Harman Kardon 330c zerlegen

+A -A
Autor
Beitrag
Chlophi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Mai 2007, 14:53
Hallo Experten,

ich bräucht mal wieder euren Rat!
Ich bin mittlerweile stolzer Besitzer eines HK 330c und eigentlich vollauf zufrieden mit dem Schätzchen.
Leider versteht der Ebay-Verkäufer unter sehr gutem Zustand auch Wackelkontakte, kratzende Regler und teilweise defekte Beleuchtung. Jetzt würd ich diese wahrscheinlich nicht so besonders aufwändigen (?) "Reperaturen" gerne selber in Angriff nehmen.
Als absoluter Neuling auf diesem Gebiet hab ich aber schon beim Auseinandernehmen Angst, etwas falsch zu machen und Teile zu zerstören.
So bin ich ich nicht weiter gekommen, als die Abdeckung runter zu nehmen, und die Zierleisten auf der Seite zu entfernen. nach den beiden kleinen Schrauben oben an der Frontplatte steh ich nun an...
Muss ich die Regler irgendwie abziehen um die Frontplatte abnehmen zu können?
Falls jemand ev. sogar eine Schritt für Schritt Anleitung aus dem Ärmel ziehen könnte, wär ich natürlich besonders dankbar :-)
Danke schon mal

Grüße
Chlophi
tommyknocker
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2007, 20:28
Hi,
hört sich nach normalen Kontaktproblemen an, das haben die Harmänner des öfteren. Da muss man meistens nicht viel zerlegen.
Im einfachsten Fall mit Kontaktspray (ich nehm da immer Ballistol-eigentlich ein Waffenöl) in (vorhandene) Öffnungen der Poti-/Schaltergehäuse sprühen und mehrfach betätigen. Such mal hier im Forum nach Kontaktspray bzw. kratzenden Potis. Wird hier regelmäßig beleuchtet.

PS.: Knöpfe der Potis sitzen zwar fest, sind aber meistens beherzt abzuziehen (falls da nicht noch ne Bohrung für eine kleine Inbusschraube dran ist). Schalterknöpfe stören nicht beim abnehmen.
Die Beleuchtung sollte hinter einer abschraubbaren Blende sitzen.
Chlophi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mai 2007, 03:09
Danke tommyknocker für die Antwort!

Ich hab mich schon ein bisschen hier im Forum informiert, wie man die Potis "ölt" (hab mir hierfür übrigens WD-40 besorgt, ich hoff das ist auch okay), aber ich scheitere immer noch beim Versuch, richtig an die Dinger ran zu kommen - zumindest trau ich mich nicht so ganz.
Geht es denn gar nicht die Bedieneinheit vorne abzunehmen, ohne dafür den Faden für die Sendereinstellung aushängen zu müssen? Außerdem scheinen mir die diversen Kabel zu kurz bzw. wenig flexibel zu sein, um das Vorderteil ausreichend weit weg vom Gehäuse zu bekommen, um daran herumbasteln zu können...

Vielleicht hat ja schon mal einer von euch an einem 330er oder einem größeren Receiver dieser Serie herumgeschraubt und kann mir noch ein paar genauere Tipps zur Demontage geben? Würd mich sehr freuen!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mai 2007, 10:18
Hallo Chlophi,

ich habe keine Ahnung vom Harman, aber WD 40 ist nicht geeignet!

Eines der Allzweckmittel die alles, aber nichts richtig können.

Kauf dir Kontak61 (gibt bestimmt auch eine Alternative von Teslanol)

Gibt´s beim blauen C.

Das ist unschädlich für die Kontakte, stinkt nicht so, und verölt dir nicht das ganze Gerät.

Auch als feinstes Schmiermittel für Mechanik aus Metall(Uhren, Kameras) ein hervorragendes Mittel.

Nicht mit Kontakt 60 verwechseln!

Das lässt, sofern es nicht restlos entfernt wird alles oxydieren.
(selbst die Dosen lösen sich manchmal von innen her auf!)


