Luxman L-410 brumm plötzlich in Lautstärke-Nullstellung

+A -A
Autor
Beitrag
faleX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jul 2012, 18:09
Hallo.

Unser Luxman L-410 brummt seit gestern Abend bei leisen Lautstärken.
Bei Lautstärke null brummt es am lautesten und nimmt ab wenn man lauter dreht. Das Brummen verschwindet bei etwas lauterer Zimmerlautstärke. (auch wenn kein Eingangssignal vorliegt / lediglich der Poti wurde gedreht)

Desweiteren ist mir aufgefallen, dass das Brummen weg ist, sobald man sämtliche Verbindungen zur Hausantenne kappt.
Bei uns: Antenne - Kabel - Tuner - Cinchkabel - Verstärker
Und es gibt einen zweiten Weg. Antenne - Kabel - Sat-Receiver - HDMI - TV - Cinchkabel - Verstärker
Es ist also eine Art Masseschleife!?

Vorher hat nie was gebrummt. Es wurde auch nichts anders angeschlosse etc.
Es gab lediglich ein starkes Gewitter zu dem Zeitpunkt als es auffiel.
In der Nähe ist aber kein Blitz eingeschlagen.


Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte?
Abhilfe?


[Beitrag von faleX am 05. Jul 2012, 18:11 bearbeitet]
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2012, 20:06
Hallo faleX,

so direkt erklären kann ich das auch nicht.

Es gibt für mich zwei Hinweise, die in Deiner BEschreibung drin sind:

1. Das Brummen verändert sich, wenn Du das Lautstärke-Poti drehst, je lauter, desto weniger Brummen.
---> Das ist ein deutlicher Hinwies darauf, dass Störströme durch das Gerät fließen und dass zwischen verschiedenen Masseanschlüssen Potential durch Spannungsabfall entsteht. Das Masse-Beinchen des Lautstärkereglers steht dabei wahrscheinlich irgendwo zwischen Masseanschlüssen, über welche das Potential abfällt und man bekommt das Störsignal dann "eingespeist" in das Signal.

2. Die Anschüse mehrere Geräte mit jeweils eigenem Schutzerde-Anschluss
---> Mehrere Anschlüsse an Schutzerde, also z.B. über ein HiFi-Gerät und einen Satelliten-Receiver, dessen Kabel-Masse auch geerdet ist, bilden zusammen eine perfekte Masse-Schleife, in die alle rundherum laufenden Trafos ihre Störungen induzieren können. Einzige Chance: Masse-Schleife auftrennen, nur noch maximal ein Gerät hat Schutzerde-Kontakt.

Überlege noch mal, ob Du irgendeine Änderung an Deiner Verkabelung oder dem Geräte-Setup vorgenommen hattest.

Wenn das Problem plötzlich aufgetreten ist, kann es auch an einer innerhalb des L-410 liegenden Kontaktproblem liegen. Wenn hier eine Masseverbindung nicht mehr greift, die vorher da war, dann kann dies ein solches Problem eventuell auslösen. Der L-410 hat eine relativ vertrackte Masseführung. Das bietet viele solche Fehlermöglichkeiten. Bekannt ist auch die Anfälligkiet des Gerätes für kalte Lötstellen, sobald man an dessen Hauptplatine rummacht oder Bauteile darauf verbiegt.


Aber versuche erst mal, eine Fehlerquelle außerhalb des Gerätes zu finden.

- Poetry2me
faleX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jul 2012, 22:59
Vielen Dank für die Infos.

Ausserhalb des Geräte hat sich nichts geändert. Ich hab exta schon rumgefragt, nichts wurde umgestöpselt.

Da es mit der Antenne zusammenhängt, könnte es auch der Multischalter von der SAT-Schüssel sein?

Ich schließ den Luxman samt Tuner vielleicht mal irgendwo anders im Haus an.

Was mir zuvor aufgefallen ist: der Lautstärkepoti hat Tage zuvor erstmals seit 198X leicht gekratzt.
Poetry2me
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2012, 05:26
OK, prüfe vielleicht noch mal. ob das Brummen wirklich bei ALLEN Quellen gleichermaßen vorkommt (bei gleichem Setup der angeschlossenen Geräte) und ob es auf BEIDEN Kanälen gleich vorkommt.

Ansonsten noch ein Tipp: Man kann sogenannte Mantelstromfilter dazwischenschalten, wenn man z.B. Satelliten-Receiver anschließt. Diese verhindern eine Masseschleife mit dem entsprechenden Gerät.

Wenn das alles nichts hilft, müsste man den Fehler im L-410 vermuten und ihn sich tatsächlich mal vornehmen in einer Werkstatt. Aber Brummen ist meistens schwierig zu finden.

- Poetry2me
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2012, 05:27
Hallo!

Mantelstromfilter um wenige Euros besorgen, zwischen Antenne und Antenneneingang stecken und gut ist´s.

Raphael
Joschi55
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2012, 15:07

raphael.t schrieb:
Hallo!

Mantelstromfilter um wenige Euros besorgen, zwischen Antenne und Antenneneingang stecken und gut ist´s.

Raphael


geht nicht bei SAT-versorgung.
Problem/Ursache: irgendeiner der mit seinen Geräten an der selben Schüssel hängt erzeugt Störungen. Die können evtl. von einem neuen Flachbild-TV kommen.
Abhilfe: Guter Potenzialausgleich/Erde der Ableitungen.
faleX
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Jul 2012, 08:29
Mit einem Mantelstromfilter für das Radio ist es schon deutlich besser.
Ich glaub damit kann ich leben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman L-410
Fritz2222 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  10 Beiträge
Luxman L-410 Reperatur
Floka74 am 07.02.2018  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  2 Beiträge
Problem Luxman L-410
NikiSchmitt am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 12.10.2018  –  27 Beiträge
Luxman L 410 Überarbeitung
peter-biker am 06.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  2 Beiträge
Luxman L-410 defekt
motoerhead68 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  14 Beiträge
Luxman L-410 Ruhestrom
woz am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Luxman L-410 Aussetzer
earny22 am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  6 Beiträge
Luxman L-410 Problem
Zr1_R am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2018  –  458 Beiträge
luxman l-410 netzteilprobleme
bully304 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  40 Beiträge
Luxman L 410 Stromverbrauch
hein_troedel am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedwebandy
  • Gesamtzahl an Themen1.454.431
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.009

Hersteller in diesem Thread Widget schließen