Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

"Crazy"

+A -A
Autor
Beitrag
Larspeaker
Stammgast
#1 erstellt: 08. Okt 2016, 11:57
Servus Leute,

eigentlich bin ich eher der Car-HiFi Typ, aber nach längerem stöbern aus langeweile in dem DIY Forum, will ich auch unbedingt mal etwas für mein Zimmer bauen. Da ich mich in diesem Abteil wirklich null auskenne, habe ich erstmal einen Thread in der Kaufberatung gestartet. Daraufhin habe ich mir erstmal einen AVR gekauft. Geworden ist es der Onkyo TX-SR 604e den ich bei Kleinanzeigen für 80€ bekommen habe.
Jetzt habe ich vor mir die Crazy von Alex zu bauen. Warum? ganz einfach: Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit Home-HiFi und habe da noch nicht so hohe Ansprüche und baue außerdem das erste mal etwas für zu Hause. Ich denke, dass dieser Lautsprecher mich zufriedenstellen wird.
Nach etwas Planung, wo ich das Material kaufe, habe ich den Preis für 2 Lautsprecher.
Obi: ca.30€ (16er Spanplatten, Kleinteile)
Pollin: ca 40€ (Lochraster, Terminal, 4 TT/TMT)
Quinte: ca 70€ (Frequenzweichenteile)
Audio.nl: ca 50€ (HT, BR-Rohre)

Dies macht dann ein Gesamt von ca. 190€. Also werde ich insgesamt auf denke ich 200€ +-5€ kommen. Die versprochenen <100€ Pro Seite sind also durchaus möglich.

Der Bau beginnt sobald alle Teile vorhanden sind. War eben gerade im Obi und habe die Spanplatten gekauft, Pollin und Audio.nl Bestellungen sind raus und bei Quinte rufe ich die Woche nochmal an, weil ich da noch eine Frage habe.

Im Großen und Ganzen freue ich mich darauf alles zu bauen und bin sehr gespannt, da mich die Seite Pollin seit meiner Ausbildungszeit begleitet hat und ich bis jetzt immer der Meinung war, dass die Lautsprecher von dort eigentlich nicht gutes sein können. Ich bin sehr gespannt.

Ich melde mich sobald es Fortschritte gibt. Auf Fragen oder Anregungen, wie ich etwas besser machen kann, würde ich mich sehr freuen.

Gruß Lars
Viper780
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2016, 13:04
Bekommst du die Weichenbauteile nicht auch bei Polin und Audio.nl?
Lochraster ist nicht wirklich nötig - Weiche kannst auch auf einem Brettchen aufbauen.

Zur Spanplatte, auch wenn du die jetzt schon hast - zum verarbeiten sind die sehr sehr mühsam! Ich hätte dir am ehesten MDF vom Tischler oder MPX empfohlen.

Zu deinem Polin eindruck - ja die fertig LS sind Müll, aber sie haben sehr gute Teile aus denen erfahrene Leute wahre Wunder vollbringen können
Black-Devil
Gesperrt
#3 erstellt: 08. Okt 2016, 13:49
Hi Lars,

ich bin schon gespannt, wie das Ganze von dir umgesetzt wird und vor allem, wie dein klanglicher Eindruck ausfällt.

Halte uns auf dem Laufenden.
Larspeaker
Stammgast
#4 erstellt: 08. Okt 2016, 15:48

Bekommst du die Weichenbauteile nicht auch bei Polin und Audio.nl?

Bei Pollin weiß ich es nicht, bei audio.nl würde ich sie auch bekommen, nur dort sind sie teurer.


Lochraster ist nicht wirklich nötig - Weiche kannst auch auf einem Brettchen aufbauen.


Ich weiß, aber ich mag Lochraster einfach, weil es sich darauf meiner meinung nach wesentlich einfacher arbeiten lässt und man mehr Überblick hat. Sauberer Aussehen tut es auch noch



Zur Spanplatte, auch wenn du die jetzt schon hast - zum verarbeiten sind die sehr sehr mühsam!


Ja, ich arbeite im Auto eigentlich nur mit MDF, aber da das ganze so billig wie möglich gehalten werden soll und es ja auch ein Einstieg ist, bei dem bestimmt noch etwas schief geht, habe ich mir Spannplatten gekauft.


aus denen erfahrene Leute wahre Wunder vollbringen können


Kenne den Alex zwar nicht, aber was mir andere über ihn gesagt haben, vertraue ich da doch voll und ganz, dass der Lautsprecher was kann.

Da mir eben doch etwas langweilig war, die Platten schon da sind und die Freundin auch auf einem Trainingswochenende ist, habe ich gedacht fange ich doch schonmal mit den Löchern für die noch nicht vorhandenen Lautsprecher an.
14585663_1111313122269199_904968968_o14599667_1111313102269201_1119544181_o14599945_1111313118935866_284759142_o14600749_1111313088935869_1380940338_o

Die Probelautsprecher die ich da verwendet habe sind übrigens aus meiner ersten Anlage damals der Logitech x530.

Gruß lars
PeterBox
Stammgast
#5 erstellt: 08. Okt 2016, 19:51
Muss Euch leider sagen, dass der Pollin (bei mir um die Ecke) nur noch ein Ramsch laden ist.
Bestes Beispiel sind Kondensatoren: total überlagert.
Pollin schlachtet nur alte Geräte aus, bzw. nimmt Überproduktionen auf.

Der TT von Dir war ursprünglich mal in einem Sony TV als Sub verbaut...

Trotz Allem ist das Projekt gerade wegen seinem günstigen Preises interessant....
Also, LS kaufen, aber bitte die anderen Bauteile (gerade Kondensatoren) nicht bei Pollin...
Reference_100_Mk_II
Inventar
#6 erstellt: 08. Okt 2016, 20:28
Pollin war NOCH NIE ein Elektronik-Fachhändler wie z.B. Reichelt, Conrad, RS oder Mouser...

Das ist ein Restposten-Markt, Sonderposten, Ramsch, ja.
Black-Devil
Gesperrt
#7 erstellt: 08. Okt 2016, 21:49
Bei Folienkondensatoren ist die Lagerdauer aber ziemlich egal.

Hier mal zwei Weichen im Vergleich, die mit den billigen Pollin MKTs aufgebaut wurden:

nomo re li
Da kann man nicht meckern. Den einzigen echten Ausreißer bei Kondensatoren hatte ich übrigens bei einem 50er Beutel von Strassacker.
Und bei den gelben 3,3µF war einer dabei, der knapp unter 3µF hatte - die anderen geschätzten 30 Stück waren tadellos.

Die TMT der Crazy sind jedenfalls richtig gut - wo die her kommen ist da eher nebensächlich.
Larspeaker
Stammgast
#8 erstellt: 09. Okt 2016, 12:40

Also, LS kaufen, aber bitte die anderen Bauteile (gerade Kondensatoren) nicht bei Pollin...

Ich werde niemals irgendwelche bauteile bei Pollin bestellen, da wir in der Ausbildung öfter dort bestellt haben, aber auch öfter bei der Bestellung was daneben ging. Haben zum Beispiel mal falsche Kondensatoren geliefert oder einfach vergessen. Diese kann man dann zwar umtauschen, aber von der Zeit und vom Aufwand her ist es dann schade. Da gebe ich lieber 3 Euro mehr aus und habe alles ordentlich.
PeterBox
Stammgast
#9 erstellt: 09. Okt 2016, 12:45
Larspeaker
Stammgast
#10 erstellt: 09. Okt 2016, 18:43
Ich hätte da jetzt mal eine Frage: Ich habe in dem Bauplan nicht gesehen, ob der Hochtöner sein eigenes kleines Gehäuse bekommt oder das er irgendwie abgeschirmt wird. Nimmt dies überhaupt keinen Einfluss? Und warum geht es, dass der TT und der TMT in einem Volumen spielen können? Beeiflussen sie sich nicht gegenseitig?

Gruß Lars
Viper780
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2016, 19:45
Das ist eine 2,5 Wege Box sprich TT und TMT ist gleich, spielen auf das Selbe Volumen nur der Tieftöner darf weiter runter spielen bzw der Mitteltöner weiter rauf - das ist Teil vom Prinzip.

Der XT25 Hochtöner ist gekapselt - sprich er bringt sein eigenes Volumen mit und braucht somit nicht extra abgetrennt werden. Das ist bei fast allen HT so.
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#12 erstellt: 09. Okt 2016, 22:27
Hallo,

die Tieftöner der Crazy sind nie in irgendwelchen Sony Fernsehern verwendet worden. Sie wurden vorwiegend von der Automobilindustrie verwendet.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#13 erstellt: 09. Okt 2016, 22:32
Chassis mit der Optik der TTs aus der Crazy gibt/gab es sehr oft.
Aus Heco-Boxen hab ich schon ähnliche ausgebaut, dann aus dem Subwoofer eines Blaupunkt-TVs und auch aus dem Auto, ja.
Kyumps
Inventar
#14 erstellt: 10. Okt 2016, 07:10
Ist wichtig wo der TMT seinen Ursprung hat?
Für mich nicht.
Wichtig ist nur dass er in der Cracy funktioniert
Larspeaker
Stammgast
#15 erstellt: 14. Okt 2016, 07:38
So kleines Update von mir.

Eine Frequenzweiche ist soweit fertig aufgebaut, nur der MOX Widerstand fehlt noch, da er nicht geliefert werden kann. (Bilder hab ich noch keine gemacht, kommen aber noch)
Ich werde demnächst mal dort anrufen und fragen, ab wann er denn lieferbar ist. Dann fliege ich am Donnerstand in den Urlaub, also wird bis nach dem Urlaub nicht sehr viel geschehen.

Eine Frage hätte ich trotzdem noch. Kann ich bei dem Noppenschaum für den Boden und die Decke den aus einem Baumarkt verwenden, oder muss das ein spezieller sein?

Gruß Lars
Kyumps
Inventar
#16 erstellt: 14. Okt 2016, 09:21
Meist ist der Noppenschaum aus dem Baumarkt dünner und/oder hat ein geringeres Raumgewicht.
Kuck mal ob du den Wert des Raumgewicht des Noppenschaums aus dem Baumarkt raus finden kannst.
Im Lautsprecherbau hat der angewendete Schaum meist ein Raumgewicht um die 25kg/ Kubikmeter.

Die Schaumstoffe mit geringerem Wert sind eher der Verpackungsindustrie zuzuordnen und haben nur eine geringere gewünschte Wirkung was die Schallabsorbtion angeht.

Schönen Urlaub
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#17 erstellt: 14. Okt 2016, 09:50
Moin,

HIER findest Du ordentliche Ware. 5-6cm Dicke sollten es aber schon sein.
Larspeaker
Stammgast
#18 erstellt: 14. Okt 2016, 11:02
Alles klar, ist bestellt.
Ziemlich aufwändig die ganze Bestellerei weil es sehr viele verschiedene Shops sind. Hoffentlich lohnt sich der ganze Aufwand. Aber ich bin da zuversichtilich

Hochtöner und BR Rohre sollten die Woche oder Anfang nächster Woche auch kommen.
Wenn dann erstmal alles da ist, wird das ganze hoffentlich auch ziemlich schnell umgesetzt werden.

Gruß Lars
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#19 erstellt: 14. Okt 2016, 11:17
Moin Lars,

klar, wenn man nicht über eine gewisse "Grundausstattung" verfügt, muss man in verschiedenen Shops bestellen. Da sollte man vor der Bestellung genau recherchieren, wer was liefert. Im Falle der Crazy gibt es die TMT nur bei Pollin. Alles weitere, wie HT, Weichenteile, Dämpfungsmaterial, Port etc. sollte aber bei einem einzigen Shop zu bekommen sein. Selbst wenn dann mal ein Bauteil etwas teurer ist als anderswo, spart man meist, weil man nur einmal Porto bezahlt.

Jedenfalls bin ich gespannt, wie Dir meine Crazy gefallen.

Schönen Urlaub...
Larspeaker
Stammgast
#20 erstellt: 14. Okt 2016, 12:02

Da sollte man vor der Bestellung genau recherchieren

Genau das ist der Punkt. Ich bin da gerne einer, der erstmal bestellt und dann nachdenkt.


Alles weitere, wie HT, Weichenteile, Dämpfungsmaterial, Port etc. sollte aber bei einem einzigen Shop zu bekommen sein.


HT, Weichenteile und Port gibt's bei Audio.nl. Dämpfungsmaterial habe ich da nicht nachgesehen.


Jedenfalls bin ich gespannt, wie Dir meine Crazy gefallen.


Wenn nicht, gibt's haue Spaß

Gruß Lars
fostex2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Okt 2016, 15:03
Mein Crazy Nachbau ist vor gut zwei Wochen fertiggestellt worden.
Ich kann allen Zweiflern nur Mut machen, dieses Projekt in Angriff zu nehmen.

Anfangs habe ich wie sicher auch einige alte DIY-Freaks viele Zweifel gehabt, ob - und warum
diese Konzept funktioniert.
Danke an Alex für die unermüdlichen PN's auf meine Fragen.
Ich habe schon einige Selbstbau Projekte umgesetzt. Meine Vorliebe gilt (eigentlich) eher Breitbändern
wegen ihrer hevorragenden räumlichen Abbildungsleistung.
Dieser Lautsprecher trägt seinen Namen zur Recht. Es ist unglaublich, was die zwei 13-er in Verbindung mit dem Peerless Rundstrahler klanglich liefern. Der Bass kommt sehr trocken und tief mit viel Punch.
Es fehlt definitiv NICHTS! Die Räumlichkeit und die Auflösungsleitung der Crazy ist phänomenal.
Bislang habe ich nach einigen Hörsessions (laut und leise) absolut keine Mankos entdecken können.
Die Crazy wird mich sicher noch lange begleiten und mir auch in Zunkunft viel Freude bereiten
Ein echtes Meisterstück was Alex da geschaffen hat, vielen Dank !!!

An alle Zweifler (wie ich es war): Probiert es aus und baut die Crazy nach, sie wird euch begeistern.
Gruß
Horst
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#22 erstellt: 15. Okt 2016, 17:04
Hallo Horst,

schön, dass Du Freude an den Crazy hast. Die ganzen PN haben sich also gelohnt.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit Deinen neuen Lautsprechern.
Larspeaker
Stammgast
#23 erstellt: 17. Okt 2016, 07:01
@fostex 2

Das hört man doch gerne. Jetzt bräuchte ich nurmal Zeit und alle Komponenten, damit es weitergehen kann

Edit: Ich habe jetzt in anderen Projekten gesehen, dass man auch in den Gehäusen mit Alubutyl arbeitet. Davon habe ich noch sehr viel über. Würde es etwas bringen, die Wände damit zu stabilisieren/ beschweren?

Gruß Lars


[Beitrag von Larspeaker am 17. Okt 2016, 07:53 bearbeitet]
Laphroaig10
Stammgast
#24 erstellt: 29. Okt 2016, 13:01
ich bastel die Crazy auch gerade

den 10 µF Kondensator ist im Warenkorb in zwei Versionen drin, ecap und Cross Cap
Welcher muss jetzt zum HT, und welcher zum TT?
Black-Devil
Gesperrt
#25 erstellt: 29. Okt 2016, 14:40
Auch wenn es klanglich kaum einen Unterschied macht, kommt der teurere zum HT
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#26 erstellt: 29. Okt 2016, 17:46
So ist es...
Larspeaker
Stammgast
#27 erstellt: 30. Okt 2016, 13:42
Servus.

Ich bin selber nicht vorangekommen, da ich mir beim Fußball das Schlüsselbein gebrochen habe und ich deswegen nicht wirklich was machen kann. Ich versuche aber so gut wie möglich irgendetwas zu machen, wie die fqw fertig aufzubauen. Also das ganze wird hier eher schleppend vorangehen.

Gruß Lars
Black-Devil
Gesperrt
#28 erstellt: 30. Okt 2016, 16:58
Autsch - dann mal gute Besserung!
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#29 erstellt: 30. Okt 2016, 17:14
Hi,

von mir auch Gute Besserung...
Larspeaker
Stammgast
#30 erstellt: 11. Nov 2016, 18:31
Sooo, da ich nur eingeschränkt und langsam wegen dem Schlüsselbein arbeiten konnte, ging es nicht so schnell, aber ich bin fertig mit beiden.
Eins vorweg: mit Spanplatte werde ich nie wieder arbeiten (ich weiß hier wurde es vorher geschrieben). Beim Bohren einfach ätzend, ständig bricht irgendwo was raus.
Da ich aber nur langsam vorankam und mich dies ziemlich aufregte, habe ich es total verplant vom Aufbau Fotos zu machen. Ist im Prinzip aber genau das gleiche wie auf der Seite von Alex.
Hier mal Fotos vom Endergebnis:
anhang1anhang2

Da ich die Lautsprecher nicht versenken konnte, sah dies auch ziemlich sch**** aus deswegen habe ich noch aus einer MDF Platte und Akustikstoff diesen "Schutz" oder wie man das nennt gezimmert. Damit sieht man nicht wie schlecht das aussieht mit den Lautsprechern. Dies ist keine Kritik an das Design sondern einfach eine Kritik an mich selber wie schlecht ich das gemacht habe

anhang3anhang4

Klangeindruck ist überaus positiv. Ich kam Anfangs nicht mehr aus dem Grinsen raus. Der Bass hört sich schön an. Der Hochtöner tut das was er soll und die Mitten sind auch genau richtig. Einzig und allein ist der Tiefbass, der aber verständlicherweise nicht so stark vorhanden ist, aber durch einen Subwoofer noch hinzukommen wird den ich noch bauen möchte.

Also ich kann dieses Projekt wirklich jedem Empfehlen, der nicht viel ausgeben möchte aber trotzdem Klang haben will. Viel Aufwand ist es auch nicht.

Vielen Dank nochmal an Alex für die tolle Beschreibung auf seiner Seite und auch an Oli, der mich auf die Idee mit der Crazy brachte.
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#31 erstellt: 11. Nov 2016, 19:21
Hallo Lars,

schön, dass Deine Crazy fertig geworden sind, und dass sie Dir gefallen.

Leider ergben sich durch den nicht eingefrästen Hochtöner Fehlerstellen im Amplitudengang und im Abstrahlverhalten. Diese weren durch die Kanten des aufgesetzten Rahmens noch verstärkt. Ich rate Dir, beides zu ändern...


[Beitrag von Schon_wieder_weg am 11. Nov 2016, 19:22 bearbeitet]
Laphroaig10
Stammgast
#32 erstellt: 28. Nov 2016, 21:39


meine wachsen auch ganz langsam
Furnier vom Schreiner ums Eck liegt bereit, bin mal gespannt wie das wird
BladerunnerSC50
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 01. Dez 2016, 00:44
Hallo,

dann möchte ich meine fertiggestellten Crazy hier auch zeigen, und mich gleichzeitig für die toll entwickelt und dokumentierten Lautsprecher bedanken. Das ist nämlich nicht selbstverständlich !

Herr Gresler, herzlichen Dank hierfür. Sie klingen auf den Preis bezogen wirklich "Crazy" gut

IMG_20161022_140754IMG_20161020_102905_HDRIMG_20161106_123723

Gruß
Robert
Black-Devil
Gesperrt
#34 erstellt: 01. Dez 2016, 01:45
Klasse, die sehen super aus!
Ist das Folie oder echtes Furnier?

Die Crazy ist echt klasse, ich habe mir auch neulich einige der TMT zugelegt!
Larspeaker
Stammgast
#35 erstellt: 01. Dez 2016, 01:48
Kann da Oli nur zustimmen.
Die sehen klasse aus. Habe ihn gerade angeschrieben welches Furnier es ist. Ich werde es mir demnächst auch bestellen und mich nochmal an die Crazy ranmachen. Black Snow

Vielen Dank für diesen Tipp.

Gruß Lars
BladerunnerSC50
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Dez 2016, 02:35
Hallo Oli,

nein, es ist keine Folie, sondern wie Lars schon geschrieben hat "Black Snow" SaRaiFo Furnier.

Ist scheinbar recht neu im Programm, und ich habe mich nach mehrfachen hin und her überlegen dafür entschieden.
Aufgetragen habe ich es per Bügelmethode und versiegelt wurde es mit einem günstigen seidenmatten 2 in1 Parkettlack. Vermutlich würde das Furnier mit einem Öl noch besser anfeuern/wirken...

Gruß Robert
Kyumps
Inventar
#37 erstellt: 01. Dez 2016, 14:32
Verdammt die Crazy sehen super aus!
Das Black Snow Furnier plane ich auch für eines meiner Projekte.
Schön das ganze mal "im Einsatz" zu sehen. Ich hätte mir den Gesamteindruck des Furniers auf großen Flächen etwas dunkler vorgestellt.
Das könnte aber mit Öl oder entsprechendem Wachs dann kommen.

Also ich finde deine Crazy fantastisch wie bist du an den Ecken um den Hochtöner vorgegangen?
eigene Furnierstücke für diese Phasen genutzt, oder das Furnier über die Kante gezwungen?
Black-Devil
Gesperrt
#38 erstellt: 01. Dez 2016, 16:47
Danke euch Beiden für die Info - das Black Snow wäre mir wohl nie wirklich aufgefallen, auf der Box kommt es aber super!
deTommes
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 01. Dez 2016, 17:46
Hallo Robert,

deine Crazy sehen echt toll aus mit diesem Finish!


Mich hat Anfang des Jahres das Thema Lautsprecher Selbstbau ebenfalls total infiziert.
Seitdem habe ich mir die Vifantastisch gebaut in großer- und Sat-Ausführung, dazu einen Subwoofer für Unterstützung des TV Tones. Das läuft nun in 2.1 Ausführung und wertet natürlich den Klang des Flachbildlers enorm auf.

Über meinen Vater, der sich bereits vor einiger Zeit die Sippos gebaut hat, bin ich auf Alex' Homepage gelandet...
Als Sommerurlaub-Projekt musste ich dann einfach die Crazy bauen, welche für mich so etwas wie eine klangliche Offenbarung darstellen.
Meine Frau hat natürlich nur den Kopf geschüttelt... "Noch mehr Lautsprecher? Wohin willst du die denn noch stellen?"
Soetwas wie Bühne oder Tiefe beim Musikhören habe ich mit meinen alten Fertiglautsprechern einfach nicht kennengelernt.

Daher auch von mir ein wirklich herzliches Dankeschön an Alex Gresler für diese Arbeit!

Leider ist es mir noch nicht möglich die Lautsprecher im Wohnzimmer aufzustellen, da mein kleiner Sohn (2) auch sehr interessiert ist an den neuen Mitbewohnern und mit hässlichen Boxengittern will ich die Lautsprecher nicht verschandeln.
Wenn aber sturmfrei ist, hole ich die beiden immer mal raus und klemme sie zum Stereohören an die Anlage. Grandios!

Meine Crazy haben bisher allerdings noch kein Finish erhalten.

Hierzu hätte ich eine Frage an die Runde:
Kann ich zur "Individualisierung" unten am Fußbereich an der Vorderseite die gleichen Fasen anbringen wie oben im Bereich der Hochtöner ohne das sich der Klang ändert? Hierdurch würde sich ja u.U. das Abstrahlverhalten ändern...? Macht sich das soweit unten noch sehr bemerkbar bzw. ist das vertretbar?

Grüße
Thomas
Viper780
Inventar
#40 erstellt: 01. Dez 2016, 18:18
Phase unten ist kein Problem, könnte sich aber etwas negativ auf die Standfestigkeit auswirken

@BladerunnerSC50
Die sehen sehr toll aus! Weiter so und viel Freude
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#41 erstellt: 01. Dez 2016, 18:43
@Bladerunner SC50

Saugeiles Furnier. Das muss ich mir merken.
Ich wünsche Dir jedenfalls viele schöne und entspannte Stunden mit Deiner Crazy...

@deTommes

Fasen im unteren Bereich der Front kannst Du problemlos anbringen. In das Abstrahlverhalten der Lautsprecher greifen sie nicht ein...
BladerunnerSC50
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 02. Dez 2016, 17:29
Wow,

das es wegen des Furniers so viel positives Feedback gibt hätte ich nicht erwartet. Der Grundgedanke war den eigentlich nicht so ansehnlichen Blechkorb des TT / TMT farblich zu kaschieren. Und das hat
IMO auch ganz gut geklappt.

@Schon wieder weg

Ich habe die Crazy nun schon einige Wochen und es waren in der Tat wirklich schon sehr, sehr viele schöne entspannte Stunden. Ich höre meist Internetradio >192Kbps mittels Raspberry/Volumio2 und "gepimpten" I2s billigst DAC.
Die Crazy spielt eigentlich alles was ich querbeet höre vollkommen zufriedenstellend und Material bezogen auch mit richtig viel Spaßpotential ab.

Ich finde die Crazy ist ein richtig guter "allrounder" der bei einem geplanten Selbstbau Preis
bis ca 250 €/Paar incl. Finish absolut das Recht hat in die engste Wahl mit einbezogen zu werden. Toll was für das Geld machbar ist


@Kyumps

Die Front incl. der oberen Fasen ist aus einem Stück. Also per Bügeleisen um die Kante gezwungen. Aber das SaRaiFo lässt sich mit etwas Übung so gut verarbeiten das auch mit einzelstücken ein gutes Ergebnis erzielen wirst. Die hintere Kante sieht bei mir eigentlich nicht schlechter aus. Oder ich hatte einfach Glück.
Ich vermute auch das man mit Öl / Wachs ein insgesamt dunkleres Ergebnis erzielen wird und die feinen weißen Linien mehr zur Geltung kommen. Muß halt probiert werden :-)


Gruß Robert


[Beitrag von BladerunnerSC50 am 02. Dez 2016, 17:36 bearbeitet]
Kyumps
Inventar
#43 erstellt: 02. Dez 2016, 19:19
Robert genau das wollte ich hören bzw lesen
deTommes
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 03. Dez 2016, 14:04
Hallo zusammen,

ich habe gestern noch mal alles demontiert.

hier mal Bilder für die Ausführung der Crazy mit zusätzlich unten angebrachten Fasen.
Gleiche Abmessung wie oben (180 Länge mit 35x35mm über Eck).
Standfestigkeit wird so gut wie nicht beeinträchtigt.

P1090020
P1090021


Jetzt überlege ich noch, ob ich rückseitig ebenfalls Fasen anbringe. Ich stelle mir das eigentlich ganz schön vor.
Habe gestern schon innen-oben-hinten in die Ecken Klötzchen eingeklebt.
Was meint ihr?


Schönes Wochenende!
Grüße,

Thomas



PS: Jetzt hat auch das hochladen der Bilder geklappt. Firefox wehrt sich da irgendwie - ging erst mit MS Inetexplorer. Seltsam.


[Beitrag von deTommes am 03. Dez 2016, 18:10 bearbeitet]
deTommes
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 03. Dez 2016, 20:07
Sodele.

hinten nun ebenfalls mit Abschrägung der Ecken.
Die Box wirkt nun sehr schlank. Auf den Fotos kommt das nicht so richtig rüber.
Später werde ich wohl noch eine Fußkonstruktion drunter setzen.

Freu mich schon drauf, wenn der Gerät wieder zusammengebaut ist

P1090023

P1090024

P1090029


Grüße,

Thomas
Black-Devil
Gesperrt
#46 erstellt: 03. Dez 2016, 23:44
Coole Idee mit den rückseitigen Fasen!
Viper780
Inventar
#47 erstellt: 04. Dez 2016, 13:49
gefällt mir und schaut sehr modern aus.

Wenn sie jetzt noch hübsche "Beinchen" bekommen kommen die unteren Phasen noch besser zur geltung
benedikt70
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 16. Apr 2017, 19:38
Ich habe beim stöbern im Netzt diesen LS auf der Seite von Alex entdeckt und da ich noch ein Pärchen Vifa XT25 herumliegen habe, konnte ich einfach nicht anders und habe flugs mal alle Einzelteile für diesen LS erworben

Ich freue mich schon wahnsinnig auf den Bau dieser Schönheiten nächste Woche wenn ich wieder mit dem Arbeiten anfange, kann ich mal bei uns in der Schreinerei die benötigten Birke Multiplexplatten bestellen.
Larspeaker
Stammgast
#49 erstellt: 27. Nov 2017, 19:08
Servus,

ich wollte damals mal die Lautsprecher, wie Alex sie mir im #31 vorgeschlagen hat, ummodellieren. Daraus wurde aber nichts außer ein komplettes Chaos. Seitdem standen die halb-fertigen, leicht verbogenen Gehäuse im Keller und die Chassis verstauben im Regal. Da mir bei diesem "wunderschönen" Wetter natürlich mega langweilig ist, bin ich heute in den Baumarkt gefahren und habe mir neue MDF-Platten zuschneiden lassen. Ich versuche mich also nochmal daran, nur dieses mal etwas vorbereiteter.
Mein Patenonkel arbeitet in einer Schreinerei und hat somit die Möglichkeiten, mir alle Vertiefungen, Löcher usw, alles genau auszuschneiden, sodass es im nachhinein auch passt. Anschließend kann er es mir noch lackieren, welche Farbe weiß ich noch nicht, wahrscheinlich schwarz.
Eine Frage die ich aber momentan noch habe.
Ich habe (bei meinem ersten Versuch ) die Verstrebung in der Mitte einfach weggelassen. Die möchte ich jetzt natürlich mit dabei haben. Mit welchem Kleber verbinde ich denn das Kreuz mit dem Gehäuse?

MfG Lars
Schon_wieder_weg
Gesperrt
#50 erstellt: 27. Nov 2017, 19:19
Hallo Lars,

nimm irgendeinen dauerelastischen Kleber aus dem Baumarkt...
Atomicdust
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 30. Nov 2017, 15:52
Hallo ,
da ich schon geraume Zeit die TT von Pollin hier rumfliegen habe und nach all den positiven Berichten,werde ich die Crazy jetzt bauen.
Holz ist schon zugeschnitten und ich warte noch auf die Weichenteile und die HT von Quint.

So jetzt zu meiner, Frage die mir leider auch gestern von Quint nicht beantwortet werden konnte.

Don schreibt in seinem Bauplan...Portdurchmesser 60 und Portlänge 60....ich finde leider kein 60er Bassreflexrohr, was habt ihr da verwendet??

Fibsorb und Noppenschaum muss ich auch noch ordern.

Wäre toll wenn mir einer der Cracks weiterhelfen könnte.
Vielen Dank

Ralf
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Alex Gresler?s ?Crazy?
1406rw am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.11.2018  –  45 Beiträge
Alex' Crazy
MarsianC# am 23.10.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  16 Beiträge
Alex seine Crazy aufgehübscht
gepunkt am 27.08.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  45 Beiträge
Crazy Again - Baubericht
DerXHelp am 27.01.2019  –  Letzte Antwort am 07.02.2019  –  18 Beiträge
Baubericht Crazy
deTommes am 08.02.2017  –  Letzte Antwort am 03.11.2017  –  67 Beiträge
Ein Paar "Crazy Again"
Chem am 06.05.2018  –  Letzte Antwort am 16.11.2018  –  29 Beiträge
ad-mh baut ein Pärchen "Crazy"
ad-mh am 03.02.2018  –  Letzte Antwort am 04.02.2018  –  4 Beiträge
Nach den Kid Rock bin ich Crazy Again / ein Paar Crazy Again
Dr.Bronko am 12.11.2018  –  Letzte Antwort am 29.11.2018  –  27 Beiträge
Alex Gresler's "Quintet" (CT280)
1406rw am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 28.02.2019  –  20 Beiträge
K+T Nada - Erst mal Testgehäuse bauen
Lawyer am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  185 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.340 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedLasercar
  • Gesamtzahl an Themen1.441.458
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.429.386

Hersteller in diesem Thread Widget schließen