Denon POA2800, brauche Hilfe bei Reparatur

+A -A
Autor
Beitrag
[ti]
Neuling
#1 erstellt: 28. Jun 2007, 22:21
Hallo,
das ist jetzt die zweite Frage zu meiner POA. Nachdem ich mit viel Suchen neue original Sanken Transistoren bekommen habe, wurden die natürlich sofort eingelötet.
Hat soweit auch alles geklappt, Lautsprecher dran und eingeschaltet... und es wurde laut

Dann wollte ich den Abgleich wie angegeben durchführen und habe festgestellt, dass ich an dem Testpunt nicht die 3 bzw.5 mV messen kann sondern immer 0 mV. Egal wie ich die Potis verdrehe

Hat irgendjemand eine Idee?!
Ist vielleicht die Class-A Schaltung defekt und er läuft nur om Class-B Betrieb?
Schlecht anhören tut er sich nämlich nicht, kein bisschen verzerrt.

Viele Grüße,
[ti]
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Jun 2007, 20:20

Hat irgendjemand eine Idee?!


Da wird dir aus der Ferne keiner helfen können.
Lass es so, oder lass das Gerät irgendwo komplett reparieren und einstellen.
armin777
Gesperrt
#3 erstellt: 02. Jul 2007, 18:13
@ti

Hast Du von den angegeben Meßpunkten nach Masse gemessen?? Dann hättest Du die Antwort schon gegeben! Die Meßpunkte sind jeweils zwei Punkte an die man das Instrument hängen muß. Lies das in der Serviceanleitung noch einmal genau durch! Obwohl in mV angegeben mißt Du den (Ruhe-)Strom. Bitte sehr vorsichtig an den Trimmern stellen!!! Du kannst dabei gut eine Endstufe komplett abrauchen lassen!

Daß Du die Endstufe nach der eparatur einfach mit Lautsprechern wieder eingeschaltet hast, war äußerst mutig von Dir!!! Ich habe mich so etwas nur einmal in meinem Leben gewagt, und dann Pech gehabt: wegen eines übersehenen Widerstand qualmte die ganz Endstufe nach 3 Sekunden wieder ab. Also: erstmal ohne Last (Lautsprecher) betreiben und nicht einfach einschalten, sondern über den Regeltrenntrafo vorichtig hochregeln und dabei stets die Stromaufnahme beobachten! Nötigenfalls sofort wieder herunterstellen!



Beste Grüße
Armin777
[ti]
Neuling
#4 erstellt: 03. Jul 2007, 18:51
Hallo Armin777,

ja, habe zwischen den Messpunkten gemessen. Bin aber mittlerweile etwas schlauer. Nach ein paar Stunden Messungen mit dem Schaltplan bin ich drauf gekommen, dass noch ein FET in der Endstufe durch ist.
Komischerweise geht die Endstufe auch mit kaputtem FET, aber wer weiß wie lange und wiie laut.
Zu Deiner Beruhigung, ich habe natürlich vorher gemessen, ob der Kurzschluss in der Endstufe behoben ist und auch erst ohne Last probiert (ob's raucht ).
Im zweiten Schritt dann einen alten Lautsprecher hingehängt und getestet ob auch was rauskommt.

Mit nem satten Kurzschluss lauft die Endstufe erst garnicht los, hat eine Einschaltstrombegrenzung. Da signalisieren die Vorwiderstäde erst mal mit Rauchzeichen, dass etwas im Argen ist.

Viele Grüße,
[ti]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon POA2800, Protect circuit
analog_rudi am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe bei Reparatur eines Scott
shabbel am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  15 Beiträge
Reparatur Denon PMA 700V
mikekos am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 12.05.2018  –  2 Beiträge
AKAI GX-F90 / Brauche Reparatur Hilfe
helgamutti am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  7 Beiträge
Hilfe bei Dual 491 Reparatur
Andiloco am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.12.2011  –  10 Beiträge
Hilfe bei Reparatur,Plz 77886
major74 am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  9 Beiträge
Denon DCD 1560 reparatur / ersatzteil
megaman05 am 02.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  2 Beiträge
Marantz 2238 Reparatur. Hilfe!
Flowi am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  20 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Reparatur eines Teleton tfs 65
Bounty1111 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  8 Beiträge
Brauche mal Hilfe Denon Verstärker
chrisy30 am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNanchen
  • Gesamtzahl an Themen1.449.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.577.996

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen