Pioneer SX-535 Skalenzeigerbeleuchtung defekt + Lautsprecherprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
Sven1405
Stammgast
#1 erstellt: 25. Nov 2010, 17:47
Hallo,

da ich in laufe dieser Woche diesen Receiver bekommen mache ich schon mal einen Reparatur Thread auf.

Ich kann mir sicherlich vorstellen das einige Lämpchen nicht gehen. Was für Lampen werde ich brauchen?

Folgende sind wahrscheinlich kaputt Display Lampen, die Lampe in dem Zeiger der die Frequenz UKW/MW zeigt und vielleicht Stereo und Phono.

Wenn er da ist werde ich auch noch mal Bilder Zeigen.

P.S. einen Adapter von USA Stecker auf unsere Stecker habe ich schon gekauft.

Hier die Auktion:

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWNX:IT

Gruß,

Sven
Sven1405
Stammgast
#2 erstellt: 27. Nov 2010, 17:41
So er ist da folgendes funktioniert nicht:

- Lampen für Aux, Phono (hat der überhaupt diese Anzeigen?)
- Lautsprecherpaar A (nur links) (Paar B funktioniert)
- Skalenzeiger Lampe funktioniert nicht
- Der Linke Kanal ist nicht ganz da
- Phono brummt und nur Rechts geht

Ich werde dann mal den Deckel abschrauben und mal ein paar Fotos von innen zeigen.

Pioneer SX-535

Gruß,

Sven


[Beitrag von Sven1405 am 27. Nov 2010, 18:16 bearbeitet]
marais
Stammgast
#3 erstellt: 27. Nov 2010, 22:26
Den habe ich auch! Schönes Gerät! Klein aber fein!
Also die Lampen sind kein Problem. Ich glaube, das waren 8V-Lampen, ich schaue mal nach.
Da beide Kanäle auf B gehen, ist sicher nur das Relais verschmutzt. Das ist ebenfalls keine grosse Sache. Der Balanceregler muss wohl gereinigt werden, ich mache das immer mit Alkohol und Druckluft, dazu meldet sich sicher ein Profi hier. Beim Phono-Vorverstärker würde ich erstmal die Masseverbindungen prüfen. Diese Verstärker sind sehr robust, ich kann mir nicht vorstellen, dass da wirklich ein Halbleiter oder Kondensator ausgefallen ist.
Sven1405
Stammgast
#4 erstellt: 27. Nov 2010, 23:22
Es funktioneren alle Lämpchen bis auf die des Skalenanzeigers.

Na toll als ich eben die Abdeckung des Lampenkastens abschrauben wollte ist die Sicherung für die Beleuchtung rausgeflogen . Man bin ich blöd. Hätte ich das Gerät ausgeschaltet wäre die Sicherung jetzt noch heil .

Na ja aber funktionieren tuts immernoch nur die Skala halt nicht.
Sven1405
Stammgast
#5 erstellt: 28. Nov 2010, 17:29
Was außerdem nicht funktionert ist FM Muting ist allerdings jetzt nicht so dramatisch.

Allerdings bräuchte ich dringend hilfe mit der Beleuchtung des Skalenzeigers. Da müsste ich wohl die Frontplatte abbauen
vampir
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Nov 2010, 18:08
Hallo Sven,

ich habe bei meinem SX838 schon mal das Lämpchen vom Zeiger ausgetauscht. Wahrscheinlich ist die Konstruktion beim SX535 prinzipiell vergleichbar. Lieder ist es eine rechte Fummelei mit der kleinen Lampe. Den Ersatz habe ich mir bei Conrad besorgt.

Falls du noch weitere Fragen hast, kann ich dir gerne helfen.

Andreas
Sven1405
Stammgast
#7 erstellt: 28. Nov 2010, 18:30
Wenn ich jetzt das Lämpchen für die Skalenlampe erstetzen möchte muss ich dann die ganze Frontplatte abbauen?

Wie reinige ich Potis und Relais?
Bertl100
Inventar
#8 erstellt: 28. Nov 2010, 18:43
Hallo,

ob die Frontplatte abgenommen werden muß, kann uns Andreas evtl. sagen. Bei den Marantzen muß die Frontplatte hierzu nicht runter. Die Lampe ist ja nicht im Zeiger, sondern in dem Reiter, der vom Skalenseil angetrieben ist.
Eine Fummelei wird es aber sicher werden.

Zum Reinigen von Potis erst mal die Suchfunktion hier im Forum bemühen, das Thema wurde schon geschätzte 10000mal behandelt :-)
LS-Relais tauscht man am besten aus.

Gruß
Bernhard
Sven1405
Stammgast
#9 erstellt: 28. Nov 2010, 18:46
Danke werde dann mal die Suchfunktion bemühen mit dem Poti Reinigen. Was mich ich denn wenn ich Schrauben vergniesgnaddele also wenn die Schraube nicht aufzudrehen ist.

Muss ich dann die Schraube wegbohren?

Kleiner Nachtrag

FM Muting geht doch ich hatte es nur falsch verwendet, wenn es aus oder an ist werden nur starke Sender hörbar. Wenn man es reindrückt (ist das die On Position) hört man schwache Sender und rauschen.


[Beitrag von Sven1405 am 28. Nov 2010, 18:57 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2010, 18:56
Hallo,

sind denn besonders kleine Schrauben rauszudrehen?
Normalgröße Schrauben für den Gehäusedeckel sind oft M4, oder Blechschrauben (ich glaub 3.9) mit Kreuzschlitz.
Sowas hab ich bisher noch immer aufgekriegt.
Hast du denn einen passenden Schraubendreher?

Gruß
Bernhard
Sven1405
Stammgast
#11 erstellt: 28. Nov 2010, 18:59
Ich habe normale Schraubendreher, die eine ging ganz gut aber die andere wollte gar nicht sich drehen lassen.

Ich habe ganz normale 08/15 Schraubendreher und Feinmechaniker Werkzeug von Topkraft (Aldi Marke).

Der Schraubkopf ist 6mm groß.
vampir
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Nov 2010, 19:01
Hallo Sven,

die Front muss nicht unbedingt weg. Es reicht, wenn du das Gehäuse abnimmst. Bei meinem SX war das nur notwendig, weil ich beim herausnehmen der Lampe den Zeiger abgebrochen hatte. Also sehr vorsichtig arbeiten. Und merke dir gut die Führung der Kabel, damit du später alles wieder richtig zusammenbaust. Es sollte kein Zug auf dem Zeiger sein. Wenn notwendig, kann ich auch meinen SX öffnen und dir an Hand von Fotos das weitere Vorgehen beschreiben.
Welche Schrauben bekommst du nicht auf?

Andreas
Sven1405
Stammgast
#13 erstellt: 28. Nov 2010, 19:45
Ja, das wäre sehr nett von dir , denn ich möchte nur ungern etwas kaputt machen . Ich habe auch ein Service Handbuch zum SX-535 gefunden (bei diplodocs) allerdings werde ich daraus nicht schlau.

Wenn ihr wollt könnte ich es hochladen.

Hier mal ein paar Bilder von innen

Pioneer SX-535 Draufsicht

Pioneer SX-535 Skalenlampe


[Beitrag von Sven1405 am 29. Nov 2010, 15:46 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#14 erstellt: 30. Nov 2010, 10:31
Es ist wesentlich einfacher, effektiver und sicherer die Front abzubauen. Die Gefahr der Beschädigung des pointers und seiner Umgebung ist zu groß.

Ist auch kein Akt.
Knöpfe ab. Sicherungsmuttern ab, die Schrauben der Front oben und unten lösen - vorsichtig von den Potiachsen nehmen.
Sven1405
Stammgast
#15 erstellt: 30. Nov 2010, 18:42
Ganz wichtig!!!

Wie kriege ich den Senderstellknopf ab?

Einfach ziehen??

Das wäre das letzte Hindernis für die Front

Nachtrag 19:21

Einfach ziehen war die Lösung nur jetzt ist das Seil abgegangen und jetzt bewegt sich die Nadel nicht mehr.

Nachtrag 19:45

Jetzt dreht es sich wieder nur in die falsche Richtung boah
Heißt Seil falsch rum gespannt


[Beitrag von Sven1405 am 30. Nov 2010, 19:46 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#16 erstellt: 30. Nov 2010, 19:51
Wie kann denn das Seil abgehen beim Zihen des Knopfes?
Sven1405
Stammgast
#17 erstellt: 30. Nov 2010, 19:59
Bin dagegen gekommen und schwupps wars ab an einer Stelle.

Wie es raufgeht sollte ich eigentlich schaffen das steht ja im Service Manual.

Aber was mich am meisten irritiert ist:
Wieso geht der Senderzeiger jetzt falschrum.

Drehe ich nach Links geht der Zeiger nach Rechts.

Neue Bitmap (3)


[Beitrag von Sven1405 am 30. Nov 2010, 20:00 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#18 erstellt: 30. Nov 2010, 20:02
Dann wurde der Zeiger von Dir unbeabsichtigt verstellt?
Sven1405
Stammgast
#19 erstellt: 30. Nov 2010, 20:12
Ja sowas mache ich doch nicht mit Absicht.
Eigentlich will ich ja fast nichts verändern um mir Arbeit zu ersparen.

Nachtrag 20:17

Jetzt ist es wieder fast richtig.

Drehrichtung stimmt und der Zeiger ist fast genau.
106.8 Mhz ist jetzt bei 107.1 Mhz


[Beitrag von Sven1405 am 30. Nov 2010, 20:18 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#20 erstellt: 30. Nov 2010, 20:14
Hallo,

Umschlingung am Senderwahlknopf falsch herum?

Gruß
Bernhard
Sven1405
Stammgast
#21 erstellt: 30. Nov 2010, 20:19

Bertl100 schrieb:
Hallo,

Umschlingung am Senderwahlknopf falsch herum?

Gruß
Bernhard


Ja, genau so war es.

Das nächste Problem:

Wieso geht die Tuning Anzeige nicht mehr? (Signal geht noch)

Ist beim Umdrehen des Gehäuses vielleicht was kaputt gegangen?


[Beitrag von Sven1405 am 30. Nov 2010, 20:22 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#22 erstellt: 30. Nov 2010, 21:17
Da sollte nichts kaputt gehen - beim Drehen.
Sven1405
Stammgast
#23 erstellt: 30. Nov 2010, 21:19
Aber irgendwas ist passiert, dass die Anzeige nicht mehr geht.

Bin mit dem Gerät auch Behutsam umgegangen.

Der Zeiger ist jetzt nur noch sturr in der Mitte.
Sankenpi
Gesperrt
#24 erstellt: 30. Nov 2010, 21:41
Na ja, wie sollen wir das aus der Ferne beurteilen?
Sven1405
Stammgast
#25 erstellt: 30. Nov 2010, 21:48
Wird schwer

Zu was anderem, ich habe mal eine kaputte Lampe ausgebaut es handelt sich um eine 8V 0,3A Leuchtmittel (wurde hier auch schon erwähnt glaube ich) die sehen aufjedenfall aus wie Sicherungen.
Ich werde mich mal auf die Suche machen nach diesen Birnen mal sehen. Vielleicht wisst ihr ja mehr.

Sind die richtig?

http://cgi.ebay.de/P...&hash=item5d26705d6d


[Beitrag von Sven1405 am 30. Nov 2010, 21:53 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#26 erstellt: 30. Nov 2010, 22:05
Ja, die sind richtig. Gibt es auch bei Conrad oder Reichelt - wenn Du einen Shop in der Nähe hast- Kann sein, dass es die da "nur" in 8V250mA gibt. Das macht aber nichts.
Sven1405
Stammgast
#27 erstellt: 01. Dez 2010, 15:50
Danke Sankenpi.

Wie wechsle ich jetzt eigentlich die Lampe des Skalenzeigers?

Ich habe die Lampe schon erahnt, aber ich habe keine Ahnung wie ich die wechseln soll.
Sankenpi
Gesperrt
#28 erstellt: 01. Dez 2010, 21:34
Die sitzt oben auf der Nadel unter einem Blech.
Der Ausbau ist aber etwas heikel wegen dem Skalenseil. Filigranarbeit.


[Beitrag von Sankenpi am 01. Dez 2010, 21:53 bearbeitet]
Sven1405
Stammgast
#29 erstellt: 02. Dez 2010, 16:21
Da mache ich das Seil besser ab?. Ich weiß ja wie ich das Seil einstelle.

Muss ich diese Lampe eigentlich freilöten?
Sankenpi
Gesperrt
#30 erstellt: 02. Dez 2010, 18:35
Wenn Du Dir das wieder zutraust - mit dem Seil.

Ich tausche Lampen meist ohne Löten aus.

Es gibt aber zwei Alternativen.

1.) Du lötest die Lampe an der Platine los - der Weg läßt sich leicht über das Kabel verfolgen.

2.) Du trennst das Kabel an passender Stell. Isolierst sowohl als auch die Enden von neuem und alten Kable und verdrillst gut. Vorher noch eine Schrumpfschlauchtülle draufgemacht, über das Verdrillte geschoben, erwärmt, schrumpf schrumpf - fertig.
Sven1405
Stammgast
#31 erstellt: 02. Dez 2010, 18:52
Der Skalenzeiger ist draußen ohne Beschädigung.

Ich habe die Zeiger Aufhängung abgemacht, indem ich das Seil abgemacht habe, dafür musste ich nur zwei Bügel leicht hochbiegen. Das heißt ich könnte jetzt immernoch Sender einstellen.
Dann habe ich einfach die Aufhängung nach rechts bewegt bis ich die Führung rausnehmen konnte.

Pioneer SX-535 Skalenzeiger

Ganz wichtig

Was für eine Lampe/Birne muss ich kaufen?

Hier ein Bild der Lampe/Birne

Pioneer SX-535 Skalenlampe


[Beitrag von Sven1405 am 02. Dez 2010, 20:09 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#32 erstellt: 02. Dez 2010, 21:38
Hallo,

bei Marantz passen die L5215 von Reichelt. 8V/40mA.
Warten wir aber noch eine Expertenmeinung ab.

Gruß
Bernhard
Sven1405
Stammgast
#33 erstellt: 02. Dez 2010, 22:02
Also im Service Manual stehen folgende Werte:

Pilot lamp 8V 0,3A (meter)

Pilot lamp 8V, 0,3A (dial scale)

Pilot lamp 8v, 50mA (Stereo indicator)

Mehr Birnen sind nicht aufgeführt.
Sankenpi
Gesperrt
#34 erstellt: 02. Dez 2010, 23:52
Ich bin zwar kein Experte, aber Bernhard hat vollkommen Recht:

8V40mA sind korrekt. Die in 30mA gibt es nicht mehr. Allerdings ist der Unterschied marginal. Der Pointer wird wieder schön strahlen.
Sven1405
Stammgast
#35 erstellt: 12. Dez 2010, 10:13
Ich habe die Skalenlampe schon letzen Samstag gewechselt jetzt leuchtet sie wieder und die Anzeige ist wieder genau, also 106,8 MHz ist auch 106,8 MHz.
Nur der Tuning VU Meter geht nicht mehr außerdem geht der linke Kanal nicht vollständig.

Gruß,

Sven
Sankenpi
Gesperrt
#36 erstellt: 12. Dez 2010, 14:03
Alle Knöpfe und Schalter mit Kontaktspray behandelt? Und reichlich bewegt?
Sven1405
Stammgast
#37 erstellt: 12. Dez 2010, 15:34
Ja, habe ich wenn ich den Pio öfters benutze geht das vielleicht weg in Zukunft.

So sollte man eigentlich die Knöpfe drehen wenn der Receiver aus ist oder wenn er an ist?

Was hilft besser?
Sankenpi
Gesperrt
#38 erstellt: 12. Dez 2010, 16:13
Wenn er aus ist , ist es ungefährlicher für angeschloßene LS.
Sven1405
Stammgast
#39 erstellt: 12. Dez 2010, 16:29
Danke, dann werde ich mal bei Zeiten die Regler hin und her drehen, dass wäre die einfachste Lösung.
audioalchemist
Neuling
#40 erstellt: 25. Apr 2011, 19:59
Ich habe gerade meinen Pioneer SX-535 außer Dienst gestellt. Bis jetzt hatte ich ihn als Tuner an meiner Hifi-Anlage im Einsatz und ihn jetzt durch eine Project Tuner Box ersetzt.
Der Verstärkerteil hat schon seit längerer Zeit Probleme gemacht (ein Kanal ist ausgefallen) und ich habe das Gerät daher nicht mehr als Verstärker verwendet.
Der Grund, warum ich mich hier melde, ist, dass es mir Leid täte, das Gerät einfach als Sondermüll zu entsorgen. Ich sehe, dass es hier Leute gibt, die vielleicht mit dem Receiver etwas anfangen können.
Ich würde das Gerät daher gerne an jemanden verschenken, der es haben will. (Die Versandkosten sollten mir dabei erstattet werden.)
Über Interessenten würde ich mich freuen.

Gruß
Franz
Ralf_Hoffmann
Inventar
#41 erstellt: 25. Apr 2011, 22:29
Ahoi Franz

Wilkommen im Forum. Stell deinen Pio. am besten hier ein: http://www.hifi-foru...m_id=84&thread=18264

Da sollte er in nullkommanix einen neuen Besitzer finden.

Gruß
Ralf
audioalchemist
Neuling
#42 erstellt: 26. Apr 2011, 13:32
Danke für den Tipp, aber er ist ohnedies schon weg.

Gruß
Franz
Sven1405
Stammgast
#43 erstellt: 06. Feb 2012, 20:36
Hab da mal ein paar neue Fakten nach der langen Zeit bzw. hab mal ein bisschen was gemessen.

Speaker B An - Linke Seite 23mV Rechte Seite 17mV
Speaker B Aus L & R 0V

Speaker A Aus L 290mV R über 290 mV
Das sollte ja wohl eigentlich nicht sein oder?

Speaker A An L bei 92mV R bei 18mV

Desweiteren verzerrt der Linke Lautsprecher.

Könnt ihr da mal bitte eine Diagnose geben?
hackmac_No_1
Stammgast
#44 erstellt: 07. Feb 2012, 01:17
Moin,

ich würde da mal auf eine Ruhestromeinstellung tippen.
Wie das bei deinem Pio funzt kannst Du dem Service Manual entnehmen.
Einfach mal messen. Evt die Potis tauschen und nachher neu einstellen.

Gruß Mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pioneer sx-828 skalenzeigerbeleuchtung defekt
marais am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
Pioneer SX-535
badboy1985 am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  12 Beiträge
Lautstärkepoti Pioneer SX 535
Kayhh am 20.10.2018  –  Letzte Antwort am 21.10.2018  –  10 Beiträge
Pioneer SX-535: Rechts Nur Brummen und Knacken > Kanal defekt ?!
jacons am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  6 Beiträge
Pioneer SX-535 Kanal defekt und knacken im LS, Fehlerbehebung
the_reaper am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  12 Beiträge
Pioneer SX 535 Verzerrt über alle Quellen
aileena am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  8 Beiträge
Pioneer SX 838 Tuner defekt
vampir am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  15 Beiträge
Pioneer SX-5580 leider defekt
mi-2 am 20.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  6 Beiträge
Pioneer Sx 1050, Vorstufe defekt?
sansui_master am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  3 Beiträge
Pioneer SX 850 Phono defekt
celina96 am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedGerald_riechmann
  • Gesamtzahl an Themen1.453.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.003

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen