Bitte Hilfe zu Auswahl Sonos/Raumfeld/Heos für 400qm2

+A -A
Autor
Beitrag
meiermi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2015, 17:24
Liebe Forums-Mitglieder, stehe vor folgender Entscheidung:

Auswahl eines Multiroom Systems für 400m2 Haus, drei Ebenen

Aktuelle WLAN Situaiton: Fritzbox mit zwei Zyxel Access Points (pro zusätzlicher Ebene), damit flächendeckend WLAN-Abdeckung.

Geplant:
1. Sound-Unterstützung TV ( Panasonic) z.B. durch Soundbar, hier iist max 3.1 geplant, nix kompliziertes
2. Streaming von NAS (Synology),
3. Internet-Radio

Nutzung in ca. 3-4 Räumen zusätzlich (Küche, KiZi)...

Ich habe erst einmal zwischen Raumfeld und Sonos geschwankt, nun habe ich das neue Heos Programm entdeckt.

Was würdet Ihr empfehlen?
Herausforderungen, die ich aktuell erkenne, sind:
- vernünftiger Anschluss mit Panasonic TV
- Verknüpfung Multiroom mit dem oben beschriebenen WLAN

Danke für Eure Hilfe!!!


HG

Micha
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2015, 17:41
Das können alle deiner Kandidaten, schau dir das Bedienkonzept und die Apps mal genauer as, was dir besser gefällt.


Fritzbox mit zwei Zyxel Access Points (pro zusätzlicher Ebene), damit flächendeckend WLAN-Abdeckung.

Die Multiroom Systeme bauen ihr eigenes Wlan auf

Budget?
meiermi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Okt 2015, 17:46
Danke - tun das denn alle? Sonos baut ein eigenes Mesh-netz auf ich dachte dass zumindest Raumfeld braucht das normale WLAN

Budget: 1500-2000
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2015, 18:43
Bei Raumfeld bin ich nicht sicher, aber HEOS und SONOS machen das definitiv.


[Beitrag von Fuchs#14 am 26. Okt 2015, 18:43 bearbeitet]
Kargol
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2015, 19:37
Bei Raumfeld kannst Du während der Einrichtung entweder LAN oder Raumfeld-WLAN oder ein anderes vorhandenes WLAN im Haus auswählen. Ein einziges WLAN über 3 Etagen dürfte zu wenig sein....
Karsten
meiermi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Okt 2015, 20:21
Ist das so? Ich hatte gedacht, Sonos alleine spannt ein eigenes Netzwerk auf.....

Mit den beiden access points ist uebrigens im ganzrn Haus ein sehr gutes wlan verfuegbar.
FarmerG
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2015, 21:08

Fuchs#14 (Beitrag #4) schrieb:
Bei Raumfeld bin ich nicht sicher, aber HEOS und SONOS machen das definitiv.


Nein, nur Sonos baut ein eigenes Mesh-Netz auf.
Das stammt noch aus Zeiten als WLAN wenig verbreitet und lahm war (802.11g als damals schnellster Standard, max 22MBit netto für alle Teilnehmer zusammen).

Ein Heos-Teilnehmer nimmt in bester Qualitätseinstellung max. 0,4MBit der WLAN-Bandbreite ein.
"Hört" jeder Heos-Teilnehmer den selben Stream bleibt es auch bei max. 0,4MBit.
Jeder zusätzlich andere Stream nimmt nochmal 0,25 bis 0,4MBit zusätzlich ein - ist für aktuelle WLANs also Peanuts und macht zusätzliche Parrallelfunknetzwerke absolut überflüssig.

WLAN sollte am gewählten Abspielort eh vorhanden sein, da die App vom mobilen "Fernbediendevice" dort ebenfalls eine Verbindung zum Netzwerk haben muss.

Mit so einem veralteten und rückständigen System mäßigen Klangs a la Sonos (Playbar) würde ich heutzutage nicht mehr mit anfangen.


[Beitrag von FarmerG am 26. Okt 2015, 23:23 bearbeitet]
meiermi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Okt 2015, 08:23
Danke tuer die klare Antwort und Einschätzung zu Sonos.
Ist Raumfeld oder Heos besser für obige Situation geeignet?
compounder
Stammgast
#9 erstellt: 27. Okt 2015, 08:30
@FarmerG: Ich weiß, dass du für Heos brennst, und das sei dir auch gegönnt.


Mit so einem veralteten und rückständigen System mäßigen Klangs a la Sonos (Playbar) würde ich heutzutage nicht mehr mit anfangen.

Diese Bemerkung wöllte ich aber nicht ganz unkommentiert lassen, bietet sie doch reichlich Platz für Mißverständnisse.

Auf was beziehst du das veraltet? Der Unterschied zwischen Heos und Sonos ist momentan in erster Linie der fehlende digitale Eingang. Hat das was mit veraltet zutun? Kann man so nicht sagen.
Heos nimmt bei allen Produkten, mit Ausnahme des Heos Drive und der Soundbar nur schnödes Stereo entgegen. Nix mit Mehrkanal oder Downmix und der gleichen.
Was gibt es noch für unterschiede, achja, den Heos-Link, mit dem man seinen Denon-AVR fernbedienen kann. Schickes Schmankerl zugegebenermaßen, hat aber nix mit veraltet zutun, sondern mit dem Umstand dass Denon eben den strategischen Vorteil hat, auch AVR's im Portfolio zu haben. Hat mit veraltet nun auch nix zutun.
Sound, ja das ist so eine Sache. Finde eine Diskussion da aber relativ überflüssig, da man sich nur streitet, wer der einäugige unter den Blinden ist. Kann man machen, da halte ich mich aber gerne raus.

Ansonsten kann sich "veraltet" ja eigentlich nur darauf beziehen, dass Sonos seit Jahren die Komponenten nahezu unverändert verkauft. Das würde ich persönlich als äußerst positiv bewerten, da man so eine Anlage ja nicht alle 5 Jahren austauschen möchte, weil die alten Komponenten nicht mehr unterstützt werden etc.

Ich sehe heos aber dennoch momentan auf einer aussichtsreichen Position, und zwar zum einen weil diese durch die "Zusammenarbeit" von Heos und Denon Multiroom und AVR nahtlos miteinander verbinden können. Das ist strategisch sehr clever, denn so umgehen die den ganzen Mehrkanalkram mit Decodern und Lizenzen etc. Und zum anderen die die Heos Soundbar aktuell besser ausgestattet, da hinkt Sonos hinterher. Kann den ganzen Soundbar-Hype aber eh nicht nachvollziehen und für mich auch völlig uninteressant, denn da sind wir wieder bei den Einäugigen und den Blinden.
Kargol
Stammgast
#10 erstellt: 27. Okt 2015, 09:32
HEOS
Vorteile:
- Bluetooth
- passendes Batteriepack (go Pack)
- Deezer

RF
Vorteile:
- 4 Stationstasten zur Bedienung ohne Smartphone
- Connector zum Anschluß an eine klassische Stereoanlage das nennt sich bei HEOS wohl LINK
- Google Music

SONOS
Vorteile:
-Wecker
-Sleeptimer

was noch an Unterschieden?

Ja liebes Forum, endlich mal Zeit einen Beitrag mit einer ordentlichen Tabelle - welche die verschiedenen (RF, HEOS, SONOS, ....) - vernünftig miteinander vergleicht.

Karsten

Edit:SONOS


[Beitrag von Kargol am 27. Okt 2015, 11:39 bearbeitet]
FarmerG
Stammgast
#11 erstellt: 27. Okt 2015, 09:53

compounder (Beitrag #9) schrieb:
@FarmerG: Ich weiß, dass du für Heos brennst, und das sei dir auch gegönnt.


Mit so einem veralteten und rückständigen System mäßigen Klangs a la Sonos (Playbar) würde ich heutzutage nicht mehr mit anfangen.


... Ich sehe heos aber dennoch momentan auf einer aussichtsreichen Position, und zwar zum einen weil diese durch die "Zusammenarbeit" von Heos und Denon Multiroom und AVR nahtlos miteinander verbinden können. Das ist strategisch sehr clever, denn so umgehen die den ganzen Mehrkanalkram mit Decodern und Lizenzen etc. Und zum anderen die die Heos Soundbar aktuell besser ausgestattet, da hinkt Sonos hinterher. ...


Ob "momentan" (Deine Formulierung) oder "heutzutage" (meine Formulierung) - wer noch kein Multiroom-System hat und somit noch nicht festgelegt ist, kann Sonos zur Zeit eben komplett aussparen.

Und es ist nicht nur ein fehlender digitaler Eingang - bei Heos kann man noch USB, digital In/Out (optisch und coaxial), analog In/Out (Klinke und Cinch), Bluetooth per USB-Dongle, Trigger Out, LFE, Infrarot-Sender, etc. finden ,welche sich universell per App verteilen lassen.

Das sind aber "nur" Ausstattungsmerkmale.
Betrachtet man die Lautsprecher sieht man bei Sonos Treiber mit geringem linearen Hub/kürzerem Magnetspalt (untere Grenzfrequenz wird per DSP recht frühzeitig bei noch verhältnismäßig geringen pegeln angehoben), einfache Reflexöffnung statt Passivmembran.

Der Frequenzgang vom Heos-Amp reagiert deutlich unempfindlicher auf Impedanzschwankungen.
Die Standby-Stromaufnahmen sind generell min. 50% geringer.

Zur Playbar-Krücke mit dem Sonos-Sub-Schwingkreis habe ich an anderer Stelle schon genügend geschrieben.
Eine Kaufrechtfertigung für Sonos sehe ich erst mit Trueplay und qualitativ besserer Hardware (und damit meine ich nicht sichtbare Materialoberflächen).


[Beitrag von FarmerG am 27. Okt 2015, 09:56 bearbeitet]
meiermi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Okt 2015, 10:00
Schon jetzt vielen Dank für Eure Antworten.

Es fällt mir sehr schwer, mich zwischen RF und Heos zu entscheiden.

Soundbar (mein wichtigster aktueller Anlass) ist bei beiden neu. Allerdings ist RF um 500 Euro teurer.

Die übrigen Lautsprecher scheinen bei beiden sehr gut zu seiin.

Bleibt die Frage der Bedienbarkeit. Scheinbar ist die RF app mittlerweile besser. Heos wird ja sehr gelobt. Wir würden das Spotify Family Abo nehmen, scheint mir preislich und vom content am eiinfachsten. Viele mp3s noch auf NAS.

Zu beachten wäre auch, dass die Grundfläche und Stockwerke eventuell herausfordernd sein können.
Weite Teil des Hauses sind über Access Points (gleiche SSID) per WLAN angebunden, wir wechseln also je nach Sttandort zwischen drei WLAN Quellen. LAN Stecker übrigens auch vorhanden, wenn auch nciht immer an der idealen Stelle
compounder
Stammgast
#13 erstellt: 27. Okt 2015, 10:13
@meiermi: Lan ist kein Fehler. Wenn lokal möglich, sollte man es auch nutzen. Schließt einfach weitere Fehlerquellen aus. Und wenn man das W-LAn-Modul noch ausschalten kann, spart man auch noch 1-2 Watt

@FarmerG: Vielen Dank für deine Schilderungen. Bin da nicht bei allen Punkten deiner Meinung, muss ich auch nicht Gerade die Auflistung der Ausstattungsmerkmale trifft zum Großteil ausschließlic auf den Heos Drive zu. Und dass der Stromverbrauch 50% geringer sein soll, halte ich für ein Gerücht. Nein, ich lese jetzt nicht die Datenblätter nach, meine aber, dass die nicht wesentlich unter dem von Sonos liegen. Was zugegebenermaßen nicht schwierig sein sollte.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob und wie Sonos auf die starke Heos-Konkurrenz reagieren wird.
Ich bin jedenfalls mit meinem Sonos-System (ohne Sonos-LS) absolut zufrieden. Und zum Zeitpunkt meines Kaufs war Heos noch keine Option, zumal ja nochmal ein Stück teurer.
Das einzige, was ich mir derzeit wünschen würde, wäre ein Connect:Amp mit digital-Eingängen und der Möglichkeit von Mehrkanalton. Dann würde bei mir im TV-Rack der Receiver rausfliegen. Aber das gibt es ja nichtmal bei Heos.

Grüße compounder
FarmerG
Stammgast
#14 erstellt: 27. Okt 2015, 10:56
Die Anschlussvielfalt und die Möglichkeiten vom Heos-Drive hatte ich noch gar nicht berücksichtigt.

Hier mal die Rückseite vom Heos-Link:



Die Standby-Leistungsaufnahme meiner Heos-Komponenten liegen zwischen ca. 2W (ohne WLAN, per Ethernet-Kabel verbunden) und ca. 3,2 bis 3,8Watt mit dauerhaft aktiviertem WLAN (gemessen per Fibaro Wallplug).

Bei meinem Schwager liegt nicht eine Sonos-Komponente unter 6,5W - es sind im Schnitt um die 8 W im Standby (gemessen mit dem gleichen Wallplug).
Alleine der alte Mesh-Funkkram braucht schon um die 3W für sich alleine.

Demnächst erhält man auch einen pegelrichtigen und beliebig verteilbaren Stereo-Downmixstream (DTS, DD, DD+) von der Homecinema-Bar - momentan aber noch Betastatus.


[Beitrag von FarmerG am 27. Okt 2015, 11:10 bearbeitet]
meiermi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Okt 2015, 10:57
Hat jemand eine konkrete Meinung zum neuen RF Soundbar?
Die HEOS Link ist spannend, aber für mich nicht relevant


[Beitrag von meiermi am 27. Okt 2015, 11:00 bearbeitet]
compounder
Stammgast
#16 erstellt: 27. Okt 2015, 11:19
@FarmgerG: Ist bei deinem Schwager auch das WLan ausgeschalten?


Aber ätsch, bei Sonos habe ich 2 Ethernetanschlüsse
Und Wecker und Sleeptimer

Naja, man kann wie immer nicht alles haben. Aber Anschlussseitig sieht man dem Heos schon an, dass er eben brandneu ist. Ich finde den Triggerausgang praktisch. Brauchen zwar die wenigsten, aber wenn man's mal braucht echt praktisch.
compounder
Stammgast
#17 erstellt: 19. Nov 2015, 20:17
Hi FarmerG,
deine Vergleichsmessungen haben mich dann doch ganz neugierig gemacht, und deshalb habe ich mir die Tage ein Verbrauchsmessgerät organisert. So ein kleines Brennenstuhl-Teil. Soll angeblich recht akurat messen, ist aber mit Schaltnetzteilen immer so ne Sache. Anyway.
Habe es jetzt zunächst mal am Connect:Amp angesteckt. Die ersten Sekunden ist der Verbrauch bei ~5W. Wenn er dann hochgefahren ist genehmigt er sich 16W. Der Verbrauch steigt mit zunehmender Lautstärke nur gering. Soweit auch nicht verwunderlich. Die ach so energieeffizienten Digitalendstufen oder wie sie sich schimpfen, sind eben nur bei Volllast effizient. Ich schweife ab...
Habe dann die Wiedergabe beendet und 10min gewartet. Nun waren die Endstufen ausgeschaltet und das Messgerät zeigt 4,6 Watt an. Allerdings per LAN angeschlossen. Sonos gibt 6,5 Watt an.
Das gleiche mit dem Connect probiert: bei Wiedergabe 4 Watt, sobald die Wiedergabe endet 3,8 Watt. Ebenfalls per LAN angeschlossen. Sonos gibt 4 Watt an.

Ist jetzt nicht ganz so schlimm, wie manch einer es darstellt. Aber klar, aufs Jahr gerechnet kommt da schonmal ein Restaurantbesuch mit der Liebsten bei rum (bei 4 Geräten).

Grüße compounder
merlin-md
Stammgast
#18 erstellt: 20. Nov 2015, 11:32

meiermi (Beitrag #15) schrieb:
Hat jemand eine konkrete Meinung zum neuen RF Soundbar?
Die HEOS Link ist spannend, aber für mich nicht relevant :P


Ich selbst stehe auf Raumfeld, vorrangig auf Grund des Klanges, der Komponentenvielfalt und des Designs, für mich ist aber der RF-Soundbar nicht relevant, habe 2 Standboxen (Stereo L) am TV. Stell deine Frage mal im großen Raumfeld-Forum, vielleicht meldet dort ein Soundbar-Nutzer. Ansonsten hilft nur selbst testen und hier deine Erfahrung posten...


Gruß
M.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heos / Sonos oder Raumfeld - Für und wider
meatlove am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  17 Beiträge
Sonos vs. Raumfeld (Umstieg)
Commander_Captain am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  11 Beiträge
Sonos/Raumfeld System integrieren
Desaster3 am 13.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  5 Beiträge
Hilfe bei Sonos / Raumfeld
clench am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  40 Beiträge
HEOS Erfahrungsbericht
meiermi am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  3 Beiträge
Sonos, Heos, Bose usw.
OliWit am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.01.2017  –  3 Beiträge
Alternative zu Sonos/Raumfeld
pivo161 am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  44 Beiträge
Sonos Play1: oder Heos 3
andy1067 am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  9 Beiträge
spezifische Kaufentscheidung Sonos-Raumfeld
KöbiKuhn am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2014  –  5 Beiträge
Entscheidunghilfe Sonos oder Raumfeld
D3stroy3r am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMugenmrx5
  • Gesamtzahl an Themen1.386.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.245

Hersteller in diesem Thread Widget schließen