Telekom Entertain Router

+A -A
Autor
Beitrag
firefree
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2017, 20:26
Abend liebe Netzgemeinde,

ich hab eine kurze Frage zum Telekom Router. Dieser hat nur noch eine Ethernetschnittstelle für den Anschluss an der Hausinstallation. Habe gerade die Dose aufgemacht (sind im Moment 3 Koaxialanschlüsse) und gesehen das zwei Koaxialkabel hier ankommen. Installiert mir der Techniker dort eine neue Adapterdose? Also Koaxial auf Ethernet? Kann der Telekom Router das über Koaxial händeln?

Gruß

Fire
trudhil
Stammgast
#2 erstellt: 02. Nov 2017, 14:37
Ethernet ist != Koaxial. Koaxial auf Ethernet, wie soll das gehen? In deiner Beschreibung fehlen fast alle relevanten Angaben, deine Frage zu beantworten.


[Beitrag von trudhil am 02. Nov 2017, 14:38 bearbeitet]
firefree
Neuling
#3 erstellt: 03. Nov 2017, 20:43
Ich schreibe doch Adapterdose! Natürlich ist Koaxial kein Ehternet, aber weil Scart nicht HDMI ist gibt es bestimmt auch einen Adapter! Irgendwie muss der jetztige Router ja auch das Signal auf ein Ehternet Kabel bekommen!
frank60
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2017, 21:19
Die Speedports der Telekom sind DSL Router (ausgenommen Speedport Hybrid - DSL/LTE Router). Und sie haben in der Regel 4 LAN Ports (der 5. (blaue) ist für den Anschluß an externe Modems gedacht). Lediglich Speedport Entry und Entry 2 haben nur einen LAN Port, aber die sind für Entertain eh nix.

Also: welchen Speedport hast Du, was genau willst Du nun wissen bzw. was hat das Ganze mit einem Koax Kabel (was ist denn da gemeint, Antenne?) zu tun? DSL hat mit Koax Anschlüssen nichts am Hut, der Speerdport wird an die Telefondose angesteckt.
firefree
Neuling
#5 erstellt: 03. Nov 2017, 22:23
Ich hab zwei Koaxialleitungen in der Wohnung liegen (von der Hausverteilung wahrscheinlich). Eins wird für Internet sein und das andere für Fernsehen (Kabel). Kann ich jetzt mit der Internetleitung auf den Telekom Router? Speed Port? Ich sag mal Koaxialkabel auf Ethernetstecker wird schwierig werden
frank60
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2017, 22:26
Nein.
Noch einmal: der Telekom Router ist ein DSL Router. Und er wird an die Telefondose angeschlossen.
firefree
Neuling
#7 erstellt: 03. Nov 2017, 23:03
Ich dachte bei Entertain TV geht alles (Ip-Telefonie, ip-Fernseh) übers Inetnet?!
promocore
Inventar
#8 erstellt: 03. Nov 2017, 23:38
Das Stimmt.
Nur gibt es unterschiedliche Möglichkeiten das Internet zu erreichen. Wenn du ein Wlan Client hast, aber daheim kein Wlan bereitstellst, dann kann das Gerät auch nicht bei dir online gehen.

Nochaml anhand von deinem Beispiel:
HDMI = Digitaltechnik
Scart = Analogtechnik

Ein umsetzten der Signale, egal in welche Richtung, ist nur mit aktiver Hardware möglich.

Ähnlich verhält es sich mit deinem Telekomrouter. Das DSL- und das Kabelnetz unterscheiden sich stark vom Aufbau. Hardware für DSL lässt sich nicht als Netzabschlussgerät am Kabelnetz nutzen, und andersherum auch nicht.
frank60
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2017, 13:05

firefree (Beitrag #7) schrieb:
Ich dachte bei Entertain TV geht alles (Ip-Telefonie, ip-Fernseh) übers Inetnet?!

Über den DSL Anschluß. Und der hat mit dem koaxialen Antennenanschluß in Deiner Wohnung nichts zu schaffen.
Lediglich bei Entertain Sat kommt das eigentliche TV Signal von der Schüssel (und braucht deshalb auch den speziellen Mediareceiver), nur die Entertain Leistungsmerkmale laufen dort über das Internet.
Entertain über andere Technologien (z.B. Kabelanschluß) oder andere DSL Anbieter ist nicht möglich.


[Beitrag von frank60 am 04. Nov 2017, 13:08 bearbeitet]
trudhil
Stammgast
#10 erstellt: 04. Nov 2017, 13:20
@firefree wenn du keine TAE Dose in der Wohnung hast, ist bei dir ein analoger oder digitaler (DSL) Anschluß nicht möglich. Der Speedport funktioniert nur an Anschlüssen über eine TAE Dose, hier kommt der Bitstream der DSL Verbindung an und wird im Speedport, welches ein DSL Modem enthält in Ethernet umgesetzt.

Hast du einen Kabelanschluß (koaxialdose)Docsis wird über diesen ein Bitstream gesandt, welcher sich von einem DSL Signal massiv unterscheidet. Es gibt keine Wandler die Docsis in DSL umsetzen. Demnach gibts keine Adapter die den Anschluß Docsis ->DSL bewerkstelligen.

Für Kabelanschluß brauchst du ein eurodocsis fähiges Modem mit 24/8 Kanälen wenn du ein eigenes Modem verwenden willst. Dahinter kannst du dann einen eigenen Router (ohne eingebautes Modem) nutzen dein Netzwerk aufzubauen, also auch dann ist der Speedport nicht geeignet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telekom Umstellung welcher Router ?
Steven_Mc_Towelie am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  8 Beiträge
Telekom-Router zusätzlich zur FritzBox installieren?
7.donvito am 19.09.2018  –  Letzte Antwort am 20.09.2018  –  7 Beiträge
Telekom SPH Router wechselt den LTE Sendemast
MB76 am 09.01.2018  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  5 Beiträge
WLAN und Powerline (Telekom Entertain)
moritz200 am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  2 Beiträge
Router für Telekom/Magenta im Haus
Vicasso am 26.09.2019  –  Letzte Antwort am 02.10.2019  –  6 Beiträge
Neue Router für VDSL
telepirat am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  27 Beiträge
Neubau welche Dosen für Router nötig?
Tx-25 am 16.11.2020  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  69 Beiträge
Modemfrage IP Anschluss Telekom
Kratos_83 am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  3 Beiträge
Internetverbindung JA zum Router NEIN
baseram am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2016  –  2 Beiträge
Glasfaseranschluss - Welcher Router? Modem notwendig?
Rizpect am 22.03.2021  –  Letzte Antwort am 06.04.2021  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.017

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen