NAS+Mediaplayer+MKV

+A -A
Autor
Beitrag
LSD2011
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2013, 20:33
Hallo, ich habe bei mir im Wohnzimmer ein WNCE2001 mit Switch verbunden. Daran hängen mein AVR, Sat-Receiver, Media-player und eben mein NAS. Nun war mein Gedanke die MKVs vom NAS mithilfe des Media-Players abzuspielen - was auch funktioniert - allerdings nicht ruckelfrei. Das kommt auf die jeweilige Datei an (groß+hohe Bitrate), kleinere spielt er aber ab. Natürlich liegt das nicht am Player selbst, denn per USB spielt er alles (auch BR-ISO) ab. Und da schafft man per usb2 ja bekanntlich kaum mehr als 20mb/s. Auch das NAS war bei mir sehr flott mit 110mb/s read bzw. 67mb/s write am PC+Router getestet.

Hat jemand etwas ähnliches aufgebaut, bzw. ist es überhaupt möglich größere files so flüssig abzuspielen?
Für Musik, Bilder usw. reicht es ja wie gesagt aber eben nicht für meine HD-Sammlung.

Nochmal meine Komponenten aufgelistet:

NAS: Zyxel NSA325v1
Media-Player: Xtreamer SW3
Netgear WNCE2001-100PES erweitert mit 5fach Switch
neo_oen
Stammgast
#2 erstellt: 16. Dez 2013, 12:42
Hallo, wenn ich das richtig verstanden habe, hägen alle Geräte über WLAN am Netz nur der WNCE2001 hängt direkt am Switch (Schätze mal der Switch endet am Router).

Mal die Funkkanäle gecheckt? 2,4Ghz sind sehr anfällig auf störungen ringsrum, die Kanäle überlager und die Bandbreite fällt.

Wände im weg? 2,4 Ghz ist zwar Strahlungsintensiver aber die Bandbreite geht wieder flöten.

wären so erstmal meine ersten ideen, es nicht flüssig läuft.
LSD2011
Neuling
#3 erstellt: 16. Dez 2013, 23:39
Nicht ganz, es hängt kein Gerät am Router. Der WNCE2001 verteilt über den Switch lediglich WLAN sozusagen. Alle anderen Geräte hängen ebenfalls am Switch und sind so mit dem Netzwerk/Internet verbunden. Entfernung vom WNCE2001 zum Router ist mit 2m+1xWand nicht gerade groß. Ja, habe 2,4Ghz und darauf geachtet, ganz allein auf meinem Kanal zu funken
neo_oen
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2013, 08:58
Verstehe, der WNCE2001 ist ein WLAN Empfänger, aber welches WLAN wurde eingerichtet? Wer ist der Access Point und wie ist dieser konfiguriert?

Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, wird der WNCE2001 über WLAN eingespeist und verteilt über Lan alles weiter, alle Endgeräte wie AVR, Sat-Receiver, Media-player, NAS sind mit Eth am Switch mit angebunden, richtig?
LSD2011
Neuling
#5 erstellt: 18. Dez 2013, 01:19
Ja, stimmt. AccessPoint ist der WNCE2001. Die anderen Geräte sind sozusagen an ihm angeschlossen (mit dem Switch als Verteiler sozusagen). Habe mal vom PC (anderes Zimmer) aus aufs NAS zugegriffen in dieser Konstellation über TwonkeyPlayer im Webbrowser und die große Datei ließ sich ganz gut ruckelfrei abspielen, nur beim Spulen hat es etwas gedauert. Dennoch besser als über meinen MediaPlayer, da hat es etwas gestottert und das Bild hat Artefakte gebildet.
neo_oen
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2013, 08:41
Aber wenn alle Geräte mit LAN verbunden sind, sollten keine schwierigkeiten auftreten.
Gigabit Lan? Sprich GigaSwitch sowie Patch- LAN- oder Ethernetkabel ab Cat.5e

Ich würde mal die Leitungen prüfen, ob Cat.5e verwendet ist, aber auch FastEth würde reichen (100mbit\s)

Eine dirkete Messung von Gerät A - über Switch - nach Gerät B würde ich auch mal testen, um die Verkabelung auszuschließen.

Das Problem ist, das ich mir das Netzwerk gerade nicht wirklich Vorstellen kann ...
LSD2011
Neuling
#7 erstellt: 18. Dez 2013, 12:48
Ja, habe mir extra GBitSwitch gekauft und Kabel sind alle Cat5e. Auch mein Xtreamer unterstützt GBit, wie eigentlich alle anderen Geräte. Werde morgen mal etwas rumprobieren und mich wieder melden, da habe ich frei
neo_oen
Stammgast
#8 erstellt: 18. Dez 2013, 14:01
Vielleicht noch hilfreich, Laptop nehmen und WLAN mal messen, wichtig hierbei ist

Rx = Reciever = Empfänger
Tx = Transmitter = Sender

Signal to noise (dBm) (RSSI)

http://www-pc.uni-regensburg.de/systemsw/TOOLS/wlaninfo.htm

Vielleicht mal die Werte posten
LSD2011
Neuling
#9 erstellt: 19. Dez 2013, 16:56
Also heute hatte ich mal Zeit etwas rumzuprobieren, ich habe mir ein laaanges lan kabel besorgt und dieses direkt an meine FritzBox+Xtreamer verbunden. Das NAS ebenfalls direkt an der Box und siehe da: Die Testmkv (1080p/gb) lässt sich schön flüssig abspielen und vor allem super flüssig spulen. Ist zwar nicht die Lösung, die ich mir erhofft hatte, da jetzt Bohren und Kabelverlegen angesagt ist, aber es funktioniert so zumindest. Trotzdem danke nochmals für deine Unterstützung.
neo_oen
Stammgast
#10 erstellt: 20. Dez 2013, 09:14
kein Problem, immer gerne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WD Media Player an NAS
Weisz am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  2 Beiträge
NAS per USB an TV
billickz am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  4 Beiträge
NAS mit 4TB und Media Player fragen
SethP am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  3 Beiträge
NAS + Multimediaplayer, Beratung gesucht
lycana am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  3 Beiträge
NAS Media Transcoding PS3 PS4
BakteriusD am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  19 Beiträge
Panasonic axw804 spielt MKV von NAS nicht mehr
semper12 am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  7 Beiträge
Ruckelfrei HD streamen mit NAS?
Ekres3ih am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  12 Beiträge
NAS auch als USB-Festplatte?
nixplan am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  2 Beiträge
Videos im NAS 110 nicht lesbar vom V20
assanema am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  2 Beiträge
Plex spielt nicht ab
Daniel2211 am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.10.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedBillyRubyn
  • Gesamtzahl an Themen1.531.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.236

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen