Welche Fritz-Box bei Glasfaser?

+A -A
Autor
Beitrag
S04-Hotspur
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2018, 07:12
Liebes Forum,

ich habe Glasfaser-Kabel bekommen, das nun an der Hauswand liegt und demnächst im Haus angeschlossen wird. Damit verbunden ist ein 2-Jahres-Vertrag bei der Deutschen Glasfaser, womit der Vertrag bei der Telekom abgelöst wird.

Ich habe mich bei der Wahl des Vertrags dafür entschieden, selbst einen Router anzuschaffen, da der Speedport 724 schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Aber er funktioniert noch.

Letztlich geht es nur darum, W-LAN im Haus zu haben, zwei Fernseher und zwei Notebooks zu versorgen.

Reicht dafür eine der älteren und inzwischen für wenig Geld zu bekommenden Fritz-Boxen wie 7430 und 7390 aus? Oder muss es eines der neueren Modelle wie 7490 oder 7590 sein?

Gruß, Andreas
jonath
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2018, 08:20
Gleich vorweg: Finger weg von der 7390, die will man nicht wirklich.

Kommt auf die Bandbreite deiner Anbindung an.

Wenn du nur 100/100 gebucht hast dürfte ggf. auch eine ältere FritzBox ausreichen, wobei das durchaus eng werden könnte.

Wenn du eine 1GE Verbindung gebucht hast, dann wird das relativ sicher nicht mit NAT bei einer älteren Fritzbox klappen. Zumal du bei einer älteren Fritzbox kein 5GHz WLAN bekommst, das will man heutzutage aber, denn das 2,4GHz Band ist überfüllt. Zudem hat z.B. die FritzBox 7362SL nur 2 GE Ports, davon wird einer dann schon für deinen Glasfaser Anschluss benötigt. Sprich du brauchst auch noch einen Switch usw...


Wenn du schon eine neue kaufst, dann kannst du natürlich auch schauen ob du die Variante mit dem eingebautem Anschluss für Glasfaser kaufst:

https://avm.de/produkte/avm-produktvergleich/fritzbox/glasfaser/

Da musst du dich aber bei deinem Anbieter genau erkundigen ob der Standard genutzt wird.
otacon2002
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jul 2018, 10:18
Generell kannst du die Fritzboxen dafür nehmen, die einen WAN Anschluss haben (bedeutet: nicht das interne Modem der Box nutzen, sondern das externe Modem)

Passend dazu findest du unter den technischen Eigenschaften der Box einen Punkt wie:
1 x Gigabit WAN für den Anschluss an Kabel-/DSL-/Glasfasermodem oder Netzwerk

Mit diesem Anschluss kannst du bis zu einem Gbit Anschluss nutzen.

Ältere Fritzboxen neigen dazu, die WAN/LAN Anschlüsse beim umfunktionieren zu einem externen Modemanschluss auf 100Mbit zu begrenzen. Bedeutet hier: Max 100Mbit möglich (auch wenn es eigentlich ein GBit Anschluss ist).

Wenn du ein Glasfasermodem an die Wand bekommst würde die 5490 ja wegfallen.

Generell würde ich eine Box >= der 7430 empfehlen.


[Beitrag von otacon2002 am 03. Jul 2018, 10:21 bearbeitet]
S04-Hotspur
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jul 2018, 06:43
Vielen Dank.

Heißt also, dass die 7430 schon reicht.

Gruß, Andreas
otacon2002
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jul 2018, 06:50
Korrekt.
Dort wird dann einer der LAN Anschlüsse zum WAN Anschluss.
Ich gehe davon aus, dass dann "nur" noch 100Mbit möglich sind. Wenn du nicht >100Mbit als Internetleitung hast, reicht die Box vollkommen aus.
Fernsehjunkie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jul 2018, 18:16
Hallo S04-Hotspur,

ich will noch ein paar Informationen einstreuen:

Laut der Aussage auf der Homepage von Deutsche Glasfaser bekommst du einen NT (Glasfasermodem) als Abschlusspunkt gestellt. Dieses Modem ist mit deiner Anschlusskennung vorprovisioniert.
Als einzige Einschränkung geht aus den DG Anleitung vor das der Router sich per DHCP eine Adresse zuweisen lassen muss (das ist der einzige Punkt den du in dem Router für Internetzugang konfigurieren musst, was auch so ziemlich jede Fritzbox mit WAN Anschluss zulässt, aber auch viele günstigere Router).

Somit würden auch andere, günstigere (oder auch bereits existierende) Router funktionieren (wenn man nicht Bandbreiten > 100MB gebucht hat oder noch andere Features wie etwa VoIP telefonie oder IPTV benötigt, dann muss man wieder sorgfältiger auswählen).

lg
fernsehjunkie
S04-Hotspur
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jul 2018, 08:41
VoIP habe ich, läuft derzeit über den Telekom Speedport 724. Würde dieser alte Router auch reichen?

Gruß, Andreas


[Beitrag von S04-Hotspur am 08. Jul 2018, 08:43 bearbeitet]
Fernsehjunkie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jul 2018, 10:03
Hallo Andreas,

kann ich dir leider nicht mit Sicherheit sagen
Hab mal in der Anleitung des Speedports 724V geblättert, da heißt es auf Seite 26 das man für Glasfaser Modems die blaue "Link" Buchse verwenden soll (ich nehme an das dieser Port am VDSL/ADSL Modem "vorbeigeht").
Das ist aber natürlich so erst einmal für Telekom ONT's gedacht, ob da ein fremdes Modem dran funktioniert müsste man erst abklären (ob da noch iwelche Telekom spezifika hart eingestellt sind).

Habe im telekomhilft Forum zumindest eine Aussage gefunden das es funktionieren soll

Der Anschluss wurde noch nicht final im Haus durch die Deutsche Glasfaser angeschlossen. Aber ich habe von der lokalen Bürgerinitiative Glasfaser mittlerweile den Hinweis erhalten, dass der Speedport W724V mit dem Glasfaseranschluss der Deutschen Glasfaser funktionieren soll. MfG

Allerdings gabe es keine Bestätigung des Threaderstellers.

Wie lange ist es denn noch bis zu deiner Umstellung?

Am schnellsten Gewissheit hast du natürlich wenn du es an deinem Anschluss selbst ausprobieren kannst.
Im Speedport müsstest du dann bei den Zugangsdaten "Anderer Anbieter" auswählen und Benutzername/Passwort erst einmal leer lassen. Dynamische IP / DNS automatisch beziehen und "Immer online" auch aktiv lassen.
Bei der Telefonie einrichtung müsstest du dann als Anbieter auch einen anderen wählen (wird im Handbuch nicht näher beschrieben und ich habe leider keinen W724 zur Hand) und den Anweisungen folgen (VoIP Zugangsdaten stellt dir laut Aussage DG bereit). Ein NoGo siehst du leider erst wenn du die VoIP Kennung in den Händen hälst und zwar akzeptiert der W724 als VoIP Kennwort wohl nur Ziffern (laut Aussage im dsl-forum) wenn das Passwort für die DG VoIP Kennung also außer Zahlen auch Buchstaben oder Zeichen enthält und du es nicht ändern kannst wirst du damit keine Telefonie hinbekommen (ist wohl der Kostenreduktion seitens Telekom geschuldet es wird nur implementiert was benötigt wird... )

Würde auf jeden Fall als Backup noch die 7430 ordern (wenn du sie über Amazon bestellst hast du 30 Tage Rückgaberecht).

lg
fernsehjunkie
paul1
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jul 2018, 11:29
Übrigens muss es nicht immer eine Fritzbox sein. Im Zuge meines Glasfaseranschlusses habe ich mir einen Zeiten Router kaufen müssen, den ich als Accesspoint eingerichtet habe. Da ich nicht soviel Geld ausgeben wollte und vor ein paar Wochen meine 3 Jahre alte 7390 den Geist aufgegeben hatte habe ich einen Router von Asus gekauft und war überrascht wie viel "wertiger" die Box aussieht.
Fernsehjunkie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jul 2018, 15:35
Ja, wenn man keine weiteren Anforderungen hat stimmt das schon, habe ich in meinem vorherigen Post auch so gesagt.

Aber Andreas hat ja gesagt das er auch noch VoIP benötigt und das ist z.Bsp bei Asus nur in den beiden > 200€ Modellen ASUS DSL-AC87VG und ASUS DSL-AC68VG verfügbar.

lg Fernsehjunkie
S04-Hotspur
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jul 2018, 19:56
Vielen Dank. Das Glasfaserkabel liegt vor der Hauswand. Noch habe ich keine Nachricht, wann es weiter geht. Auf jeden Fall kann ich es ja zunächst mit dem alten outer versuchen. Wenn es nicht klappt, ist ein neuer ja in zwei, drei Tagen da.

Gruß, Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Fritz Box?
ancientLEGEND am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  6 Beiträge
NAS über Fritz Box
Karsten1973 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  23 Beiträge
Fritz Box 5490
Ohrenschoner am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  10 Beiträge
Stream-Gewschwindigkeit Fritz-Box
Gnosius am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  12 Beiträge
iPOWER12V für Fritz-Box
i.car am 25.07.2017  –  Letzte Antwort am 28.07.2017  –  14 Beiträge
Fritz Box sendet viele Daten
tezz2 am 01.09.2018  –  Letzte Antwort am 02.09.2018  –  2 Beiträge
Fritz Box Fon WLAN 7113
Pete87 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  7 Beiträge
Laborfirmware für Fritz!Box gesucht
hubsbubs am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  3 Beiträge
Verstärker an Fritz!Box NAS
steview_n1 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2013  –  3 Beiträge
neue Easy.Box und Fritz Box wollen nicht!
MarcMarc am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRoFl246
  • Gesamtzahl an Themen1.417.938
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.097

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen