AKG K712 Pro für GAMING geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Sep 2016, 09:38
Liebe HIFI Community!

Benötige dringend eure Hilfe
Wollte mir demnächst Kopfhörer fürs zocken anschaffen
Bei den AKG K712 Pro bin ich schließlich stehen geblieben, die einzige sorge die ich bei diesen Kopfhören habe ist, da sie offen sind, ich die Umgebungsgeräusche zustark höre.
Es kann schonmal vorkommen das meine Freundin neben mir laut Fern sieht.

Sind halb- oder sogar geschlossene Kopfhörer vl besser geeignet?
Mir ist die Ortung und ein gesunder Bass im Spiel extrem wichtig, der Bass soll aber auch nicht alles übertönen ;-)
Nur zu Info bin ein Logitech G230 gewohnt, ich weiß da läuft es dem ein oder anderen kalt den Rücken hinunter
Für andere Vorschläge in der Preisklasse bin ich natürlich offen.
Wäre euch sehr verbunden für eure Hilfe!

Sage jetzt schonmal Danke!
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2016, 11:14
Beim AKG hörst du alles um dich herum und alle im Raum hören auch bei dir mit.
Da wären dann geschlossene besser geeignet.
Halboffen macht kaum einen Unterschied zu offen.
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Sep 2016, 11:36
Vielen Dank für die rasche Antwort!

Und ja hab ich mir fast gedacht, dann werdens die AKG nicht werden.
Gibt es irgendwelche Top Produkte in Sachen geschlossene Kopfhörer die du mir ans Herz legen kannst?


[Beitrag von HaslGOD14 am 23. Sep 2016, 11:37 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2016, 12:26
Der Audio Technica MSR 7 ist hier sehr beliebt und das Imo auch zu Recht.
Viele gamer schwören auch auf den Beyerdynamik Dt 770
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Sep 2016, 12:39
Den Audio Technika hab ich mir grad näher angekuckt, echt schick das Teil
Der Dt 770 soll ja sehr Bass-intensiv sein denk der ist mir zu stark

Hab auf meinem Asus Maximus Ranger die SupremeFX 2014 drauf, reicht diese damit ich das Potential der Audio Technika zumindest zu 70 % ausschöpfen kann?
Oder in was soll ich deiner Meinung nach noch investieren damit ich inGame genau weiß woher wer kommt und was da kommt
liesbeth
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2016, 16:12
Das Board kenn ich natürlich nicht. Aber grundsätzlich reicht auch on Board um den AT ordentlich anzutreiben. Würde es zunächst damit versuchen und dann vlt mal gegen einen Fiio oder so gegen hören, Riesiensprünge sind es aber nicht , die da noch kommen werden.
RageMage83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Sep 2016, 05:26

HaslGOD14 (Beitrag #5) schrieb:

Der Dt 770 soll ja sehr Bass-intensiv sein denk der ist mir zu stark

Also ich würde ihn erst mal testen bevor ich das behaupte :p
MBurock
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Sep 2016, 20:44
Hallo,
ich habe früher Highly Competitiv (zeitweise auch proleague) gespielt bevor ich mich wieder meinem Studium zugewandt habe.
Ich besitze einen K701, den ich dank der anderen Polster defacto zu einem K712 umgebaut habe (es sind wohl die gleichen Treiber).
Der AKG ist prinzipiell gut zum Spielen geeignet, ich habe aber keine guten Erfahrungen mit dem Boardsound gemacht, er scheint doch empfindlich auf die Quelle zu sein. Die offene Bauweise empfinde ich dabei sogar als Vorteil, er ermüdet mich weniger schnell, die sehr breite Bühne hat das Potential beim Lokalisieren zu helfen. Störend ist das eher für die Umwelt.
Generell würde ich aber immer ein Headset einem reinen KH vorziehen, zusätzliche Mikros in größerem Abstand helfen keinem Team!
Ich kenne einige Spieler mit einem dt770, schreibe ihn nicht direkt ab, wenn Du wirklich einen geschlossenen willst.
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Sep 2016, 07:39
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort Mburock
Hätte da noch eine Frage, hast du schon Erfahrungen mit dem Audio Technica MSR 7 machen können.
Bis jetzt spricht mich dieser KH am meisten an, aber aufgrund der Form hab ich bedenken das der anpressdruck zuhoch
Zu den dt 770 sie hören sich aufjedenfall verlockend an da die 880 aber neutraler sein sollen würd ich mir eher die holen
Ich kanns leider nicht beurteilen aber in den zahlreichen Foren werden die 770 einfach als das bassmonster beschrieben hihi😬
Ev könntest du mir erläutern ob du denn Bass für dich als störend oder zu toll empfunden hast

Freue mich auf deine Antwort
Basstian85
Stammgast
#10 erstellt: 25. Sep 2016, 08:42
Der DT770pro wurde hier oft als stärker Bassbetont beschrieben, ist er im "Hi-Fi-Sinne" ja vielleicht auch. Es wurde hier aber auch oft übertrieben mit den Beschreibungen IMO. Er ist immernoch weit entfernt von den meisten "Consumerdingern". Hier mal eine Messung. Und zum Vergleich der DT880 Hier, (natürlich 250ohm zum Vergleich nehmen). Etwas mehr Tiefbass und weniger Mitten.

Es gab hier schon Leute, die befürchtet hatten bzw. eine gewisse "Erwartungshaltung" aufgrund der Aussagen hier bezgl. Bass und waren dann ernüchtert oder, in meinem Falle - "erleichtert". Ich mag es nicht wenn der Bass insbes. der Oberbass zu betont ist. Finde den DT770pro250ohm garnicht so dick/fett im Bass, insgesamt klingt er auch immernoch recht kühl/hell(!). Mich stört er überhaupt nicht im Bass. Du müsstest es einfach mal selbst hören. Wer weiß, vielleicht nerven dich ja auch eher die Höhen?


[Beitrag von Basstian85 am 25. Sep 2016, 08:49 bearbeitet]
MBurock
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Sep 2016, 09:17
Also vorneweg: den Dt770 pro habe ich nur einmal kurz ausprobiert, den Technica habe ich gerade selbst empfohlen bekommen (Nachbarthread) aber ihn noch nicht gehört. Von technischer Seite gibt es hier sehr viel kompetentere User als mich!
Den DT 880 in der hochohmigen Variante habe ich beim Kauf des K701 ausführlich gegengetestet, diesen empfand ich als sehr guten KH, aber auch der KH ist kein geschlossener und damit schwer vergleichbar mit dem dt770. Bassmonster heißt hier, nicht ganz linear. So stark, dass er andere Frequenzen überlagert habe ich ihn nicht in Erinnerung, sicher nicht vergleichbar mit Beats oder ähnlichen KHs. Gerade wenn das Dein erster Hifi-Hörer wird, solltest Du mMn zunächst ausprobieren, wie linear Du wirklich haben willst, manch einer ist am Schluss überrascht, wie "langweilig" das klingen kann.
Ganz ohne eigene Hörerfahrung wird Dich hier keiner zum richtigen KH bringen können.
RageMage83
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Sep 2016, 10:50

Basstian85 (Beitrag #10) schrieb:
Der DT770pro wurde hier oft als stärker Bassbetont beschrieben, ist er im "Hi-Fi-Sinne" ja vielleicht auch. Es wurde hier aber auch oft übertrieben mit den Beschreibungen IMO. Er ist immernoch weit entfernt von den meisten "Consumerdingern". Hier mal eine Messung. Und zum Vergleich der DT880 Hier, (natürlich 250ohm zum Vergleich nehmen). Etwas mehr Tiefbass und weniger Mitten.

Es gab hier schon Leute, die befürchtet hatten bzw. eine gewisse "Erwartungshaltung" aufgrund der Aussagen hier bezgl. Bass und waren dann ernüchtert oder, in meinem Falle - "erleichtert". Ich mag es nicht wenn der Bass insbes. der Oberbass zu betont ist. Finde den DT770pro250ohm garnicht so dick/fett im Bass, insgesamt klingt er auch immernoch recht kühl/hell(!). Mich stört er überhaupt nicht im Bass. Du müsstest es einfach mal selbst hören. Wer weiß, vielleicht nerven dich ja auch eher die Höhen? ;)


mir aus der seele geredet, denke es ist halt immer subjektiv ob zu viel bass, zu wenig oder genau richtig.
Basstian85
Stammgast
#13 erstellt: 25. Sep 2016, 11:11
Custom Studio wäre auch eine gute Alternative IMO, der ist auch schon neutraler als der 770pro und du kannst den Bass in 4 Stufen anpassen. Ist aber auch auf Stufe 4 kein Bassmonster (4te ist vergleichbar mit dem 770). Er ist eine Ecke teurer als der 770, meiner Meinung nach aber den Aufpreis wert...
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Sep 2016, 14:49
Super danke euch echt Leute
Habt mir sehr geholfen, werde mich zwischen dt770 und Audio technica msr 7 entscheiden
Sollt ich mir von den dt770 die 250ohm kaufen oder eher 80
Soundkarte ist die supremeFx 2014 vom mainboard Asus maximus Vii Ranger
Eventuell rüste ich später mit einer stärkeren Grafikkarte nach
Was meint ihr?
Jens1066
Inventar
#15 erstellt: 25. Sep 2016, 17:18
Also ich habe den AKG 712 Pro und den Custom Studio, der dem DT770 recht ähnlich ist.

Als Bassmonster würde ich den DT770 nicht bezeichnen. Er hat einen knackigen tiefreichenden Bass, das stimmt schon, aber ICH empfinde ihn als sauber und dadurch nicht übertrieben. Der Custom Studio hat die 4 stufige Bassverstellung, die wirklich von 0 Bass bis etwas mehr als der DT770 reicht.
Bei zuviel Bass besteht die Gefahr, dass Mitten und Hochton dagegen untergehen. Das ist mMn beim Beyer nicht der Fall. Ich würde aber den Mehrpreis für den CS gegenüber dem DT770 immer wieder ausgeben. Er kann alles etwas besser als der DT770, hat den anpassbaren Bass und sieht mMn besser und wertiger aus.

Der AKG ist, wie Du schon vermutest, wahrscheinlich nichts für Dich. Er hat zwar die deutlich größere Bühne, was beim Zocken recht gut kommen soll, aber er lässt viel nach draußen dringen. Ebenso lässt er aber auch Geräusche von außen an Dein Ohr dringen. Da meine Frau nebenbei auch fern sieht, habe ich eben einen Geschlossenen und einen Offenen. Wenn Sie was anderes macht kommt der 712 zum Einsatz, ansonsten ist es der Custom Studio.
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Sep 2016, 18:16
hast mich überzeugt dann wird es wohl der Custom Studio
bin auf Amazon über den custom one pro gestolpert, kann ich bei dem mit ähnlicher Qualität rechnen ?
Aber denk das es ziemlich sicher der Custom Studio wird hihi
Jens1066
Inventar
#17 erstellt: 25. Sep 2016, 19:05

in auf Amazon über den custom one pro gestolpert, kann ich bei dem mit ähnlicher Qualität rechnen ?

Um Himmels willen, der ist trotz gleicher Optik was ganz anderes. Das ist eher ein Bum Bum Hörer für die Kids. Der Custom Studio ist, wie der Name schon sagt, für Studioarbeit ziemlich neutral abgestimmt. Sehr feine Höhen und Mitten, gar kein Bass, knackig neutraler Bass, kräftiger Bass, (für mich) etwas zu viel Bass...... je nach Einstellung.

Ich mag ihn sehr und könnte nicht sagen, dass der AKG 712 Pro besser ist. Sie sind halt "anders" und je nach Laune hat mal der oder der die Nase vorn.
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Sep 2016, 20:14
Haha ok alles klar
Gibt e nur die 80 ohm version von den Custom Studio oder?
Jens1066
Inventar
#19 erstellt: 25. Sep 2016, 21:09
Ja, somit entfällt die Frage, welchen man nehmen soll. Spielt sogar ordentlich laut an einem kleinen MP3 Player. Zumindest deutlich lauter als der 712er, obwohl der nur 62 Ohm Nennimpendanz hat.
HaslGOD14
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 26. Sep 2016, 07:26
vielen vielen dank für deine Hilfe !
Jetzt noch ein Mikro dazu kaufen und dann kanns los gehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K712 Pro Komponente
Zeroxar am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  27 Beiträge
KH Verstärker für AKG K712 pro gesucht!
MasterKenobi am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  17 Beiträge
pKHV/DAC für AKG K712 Pro ~200?
LordRaptor94 am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 01.04.2016  –  10 Beiträge
AKG q701 zurückschicken und k712 Pro holen ?
Zaron am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  13 Beiträge
KHV für AKG 712 Pro
jpetitpierre am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  3 Beiträge
Ersatz für AKG K612 Pro
Seraksab am 11.08.2017  –  Letzte Antwort am 13.08.2017  –  2 Beiträge
AKG K518-->Gaming?
BalcmeGG am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  2 Beiträge
Kopfhörer für Gaming
Bennü__ am 13.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.07.2017  –  23 Beiträge
DT 990 Pro VS AKG K712 Pro | Ohm, Tonqualität, Amp/DACs und andere Fragen
staticV3 am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  3 Beiträge
K701 oder K612 Pro für Musik und Gaming
orso7 am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 53 )
  • Neuestes Mitgliedrofadus
  • Gesamtzahl an Themen1.389.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.130

Hersteller in diesem Thread Widget schließen