Suche geeigneten Kopfhörer für In+Outdoor

+A -A
Autor
Beitrag
der_Bert_der
Neuling
#1 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:13
Hallo !

Ich möchte mir einen guten kopfhörer anschaffen und hoffe auf einen guten Rat von euch.
Der KH sollte sowohl für den Heimgebrauch an der Stereoanlage als auch für unterwegs am mp3 Player geeignet ist.
Ich möchte, aufgrund des Tragekomfort, gerne einen der die Ohren umschliest.
Die Musik die Ich höre ist im wesentlichem Independent, dazu gesellt sich auch Elektro und es darf auch mal ein Orchester mitspielen.(Smashing Pumpkins, Radiohead, Arcade Fire)
Ich habe mich erstmal im Internet und über Tests schlaugemacht und finde gefallen an Modellen von AKG, ultrasone, Koss, Sennheiser; hier stimmen einfach die Materialien und Verarbeitung.
Heute war ich im HiFI Laden und habe dort den Bose TriPort aufgehabt. Die Bauweise entspricht meinen Wünschen, Auffälig beim Probehören war der Starke Bass, bin mir da noch nicht sicher ob das nicht zu dominant ist. Im Test von Audio2/06 wird diese Eigenschaft eher gelobt, nun er ist eben auch recht teuer. Aber es ist ja auch eine Anschaffung die sich die sich (hoffentlich) lange lohnt.
Mir scheint es das es eine klare Trennung von IN/Outdoor Kopfhörern gibt und wenige die beides gut können. wisst ihr welche? Könnt ihr den TriPort Empfehlen? gibt es bessere Alternativen ? Sind es die HFI Modelle von ultrasone ?

mfg javascript:emoticon(' ')
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2006, 21:01
Bang & Olufson und Bose haben hier einen legendär schlechten Ruf (sehr hohe Preise für wichtiges Design und mittelprächtige Technik). Bin ich von daher skeptisch.

Ich persönlich halte ja wenig davon, mit so großen ohrumschließenden Schweinetrögen durch die Gegend zu laufen, zumal "extra" anzuschaffende Portable wirklich nicht die Welt kosten.

Ohrumschließend, niederohmig und eher neutral als wummerig...Sennheiser HD485, 555 oder 595, je nach Budget. Recht nett auch der AKG K401, ich fand ihn nicht ganz so albern bassfrei wie den 501.
Winston_Wolf
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mrz 2006, 00:44
Zu Bose hat Nickchen ja schon alles gesagt.
Ansonsten - wenn es auch ohraufliegend sein dürfte, wäre der HD 25-1 von Sennheiser DER KH für dich, ist einer der besten KH den man noch wirklich als portabel ansehen kann(IEs ausgenommen).
Ansonsten würde ich auch zu einer Kombination aus Portablem (PX 100/KSC 75 sind ziemlich die besten und nicht sehr teuer) und HiFi-KH raten.


[Beitrag von Winston_Wolf am 09. Mrz 2006, 00:45 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2006, 08:53
Fürchte, der KSC75 und der HD25-1 haben ihm zuviel Bass.
Winston_Wolf
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mrz 2006, 17:19

Nickchen66 schrieb:
Fürchte, der KSC75 und der HD25-1 haben ihm zuviel Bass.



Hmm also wenn man den KSC 75 etwas lockerer trägt wird er nach meinem empfinden neutraler, ich denke da kann man allein mit der Position gut "equalizen", allerdings hast du natürlich recht, dass der PX 100 dann besser geeignet wäre.
Beim HD 25-1 kann ich das aber eher nicht verstehen, der ist für mich noch einer der neutraleren Sennheiser und aufjedenfall neutraler als der HD 485; auch wenn er natürlich immernoch eher warm ist.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2006, 17:41

Beim HD 25-1 kann ich das aber eher nicht verstehen, der ist für mich noch einer der neutraleren Sennheiser und aufjedenfall neutraler als der HD 485; auch wenn er natürlich immernoch eher warm ist.
Findest Du? Der HD25-1 ist doch eigentlich der Basshammer aus Hannover.
Winston_Wolf
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2006, 17:47

Nickchen66 schrieb:

Beim HD 25-1 kann ich das aber eher nicht verstehen, der ist für mich noch einer der neutraleren Sennheiser und aufjedenfall neutraler als der HD 485; auch wenn er natürlich immernoch eher warm ist.
Findest Du? Der HD25-1 ist doch eigentlich der Basshammer aus Hannover.


Hmm vll. hats ja was mit dem Sitz zu tun oder eben mit meinem Hörempfinden... aber ich höre da nicht so eine basslastigkeit. Ich finde ihn aber auch bequem, vll. ja mit mir was nicht.

Ich geh später noch mal direkt am Zen vergleichen, hab den HD 25-1 ja noch nicht sehr lang.

Edit: Und noch was: Nachdem ich mir jetzt doch mal die KSC 75 gekauft habe, obwohl ich die KSC 55 schlecht fand(lag wohl am Sitz), muss ich doch sagen, dass sie den PX 100 bei lockerem Sitz etwas überholen, besonders sshhh Laute nerven kaum, was bei manchen(!) Stücken, beim PX ein Problem darstellt.
Der PX ist nur noch bequemer.
Vll. versuch mich demnächst mal an der Mod.


[Beitrag von Winston_Wolf am 09. Mrz 2006, 17:55 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2006, 17:58
Da ich selber gerade auf den HD25-1 spare (als Ersatz für meine blöden InEars): Wie würdest Du ihn beschreiben, wenn Du vom KSC75 als Referenz ausgehst?
-resu-
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2006, 18:06

Nickchen66 schrieb:
Da ich selber gerade auf den HD25-1 spare (als Ersatz für meine blöden InEars): Wie würdest Du ihn beschreiben, wenn Du vom KSC75 als Referenz ausgehst?


Es wird doch ein HD25-1 gebraucht verkauft - 90 Euro.
Hast das schon gesehn? (Suche/Biete)

Gruss
Frank
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:56
Danke, Frank, aber da ich erst kürzlich den Hybrid Amp bestellt habe, bin ich noch weit davon entfernt, die 90€ beisammen zu haben. Könnte jetzt zwar schummeln und einen kleinen Griff in andere meiner internen Kassen tun, aber sowas gestatte ich mir nicht, wenn es "nur" ums Hobby geht.

Edit:
Hmmm---wenn ich mein noch nicht verrechnetes März-Budget mit reinrechne, .....LECHZ....

Edit²:
Nichts gefunden. Wohl schon weg...


[Beitrag von Nickchen66 am 09. Mrz 2006, 21:35 bearbeitet]
Winston_Wolf
Stammgast
#11 erstellt: 09. Mrz 2006, 22:49
Ok dann wolln wir mal vergleichen...wenn, dann richtig.

Testgelände:
Audigy 2 ZS(weil ich da nen Schalter hab)
Diverse MP3, insbesondere Haggard (Klassik-Metal), alle 320er Lame codec
Winamp, ohne irgendwelche Klangveränderungen
HD 25-1, KSC 75 beide ohne Mods, Kabel oder Polstertausch

Fazit: Kommt davon wenn man nicht richtig vergleicht.
Also da ich ihn zunächst nur mit dem HD 485 verglichen habe, kam er mir neutraler vor, als er ist. Der HD 485 hat bei mir nämlich quantitativ eher etwas mehr Bass als der HD 25 nur weniger druckvoll und etwas weniger definiert.
Ausgehend vom locker sitzenden KSC 75 (Bügel fast nicht anpassen müssen)hat er quantitativ etwas mehr Bass als der KSC 75, allerdings kommt der Bass sehr viel druckvoller und etwas definierter.Ansonsten empfinde ich das Klangbild als ziemlich ähnlich, nur ist alles detailierter und etwas definierter. Mit dem Mod kann der KSC hier wohl noch ein Stück gutmachen, aber besonders beim Bass wird er wohl kaum ganz aufholen können.
Die "Bühne" ist beim HD 25-1 allerdings noch weniger vorhanden als beim KSC. Bis auf die Wärme finde ich den HD 25-1 übrigens bequemer, wahrscheinlich ist mein Kopf doch aus Holz.
Weiterhin ist der HD 25 mein unchilligster Hörer, liegt wahrscheinlich am "mittdrin, statt nur dabei" der Bässe; deshalb ist nicht gerade für jede Situation geeignet, gerade abends Zuhause.Von der objektiven Klangqualität ist er über dem HD 485 aber unterhalb der HD 595 anzusiedeln. Der KSC liegt noch etwas unter dem HD 485, er ist zwar genial zu dem Preis, aber deine Begeisterung hab ich dann doch nicht.
Dass der HD 25-1 ziemlich ... LAUT ist weißt du ja wohl. bzw. da ich wenig Lust auf Tinnitus habe spart er eher Akku, statt Ping-Pong mit meinem Gehirn zu spielen.

@Angebot hier im Forum: Ähem...ich fürchte den hab ich grad auf dem Kopf.


[Beitrag von Winston_Wolf am 09. Mrz 2006, 23:24 bearbeitet]
der_Bert_der
Neuling
#12 erstellt: 10. Mrz 2006, 02:08
Hallo,
da habe ich ja was ins rollen gebracht


Also es ist ja nicht so dass ich gar keinen wer auf einen ausgeprägten bass lege er soll bloß nicht, ich sag mal wie ein vorhang den rest der musik verschleiern.
ich bin heute mal mit meiner radiohead cd zu den hifi-laden gegangen und habe mal ein paar KH probegehört.
Ich hatte die akg`s K 171 studio und K 141 Monitor mal mit dem bose triport verglichen, fand ohne großen abstand den K141 am angenehmsten im Klang. Was ich aber sagen muss das der tragekomfort beim Bose einfach viel höher ist.
Der Koss PortaPro konnte dann überraschenderweise mit den vorher genannten mithalten, toll für den günstigeren Preis und Leichtigkeit. Der Sennheiser px 200 war mir dann zu lahm, hier fehlt dann einfach der bass.
Der Beyerdynamik 990 hat mir dann gezeigt dass ein Kopfhörer für excellenten sound einfach groß sein muss.
Leider haben die da eben auch nicht so viele modelle und auch nicht die von euch so gelobten ksc 75 und hd25.

Aber die Dj/Studio Modelle von Sennheiser und auch der Pro3AA von Koss sind in ihrer Bauart/Design ähnlich den Bose Modellen. Vielleicht bekomme ich die ja noch mal zu hören.
Hat die jemand schon gehört ?
m00hk00h
Inventar
#13 erstellt: 10. Mrz 2006, 07:30
1.
Finger weg von Bose!
2.
IMMER!


So, das wäre geklärt.

Nun weiß ich aber gar nicht mehr, was du eigentlich suchst.
Wenn du den PortaPro gu fandest, und den tripod und vor allem den DT990 im Vergleich dazu aber den PX200 lahm fandest, würde ich dich durch genau diese Aussagen als leichten bis vielleicht mittleren Basskopf bezeichnen.
Das war mir allerdings schon so gut wie klar, da der K141 ja auch so klingt.

Der PX200 ist der einzige von denen, der eine recht neutrale Abstimung hat.
Tripod - DT990 - PortaPro...
Haben alle angehobene Bässe. Da du das ja zu mögen scheinst, wird dir der DT880 nicht zusagen, du wirst Bass(Quantität/Volumen) vermissen.

Daher weiß immernoch nicht so genau, was du denn nun suchst...

m00h
Nickchen66
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2006, 09:13
@Winston_Wolf:
Danke für Dein Mini-Review. Sehr nützlich. Kann nicht behaupten, daß Deine Ausführungen meine Begehrlichkeiten irgendwie gedämpft hätten...

Der KSC ... ist zwar genial zu dem Preis, aber deine Begeisterung hab ich dann doch nicht.
Hängt sicher auch von den Hörgewohnheiten ab. Der KSC75 arbeitet bei mir zu 90% Triphop und sonstige Electronica ab, und da ist er eine druckvolle Spaßmaschine. Wenn es konventioneller und akustischer wird (z.B. Kate Bush oder Keith Jarrett) ist er in der Tat lange nicht so souverän.


[Beitrag von Nickchen66 am 10. Mrz 2006, 09:21 bearbeitet]
Winston_Wolf
Stammgast
#15 erstellt: 21. Mrz 2006, 21:53
Der Thread ist zwar schon etwas älter, aber was solls; ist vielleicht auch ganz interessant für dich Nickchen.
Ich war heut im MM und da hatten zufällig einen K 81 DJ von AKG hängen. Leider war ein Polster lose und die "Quelle" doch eher "suboptimal"; allerdings würde ich, nachdem was ich hören konnte, sagen, dass der K 81 durchaus eine preiswerte alternative zum HD 25 darstellt.
Die Verarbeitung ist gut; die Polster wirken sogar etwas robuster als beim HD. Der Rest erreicht allerdings nicht ganz das "Auch durch die Hölle" Gefühl des HD. Der AKG drückt etwas mehr, aber ich finde es noch nicht wirklich störend.
Bei der Isolation nehmen sie sich denke ich auch nicht viel.
Zum Klang traue ich mich nicht wirklich viel zu sagen: Er Klang recht gut, wenig blechern, aber weniger detailreich und druckvoll als mein HD 25. Es war leider nur Jazz und keine Stimmen zu hören und die Quelle war wirklich schlecht, also könnte ich bei allen weiteren Details nur raten; von einem fairen Vergleich mit dem HD 25 gar nicht zu sprechen. Selbst die Eindrücke sind unter vorbehalt der Quelle zu sehen.
Ein wirklich direkter Vergleich würde mich ja mal interessieren, am besten noch mit dem K 181.

Edit:Achja, er scheint mir noch ein wenig basslastiger zu sein.


[Beitrag von Winston_Wolf am 21. Mrz 2006, 22:00 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#16 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:04
danke winston,

auf den war ich "bereits" heute nachmittag aufmerksam geworden. gibt übrigens noch den "großen bruder" des k81, der nennt sich dann k181 und kostet dann bei thomann rund 170€ - das wäre sicher der direktere konkurrent. ich warte mal die ersten reviews bei headfi ab, bevor es sich zwischen den hd25-1, dem UE5EB, dem k81 und dem k181 entscheidet.
m00hk00h
Inventar
#17 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:09

Winston_Wolf schrieb:

Edit:Achja, er scheint mir noch ein wenig basslastiger zu sein.


Also im Vergleich zum K81 würde ich dem HD25-1 glatt das Prädikat "neutral" aufstempeln.
Der K81 ist eine kleine Bassmaschiene (hatte ihn am Zen Micro, also "optimaler" als der MM-Müll). Der HD-1 ist lediglich etwas...fetter im Bass.
Typisch Sennheiser würde ich sagen!

m00h
Nickchen66
Inventar
#18 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:14
vermute mal, so ein dt770-"ein-ton"-bass für arme?!
m00hk00h
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:18
Nein...
Mich hat er mehr an den Bass vom DT990 erinnert, allerdings ist der K81 besser abgestimmt, also ohne diesen extremem Mittenverlust durch superscharfe Höhen. Der Übergang zwischen Bass und Mitte ist beim K81 deutlichlich besser gelungen. Und ein "ein-Ton" Bass ist es nicht, er ist nur sehr, sehr füllig und stark angehoben. Aber nich wirklich undifferenziert...

m00h
Nickchen66
Inventar
#20 erstellt: 21. Mrz 2006, 22:27
lecker...und wenn der k181 noch besser ist, wird's hoffentlich köstlich...ich spekuliere da auf ähnliche relationen wie beim hd25sp vs hd25-1.


[Beitrag von Nickchen66 am 21. Mrz 2006, 22:27 bearbeitet]
Winston_Wolf
Stammgast
#21 erstellt: 22. Mrz 2006, 00:36

m00hk00h schrieb:

Winston_Wolf schrieb:

Edit:Achja, er scheint mir noch ein wenig basslastiger zu sein.


Also im Vergleich zum K81 würde ich dem HD25-1 glatt das Prädikat "neutral" aufstempeln.
Der K81 ist eine kleine Bassmaschiene (hatte ihn am Zen Micro, also "optimaler" als der MM-Müll). Der HD-1 ist lediglich etwas...fetter im Bass.
Typisch Sennheiser würde ich sagen!

m00h


Wie gesagt, die Quelle dort hatte weniger Saft und mehr Rauschen, als ein Trekstor-Player; deshalb wirkte er wohl nicht ganz so ..."krass".

Ich hab ja schon erwähnt, dass mich ein Direktvergleich der Drei (HD 25-1,K 81/181) mit fairen Bedingungen mal interessieren würde..., aber ich bezweifle, dass ich hier in der Umgebung eine Gelegenheit dazu bekomme.
Dann heißt es wohl für dich: Entscheiden und berichten.


[Beitrag von Winston_Wolf am 22. Mrz 2006, 00:51 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#22 erstellt: 22. Mrz 2006, 10:26
hm, die k181 sind wieder aus dem rennen - tödlich neutral, groß und khv-bedürftig, das klingt nicht nach meinen nächsten portablen. link

dafür werden die k81 immer heißer - PX100-Niveau oder besser in gesschlossen und bezahlbar...link
m00hk00h
Inventar
#23 erstellt: 22. Mrz 2006, 12:12
...aber auch vergleichsweise groß.
ICH würde damit nicht auf die Straße gehen. Nicht wegen des Aussehens (das ist mir egal), sondern wegen seiner Größe für diese Bauform.

m00h
Nickchen66
Inventar
#24 erstellt: 22. Mrz 2006, 12:43
ich hatte sie primär zum autofahren und für's fahrrad im sinn. und natürlich zum schieren HABEN. daß sie keine monsterisolation bieten, sondern nur etwas mehr als die px200 blocken, finde ich dabei recht angemessen.

der klang soll ja angeblich etwas mehr "laid back" sein als bei den agressiven hd25-1, ideal für meine chillout- und downbeat geschichten.
Silent117
Inventar
#25 erstellt: 22. Mrz 2006, 13:23
@nickchen

ich wär nachwievor für die UE5EB denn ich denke das ist wirklich was du suchst. Da IEM`s fast jeden klang annehmen können da sie auf EQ äusserst gut anspringen. Und wenn dir die EB´s zu wenig bass liefern machst was falsch

(ich weiss ich steh damit allein da )
Nickchen66
Inventar
#26 erstellt: 22. Mrz 2006, 16:22
du hast ja, rein sachlich, nicht unrecht mit den UE5EB. es sind ja auch -außer dem preis- hauptsächlich unsachliche gründe, die mich bei iem's zögern läßt. ich mag halt kh, wohingegen ich bei anderen bauarten, z.b. canals, plugs und iem's vorbehalte habe. stell es dir so vor, daß ich auf den kühlen norwegisch-schwarzhaarigen frauentyp stehe und du mir von rassigen marrokanerinnen vorschwärmst.
Silent117
Inventar
#27 erstellt: 22. Mrz 2006, 16:47
Ich versteh dich schon , bei mir ist das doch so ähnlich , ich war auch SEHR skeptisch was IEM´s anging. Ich hab auch sehr lange gezögert...
Nickchen66
Inventar
#28 erstellt: 23. Mrz 2006, 20:57
Würfel sind gefallen. AKG K81 bei amazon bestellt (zusätzlich zum PX100, letzterer wird aber weiterverschenkt). Sorry, Silent, der UE5EB ist bestimmt absolut besser und auch (relativ gesehen) geeigneter, aber schlicht zu teuer. Außerdem hab' ich mich 'n bißchen verguckt in den kleinen AKG. KSC75 Klangniveau in geschlossen und nicht 160€ oder mehr...das muß ich einfach haben!!

Freu' mich gerade fast mehr drauf als auf den Röhrenamp.

@Winston:


[Beitrag von Nickchen66 am 23. Mrz 2006, 21:00 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#29 erstellt: 23. Mrz 2006, 22:33
@Nickchen:
DIR werde ich die Regeln ja nicht erklären müssen, also von wegen "wer was neues kauft"...

m00h
Nickchen66
Inventar
#30 erstellt: 23. Mrz 2006, 23:03
Kannst Dich auf mein Mitteilungsbedürfnis (...und meine Eitelkeit) verlassen
Winston_Wolf
Stammgast
#31 erstellt: 24. Mrz 2006, 18:29

m00hk00h schrieb:
@Nickchen:
DIR werde ich die Regeln ja nicht erklären müssen, also von wegen "wer was neues kauft"...

m00h


Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. @Nickchen:Am besten du beschreibst ihn auch mal ausgehend vom KSC, der stellt ja sozusagen "Normalnull" dar.

Btw. hat der vor ein paar Tagen nicht noch 49 bei Amazon gekostet?

Und viel Spaß damit Nickchen


[Beitrag von Winston_Wolf am 24. Mrz 2006, 18:33 bearbeitet]
cpace
Gesperrt
#32 erstellt: 24. Mrz 2006, 18:43
hab mir für 60 euro den sony mdr-xd400 gekauft. bequem zu tragen, ich finde er klingt gut. kann den leuten die nichtmehr als 100 öre ausgeben wollen nur dazu raten.


gruß cpace
Nickchen66
Inventar
#33 erstellt: 24. Mrz 2006, 19:10

Am besten du beschreibst ihn auch mal ausgehend vom KSC, der stellt ja sozusagen "Normalnull" dar.
Ja, und ich nehm' noch zusätzlich den PX100 und den Portapro mit ins Testfeld auf.
Nickchen66
Inventar
#34 erstellt: 25. Mrz 2006, 21:10
PX100 und K81 sind da. Bin sehr positiv überrascht.

Mehr in einem eigenen Thread irgendwann nächste Woche. Die sollen sich erstmal eindudeln. Außerdem ist schneller Wechsel zwischen den Probanden einhändig sehr schwierig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche geeigneten Kopfhörer
sgwbm am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  13 Beiträge
Kaufberatung: robuste outdoor Kopfhörer
Psy_CThulhu am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  5 Beiträge
Suche: On-Ear Outdoor Kopfhörer
Neossil am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  10 Beiträge
Suche geeigneten Kopfhörer bis 70?
minifred am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  6 Beiträge
Suche kabellosen Indoor-/Outdoor-KH
NackteBrezel am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  9 Beiträge
Suche outdoor In/On-Ears
SchatziIsLove am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  3 Beiträge
Auf der Suche nach Outback/Outdoor "fähigen" In-Ear Kopfhörer
jonalfi am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  18 Beiträge
Auf der Suche nach dem geeigneten Kopfhörer...
Fyat am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  12 Beiträge
Die Suche nach einem geeigneten Kopfhörer
pacolico am 18.10.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  13 Beiträge
Inears für Sport und Outdoor
areus am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedJohn.Brendel
  • Gesamtzahl an Themen1.425.746
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.532

Hersteller in diesem Thread Widget schließen