Tuby mit MarkAudio CHR70

+A -A
Autor
Beitrag
Angel666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mai 2010, 21:41
Baue gerade die Tuby mit Bausatz von Spectrumaudio nach. Aufbau erfolgt in 19mm MDF mit Treiber von MarkAudio (CHR-70).

Hier mal ein Paar Bilder vom Zusammenbau...


Est mal das wichtigste anzeichnen...


Die ersten beiden Teile, der Spass kann beginnen :-)


Dann noch der Rest vom Schützenfest. Hat etwas länger gedauert, da nur in begrenzter Anzahl Schraubzwingen verfügbar sind.


Eine Orgie in Leim, bitte um Nachsicht, ist mein erstes Selbstbauprojekt.


Dämmung rein und Deckel druff. Klappe zu, Affe tot ;-)


Lautsprecherterminal, is klar...


Beschwert wird mit allem was gerade greifbar ist.


Fertig !

Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Klangtest folgt demnächst wenn Nummer 2 auch fertig ist und etwas Zeit zum Einspielen gefunden wurde.

Gruß
Thom
pcmurx
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mai 2010, 20:39
Sehr hübsch! Ich schließe mal dank dem Denon Karton im Hintergrund darauf, dass du einen AVR 1610 besitzt. Da ich meine Tuby auch an einem 1610 höre kann ich nur sagen: Der Denon ist nicht gerade das Gelbe vom Ei!

Ich bin mal gespannt was du dazu sagst.

Deine Tuby sind jedenfalls bedeutend hübscher als meine
Angel666
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Mai 2010, 09:24
Ganz im Gegenteil, der 1610 klingt im Stereo-Betrieb (Direct-Mode) richtig gut!

Als Front-LS spielen bei mir KEF iQ7SE und das harmoniert prächtig.

Lies dir mal im Forum die Beiträge zum 1610 als Stereoverstärkeralternative durch. In der Preisklasse gibts wohl keine echte Alternative. Besser wirds wohl erst mit Maranzt 5004 oder 6004, die aber dann auch deutlich teurer sind.

Ich bin jedenfalls mit dem Denon sehr zufrieden. Kann natürlich sein, dass er mit der Tuby nicht so gut harmoniert. Allerdings sollten die Tuby ja auch nicht mein Kef ersetzen - was sie auch nicht könnten - sondern als Rear-LS zum Einsatz kommen.

Alternativ würden sie im Büro an einem älteren JVC-AVR spielen.
pcmurx
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mai 2010, 11:53
Hmm, ich habe den Denon im Direct Modus laufen und ich muss sagen, dass der kleine Sure T-Amp den ich hier habe bedeutend besser klingt. Der Denon ist jetzt nicht grottenschlecht aber die Bässe klingen unsauber, die Einmessfunktion ist das Allerletzte und die Verarbeitung ist auch nicht wirklich Denon-typisch. Ich muss sagen, dass mein alter Denon PMA500AE besser klingt. Damit ist der AVR zwar gut für die 280€ die ich für ihn bezahlt habe, wird aber von einer guten Endstufe bzw Vollverstärker locker geschlagen.

Die Tuby ist als Rear natürlich klasse, wie du schon sagtest gibt es da in der Preiskategorie nichts vergleichbares.

Ich freue mich wirklich, dass dir die Tuby gefällt. Schließlich klingt die CHR70-Tuby besser als eine Needle mit Alpair 6
Angel666
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Mai 2010, 18:14
Die hier gemachten Aussagen zum 1610 lesen sich gar nicht so schlecht.

http://www.hifi-foru...1092&back=&sort=&z=1

Ich selbst habe allerdings keine Vergleichsmöglichkeit des 1610 zu einem Stereo-Amp, da bisher ein doch eher lausiger JVC-AVR bei mir seinen Dienst getan hat. Für meinen Geschmack ist der Klang sehr gut, auch wenn ein Stereo-Amp der gleichen Preisliga sicherlich noch mehr aus den Boxen herausholen könnte.

Habe eben noch mal mit der Tuby etwas lauter die Sultans of Swing der Dire Straits gehört. Die Dinger gefallen mir immer besser :-)
pcmurx
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mai 2010, 19:33
Naja hier gehts jetzt ja auch nicht um den Denon sondern um die Tuby.

Die Tuby ist schon was feines. Da bin ich mir sicher, dass du daran immer mehr gefallen findest. Warts ab nachher musst du deiner Chefin noch Rapport erstatten warum du noch ein paar Tuby als Front LS haben willst
Con-Hoolio
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2010, 21:23
Der Alpair 7 soll ja eine recht anspruchsvolle Einspielzeit haben. Hast Du denn da schon Verbesserungen heraushören können?
Angel666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Mai 2010, 07:40

pcmurx schrieb:
Die Tuby ist schon was feines. Da bin ich mir sicher, dass du daran immer mehr gefallen findest.


Oh ja, da hast Du absolut recht. Vor allem ist erstaunlich, das bei der kleinen Fläche und ohne Weichengeraffel am Ende sowas rauskommt


pcmurx schrieb:
Warts ab nachher musst du deiner Chefin noch Rapport erstatten warum du noch ein paar Tuby als Front LS haben willst


Das wird sicherlich nicht passieren. Die Dinger sind zwar deutlich besser als erwartet, aber so gut das die Kef Angst haben müssten sind sie dann doch wieder nicht


Con-Hoolio schrieb:
Der Alpair 7 soll ja eine recht anspruchsvolle Einspielzeit haben. Hast Du denn da schon Verbesserungen heraushören können?


Ist ja kein Alpair7 drin sonder der CHR70. Inwieweit die beiden sich jetzt bei der Einspielzeit unterscheiden, kann ich nicht sagen. Der CHR70 soll auch einige Stunden brauchen bis er richtig rund läuft. Im Moment ist noch ein "zischen" im Hochtonbereich auffällig. Mal sehen ob sich das noch etwas mildert. Hab leider nicht die Möglichkeit die Dinger 24/7 laufen zu lassen, da sonst die Kids um Ihren Schlaf gebracht werden
pcmurx
Stammgast
#9 erstellt: 17. Mai 2010, 16:54
Der Alpair 7 verliert mit der Zeit ein wenig "Schärfe" bzw Harschheit. Außerdem verbessert sich der Tieftonbereich. Die Tuby geht noch ein wenig tiefer vielleicht so 5-10 Hz würde ich schätzen, das kann man aber pauschal nicht sagen, das hängt ja auch vom Raum ab.
TJ05
Inventar
#10 erstellt: 23. Mai 2010, 23:40
Hallo,
hab´ selber auch die Tuby.
Bei Deinen Bildern ist mir aufgefallen, dass Du die Dämpf-Materialien anders als ich bzw. im Bauvorschlag angeordnet hast.
Also das Schafwollflies soll ( zumindest bei mir ) an den Teiler und an Deckel/Rückwand und das Polyestervlies an die Front.

Würd mich interesssieren ob sich das klanglich auswirkt, bzw. ob das menschliche Ohr dies hört ?

Aber dafür müsste einer von uns glücklichen Tuby-Besitzern mal seine Dämpfung umbauen.
Denke ich werd´s kommende Woche ausprobieren.....

Gruß , TJ
pcmurx
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mai 2010, 09:46
Jop, sieht so aus als hätte er das Schafwollvlies und das sonofil vertauscht. Ich bezweifle zwar dass das jetzt riesie Auswirkungen auf den Klang hat aber man kann ja mal den Meister fragen was er davon hält. Der kann da sicher mehr zu sagen schließlich hat er sich das ausgedacht.
Angel666
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Mai 2010, 10:29

pcmurx schrieb:
Jop, sieht so aus als hätte er das Schafwollvlies und das sonofil vertauscht. Ich bezweifle zwar dass das jetzt riesie Auswirkungen auf den Klang hat aber man kann ja mal den Meister fragen was er davon hält. Der kann da sicher mehr zu sagen schließlich hat er sich das ausgedacht.


Mist, stimmt, ist vertauscht
Da es mein erstes Projekt ist und ich mit Dämmstoffen vorher nix am Hut hatte hab ich mal aufgrund der "aufgelockerten" Darstellung auf dem Bauplan gedacht das damit die Filzwolle gemeint ist.

Ich hoffe jetzt mal, das die Auswirkungen nicht so schwerwiegend sind, da die LS komplett verleimt sind und ohne Zerstörung selbiger nichts mehr zu ändern ist.

Vom Klang her bin ich allerdings zufrieden, so wie es jetzt ist. Habe allerdings keinen Vergleich zu einer "normalen" Tuby.
pcmurx
Stammgast
#13 erstellt: 24. Mai 2010, 15:39
Wenn der Meister aus dem Urlaub zurück ist werde ich ihn mal fragen was das für einen Effekt hat bzw haben könnte. Dann wissen wir mehr.
mccollibri61350
Stammgast
#14 erstellt: 28. Apr 2011, 09:58
Moin Leute ,
Ich ahbe eine kleine Frage an euch.
ISt die Tuby die Needle Delux weil ich habe mir einen Bausatz bestellt der Needle Delux heißt.
Ich höre die ganze Zeit nur etwas von Tuby deswegen wollte ich nachfragen.
TJ05
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2011, 10:49
Moin,
Die Tuby ist von Spectrum Audio ,
die Needle deLuxe von BluePlanet .

Die Tuby hat ein Bruttovolumen von 54 Ltr , die Needle deLuxe 34 Ltr.

Ausserdem unterscheiden sich die Sperrkreise.

Gruß, Theo
mccollibri61350
Stammgast
#16 erstellt: 28. Apr 2011, 10:55
Aber der gleich Breitbänder ist doch eingebaut oder ?
Unterscheiden sich die beiden klanglich stark ?
TJ05
Inventar
#17 erstellt: 28. Apr 2011, 11:39
Moin,

Der Volkswagen Konzern baut den gleichen Motor in den VW Golf und den Skoda Octavia.
Unterscheiden sich die beiden Autos ?

Klar unterscheiden die sich , aber sie haben auch Ähnlichkeiten.

Zurück zum Lautsprecher.
Ich habe selber aus Spass am Basteln andere Gehäuse für meinen Alpair 7 gebaut. Zum einen eine einfache kleine BR Kiste und ein Hornreflex Gehäuse.
Nach meiner Erfahrung erzeugen die unterschiedlichen Gehäusevarianten einen unterschiedlichen Tiefton.
Der Charakter des Chassis bleibt im Mittel und Hochton eher erhalten.
Daher vermute ich das die Unterschiede zwischen Tuby und Needle deLuxe auch eher im Tiefton zutreffen.

Allerdings wird der stark abweichende Sperrkreis den Lautsprecher stark ändern.

Ist Dir die Wirkungsweise der einzelnen Bauteile im Sperrkreis geläufig ?

Welches Chassis hast Du denn bestellt ?

Gruß, Theo
mccollibri61350
Stammgast
#18 erstellt: 28. Apr 2011, 11:59
Ich habe mir dieses Bauset bestellt.
http://oaudio.de/Lau...af50mr3e40e6mnthnll3
Die Wirkungsweise der einzelnen BAuteile im Speerkreise ist mir nicht geläufig a es mein erstes Selbstbauprojekt ist und ich mich noch besodners gut auskenne.
TJ05
Inventar
#19 erstellt: 28. Apr 2011, 13:16
Moin,

Dein Link klappt bei mir nicht.
Schreib doch bitte einfach mit welchem Chassis Deine Needle deLuxe laufen soll.

Bau mal erst gemäß dem Vorschlag von BPA.

Wenn Du Dich ein bischen eingehört hast und Dich irgendetwas stören sollte, oder Du einfach Lust am basteln und ausprobieren hast, kannst Dich ja nochmal wegen dem Sperrkreis melden.

Wünsche Viel Spass und Freude am BB Hören.

Gruß, Theo
mccollibri61350
Stammgast
#20 erstellt: 28. Apr 2011, 13:25
Der LS sollt mir dem BB Markaudio CHR-70-Gray bestückt werden.
Ich weiß leider nicht was ein Speerkreis ist und was er bewirkt.
Bin halt ein blutiger Anfänger.


[Beitrag von mccollibri61350 am 28. Apr 2011, 14:17 bearbeitet]
Gl0rfindel
Stammgast
#21 erstellt: 28. Apr 2011, 15:18
Moin.

Also was hast du jetzt genau bestellt? Den verlinkten Bausatz oder nur das Chassis?

Wenn du den kompletten Bausatz geordert hast, ist alles in Butter. Dann baust du den einfach nach Anleitung zusammen und hast einen guten Lautsprecher.
Wenn du nur das Chassis bestellt hast, kannst du dich immer noch zwischen Needle deLuxe und Tuby entscheiden. Dann müsstest du im Anschluss noch die richtigen Bauteile für den Sperrkreis bestellen.

Ein Sperrkreis ist einfach gesagt eine Reihe von Bauteilen (Suple, Kondensator, Widerstand), die in den Signalweg geschaltet werden und so den Klang des Lautsprechers verändern (ähnlich wie ein Equalizer). So einer ist bei (fast) jeder besseren Breitbänder-Box dabei und muss auch darauf abgestimmt werden
Mehr dazu findest du auf Wikipedia.

lg

EDIT: Und nur nochmal klargestellt: Needle deLuxe ≠ Tuby


[Beitrag von Gl0rfindel am 28. Apr 2011, 15:21 bearbeitet]
mccollibri61350
Stammgast
#22 erstellt: 28. Apr 2011, 15:56
Danke für die Antwort.
Ich habe den ganzen Bausatz bestellt.
Ich dachte als erstes die mitgelieferten Teile wie Spule,Kondensator etc. wären die Frequenzweiche.
Was bei einer LAutsprecherchassis ja unnötig wäre.
Denn ist das wahrscheinlich der Speerkreis oder ?
Gl0rfindel
Stammgast
#23 erstellt: 28. Apr 2011, 18:17
Ja
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuby LP 5.1
pgx0123 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  75 Beiträge
Flute-Sat mit Markaudio CHR-70
Marcel1991 am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  25 Beiträge
Große Schwester der "Needle", die "Tuby", Nachbau
pcmurx am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2019  –  750 Beiträge
Leider unzufrieden mit Sica-Tuby. Hilfe bei der Fehlersuche erbeten.
ichwilldochnurmusikhören! am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  17 Beiträge
Fellboxen mit eingebauter Bar
sonic_empire am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  5 Beiträge
Alphorn mit Mivoc
hatze2942 am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  17 Beiträge
Wohnzimmertaugliches Autoradio mit Tenören
Harrycane am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  14 Beiträge
Fonken mit Fostex 127eN
William_C.R. am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 27.04.2011  –  2 Beiträge
BluesBox15 mit eigener Note
Shooter182 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  8 Beiträge
Heimkino mit CerAl
Maddins79 am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.262 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedCurrywurst888
  • Gesamtzahl an Themen1.441.369
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.427.743

Hersteller in diesem Thread Widget schließen