Audeze iSine 10 und ISine 20

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf352
Inventar
#1 erstellt: 14. Feb 2017, 21:08
Review Audeze iSine 10 und iSine 20 jeweils inkl Cypher Cable:



Audeze iSine Family Front
Links iSine 20 (Bronze), rechts iSine 10 (Schwarz)


Womit wird gehört:
Derzeit sieht mein KH-Setup wie folgt aus:
MacBook – Roon 1.3 – NAS und Tidal Hifi Account – Chord Mojo (Update inkl Test folgt!) – Focal Utopia, Hifiman Edition X V2 (vor kurzem noch: Focal Elear, Beyerdynamic T5 p2)
iPad – Tidal Account – Shure KSE1500 und weitere, günstige IEM.

Was wird gehört und worauf wird geachtet:
Björk – Öll Birtain (Separation/Trennschärfe und räumliche Abbildung der Stimmen)

Alsion Kraus – Down to the River (Separation/Trennschärfe und räumliche Abbildung der Stimmen – insbesondere der zunehmende „Tiefe“)

Barb Jungr – Wichita Lineman (Auflösung Mittel- Hochton, Ein und Ausschwingverhalten, Natürlichkeit sowie Artikulation der Stimme)

Thierny Sutton – Big yellow Taxi (Auflösung Bass- Mittelton, Ein und Ausschwingverhalten)
Cassandra Wilson – Love is Blindness (Auflösung Mittel- Hochton, Ein und Ausschwingverhalten, Natürlichkeit sowie Artikulation der Stimme)

Alison Kraus & Union Station – The Boy who wouldn’t hoe Corn (Auflösung Mittel- Hochton, Ein und Ausschwingverhalten, Dobro und Violine dürfen nicht scharf klingen)

The new Appalachians – (Binaurales Album) From the Mountiain Top (räumliche Abbildung und besonders im Stück „Wayfaring Stranger“ Tonalität der Stimme – geht ab und zu ins „nervige“)

Friedemann – Echoes of a Shattered Sky (Auflösung Bass- Mittel- und Hochtonton, Ein und Ausschwingverhalten, Abbildung der Trommel Basstiefe und – Definition)
Medeski – Chubb Sub (Bassqualität des Kontrabass)

Los geht’s

Preise
iSine 10 (Farbe schwarz): 479,- UVP
iSine 20 (Farbe Bronze): 698,99 UVP
Quelle: www.audionext.de Stand 14.02.17

Boxopening
IMG_7025

Audeze iSine10 Overview
Kompletter Lieferumfang, bei beiden Modellen identisch. Nich im Bild Tragetasche und 3,5mm Klinken-Kabel.

iSine 10 Overview klein
Tasche, Cypher Kabel usw.

Die Verpackung ist sehr schön gemacht!
Die Verpackung ist aufklappbar und magnetisch verschlossen. Nach dem Öffnen empfängt sie mich zur linken Seite mit weiteren Info zum IEM und auf der rechten Seite mit dem IEM und sämtlichen Zubehör unter einer eingeklipsten, transparenten Kunststoffabdeckung.
Öffnet man diese transparente Abdeckung dringt man weiter vor zum:
IEM und Zubehör
iSine 10 oder 20 IEM
Tasche als Softcase
Cypher Cable - Lightning Anschluss, Da Wandler inkl Mikrofon, Stumm- und Laut- Leisetasten auf dem Gehäuse des DA Wandlers, Länge 1,5m
3.5mm Klinken-Kabel, Länge 1,5m
Kabelclip zur Befestigung der Kabel
Stöpsel: S M L Foamies und Triple Flanges
Cerumen Tool aka Reinigungsstäbchen,
USB Stick inkl Bedieungsanleitung,
Diverse „Ohrbügel“ in schwarz und transparent sowohl Ohrumschließend als auch im Ohr zu tragen
Garantiekarte

Das Zubehör unterscheidet sich nicht, je nach Modell.

Verarbeitung, Optik und Haptik
isine 10 Front mood

WooooooosH - TieFighter im Anflug!

Das war mein erster Gedanke, als ich die iSine vor einigen Monaten zum ersten Mal sah und ich gebe zu, trotz oder gerade aufgrund des polarisierenden Designs, haben sie mein Interesse geweckt.

Selbst dem unbedarftesten Betrachter fällt auf, dass es sich hier um etwas Besonderes handelt – nämlich magnetostatische In Ears.
Technische Daten zb bei:
www.audionext.de
www.audeze.com

Das Selbstbewusstsein, dass der IEM mit seinem Design an den Tag legt sollte dem Träger in der Öffentlichkeit aber nicht abgehen…

Die Verarbeitung an sich geht sehr in Ordnung. Kanten, Übergänge sind sauber verarbeitet und Spaltmaße nicht erkennbar.
Das verwendete Material der IEM hält leider nicht ganz mit.
Der IEM fasst sich ein wenig unwertig an – natürlich macht die schiere Größe es dem IEM schwer, sein Plastikgewand wertig erscheinen zu lassen. Und ich vermute, Aluminium wäre bereits zu schwer, ggfs schwierig zu fertigen und letztendlich auch teurer.

Tragekomfort
Audeze iSine 10 Mood spiegel

Die iSine tragen sich erstaunlich bequem. Hier hat Audeze aus der Not (der Bauform) gleich eine Tugend (die Ohrbügel) gemacht!

Mit den Ohrbügeln lassen sich die IEM wunderbar fixieren, ohne das es unangenehm drückt – am oder im Ohr, je nach verwendetem Bügel.
Wirklich Klasse ist, dass außer dem Stöpsel, so gut wie kein Kontakt mit dem Ohr besteht – da sich das Gehäuse beinahe berührungslos vor dem Ohr befindet!
Der Halt ist mit den Bügeln ist jedenfalls ausgzeichnet.
Bewegt man sich nicht, oder nur wenig, kann man auf die Ohrbügel sogar verzichten.

Im Liegen ruht das Kabel auf dem Körper und zieht nicht an den IEM, somit stellt sich ein beinahe schwereloses Gefühl ein.
Ich liebe es!
Hier kann ich einen Vergleich ziehen, mit OnEars von SONY, die seinerzeit auch mit diesen Bügeln hinter dem Ohr festgeklemmt wurden. Das hat überhaupt nicht funktioniert, weder war der Halt gut (da nur aufliegend) noch waren sie bequem.

Beide mitgelieferten Kabel sind ausreichend flexibel, aber nicht ganz unempfindlich gegenüber Mikrofonie. Der mitgelieferte Kabelclip führt eine deutliche Versbesserung herbei.
Beim Cypher Kabel wird er gar zur Pflicht, da dass Mehrgewicht sonst deutlich spürbar wird.

Auf der Seite liegen geht mit den iSine nicht, oder man ist gleich mit ihnen verlobt, so tief dringen sie ein…. (sorry, der musste jetzt sein.)

Isolation

Welche Isolation? Beide Modelle bieten keine. Punkt, Fertig.

Cypher Kabel
Audeze family Pack Front

Für iPhone 7 Besitzer eine tolle Beigabe, und nicht nur für diese. Ich stelle eine reproduzierbare Verbesserung des Klangs fest ggü dem KH Ausgang an meinem iPhone 6 und diversen älteren iPad Modellen inkl. aktuellen iPad Pro.
Kein Tag/Nacht Unterscheid, aber vorhanden!
Jedoch gibt es auch ein Problem mit dem Cypher Kabel: im Ruhezustand ,ohne Musik, stelle ich ein Surren/Zirpen fest. Mal links, mal rechts, mal beidseitig, manchmal auch nicht vorhanden, - strange, evtl ein Ausrutscher...
Des weiteren stellt man mit dem Kabel die Lautstärke ein, pausiert die Musik, beendet Tel. Gespräche, Startet Siri usw.
Beim erstmaligen Gebrauch wird man aufgefordert, per App Store die Audeze App zu installieren.
Hiermit sind Firmware Updates möglich und wichtiger, ein EQ wird mit der App mitgeliefert.
Ich habe stets ohne den EQ gehört, ihn lediglich kurz probiert und festgestellt – er funktioniert.
Da es sich nicht um einen parametrischen EQ (PEQ) handelt, muss man mit fest eingestellten Bereichen leben, was aber nicht wirklich schlimm ist.
Man verpasst jedoch die Chance, per PEQ seine individuelle Innenohrresonanz(en) herauszufiltern, aber das ist ein anderes Thema...

Klang

Hier sei erwähnt, dass meine Erfahrung - im Highend IEM Bereich - sich momentan auf folgende Modelle beschränkt: Sennheiser IE800, Astell & Kern AK8ti mk2, Shure KSE1500 und eben beiden iSine – weitere werden folgen, bald.
Und ansonsten auf einige Ultimate Ears und, ich gestehe es, vor längerer Zeit, diverse Beats beim Sport.

Den Shure KSE1500 besitze ich uns er ist meine persönliche Referenz.

Bass, Mittel- und Hochton
Beide Modelle spielen auf der warmen Seite der Macht - eine goldig glänzende Badewanne – im besten Sinne.
Mit sehr guter Dynamik sind beide gesegnet, der iSIne 20 legt noch eine Schippe drauf, was er in den meisten Disziplinen tut.

Im Bass erkenne ich die Verwandtschaft zu den Overears aus gleichem Haus!
Viel Bass, sehr tief und guter Druck, auch und gerade in unteren Regionen, ohne ins schwammige abzudriften.
Auf jeden Fall spielen sie auf der spaßigen Seite des Basses.
Mir ist es fast schon etwas zu viel, und ich vermisse ein wenig Kickbass im Verhältnis zum Tiefbass – auf Dauer würde ich hier wohl den EQ sanft einsetzen, und im unteren Bassbereich ein wenig absenken.
Der iSine 20 bietet im Bass noch mehr Qualität.
Beim Ein und Ausschwingen ist mehr Kontur zu erkennen, was dem Bass zusätzliche Schwärze und Struktur verleiht, gerade bei akustischen Stücken setzt sich der iSIne 20 dann ab.
Vielleicht auch Aufgrund der magnestostatischen Bauart spielen beide Modelle im Mittel und Hochton mit viel Transparenz und strahlend, auch über ihre Preisklasse hinaus.
Keiner der beiden zischelt einen an, aber Sibilanten werden vom iSine 10 mehr betont als vom isine 20. Ich denke das liegt auch an seiner Betonung des Mitteltonbereiches.
Nicht schlimm, aber im direkten Vergleich, zeigt der iSine20, wie es besser geht – ohne Brillanz einzubüßen. Dazu mehr im Fazit.

Bühne

Beide In Ear spielen mit einer tollen Bühne!
Die Bühne ist nicht so breit wie beim IE800 – was ich persönlich sogar bevorzuge - mir ist sie breit genug und vermittelt einen realistischen Eindruck ohne künstliche Breite die ggfs am Rand droht auszufransen.
Die Separation ist bei beiden ebenfalls sehr gut.
Auch hier spielt der iSine 20 abermals einen Tick besser – in Breite und Tiefe, und legt bei Separation sogar noch einen Tacken drauf.

Fazit

Der iSine 10 spielt vordergründiger, stellt zb Stimmen mehr heraus.
Seine Spielart ist somit direkter und anspringend, führt nah an die Musik und vermittelt Emotionen.
Beim kurzen Vergleich der beiden bleibt der iSine 10 somit evtl sogar eher im Gedächtnis.
Ohne Vergleich zum iSIne 20 wird man auch nichts vermissen!
Auf Dauer bevorzuge ich dann aber doch den iSine20 – je längere ich hörte desto mehr offenbarte er seine Natur:
In allem was der iSine 10 kann, legt er nochmal zu, zeigt mehr Homogenität im gesamten Klangbild.
Die Mitten finden besseren Anschluss an Bass und Hochton, die Integrität des Klangbilds ist insgesamt besser. Man könnte auch sagen, er spielt mehr aus einem Guss, ist der reifere und audiophilere der beiden.
Im Vergleich ist der iSine 20 für mich somit der Sieger.
Selbst unter Einbezug des 200 Euro großen Preisvorteils des iSine 10.

Jedoch bekommen beide Modelle eine dicke Empfehlung!
Transportieren sie doch viele Meriten der großen Over Ear Modelle der LCD Serie und dass zu einem erheblich günstigeren Preis.
Ich würde gar so weit gehen und sagen, wenn man sich mit der intimeren Spielweise der In Ears anfreunden kann, und ggfs die Psychologie, unbedingt einen Over Ear der LCD Serie besitzen zu wollen einem keinen Streich spielt, man gerade im iSine 20 eine ernste Alternative geboten bekommt.
Und das meiner Meinung nach, mit erheblich besserem Tragekomfort als mit der LCD Serie:
BÄÄMM!

Ich bin gespant auf eure persönlichen Eindrücke!

PS: Vielen Dank an das Team von madooma, die mir beide Produkte zwecks Test zur Verfügung gestellt haben!


[Beitrag von Wolf352 am 14. Feb 2017, 21:15 bearbeitet]
neo171170
Stammgast
#2 erstellt: 19. Feb 2017, 18:33
vielen Dank für den toll gemachten Test. Hast Dir richtig Mühe gegeben!!
Mittelfristig werde ich mir die Dinger auch mal näher betrachten!
schlumpfbeere
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jun 2017, 14:26
Thema Isolation wie sieht es denn in umgekehrter Richtung aus bekommt die Aussenwelt auch alles mit was man hört - sollte ja eigentlich nicht sein.
ploseter
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jun 2017, 05:00
ein Test der iSine 10 findet sich in der aktuellen Ausgabe der ,Ear In'.
darin schreibt der Tester das die Hörer Außengeräusche durch ihre halboffene Bauweise nicht nur weitgehend ungedämpft durchlassen,
sondern sie, wahrscheinlich durch die trichterförmige Schallführung, teilweise sogar noch verstärken!
ebenso würde Wind hörbare Geräusche im Gitter der äußeren Abdeckung verursachen!
.. also wohl eher nix für unterwegs! ..

übrigens:
mit den KSE1500 konnte ich auf der letztjährigen CanJam klanglich überhaupt nichts anfangen, da sie, wie auch die Multi-BA Hörer nicht nur von Shure,
(ohne EQ) eine extreme Höhenspitze zu haben scheinen, die mir dermaßen in den Ohren lag das es mir weh tat! Auflösung hin oder her ...
von den meisten dynamischen Hörern kenne ich das nicht.
Huo
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jun 2017, 08:23
Höhen-Peaks kenne ich eher bei dynamischen Treibern als bei BA. Zugegeben, viele Jahre war der kaum zu umgehen ohne den Hochton komplett abzusenken. Heutzutage sind es jedoch überwiegend die dynamischen Treiber, die im Hochton schwächeln.
XperiaV
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2017, 08:23
Eher unwahrscheinlich dass jemand solch ein Exemplar für den mobilen Genuss kauft ... kann mir auch vorstellen dass das riesige Gehäuse alles mögliche ans Ohr überträgt, nicht nur Wind, sondern auch das Laufen an sich, also man jeden Schritt auch im Ohr ankommt.

Wer sehr empfindlich auf Höhen-Peaks ist - wie ich auch, der kann wohl bestätigen dass es egal ist ob der IE dynamisch oder mit BA Treibern daherkommt. Eine Überbetonung bestimmter Frequenzen tut dann halt "weh" und ist etwas extrem unangenehmes.
Ich glaube mittlerweile dass es evtl. auch an der Anatomie des Gehörganges liegt ... Die, die über-empfindlich sind haben mMn einen ungünstigen anatomischen Aufbau im Ohr/Gehörgang.
n8w
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Jul 2018, 06:57
Hier noch der Beschrieb vom neuen Cipher V2 Kabel:

The Cipher V2 Lightning cable for iSINE 10 & iSine 20.

What’s new in V2?
1) It is almost 50% lighter and about 20% smaller than the previous version, making it more comfortable. This change was made based on user feedback from the Head-fi community.
2) Fully balanced headphone amplifier! - The new Cipher V2 has been designed to operate in fully balanced mode. This means that the cipher V2 delivers double the voltage swing for greater output levels.
3) Improved DAC and DSP sections - Improves on the already good Amp and DAC for a more transparent sound and adds an even more powerful DSP. Sample rate and bit rate support remains the same.
4) New Apple LAM2 chip platform - It also uses the new Apple LAM2 platform for better efficiency and lower power consumption.
5) Dual microphones -- It has two input microphones for clearer voice calls. And the iSINEs were already recognized has having the best call quality of ANY made-for-Apple headset.
6) Four buttons - A fourth button allows you to mute/un-mute the microphone during conference calls. This is also programmable for additional functions in the future.
7) A new App to go with it - A new app called “Audeze HQ” accompanies the new Cipher cable and can be downloaded from the App Store.
Any registered iSINE 10 or 20 with Cipher V1 Lightning cable owner can readily purchase the Cipher V2 cable for $60. You do not have to trade-in or return your original Cipher cable – keep it as a spare. Contact support@audeze for more information.

How do you know if you have the new CIpher V2 cable? It will have 4 controls versus just 3 on the original model. The new Cipher V2 has been rolled out into production for the last few weeks and most units bought recently have the new cable.

https://www.head-fi....ones.818870/page-270

Habe das neue beim LCDi4.. ein extremer Unterschied zur V1. Wesentlich mehr Leistung, Kabel endlich kürzer und nicht mehr so steif.. jetzt richtig perfekt und Einheit wesentlich kleiner. Telefonverständlichkeit auch wesentlich besser! Absolut Top jetzt das Kabel mit dem Verstärker!
n8w
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Jul 2018, 07:46
So, hab mir für die iSine20 auch das neue V2 Kabel besorgt.. mein Händler hat es mir auch für die besagten 60.-- analog Audeze gegeben.

Was soll ich sagen? Klanglich kein Vergleich mehr zum V1! Welten besser! Das glaubt echt kein Mensch... wesentlich mehr Power, die symetrische Anbindung tut den iSine extrem gut!

Ebenso müssen sie den ganzen DSP angepasst haben. Huo schrieb ja, dass sie die V1 total vermurkst haben.. je scheint so zu sein.. bei der V2 scheinen sie massiv nachgearbeitet zu haben. Hatte beim V1 immer die EQ Einstellungen, welche Huo empfohlen hat.. hier kann man auf neutral laufen lassen.. mit HUO's Einstellung fast zu dumpf jetzt.

Sehr profitieren vor allem die Bässe.. nochmals stärker, härter, klarer und präziser. Auch hier profitieren sie sehr von der gestiegenen Leistung.

Klanglich ein extremer Sprung! Ja jetzt klingen die Dinger auch nach 600.-- InEar!

Von den anderen Vorteilen gar nicht zu sprechen.. Telefon viel klarer durch 2 Mikrophne. Das ganze viel kleiner und leichter. Dazu dieses elende beschissene Kabel vom V1 weg! War viel zu lang, zu steif, man blieb überall hängen damit. Jetzt genau die richtige Länge und viel weniger steiff. Ebenso saugt es viel weniger Akku-Leistung. Auch das sehr spürbar.

Ja, ein extrem grosser Fortschritt!

Kann jedem iSine Besitzer nur dringend empfehlen die 60 auszugeben und das neue Kabel zu besorgen! Da sind echt Welten zum Alten und die Investition lohnt sich hier extrem!

PS: Ein LCDi4 wird es natürlich auch damit nicht! Aber der Unterschied nicht gleich mehr so krass!


[Beitrag von n8w am 27. Jul 2018, 07:52 bearbeitet]
n8w
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Aug 2018, 12:39
Eigentlich dachte ich mal daran, die iSine20 nach dem Kauf der LCDi4 zu verkaufen..

Aber mittlerweile nachgerüstet und was soll ich sagen?? Die bleiben! Für ausser Haus, Terrasse oder so perfekt! Dort, wo man die teuren Dinger nicht mitnehmen will...

Mittlerweile die Cipher-V2. Das ist eine ganz gewaltige Aufwertung! Alleine mit dieser Investition werten man die Dinger gefühlt um den doppelten Preis auf! Unglaublich.. ein Unterschied wie Tag und Nacht mit der V1 Variante! Kann ich nur dringend empfehlen das nachzuordern! Man hat danach einen völlig neuen Hörer der gleich um ein paar Klassen höher spielt!

Ebenso Nomax's Tipp befolgt und Spinfit geordert und auch die iSine damit ausgerüstet.. das hingegen mehr ein Komfortgewinn und durch die perfekte Abdichtung nehmen die Bässe nochmals an Intensität zu. Auch ein Investition, die sich absolut lohnt:

https://www.amazon.c...cement/dp/B07C98KMVD

Hatte da mal die M und die L bestellt. M zurzeit auf den iSine. Mit den L bin ich mit den LCDi4 am pröbeln, da gefällt mir aber das Resultat im Moment noch nicht so, da muss ich noch etwas weiter experimentieren.

Beides nun absolut GEILE Hörer!!! Kann man Audeze nur beglückwünschen!

IMG_0188
IMG_0189
XperiaV
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2018, 19:13
Hat Audeze eigentlich ein Patent auf das Design?

Monoprice hat auch ein planaren In Ear im Sortiment. Kostet 110€

24461_01
grs8
Stammgast
#11 erstellt: 05. Aug 2018, 07:42
Das Design vom Monoprice ist ähnlich, aber nicht identisch, da greift kein Patent.

Zumal man ja auch sofort erkennt, dass es sich nicht um einen Audeze handelt, also auch keine Verwechselungsgefahr.
n8w
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Aug 2018, 07:52
Ja die wollten anscheinend schon "kopieren".. müssen aber wohl noch etwas nacharbeiten!!

https://www.techradar.com/reviews/monoprice-monolith-m300
grs8
Stammgast
#13 erstellt: 05. Aug 2018, 13:37
Die V2 vom M1060 ist auch besser von der Verarbeitung. ^^
Davon mal abgesehen, für den Preis klingen die M300 wohl richtig gut?

Hat eigentlich jemand die iSine LX schon mal gehört?
n8w
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Aug 2018, 14:11
iSine LX vorderhand nur in USA erhältlich. In Europa nicht. Scheinbar zu billig für Europa.. Man kann sie aber direkt bei Audeze ordern und werden auch nach Europa verschickt.

Habe mal ein paar US-Tests gelesen und sind sich eigentlich alle einig, man soll besser noch etwas drauflegen und die iSine10 nehmen! Vielleicht liefern sie auch deswegen nicht, um sich nicht gleich den "Ruf" bei den grossen zu beschädigen. Auch das Design mit dem Weiss/Schwarz dürfte nicht gerade den Geschmack der Europäer treffen, wenn sich sogar die Amis kaum damit abfinden können! Heisst ja was. Zudem sehen sie eher nach 20 USD aus wie nach 200.. würde ich definitiv auch nicht kaufen.


[Beitrag von n8w am 05. Aug 2018, 14:14 bearbeitet]
schlumpfbeere
Stammgast
#15 erstellt: 18. Aug 2018, 17:01

n8w (Beitrag #9) schrieb:


Ebenso Nomax's Tipp befolgt und Spinfit geordert und auch die iSine damit ausgerüstet.. das hingegen mehr ein Komfortgewinn und durch die perfekte Abdichtung nehmen die Bässe nochmals an Intensität zu. Auch ein Investition, die sich absolut lohnt:

https://www.amazon.c...cement/dp/B07C98KMVD


Du meinst sicher die SpinFit CP155, die iSine zählen leider auch zu der Kategorie grosse Schallröhrchen wo dann klangliche Vorteile einem eher bescheidenen (Trage)Komfort gegenüber stehen - je nach Ohr-Anatomie zu vernachlässigen bis hin zu untragbar.
n8w
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Aug 2018, 17:11
Nein, die CP 145. die passen. Hab’s zuerst auch nicht geglaubt, aber geht wunderbar.
n8w
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Sep 2018, 05:37
Hier noch ein neuer Test der iSine10 von Bonedo:

https://www.bonedo.d...e-isine-10-test.html

Leider noch mit dem alten Cipher-Kabel, das neue ist Welten besser!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audeze Mobius
hippie80 am 03.07.2019  –  Letzte Antwort am 15.07.2019  –  3 Beiträge
Audeze LCD-XC
Trance_Gott am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2021  –  68 Beiträge
Audeze LCD 3 Review
Hirnwindungslauscher am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2019  –  89 Beiträge
Beyer T5p - Shure 1540 - Audeze EL-8 CB
LaVeguero am 04.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  19 Beiträge
AUDEZÈ LCD-2 Vorstellung
HearTheTruth am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2020  –  1308 Beiträge
Ultimate Triple.Fi 10 - Erfahrungsbericht
Knarf31 am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  23 Beiträge
Ultimate Ears? TripleFi 10
-Realm- am 26.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  29 Beiträge
Triple.fi 10 - Eine Hassliebe
simonkash am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  22 Beiträge
Brainwavz R1 - ein räumlicher Triple.Fi 10 im Drogenrausch (mein Review)
Kopfhörer-Chris am 28.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  5 Beiträge
Monoprice Monolith 1570 Rundreise Reviews
RobN am 21.05.2022  –  Letzte Antwort am 23.08.2022  –  32 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.810 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedringtoneGoamp
  • Gesamtzahl an Themen1.532.461
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.158.287

Hersteller in diesem Thread Widget schließen