In-Ear-Kopfhörer bis 100€

+A -A
Autor
Beitrag
XmincerX
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mrz 2017, 15:30
Hi zusammen,

suche einen neuen In-Ear Kopfhörer, da meine alten E10 kaputt gegangen sind.
Ich fülle erst mal eure Vorlage aus:

- Dein maximales Budget: ca. 100€
- Deinen Musikgeschmack: 60% Elektronik, 40% gemischt (akustisch, Klassik, Hip Hop, etc.)
- Deine Hörgewohnheiten: Also ich habe den Bass beim E10 schon sehr genossen. Es könnte vllt. sogar ein Tick mehr sein, muss aber nicht. Somit würde ich sagen ich suche eine Badewanne.
- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören?
Nunja, ich lasse mir vom Akustiker Ohrenstöpsel anpassen, die dann auch auf die neuen In-Ears passen . Somit erübrigt sich dieser Punkt.
- Kommt ein Equalizer zum Einsatz: Kann aber muss nicht.

Ich hatte mir bereits die E80 angeschaut. Ich bin mir aber unsicher ob mir das zu wenig Bass wird? Anscheinend haben die ja weniger als die E10. Die hoch angepriesenen shure215 habe ich bei nem Kollegen Probegehört und mir taugt die Passform nicht für meine Ohren. Bekomme die Bauart-bedingt nicht richtig in den Gehörgang und finde sie ein wenig dumpf. Deswegen sind die für mich auch raus.

Hoffe ihr könnt mir gut weiterhelfen.
Danke schon mal.
geek87de
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2017, 16:08
Nun ja, wenn dir der E10 getaugt hat, spricht kaum was dagegen, den nochmal zu nehmen.
Der macht schon ziemlich viel richtig fürs Geld.
Bei headflux gibts nen Vergleich der Soundmagic Modelle:
Klick

Da könnte der E80 auch in Frage kommen.

Ansonsten wären bei 100 Euro der
Degauss Noir
KEF M200 (gebraucht oder Kleinanzeigen)
Optionen.

Auch ein Billigheimer wie Sony MH1 / MH1C oder KZ ATE könnte was sein.
Randysch
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2017, 17:00
hoch 2
XperiaV
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2017, 19:51
Ohne den gehört zu gaben > AKG N20 das kleine Gehäuse sollte jedem passen.
1MORE Triple Driver Wird aktuell sehr viel drüber geschrieben im Netz.

Ansonsten
Audiofly Tiësto Clublife
Degauss Labs Noir
RHA MA750
Marshall Mode
(mit zuschaltbarem Bass am Kabel) - zwar gute Bewertungen bei Amazon aber selbst kenne ich den nicht ...

Wegen dem "Audiofly Tiësto Clublife". Der User ayran verkauft seinen kaum gebrauchten - zumindest ist er noch nicht verkauft glaube ich ... seine Anzeige ist noch aktiv im Biete Thread. Für 50€ statt fast 200 UVP .... absolut empfehlenswert,
XmincerX
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Mrz 2017, 09:46
Ich finde den 1MORE triple Driver sehr interessant.
Wie hört sich dieser denn im Vergleich zum E80 an?
Die mitten beim 1MORE sollen ja deutlich besser sein, wie sieht es denn mit dem Bass aus?

Viele Grüße
BartSimpson1976
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2017, 09:56
AAW Nebula One
Oriveti Basic
Final Audio Adagio III
Klipsch R6
XmincerX
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Apr 2017, 19:04
Also ich hab jetzt den 1more triple Driver da.
Er hört sich wirklich gut an.
Allerdings muss ich sagen, da kommt mir doch zu wenig bass rüber :-(

Ich weiß jetzt nicht ob ich mir überhaupt noch den E80 holen soll.
Any advices?
Randysch
Stammgast
#8 erstellt: 04. Apr 2017, 20:17
Laut Messungen hat der E80 nochmal ca. 3dB mehr Bass als der triple Driver. Ich kann dir allerdings nicht sagen ob dir das ausreicht


[Beitrag von Randysch am 04. Apr 2017, 20:18 bearbeitet]
A.Z.
Stammgast
#9 erstellt: 05. Apr 2017, 22:18
Ich hatte bisher so um die 7 verschiedene In-Ears. Bis ca. 150€. Der beste In-Ear, der mir untergekommen ist, ist der Sony MH-750.

Er schlägt sie alle. All die Images S4, all die Monster Turbines, DTX 100 und wie sie alle heißen.

Kostet bei Ebay 5€.

Gerade den Image S4 zurückgeschickt. Der hatte, beim 10-fachen Preis, keine Chance gegen den Sony.

Beim schauen von Filmen (an Yamaha-Receiver über den Fiio Q1 angeschlossen) erzeugt er einen Bass, bei dem der Beyer DT-880 beschämt in die Ecke geht. Tiefste Frequenzen und das ohne jegliche Verzerrung. Als hätte man Subwoofer im Ohr. Das kann sonst kein Over-Ear, die ich habe (HD-600, der 880, Superlux 681).

Ich versuche manchmal einen besseren Kopfhörer zu finden. Bin bereit auch 200€ für einen richtig guten auszugeben, nur habe ich noch keinen gefunden, der dem Sony das Wasser reichen könnte.


[Beitrag von A.Z. am 05. Apr 2017, 23:37 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#10 erstellt: 05. Apr 2017, 22:32
Der Sony MH-750 ist in der Tat nicht übel.
Nicht ganz so stark wie der MH1c (ebenfalls Beipack IE) aber dafür mit besserem Kabel, und bequemer im Ohr - sehr klein und passt jedem.
In Sachen Beipack In Ears hat Sony wohl die Nase vorn.
A.Z.
Stammgast
#11 erstellt: 05. Apr 2017, 22:48
Ich habe den Beyer dtx-100 gekauft, für knapp 70€. Hab mir danach den Bluetooth Dongle SBH-20 geholt. Da war der 750 beigepackt. Habe den gleich zu Seite geworfen, nicht mal angetestet. Irgendwann hatte der Beyer einen Kabelbruch und ich musste auf den Sony ausweichen. Und war überrascht, dass er uneingespielt besser klang als der Beyer. Nach der Einspielzeit war der Unterschied dann noch deutlicher.
Wenn du den Sony kennst, kannst du mir einen In-Ear nennen, der besser klingt? Am besten mit austauschbarem Kabel. Ist der MH1c hörbar besser?
Habe viel gutes über den Image S4 gelesen, geholt, der klingt im Vergleich zum Sony tot. Das Einspielen hat auch nichts gebracht. Ging zurück.

Witzig war, habe den kleinen Sony am grossen Yamaha-Receiver mit dem Beyer 880 stundenlang vergliechen. Habe bei aller Mühe kaum Unterschied feststellen können. Dieselbe Auflösung, Bühne, Bassfundament. Nur kostet der Beyer das 28-fache.

Habe mir jetzt 5 Sonys bei Ebay geholt. Für den Fall eines Kabelbruchs kommt einfach der nächste aus der Schublade.

Kann übrigens gerade empfehlen: Fiio Q1. Höre über den eingebauten DAC mit dem Sony. Ich habe noch keinen besseren Klang wahrgenommen. Und ich hatte den HD-600 am Brocksieper Earmax hängen (Gesamtpreis: 800€).

Ich wollte noch fragen: Ich sehe gerade, es gibt MH1 und MH1c. Gibt es da Unterschiede im Klang? MH1 kriegt man für 5€ und MH1C für 25€.

Update: Habe mir jetzt den MH1 bestellt. Soll genauso wie die C-Version klingen. Für 5€ ein Schnäppchen. Habe jetzt viel über die Teile gelesen. So mancher sagt sogar das Ding wäre besser als IE800. Mal sehen, aber vom 750-er ausgehend, könnte was wahres dran sein.

Danke für den Tipp.


[Beitrag von A.Z. am 06. Apr 2017, 01:25 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2017, 08:28
Naja besser als ein IE800 ... vielleicht ist da der TDK In Ear gemeint Oder China Modelle mit gleichem Namen - gibt es nämlich!
Kenne den Sennheiser IE800 nicht, nur von vielen Posts in HiFi Foren.
Der MH1(c) spielt schon ziemlich musikalisch. Und dass der viele bzw die meisten anderen dynamische In Ears bis hin zu 3-stelligen € Modellen Paroli bietet ist nicht übertreiben - jetzt kommt aber das ABER:

Die Kabel-Konstruktion ist eine mittlere Katastrophe! Das Mikro hängt zu nah am Ohr und bei Mimik-Änderungen wird der Klang verbogen ...
Schade dass Sony diesen speziellen Treiber nicht weiter entwickelt hat, oder diesen in ein besseres Gehäuse mit viel besserem Kabel anbietet.

Es gibt aber noch die Möglichkeit ein neues Kabel dran zu löten - was hier im Forum auch schon mal gepostet wurde ....
geek87de
Stammgast
#13 erstellt: 06. Apr 2017, 08:50
Bitte beim MH1 beachten:
Die Polung des Klinkensteckers ist gedreht, sodass du an einer Kombibuchse wie bei jedem aktuellen Smartphone üblich nur verzerrten Sound hast.
Entweder du kriegst es hin, die mittlere Taste der Remote gedrückt zu fixieren (einige haben das wohl mit Kabelbindern hinbekommen), oder eben ein neues Kabel dranzulöten.
Beim Musikhören immer den Knopf zu drücken macht auf Dauer keinen Spaß.
A.Z.
Stammgast
#14 erstellt: 06. Apr 2017, 09:13
Ja, ich habe das mit der Taste gelesen. Ich höre jetzt eigentlich immer über den Fiio. Und da soll das Problem wie ich gehört habe nicht auftauchen. Aber auch wenn, dann presse ich die Taste schon i-wie zusammen. Kabelbinder oder ein dünnes Stück Stahl drum wickeln.

Habe auch hier im Forum gesehen, wie manche das Kabel getauscht haben. Kann man ja versuchen, wenns daneben geht ist ja nicht so schlimm, die Dinger kriegt man bei der Bucht für 5€. Die Steuerung könnte wirklich nerven, ich hasse es wenn das Kabel am Ohr zieht. Ansonsten gefallen mir eigentlich unsymmetrische Kabel. Wenn man unterwegs ist kann man die einfach aus den Ohren nehmen und um den Hals legen. Das Kabel kommt in einigen Tagen an, bin gespannt.

Wenns auch nur ein wenig besser als der 750 ist, wäre das schon großartig, da ich mit dem kleinen schon super zufrieden bin und bisher keinen noch so teuren finden konnte, der den Sony schlagen konnte. Habe gestern "Jazz Variations" von "The O-Zone percussion group" gehört. Da kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Kann nur jedem empfehlen, findet das Stück in guter Qualität und ihr werdet mit offenem Mund da sitzen.
Vor allem erstaunt mich der Bass. Da, wo grosse Bügelkopfhörer die Segel streichen und ich nur noch Verzerrungen höre klingt der Sony souverän, auch bei schmerzenden Lautstärken, als würde ich den Film über die Heimkinoanlage samt Subwoofer hören.


[Beitrag von A.Z. am 06. Apr 2017, 09:24 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2017, 09:24
Du solltest allerdings nicht zu viel erwarten. Klangliche Sprünge sind in der Regel eher klein bis mäßig, auch wenn ich denke dass der MH1 hörbar besser spielt - aber das sind immer subjektive Eindrücke .... da bin ich gespannt wie du den findest!
Ich glaube am Anfang konnte man die MH1c für etwa 70€ (UVP?) neu erwerben ...
A.Z.
Stammgast
#16 erstellt: 06. Apr 2017, 09:29
Ich lass mich einfach überraschen. 5€ sind nichts wenn ich mal überlege was ich sonst für Hifi unnötigerweise ausgegeben habe.
Habe die MH1C bei Ebay und Amazon auch für über 50€, sogar für über 100€ gesehen. Der günstigste MH1 war bei Ebay inkl. Versand für 5€ zu haben, der MH1C für 20€.
Aber die sind ja vom Klang gleich, also hab ich den MH1 geholt. Und wenn der mir besser gefällt als der 750, hole ich mir gleich noch 3-4 Stück, für den Fall, dass das Kabel mal bricht. Wenn ich überlege wieviele teure In-Ears ich entsorgen musste wegen Kabelbruchs...


[Beitrag von A.Z. am 06. Apr 2017, 09:31 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#17 erstellt: 06. Apr 2017, 09:36
Die Kabel sind stabil, nur ist dieses sehr steif und störrig ... nicht Praxis-gerecht für unterwegs.
Wenn man dem ein neues Kabel spendiert ... sind die 5€ tatsächlich ein Witz wenn man bedenkt was man klanglich bis 100€ oft geboten bekommt.
A.Z.
Stammgast
#18 erstellt: 06. Apr 2017, 09:45
Weisst du wo man ein Kabel für Ohrhörer bekommen kann? Oder muss man sich i-einen Billighörer holen und das Kabel abschneiden?
geek87de
Stammgast
#19 erstellt: 06. Apr 2017, 09:49
so ist es. Ich hab mir so n 10 euro Panasonic Teil geholt.

Hatte es auch mit einem MMCX Ersatzkabel versucht und die Anschlüsse abgeschnitten, aber das wollte sich einfach nicht verlöten lassen...
A.Z.
Stammgast
#20 erstellt: 06. Apr 2017, 09:54
Hast du das neue Kabel an ein Stück des Originalkabels gelötet (das ist ja komisch flach (dämliche Beats )) oder das Kabel komplett ersetzt, also das Gehäuse geöffnet und das Kabel am Treiberanschluss angelötet?


[Beitrag von A.Z. am 06. Apr 2017, 09:55 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#21 erstellt: 06. Apr 2017, 10:04
ich lade heut abend mal n foto hoch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In Ear bis 100?: Shure Se215 oder SoundMagic E10
Werner4 am 27.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  9 Beiträge
Suche Kopfhörer (on Ear) um ca. 100,-
micha525 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  4 Beiträge
Suche guten In-Ear Kopfhörer
h151 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  8 Beiträge
Kopfhörer oder In-Ear?
shaik am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  12 Beiträge
In-Ear bis ca. 50? gesucht
jopi1 am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung In-Ear-Kopfhörer
r0ckwildeR am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  6 Beiträge
Suche Kopfhörer(In-Ear/On-Ear/Over-Ear) für unterwegs bis 100?..
Nils1993 am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  14 Beiträge
Suche In-Ear für Smartphone ca. 100?
Kurstaedter am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 22.05.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung: Neue Kopfhörer gesucht / bis 100 ? / mobil
TheNew am 15.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  9 Beiträge
Suche: In-Ear Kopfhörer - Alternative zu Bose In-Ear
Sepa am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  32 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.485 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedUgur5454
  • Gesamtzahl an Themen1.410.348
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.849.478