Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 . Letzte |nächste|

4K Streams

+A -A
Autor
Beitrag
Rossi_46
Inventar
#801 erstellt: 04. Dez 2020, 19:21
Ich kann beides...
fuechti
Inventar
#802 erstellt: 04. Dez 2020, 19:47

Rossi_46 (Beitrag #799) schrieb:
Schaue gerade "Mulan" über Disney+ das Bild ist 1A in DV :hail

Kann ich bestätigen über iTunes
ssj3rd
Inventar
#803 erstellt: 04. Dez 2020, 21:24
Gucke gerade Mandalorian und habe mal im Router geschaut, dass geht in der Spitze fast bis auf 58Mbits hoch, gar nicht mal so übel.
meistro.b
Inventar
#804 erstellt: 04. Dez 2020, 23:00
Ja das Bild ist echt klasse
Commander1956
Inventar
#805 erstellt: 05. Dez 2020, 09:39
Habe mir gestern den UHD HDR Stream von "Greenland" bei Amazon vorbestellt. Steht zwar erst im Februar zur Verfügung, aber bisher fehlt die Ankündigung einer UHD Disc noch.
Und eine bloße Blu-Ray empfinde ich einem Katastrophenfilm nicht angemessen.
Gruß,
Commander
freshbass
Inventar
#806 erstellt: 05. Dez 2020, 10:14
Und wieso nicht bei iTunes? Dort hast du DV und Atmos.
Commander1956
Inventar
#807 erstellt: 05. Dez 2020, 10:26
@freshbass:
Und wieso nicht bei iTunes? Dort hast du DV und Atmos.

Ganz einfach, ich habe keinen Apple TV 4K, und mein Projektor kann kein DV. Glaube auch nicht das der Atmos Sound in Deutsch zur Verfügung steht.
Gruß,
Commander
Commander1956
Inventar
#808 erstellt: 06. Dez 2020, 19:05
Kleiner Nachtrag: Gesternabend noch "Mulan" gesehen. Das 4K Bild hat hat für Streaming wirklich eine sehr gute Qualität. Eine sehr gute Schärfe, einen guten Kontrast und schöne Farben.
Aber auch der Film selbst hat mir sehr gut gefallen. Er ist zwar etwas Jugend gerecht gedreht. Trotz der Schlachten und vielen toten Kriegern, keinerlei Blut. Und Disney typisch die Szene der reitenden Mulan mit 2 Hasen an der Seite.
Zum Glück keinerlei Gesang im Film und der kleine Drache ist zum fliegenden Phoenix geworden. Ohne die Synchro von Otto.

Soll Mulan tatsächlich 200 Millionen Dollar gekostet haben? Dann dürften die Gagen der Schauspieler nur einen sehr kleinen Teil davon beansprucht haben. Denn die asiatischen Schauspieler waren für mich völlig unbekannt.
Der Sound ist Disney typisch leider nur in 5.1 vorhanden. Klingt aber trotzdem gut und räumlich. Auch der Subwoofer kommt z.B. bei den großen Trommeln zur Geltung. Werde mir Mulan sicher auch noch ein zweitesmal anschauen. Bei solchen Filmen lohnt sich Disney Plus.
Gruß,
Commander
Wassillis
Inventar
#809 erstellt: 07. Dez 2020, 03:08
Disney + lohnt sich auch so.
Wassillis
Inventar
#810 erstellt: 07. Dez 2020, 15:55
Heute auch Mulan geschaut. Wären alle Streams in der Qualität, bräuchte ich keine UHD mehr😊✌️🍻
cyberpunky
Inventar
#811 erstellt: 07. Dez 2020, 16:01
Für mich sind fast alle Filme bei Disney+ in 4K DV fantastisch, und es gibt da sehr sehr viele, wenn man da 20€ pro Film, also UHD Preis rechnet, kommt man locker über 1000€ , zudem sind die da in DV exklusiv, und das für 7€ im Monat.
Wassillis
Inventar
#812 erstellt: 07. Dez 2020, 16:06
Jo. Ich komm da auch immer mehr ins Grübeln. Habe mir vom Hobbit die UHD Box geholt. Man hört vom Stream Update auch nur gutes. Die deutsche Tonspur wird sich auf der UHD wohl auch nicht deutlich vom Stream abheben. Leider keinen Test zu gefunden. Mal sehen ob ich die Box nicht zurückgehen lasse.
meistro.b
Inventar
#813 erstellt: 07. Dez 2020, 17:08
Wurde es hier schon erwähnt das bei Disney+ ältere Filme mit 4k DV teilweise recht dunkel
sind. Ich hab einen Sony ZD9 der ja nun wirklich genug Power hat.
Habe die Filme mit gekauften Versionen bei Apple und Prime in HD verglichen und die
unterschiede sind teilweise von der Helligkeit sehr groß.
MuLatte
Inventar
#814 erstellt: 07. Dez 2020, 17:15
Ist denn eine Streamingtonspur mit der DTS-HD auf der UHD zu vergleichen bei HDR und anderen?
Wassillis
Inventar
#815 erstellt: 07. Dez 2020, 17:25
Hat sich jemand der Hexenclub gegönnt? Der Trailer sieht wie finde gut aus. Habe da erst was ganz anderes vermutet bei dem Titel.
Commander1956
Inventar
#816 erstellt: 07. Dez 2020, 17:25
@MuLatte:
Ist denn eine Streamingtonspur mit der DTS-HD auf der UHD zu vergleichen bei HDR und anderen?

Nein allein die Datenrate ist beim Streaming viel geringer. Und das Tonformate ist meistens Dolby Digital 5.1 Plus. Bis auf die wenigen Atmos Titel. Wo aber auch kein True HD Kern, wie bei der UHD zu Grunde liegt. DTS oder Auro gibt es beim Streaming nicht.

Trotzdem klingen etliche Streaming- Filme und Serien, nicht schlecht.
Gruß,
Commander
Wassillis
Inventar
#817 erstellt: 07. Dez 2020, 17:30
Habe eh den Auromatic an. Und die DTS Spur bei Herr der Ringe fand ich auf der Blu-Ray alles andere als spektakulär. Keine Ahnung wie man bei der eine 9/10 vergeben kann bei der Testung der UHD
Fellflugzeug
Stammgast
#818 erstellt: 08. Dez 2020, 17:37
wenn ich es richtig verstehe, dann ist herr der ringe aktuell nur über apple/iTunes zu jagen.
oder gibt es die bereits bei Google Play, Amazon oder nem anderen großen Streaming Anbieter? bzw. wo ist damit zu rechnen?
wollte eigentlich - trotz UHD Player - nämlich nicht noch mal Geld für die Filme auf Scheibe ausgeben (da langt die bluray, die da steht)
MuLatte
Inventar
#819 erstellt: 08. Dez 2020, 17:52

Wassillis (Beitrag #817) schrieb:
Habe eh den Auromatic an. Und die DTS Spur bei Herr der Ringe fand ich auf der Blu-Ray alles andere als spektakulär. Keine Ahnung wie man bei der eine 9/10 vergeben kann bei der Testung der UHD ;)


Mit Upmixern reicht dir doch auch ne Stereospur.

"Und die DTS-HD-Master Spur....." um genau zu sein. Wenn der dir nicht reicht dann biste ja mit Streaming richtig am A...


[Beitrag von MuLatte am 08. Dez 2020, 17:53 bearbeitet]
Trype
Inventar
#820 erstellt: 08. Dez 2020, 17:59


Ist denn eine Streamingtonspur mit der DTS-HD auf der UHD zu vergleichen bei HDR und anderen?



Und die DTS-HD-Master Spur....." um genau zu sein. Wenn der dir nicht reicht dann biste ja mit Streaming richtig am A...


DTS-HD, DD+ etc. geben ja nur die technischen Möglichkeiten vor. Trotzdem ist ja in erster Linie erstmal die Frage, wie gut der Tontechniker die Abmischung gemacht hat.

Und da können ja bei verschiedenen Scheiben und dem Streaminganbietern ja völlig unterschiedliche Quellen vorliegen. Eine gut gemachte DD+ Abmischung kling dann halt trotzdem noch besser, als eine schlechte in DTS HD.
meistro.b
Inventar
#821 erstellt: 08. Dez 2020, 20:05
Genau so ist es
MuLatte
Inventar
#822 erstellt: 08. Dez 2020, 20:27
Wir haben eine UHD und wir haben einen Stream. Beides hat ein unterschiedliches Tonspurenformat. Nun ist die Frage ob einfach etwas umkonvertiert wird für den Stream oder ob viel Aufwand mit einer neuen Tonspur gemacht wird.
ssj3rd
Inventar
#823 erstellt: 17. Dez 2020, 20:02
Sagt mal, wieso gibt es eigentlich keine Seite die einen Test zu den Bitraten bei den verschiedenen Anbietern veröffentlicht? Oder gibt es da tatsächlich etwas und ich habe es übersehen? Würde halt gerne mal wissen, was die Anbieter inzwischen so raus hauen, da gibt es meiner Meinung nach eklatante Unterschiede.

Habe gestern zb The Expanse auf Prime in der 5. Staffel in 4K geguckt und fand das recht ansehnlich, Router zeigte so 15-22Mbit im Durchschnitt an.
Heute dann mit den kleinen Christopher Robin auf Disney+ geschaut und mal kurz in die FritzBox gelinst (bzw die schöne App Bandwith) und nicht schlecht gestaunt: in den Spitzen zeigten sich 80Mbits, da kommt manche UHD nicht ran, seht selbst: (btw: interne App des TV, kein AppleTV oder sonstiges)

B9DD471E-A064-4E12-8D08-3B942C335D02

Aber da gibts ja noch mehr Anbieter, Hulu, HBO Max etc. Gibts da keine Übersicht?
Wenn nein, warum nicht?


[Beitrag von ssj3rd am 17. Dez 2020, 20:04 bearbeitet]
Aragon70
Inventar
#824 erstellt: 17. Dez 2020, 20:24
Das alleine würde leider nicht reichen, man bräuchte auch die Bitraten pro Betriebssystem, vielleicht pro Hersteller oder pro Gegend.

Hatte ja hier schon mal erwähnt das der Unterschied bei Amazon Prime mit z.B. "Fear of the Walking Dead" zwischen Apple TV 4K und Android TV riesig ist. Auf Apple TV 4K sieht es aus wie eine Blu Ray, auf Android TV ist es noch Welten hinter DVD Qualität. Völlig artefakt verseucht. Es ist schon kaum möglich die Handlung zu erahnen weil die Gesichter nur aus Mpeg Artefakten bestehen

Wäre noch spannend ob das mit Sony TVs auch so ist die ja auch auf Android setzen.

Die VOD Anbieter könnten mal zusehen einzubauen das man sich Episoden vorab in bester Qualität runterladen kann. Mir fällt kein Grund ein warum das auf Smartphones/Tablets erlaubt ist aber nicht auf TVs. Festplatten kann man ja an jeden TV sowieso anschließen. Und das man die Bitrate anzeigen kann sollte sowieso jeder VOD Client können.

Es ist schon merkwürdig das man das alles so dilletantisch gelöst hat.
Buschel
Inventar
#825 erstellt: 17. Dez 2020, 21:19

ssj3rd (Beitrag #823) schrieb:
Heute dann mit den kleinen Christopher Robin auf Disney+ geschaut und mal kurz in die FritzBox gelinst (bzw die schöne App Bandwith) und nicht schlecht gestaunt: in den Spitzen zeigten sich 80Mbits, da kommt manche UHD nicht ran, seht selbst: (btw: interne App des TV, kein AppleTV oder sonstiges)


Bildschirmfoto 2020-12-17 um 21.13.22

Naja, vermutlich siehst du vor allem wie die App die Daten puffert. Es wird immer wieder mal kurz ein großer Block Daten geladen, und dann aufgebraucht. Im Schnitt sind das auch nur etwa 20 MBit/s. Das überbieten UHDs dann doch schon noch.
cyberpunky
Inventar
#826 erstellt: 17. Dez 2020, 21:23
Disney+ kommt Berichten nach auf durchschnittlich 20MBit/s mit Spitzen über 40 MBit/s, für mich mit AppleTV+ die mit Abstand beste Qualität.


[Beitrag von cyberpunky am 17. Dez 2020, 21:24 bearbeitet]
multit
Inventar
#827 erstellt: 18. Dez 2020, 00:47

ssj3rd (Beitrag #823) schrieb:
...Habe gestern zb The Expanse auf Prime in der 5. Staffel in 4K geguckt und fand das recht ansehnlich, ...

Habe mir heute auch die ersten 3 Folgen (in 4K/HDR und Dolby Atmos) reingezogen und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Solide HDR-Performance, crispy 4K insbesondere in den CGI-Szenen und auch der Dolby Atmos Ton machen wirklich Spaß.
Da kann die neue Staffel Star Trek Discovery audiovisuell nicht ganz mithalten...
Ist zwar offtopic, aber bei The Expanse muss ich immer die engl. Untertitel zuschalten, die Ausprägung der diversen Dialekte ist zwar cool, aber manchmal schwer verständlich.
seifenchef
Inventar
#828 erstellt: 19. Dez 2020, 09:32
Hi,


cyberpunky (Beitrag #826) schrieb:
Disney+ kommt Berichten nach auf durchschnittlich 20MBit/s mit Spitzen über 40 MBit/s, für mich mit AppleTV+ die mit Abstand beste Qualität.


Interessant.
Kannst Du mal ein scharfes Einzelbild grabben?


gruß seifenchef
Wassillis
Inventar
#829 erstellt: 19. Dez 2020, 09:55
Hat mal einer geschaut auf was der Herr der Ringe da kommt?
seifenchef
Inventar
#830 erstellt: 19. Dez 2020, 11:33
Hi,


Buschel (Beitrag #825) schrieb:

Bildschirmfoto 2020-12-17 um 21.13.22

Naja, vermutlich siehst du vor allem wie die App die Daten puffert. Es wird immer wieder mal kurz ein großer Block Daten geladen, und dann aufgebraucht.
Im Schnitt sind das auch nur etwa 20 MBit/s.
Das überbieten UHDs dann doch schon noch. ;)


Ja, so versteh ich das Diagramm schon eher.
Blockweise Datenübertragung hat dann also nichts mit der eigentlichen Datenwiedergabe zu tun ...

Generell ist zu sagen, dass Peaks nur etwas über die Qualität aussagen wenn sie auch permanent ('alle paar Sekunden') auftreten und nicht nur 3 oder 30ig mal in einem Film. (dann sind das eher technische Artefakte oder so...)
Desweiteren ist ein technisch sinnvolles Verhältnis von Average und Peak auch nicht 1 zu 2 oder gar noch mehr.
Was viele nicht verstehen, denn gerade ein stehendes, langsam bewegtes Bild braucht maximale Auflösung, da wir dort vielmehr erkennen ...

Sinnvoll ist etwa 1:1,5.


gruß seifenchef
ssj3rd
Inventar
#831 erstellt: 23. Dez 2020, 12:39
The Expanse läuft bei Prime ja tatsächlich mit Dolby Atmos, ich bin ja völlig entzückt

Hätte mit Atmos bei Prime überhaupt nicht mehr gerechnet, nach Jack Ryan jetzt über 2 Jahre später der 2. Titel überhaupt mit Atmos bei Prime,
Respekt, aber immer noch extrem erbärmlich

PS:
Atmos läuft bei Jack Ryan nur in der ersten Staffel und dort nur in 4K und nur auf englisch. The Expanse läuft nur in der 5. Staffel in Atmos und auch hier Nur in Englisch. Macht das ganze natürlich noch viel erbärmlicher.

@Buschel
Wo kriege ich so ein Diagramm her, bzw. geht das auch auf einer FritzBox?
Auf meiner 7590 kenne ich tatsächlich nur Bandwith und das ist eben sehr grob.


[Beitrag von ssj3rd am 23. Dez 2020, 12:41 bearbeitet]
ehrtmann
Inventar
#832 erstellt: 23. Dez 2020, 13:15
D+ läuft aktuell zwischen 20 und 30 MBit/s bei 4 k Content
IMG20201223130542
IMG20201223130534
IMG20201223130526
ssj3rd
Inventar
#833 erstellt: 23. Dez 2020, 13:20
Da würde mich tatsächlich dann noch die interne AppleTV App interessieren, soll ja bekanntlich am meisten Dampf haben.
Magst du das auch mal testen ehrtmann? Am besten wäre hier wohl der Titel The Tiny World zum Testen.
ehrtmann
Inventar
#834 erstellt: 23. Dez 2020, 13:27
Sorry, da kann ich dir nicht helfen....bin Apple Hasser
Buschel
Inventar
#835 erstellt: 23. Dez 2020, 13:32

ssj3rd (Beitrag #831) schrieb:
Wo kriege ich so ein Diagramm her, bzw. geht das auch auf einer FritzBox?
Auf meiner 7590 kenne ich tatsächlich nur Bandwith und das ist eben sehr grob.

Das ist nur dein Bild mit "per Hand" ergänzten Balken, um die mittlere Rate besser erkennen zu können.

ehrtmann (Beitrag #832) schrieb:
D+ läuft aktuell zwischen 20 und 30 MBit/s bei 4 k Content

Was genau wird denn als "System" Datenrate angezeigt? Die Videorate selbst liegt ja nur bei 10,5-16,5 Mbps.
ssj3rd
Inventar
#836 erstellt: 23. Dez 2020, 13:33
Ah ok, Hate ist natürlich immer dämlich, trotzdem danke.
seifenchef
Inventar
#837 erstellt: 23. Dez 2020, 14:22
Hi,


ehrtmann (Beitrag #832) schrieb:
D+ läuft aktuell zwischen 20 und 30 MBit/s bei 4 k Content


Wenn es HEVC ist dann wäre näher an 20 Mbit/s etwa 2,5K und näher an 30 Mbit/s etwa 3K reale Auflösung ...

... leider ist es ja sowieso - wie ich an Deinen Screens sehe, 24Hz Ruckelschrott, und also von daher

gar nicht 4K-mäßig anschaubar:

- also aus einer Bildbreite Entfernung - so wie es sein muss bei 4K
- weil es einem vor Geruckel da schlecht wird - es sei denn man hat eine fast perfekte FI ...

Für ein wirklich perfekte 4K Darbietung in 60Hz bräuchte man wohl eher 100 Mbit/s


gruß seifenchef
ehrtmann
Inventar
#838 erstellt: 23. Dez 2020, 14:22

Was genau wird denn als "System" Datenrate angezeigt?

Das sollte der vollständige Streaminhalt incl. Ton sein. Wenn man die App startet und wählt keinen Inhalt zum abspielen aus, bleibt der Wert auf Null.
Das anfängliche puffern geht dann je nach Content bis 70MBit/s rauf.
ehrtmann
Inventar
#839 erstellt: 23. Dez 2020, 14:28

leider ist es ja sowieso - wie ich an Deinen Screens sehe, 24Hz Ruckelschrott, und also von daher

Vor solchen Post´s mal hinterfragen ..... und / oder Hirn einschalten....
FR Anpassung funzt beim FTV Stick nicht bei D+. Somit wird in 2160p/60Hz ausgegeben. Das beherrscht jeder halbwegs vernünftige TV. Also nix ruckeln.


[Beitrag von ehrtmann am 23. Dez 2020, 14:29 bearbeitet]
cyberpunky
Inventar
#840 erstellt: 23. Dez 2020, 14:37

seifenchef (Beitrag #837) schrieb:


Wenn es HEVC ist dann wäre näher an 20 Mbit/s etwa 2,5K und näher an 30 Mbit/s etwa 3K reale Auflösung ...



Wie kommt man nur immer auf so einen Schwachsinn.
ssj3rd
Inventar
#841 erstellt: 23. Dez 2020, 14:37

seifenchef (Beitrag #837) schrieb:
Hi,
... leider ist es ja sowieso - wie ich an Deinen Screens sehe, 24Hz Ruckelschrott, und also von daher
gar nicht 4K-mäßig anschaubar:


Hä? 99,999999% da draußen ist in 24p. Es gibt quasi 3 Filme auf dem gesamten Globus die mehr bieten: Die beiden Ang Lee Filme und Der Hobbit, und den Hobbit bekommst du nirgendwo außer im Kino mit 48p zu sehen.

Verstehe daher deinen Einwand nicht? Ja 24p ist nicht das gelbe vom Ei, aber eine Alternative gibt es nicht und der Zuschauer hat mit Verstörung reagiert als es mehr gab, daher wird wohl auch die nächsten 20 Jahre bei 24p bleiben... traurige Realität.


[Beitrag von ssj3rd am 23. Dez 2020, 14:40 bearbeitet]
cyberpunky
Inventar
#842 erstellt: 23. Dez 2020, 14:39
Gemini Man kann man zu Hause in 4K 60Fps "geniessen".
ssj3rd
Inventar
#843 erstellt: 23. Dez 2020, 14:42
Ja und? Hatte ich doch geschrieben und Die irre Heldentour des Billy Lynn geht auch noch.
Das war’s aber, die restlichen Abertausenden Filme und Serien gibts aber nur in 24 fucking P.
cyberpunky
Inventar
#844 erstellt: 23. Dez 2020, 14:44
Was hast du doch geschrieben, du hast von 3 Filmen gesprochen und Gemini Man war nicht dabei. -Kopfschüttel-
ssj3rd
Inventar
#845 erstellt: 23. Dez 2020, 14:47
Willst mich verarschen?!

Ich hatte geschrieben 2 Ang Lee Filme und der Hobbit. Und da kommst du nicht darauf, dass der eine Gemini Man davon ist in dem Kontext?! Seriously?
Ich Fall vom Stuhl


[Beitrag von ssj3rd am 23. Dez 2020, 14:49 bearbeitet]
cyberpunky
Inventar
#846 erstellt: 23. Dez 2020, 14:52
Sorry, stand da voll auf dem Schlauch.
ssj3rd
Inventar
#847 erstellt: 23. Dez 2020, 14:54
Lach, alles gut
seifenchef
Inventar
#848 erstellt: 23. Dez 2020, 15:33
Hirn


ehrtmann (Beitrag #839) schrieb:

leider ist es ja sowieso - wie ich an Deinen Screens sehe, 24Hz Ruckelschrott, und also von daher

Vor solchen Post´s mal hinterfragen ..... und / oder Hirn einschalten....
FR Anpassung funzt beim FTV Stick nicht bei D+. Somit wird in 2160p/60Hz ausgegeben. Das beherrscht jeder halbwegs vernünftige TV. Also nix ruckeln.


Wenn etwas was im Material als 23,97 bzw. 24 Hz vorliegt, als 60 Hz wiedergegeben wird, dann muss derjenige der es schaut entweder blind sein, oder mindestens den 3 fachen Sitzabstand (als wie er für 4K vorgesehen ist) haben um es auszuhalten ...


gruß seifenchef
seifenchef
Inventar
#849 erstellt: 23. Dez 2020, 15:36
Hi,


ssj3rd (Beitrag #841) schrieb:


Hä? 99,999999% da draußen ist in 24p. E...aber eine Alternative gibt es nicht und der Zuschauer hat mit Verstörung reagiert als es mehr gab, daher wird wohl auch die nächsten 20 Jahre bei 24p bleiben... traurige Realität.


Ist mir alles klar.
Deshalb braucht man auch kein 4K.
Man muss es nur haben aus den Gründen die ich in der Signatur stehen habe.
(und um ein guter Konsumsklave zu sein ...)

.... es wäre ja mal interessant zu erfahren, wieviel Leute hier exakt aus einer Bildbreite Entfernung 4K schauen.


gruß seifenchef
ehrtmann
Inventar
#850 erstellt: 23. Dez 2020, 15:55

Wenn etwas was im Material als 23,97 bzw. 24 Hz vorliegt, als 60 Hz wiedergegeben wird, dann muss derjenige der es schaut entweder blind sein, oder mindestens den 3 fachen Sitzabstand (als wie er für 4K vorgesehen ist) haben um es auszuhalten ...

Warum
marcodj
Stammgast
#851 erstellt: 23. Dez 2020, 16:20
Was ein Quatsch
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
4K HDR Harry Potter Box
enta am 06.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.06.2018  –  2 Beiträge
Bitrate bei gekauften iTunes 4K/HDR Filmen?
ssj3rd am 26.05.2020  –  Letzte Antwort am 30.03.2021  –  3 Beiträge
Beste Quellen für 4K?
LikeMike81 am 21.07.2018  –  Letzte Antwort am 12.09.2018  –  3 Beiträge
iTunes 4K vs. UHD 4K
*Triple-M77* am 17.12.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2019  –  40 Beiträge
Wonder Woman 4k UHD Umtauschaktion
name_th am 05.01.2018  –  Letzte Antwort am 24.01.2018  –  6 Beiträge
Ultra HD 4K Blu-rays
Alex_Quien_85 am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2021  –  11774 Beiträge
4K- Sichtbar besser oder Marketing-Witz?
miro_1111 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  28 Beiträge
Sony: Mastered in 4k Blu-ray Discs
schups am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  53 Beiträge
4K BD nicht vor Ende 2015
maxel-digi am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.09.2014  –  2 Beiträge
4K Bilder/Videos speichern
ferngugger am 27.08.2018  –  Letzte Antwort am 28.08.2018  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.897 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedLuchash
  • Gesamtzahl an Themen1.513.915
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.433