Gruß, Andreas
Sankenpi
Gesperrt
#10 erstellt: 27. Jun 2009, 15:58
Gute Idee - man kann ja nichts mehr falsch machen. Zum Schluß steht dann sowieso die Lackierung an.
maktopi
Neuling
#11 erstellt: 29. Apr 2010, 13:10
Das Thema ist zwar schon älter, aber der Vollständigkeit halber möchte ich folgendes noch hinzufügen. Ich habe es per Zufall im Internet in einem Dokument für Lackierereien gefunden:

2.1 Reinigung
Praxiserfahrung hat gezeigt, daß leichte Verschmutzungen, wie z.B. Fussel, mit einem einfachen Klebeband
und abtupfen der verschmutzten Fläche entfernt werden können.
Die besten Reinigungserfolge bei stärkeren Verschmutzungen werden mit einer Bürste und flüssigen
konzentrierten oder schwach verdünnten Reinigungsmitteln erzielt.
Vor der Reinigung die Fläche stets gründlich anfeuchten. Zum Schluß mit klarem Wasser nachwaschen.
NEXTEL-Suede-Coating wird auch bei starkem Scheuern oder Bürsten nicht blank.

Staub Fingerabdrücke, leichte
Verschmutzungen, ursprünglich
wasserverdünnbare
Verschmutzungen (Marmelade,
Fruchtsäfte, usw.) --> feuchtes Tuch(fusselfrei), Schwamm, Bürste, flüssige Haushaltsreiniger (Ajax, Sofix, Der General, Salmiakgeist)

Mineralöle und- fette, tierische und pflanzliche Fette --> organische Lösungsmittel wie Alkohol, Isopropylalkohol und Reinigungsbenzine

Kugelschreiberpaste, Farbband, Kohlepapier --> mit unterschiedlichem Erfolg – am besten mit Isopropylalkohol oder Spiritus
kraazi
Neuling
#12 erstellt: 23. Aug 2018, 17:20
Hallo,

vorhin wurden von einen Tuner Revox B760 der Deckel und die Seitenteile wieder in einen annehmbaren
Zustand gebracht :

- zuerst mit Seifenlauge mit einen weichen Waschlappen schonend den Oberflächenschmutz entfernen

- mit Zellstoff von der Küchenrolle möglichst gleichmäßig dünn Glyzerin aufbringen, bis die ganze Fläche
gleichmäßig glänzt

- nach ca. 1 h Einwirkzeit mit blanken Zellstoff dezent noch einmal drüberwischen

Gegen Kratzer oder Abschabungen muß natürlich anders herangegangen werden, die angewendete
Methode funktioniert gut, wenn lediglich Schmutzablagerung und die wegdiffundierten Weichmacher
des Plastic-Lackes sich negativ ausgewirkt haben.
;) ;) ;)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox - Nextel runter, Klavierlack daruf ?
Keith-Moon am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  6 Beiträge
Revox B760
dreamsurfer1911 am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  5 Beiträge
Revox B77
Akai_65 am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  3 Beiträge
Revox B77 - Cinchbuchsen
Akai_Reference_Master am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  13 Beiträge
Revox B77 Riemen wechseln
toffeewhiskey am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  3 Beiträge
VU-Meter Revox B77
phro am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  3 Beiträge
Fernbedienung für revox B77
v.steppi am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  2 Beiträge
ReVox Tuner B760: Echos im Stereobetrieb
KFX700 am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  2 Beiträge
Revox B77 Probleme
8bitRisc am 25.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  24 Beiträge
Revox B77 überholen lassen?
Akai_Reference_Master am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 19.06.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedspirit098765
  • Gesamtzahl an Themen1.453.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.665.089

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen