Problem Universum Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
shabbel
Inventar
#1 erstellt: 05. Mrz 2010, 18:24
Ich habe ein Problem mit meinem Universum Hifi System 2500.

Da ich kein Fachmann bin, brauche ich jetzt Hilfe.

Es tritt folgendes auf: Der linke Kanal ist wesentlich leiser als der rechte. Dies ist unabhängig von Eingangsquelle, Mono/Stereo/Revers-Schaltung und Kopfhörer oder angeschlossenen Boxen.

Messung bei eingeschaltetem Gerät ergibt für alle 18 Endstufentransistoren Spannungen C-B ca. 38 Volt und B-E ca. 0,06 Volt.

Ausnahmen sind folgende Transistoren:

TR601 C-B 61,5 Volt (defekte linke Seite)

TR606 C-B 61,0 Volt (eigentlich intakte rechte Seite)

Wie finde ich jetzt heraus, welche Bauteile als Fehler in Frage kommen?

Ich hoffe, der Upload des Schaltplanes funktioniert. TR601 und TR606 sind rund markiert.

http://s3b.directupload.net/file/d/2089/bmcijwsq_jpg.htm


[Beitrag von shabbel am 05. Mrz 2010, 18:27 bearbeitet]
oldiefan1
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:52
So findest Du das leider nicht heraus. Die von Dir genannten Spannungs-Werte sind jedenfalls unverdächtig.

Man muss eingrenzen, ob der Fehler in der linken Vorstufe oder der linken Endstufe entsteht. Ausserdem kommen als Fehlerursache noch infrage: Lautstärke-Poti, Balance-Poti und Lautsprecher-Relais, sowie alle Schalterkontakte, über die das Signal läuft.

Häufig: Verschmutzte Schaltkontakte in den LS-Relais (Kopfhörer läuft auch darüber!), Lautstärkeregler. Reinigen!

Sonst: Signal von 500 Hz Sinus einspeisen und mit Multimeter (AC) oder besser: Oszilloskop jeweils gegen Masse die Ausgangsspannung der Endstufe vor den Lautsprecher-Relais messen. Müssen auf beiden Kanälen gleich sein. Wenn nicht, "vorarbeiten", um festzustellen, wo das Signal "verlorengeht". Zunächst: Signal am Eingang des Endverstärkers (an C603 /C604), usw. Das ist aber nur was für erfahrenere Reparateure.

Herzlichen Gruss,
Reinhard
detegg
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2010, 20:28
Hi,

Reinhard´s Vorschläge sind schon sehr gut.
Als erstes mit dem DVM alle Betriebsspannungen überprüfen.
Dann "stufenweise" testen. Ein Testsignal kannst Du per PC generieren und/oder auf CD kopieren und einspielen. Ein einfacher Signalverfolger für AC ist schnell gebastelt - mit einem Hilfsverstärker + Billig-LS kannst Du schon mal eine grobe Eingrenzung des Fehlers hinbekommen. Dann kommen die Feinheiten ...

Detlef
shabbel
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2010, 21:34
Abgesehen davon, daß genau dort, wo ich den Fehler vermutet hatte, gar keiner war. Die Beschriftung auf der Platine war falsch. Die beiden 60 Volt Transistoren sind komplementär. Alles korrekt.

Der Tipp mit dem Sinus Signal ist ja klasse. Werde ich in den nächsten Tagen probieren.
shabbel
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2010, 18:29
So, jetzt kommt ein Reparaturbericht.

In meiner Chaotik hatte ich zunächst ein Detail bei der Betriebsprüfung übersehen. Es gab nämlich beim Zuschalten der Klangregler auf den beiden Stereokanälen verschiedene Reaktionen. Der Fehler lag also im Bereich der Regelvorstufe.

Also erstmal ausgebaut und inspiziert. Eine Lötstelle war direkt auffällig. Wo der Lötkolben schon einmal an war, wurde die gesamte Platine nachgelötet und alle Regler und Schalter gereinigt.

Ergebnis: linker Kanal weiterhin zu leise.

Dann habe ich mit dem Multimeter gemessen und verschiedene Unstimmigkeiten festgestellt. Da keiner der Transistoren durch war, bin ich heute einkaufen gegangen und habe dann einen Satz neue Kondensatoren eingelötet.

Test nach dem Zusammenbau: Alles klar.

Ein sauberer, rund klingender Verstärker, der sowohl an alten Infinity's als auch an den Wharfedale Dovedale 3 einen sehr angenehmen Eindruck macht.

Nur eine kleine Warnung wegen der Service Anleitung:

Nicht alle Beschriftungen der Bauteile sowohl im Manual, als auch auf den Platinen sind korrekt. Manchmal sind zwei Bauteile verwechselt oder die Polung der Kondensatoren vertauscht.
oldiefan1
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2010, 20:47
Glückwunsch und Dank für die Rückmeldung!

Gruß,
Reinhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UNIVERSUM Dynamics 2500 Verstärker Kanal zu leise
roman.jakuschew am 03.11.2019  –  Letzte Antwort am 10.11.2019  –  23 Beiträge
Universum System 8000 Tapedeck
Handmaid am 10.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2017  –  11 Beiträge
220 Volt Gerät mit 230 Volt betrieben.
h-hannah am 13.11.2019  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  5 Beiträge
problem mit universum dynamics sound 2500 verstärker
bigbonki am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  33 Beiträge
Universum 2500 - Totalschaden?
Frankenheimer am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  8 Beiträge
Universum System HiFi 6000 Verstärker
Xerionius am 15.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  2 Beiträge
Universum V2315A nur Mono und ein Ausgang
aspes am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  8 Beiträge
Saba 9250 electronic linke Box wesentlich leiser als rechte
RafaelKx am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  11 Beiträge
Schaltplan Universum V3585 gesucht
Hifi-Bastler am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  5 Beiträge
Universum Stereo FT7174C Senderspeicherung
Gravy am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.450 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedJ._Lang
  • Gesamtzahl an Themen1.454.369
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.518

Hersteller in diesem Thread Widget schließen