Gruss, Jens
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2010, 11:11
Hallo,
ich habe seit gestern so einen 330C bei mir stehen.
Läuft wunderbar soweit.
Kein großes Poti-Knistern o.ä geht noch.
Nur leider ist mir ein sehr starkes Grundrauschen aufgefallen auch beim CD-Betrieb.
Bei leisen Musikstücken stört es doch schon ein wenig,das dürfte nicht normal sein oder?
Müßte ich trotzdem die Potis reinigen lassen?
Oder liegt das an anderen Bauteilen?

Und dann ist mir ein Schalter auf der Platine aufgefallen.
Für was ist dieser da?
Hier ist ein Foto aus dem Netz.
Rechts am Rand ist der Schalter zu sehen.
http://img230.imageshack.us/img230/7742/330c2xh4.jpg


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 05. Feb 2010, 11:12 bearbeitet]
cmoss
Inventar
#6 erstellt: 05. Feb 2010, 17:30
Hallo,

nur eine kleine Warnung: KEIN BALLISTOL, KEIN WD40, KEIN KONTAKT 60, das ist alles schädlich. Ausschließlich Kontakt 61 oder Oszillin verwenden.

Gruß
Claus
Sankenpi
Gesperrt
#7 erstellt: 06. Feb 2010, 01:08
Wenn der Schalter auf 50µS steht ist für europäische Radioverhältnisse alles ok.
75µS ist für Amiland.
50µS und 75µs die Deemphasis. Im Sender werden die Höhen angehoben, da Störungen im oberen Frequenzbereich besonders gut hörbar sind. Am Receiver stellt man die passende Deemphasis ein damit die Höhen wieder gedämpft werden und der ursprüngliche Klang wiederhergestellt wird.
Chlophi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Mrz 2014, 22:35
Hallo,

noch immer läuft mein kleiner hübscher alter HarmanKardon 330C ziemlich problemlos, und noch immer bin ich sehr zufrieden mit diesem kleinen Schätzchen. Dennoch oder gerade deshalb wird's wieder mal Zeit für ein bisschen Pflege.
Eine Kontaktspraykur hat er bekommen, jetzt geht's an die defekte Beleuchtung. Die Soffiten hinter der Skala sind einfach zu wechseln, aber bei der Beleuchtung vom Einschaltknopf drohe ich zu scheitern.
Um was für eine Lampe handelt es sich dabei, wie bekommt man die raus, und v.a. wie bekommt man die neue wieder rein? Ist Löten notwendig, oder ist die nur gesteckt? Von hinten kommt man als Laie wie ich kaum ran - da wäre der Schaden vermutlich größer als der Nutzen.
Vielleicht kennt sich ja zufällig jemand mit dem Gerät sehr gut aus, oder kann anhand des Fotos weiterhelfen....
Lt. Service -Manual hat die Lampe folgende Werte: 8V, 60mA. (leider finde ich im Internet nichts zu diesen Werten)

Vielen Dank schon mal

Einschaltknopf Beleuchtung HK330C
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon 330c Restauration
Philler286 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  4 Beiträge
Harman Kardon 330c
ralle1265 am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  8 Beiträge
Harman Kardon 330c nach Lampenwechsel defekt
Chlophi am 01.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  6 Beiträge
Harman Kardon 330c - linker Kanal brummt, rechter sehr leise
phreaker07 am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  29 Beiträge
Harman Kardon Three Thirty Trafo
Gleitbahn am 07.03.2018  –  Letzte Antwort am 10.03.2018  –  7 Beiträge
Wie Beleuchtung bei HK 330c wechseln?
mcintyre am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  7 Beiträge
Harman Kardon PM660 hat "Husten"
Antek36 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  6 Beiträge
Harman Kardon 665
nostalgiker am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  3 Beiträge
Harman Kardon Pm665
E30Liebhaber am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  4 Beiträge
Reparatur Harman/kardon 730
ferdiwa am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedJavelin_IA
  • Gesamtzahl an Themen1.449.617
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.982

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen