Eigenbau universelle PA-Anlage - Fragen über Fragen

+A -A
Autor
Beitrag
KwieKatze
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Apr 2018, 22:01
Guten Abend,

ein guter Freund von mir hat vor einigen Jahren eine eigene Rockband gegründet. Die Band möchte nun weg von der gemieteten PA-Anlage und etwas eigenes anschaffen. Weil ich schon einige Lautsprecher selbst gebaut habe und handwerklich nicht unbegabt bin, bat mich die Band nun um Hilfe. Leider bin ich was PA-Anlagen angeht nicht wirklich bewandert und möchte wiederum euch um Mithilfe bitten, weil ich meinem Freund beziehungsweise der Band gerne zur Seite stehen möchte.

Gebaut werden soll eine PA-Anlage die sich sowohl für den Einsatz in vier Wänden als auch im Freien eignet. Sie soll Menschenmengen zwischen 200 bis 500 Personen beschallen können. Endstufen und alles weitere sind auch noch nicht vorhanden, ich bräuchte also Tipps und Empfehlungen für das gesamte Komplettpaket

Das Budget soll dabei natürlich so gering wie möglich gehalten werden, die Qualität und der Klang aber angemessen. Da wir allesamt keine Vorstellung haben was preislich auf uns zukommt, möchte ich mich stellvertretend für die Band einfach einmal von euch inspirieren lassen, was wir benötigen und ich zusammen mit der Band bauen könnte. Macht der Eigenbau aus dem Grund Geld einzusparen und gleichzeitig eine bessere Qualität zu erreichen bei PA überhaupt einen Sinn?


Schon einmal vielen Dank,
Carsten
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2018, 23:43
Tach,

Das heute *Bänds* kaum noch selber eine richtige Band-PA haben hat auch seinen Grund ...
Solltet doch auch wissen was das Zeug so in der Anschaffung kostet was ihr euch schon gemietet habt ?!!?
Viele meinen dann ja die 25.000€ Leih PA dann für 5.000€ "nachbauen" zu können was natürlich net geht !
Auch ist Effektivität, Gewicht und Größe ( "Truckspace" ) auch ein Kriterium was Musiker ja gerne sehen.
500Pax ist auch ne Ansage ... eine so große PA lässt sich auch kaum auf kleine Gigs indoor *runter Skalieren*, dafür hat jeder PA ler ne 2. eigenständige PA.
DIY PA ohne Erfahrung in den Bereich und kaum Budget und den Vorstellungen macht für Euch da wohl wenig Sinn ...

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 25. Apr 2018, 00:48 bearbeitet]
KwieKatze
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2018, 07:47
Das ist genau die Aussage mir der ich gerechnet beziehungsweise die, die ich befürchtet habe. Dann ist es wohl schlauer die Finger davon zu lassen...


Viele Grüße,
Carsten
Black-Devil
Gesperrt
#4 erstellt: 25. Apr 2018, 08:56
In der Größenordnung und ohne wirkliches Hintergrundwissen: JA!

Das ganze Equipment muss ja auch entsprechend ausfallsicher sein, da wird es allein schon bei den Endstufen nicht günstig. Outdoor 500 Pax ist was für Profis!
Big_Määääc
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2018, 08:47
es ist kein Problem sowas auch im Selbstbau zu schaffen,
wenn man auch die Fähigkeit und Wissen über Sicherheitsrelevantes hat.

sowas gibts natürlich nicht als Bauvorschlag von HobbyHifi und Klang&Ton

schaut mal bei "Gebrauchte Veranstaltungstechnik" ,
da gibts vieles,
vorallem von Bands u Kleinbeschallern, die sich grob übernommen haben, schonmal recht günstig
Reference_100_Mk_II
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2018, 17:00
Ach 500 war das!?!?! Ich dachte 50 gelesen zu haben

Öhm joa, da kannste dann schon 5-stellig rechnen.
Alleine ein passender Topteil-Bausatz wie z.B. das große Jobst-Teil im doppel 12"-Format kostet ja schon gut nen 1000er.
Dann ne mächtige Portion anständiger Subs, das ganze Holz, dann noch ordentliche Amps (weil, man will ja dann auch dass das Zeug zuverlässig läuft), guter Controller und das ganze Zubehör...

Den Truck dazu nicht vergessen. So 10 Stück 18" Subs, ein 100kg Amprack, zwei Tops im Kühlschrankformat und noch eine mindestens genau so große Zubehörkiste fährt man nicht mehr mit nem VW Caddy durch die Gegend.
FOH und Licht sind da ja noch gar nicht mit drin...

Ne ne, das lasst mal lieber, sofern ihr da nicht wirklich jede Woche nen gut besuchten Gig habt...

Genau für sowas gibts ja immerhin die Profis, die wirklich NICHTS anderes machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eigenbau PA
flozi1994 am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  39 Beiträge
Selbstbau von PA anlage
Seinisch am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  7 Beiträge
Lautsprecher Eigenbau Kondensator
Gohumlefum am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  4 Beiträge
BG20 Pa Anlage
thetommes am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 27.03.2015  –  9 Beiträge
B&C Suggested Design Fragen
BaaL* am 11.05.2019  –  Letzte Antwort am 11.05.2019  –  3 Beiträge
BS Pareto Fragen
lus am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  31 Beiträge
Fragen zur Harwood Reference
Flumme am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.05.2014  –  17 Beiträge
White Pearl ADW - Mein erster Eigenbau
kpp1990 am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  11 Beiträge
bräuchte Eure Meinung - Eigenbau oder Kauf?
homer2.0 am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 15.04.2019  –  119 Beiträge
Heimkino mit Eckhorn 18 und Geis Big Block Fragen über Fragen
Kamikaze18 am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.04.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.382 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedHylonardy
  • Gesamtzahl an Themen1.441.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.430.491

Top Hersteller in Projekte der Nutzer / Nachbauten Widget schließen