Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Plattenspieler für PianoCraft E700?

+A -A
Autor
Beitrag
*Labrador*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2009, 08:24
Hallo an alle,

verzeiht mir, dass ich mich erst angemeldet habe und schon sofort einen neuen Thread starte! Aber ich habe einige für mich sehr wichtige Fragen und hoffe, dass ihr mir da antworten könnt.

Meine Eltern besitzen eine PianoCraft E700 und ich konnte sie jetzt überzeugen einen Plattenspieler anzuschaffen. Dieser sollte an eben diese angeschlossen werden.
Meine Mutter hat sich daraufhin schon im Media Markt umgesehen und ihr wurde dort zu einem Sony PS-LX 300 geraten, da dieser einen integrierten Vorverstärker habe und per Cinch an die Yamaha angeschlossen werden könne.

Nun meine Fragen:
Ist das wirklich so einfach oder braucht man noch zusätzlich einen Vorverstärker oder sonst irgendwas?
Taugt dieser Plattenspieler überhaupt was? (oder gibt es da besseres z.B. von Dual)

Ach ja zum Preis. Im MediaMarkt hätte der Spieler 170 Euro gekostet, bei Amazon 130. Ich denke es sollte auf keinen Fall teurer sein...es ist nur für "normalen" Gebrauch (d.h. ich werde sogar öfter mal ne Platte auflegen als meine Eltern)


Also ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen und ich entschuldige mich nochmal, wenn es bereits ein Thema wie dieses gibt!
LouisCyphre123
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2009, 11:02
Klar gibts besseres, auch von Dual - aber nicht zu diesem Preis, zumindest nicht neu.

Alternative wäre z.B. ein Pro-Ject Debut oder ein Dual 415-2, beide kosten so ca. 200-220 EUR.
Oder ein Technics SL-BD20 für ca. 180 EUR.
Dazu dann ein Phonovorverstärker für etwa 50-70 EUR.

Das wäre wahrscheinlich die günstigste Lösung im Neuware-Bereich und sollte schon einen guten Schnaps hochwertiger sein als der Sony aus dem Mediamarkt.

Alternative wäre der Gebrauchtkauf:
Z.B. einen Dual aus der 5er oder 6er -Serie (502,504,510, 604, 610 etc.) für ca. 50 EUR + evtl. neues System (Audio Technica, Nagaoka...) für 30 EUR + ein neuer Riemen für 10 EUR + ein Vorverstärker für 50-70 EUR.
Dann wäre man bei 130-160 EUR...
*Labrador*
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2009, 11:45
Danke ersmal für die ausführliche Antwort!

Also haben die von dir erwähnten Dual oder Technics Spieler keinen integrierten Vorverstärker? Oder braucht man generell einen Phonovorverstärker (tut mir Leid, wenn ich so dumm daherfrage, aber ich kenn mich wirklich so gut wie gar nicht aus)

Gegen etwas gebrauchtes habe ich eigentlich auch nichts, nur durch mangelnde Kenntnisse ist es eben ein bisschen riskant, weil ich wahrscheinlich nicht mal n Riemen tauschen kann...:)


Zum Sony: wie sind denn da die Erfahrungen zu?
LouisCyphre123
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2009, 12:05

*Labrador* schrieb:
Danke ersmal für die ausführliche Antwort!

Also haben die von dir erwähnten Dual oder Technics Spieler keinen integrierten Vorverstärker? Oder braucht man generell einen Phonovorverstärker (tut mir Leid, wenn ich so dumm daherfrage, aber ich kenn mich wirklich so gut wie gar nicht aus)

Gegen etwas gebrauchtes habe ich eigentlich auch nichts, nur durch mangelnde Kenntnisse ist es eben ein bisschen riskant, weil ich wahrscheinlich nicht mal n Riemen tauschen kann...:)

Zum Sony: wie sind denn da die Erfahrungen zu?


Die günstigeren Plug-and-Play-Spieler wie der Sony haben manchmal einen integrierten Vorverstärker, um es Wiedereinsteigern zu erleichtern.
"Richtige" Plattenspieler der etwas höhren Qualitätsklassen haben meistens keinen...
Project beitet den Debut allerdings auch mit Phono-VV an:
http://www.hifi-regl...ut_iii_phono_usb.php

ist dann aber schon oberhalb deines Budgets....
*Labrador*
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Sep 2009, 12:16
Okay, danke

Also könnte ich auch zum Beispiel einen gebrauchten (und ja daher etwas günstigeren) Spieler bei ebay holen und dann dazu einen Vorverstärker?

Was käme denn da in Frage und wie groß ist so ein Teil überhaupt. Ich glaub ich hab sowas noch nicht gesehen
LouisCyphre123
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2009, 12:24

*Labrador* schrieb:
Okay, danke

Also könnte ich auch zum Beispiel einen gebrauchten (und ja daher etwas günstigeren) Spieler bei ebay holen und dann dazu einen Vorverstärker?

Was käme denn da in Frage und wie groß ist so ein Teil überhaupt. Ich glaub ich hab sowas noch nicht gesehen ;)


Ja, das könntest Du.
Aber Vorsicht, unvorsichtige Ebayer verpacken die Geräte manchmal nicht sachgerecht und dann bekommste Elektronikschrott.
Ich würde vorschlagen Du postest hier mal deine PLZ, und wie weit Du bereit wärst zur Abholung zu fahren, und dann gucken wir mal zusammen, was in deinem Umkreis so an gebrauchten Plattenspielern in ebay ist.
LouisCyphre123
Inventar
#7 erstellt: 14. Sep 2009, 12:56
Abgesehen von den beiden Notlösungen von Philips und Sony, die ich Dir als Gebrauchtgeräten per PM vorgeschlagen hab, würde ich an deiner Stelle evtl. mal mittels Umkreissuche bei Ebay auf Dual-Dreher warten.
Da gibts im Netz bei Defekten/Problemen noch sehr viel Support...
Guck mal hier im Foum in die Dual-Kaufberatung, deinen Preis- und Leistungsvorstellungen müssten die soliden 5XX und 6XX Geräte nahe kommen...
*Labrador*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Sep 2009, 14:14
okay, ich werde mal die Augen offen halten...

da fällt mir noch ein (und deshalb komme ich überhaupt auf Dual):
Mein Opa hatte einen Dual Plattenspieler, der mit einem Kassettendeck und einem Radio (? oder irgendetwas, das Teil ist leider verschwunden und mein Opa nennt es "Radio") verbunden war.

Ich hab es mir mal angesehen, aber auf die Schnelle keine Modellnummer gefunden.
Jedenfalls ist der Plattenspieler nicht sehr groß und hatte hinten einen 5poligen Anschluss. Ich glaube die Nadel ist nicht mehr die Beste, aber mein Opa meinte er hätte irgendwo noch ne Diamantnadel...
Ach ja und mein Opa meinte auch, dass das ein super Teil war und alles zusammen (mit Lautsprechern) über 2000 DM gekostet hätte (das dürfte so in den 60ern gewesen sein...)

Wäre das auch etwas oder lieber die Finger von lassen
germi1982
Moderator
#9 erstellt: 14. Sep 2009, 16:29
Wenn man wüsste um was für ein Gerät es sich handelte...

Ich denke mal eher das stammt aus den 70ern, zumindest das Kassettendeck, denn die kamen erst so richtig in den 70ern auf. Vorher hat man noch mehr mit Bandmaschinen herumgemacht...

Ich denke mal ich weiß was dein Opa mit Radio meint. In den 60ern hießen die noch "Steuergeräte" in den 70ern wurde dann der "Receiver" draus, und so heißt das noch bis heute. Ist ein Verstärker mit eingebautem Radioempfangsteil.

Aber 2000 Mark sind eine Menge Holz gewesen damals...

Man bekommt für die meisten Systeme heute noch Ersatznadeln, sogar noch Stahlnadeln für alte Gramophone und Saphirnadeln für Schellackplatten. Das ist also das geringste Problem.


[Beitrag von germi1982 am 14. Sep 2009, 16:39 bearbeitet]
*Labrador*
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Sep 2009, 08:00

germi1982 schrieb:
Wenn man wüsste um was für ein Gerät es sich handelte...

Ich denke mal eher das stammt aus den 70ern, zumindest das Kassettendeck, denn die kamen erst so richtig in den 70ern auf. Vorher hat man noch mehr mit Bandmaschinen herumgemacht...

Ich denke mal ich weiß was dein Opa mit Radio meint. In den 60ern hießen die noch "Steuergeräte" in den 70ern wurde dann der "Receiver" draus, und so heißt das noch bis heute. Ist ein Verstärker mit eingebautem Radioempfangsteil.

Aber 2000 Mark sind eine Menge Holz gewesen damals...

Man bekommt für die meisten Systeme heute noch Ersatznadeln, sogar noch Stahlnadeln für alte Gramophone und Saphirnadeln für Schellackplatten. Das ist also das geringste Problem.


Ja, aber ich denke ich lass das doch lieber...wer weiß ob das Teil noch geht - und wie gesagt, ich kann da nicht wirklich daran rumbasteln...

Ich überleg mir das mal mit nem gebrauchten Dual + Verstärker...

Wie würde das denn dann angeschlossen werden, oder steht das in der Beschreibung von meinem zukünftigen ( ) Verstärker?
Ach ja, und das wäre dan so etwas, oder?

http://cgi.ebay.de/D...0.m14#ht_2742wt_1167


[Beitrag von *Labrador* am 15. Sep 2009, 08:03 bearbeitet]
LouisCyphre123
Inventar
#11 erstellt: 15. Sep 2009, 08:13
Im Dual-Board (www.dual-board.de) verkauft gerade jemand einen CS-728Q für 70 EUR + 10 EUR Versand.
Das sind alles Liebhaber da, die für gewöhnlich Geräte in ordentlichem Zustand und vernünftig verpackt verkaufen.

Der Plattenspieler ist mit Direktantrieb, also entfällt ein neuer Riemen und die Nadel ist anscheinend auch noch okay.

Du kannst da Angebot aber nicht sehen, da können nur angemeldete Mitglieder rein.
Ich könnte, wenn Du magst, Kontakt herstellen.
Allerdings ohne Gewähr, ich hab mit dem Verkäufer nichts weiter zu tun, bin halt da nur angemeldet...
LouisCyphre123
Inventar
#12 erstellt: 15. Sep 2009, 08:15
Ja, so ein Vorverstärker wäre das. Anschluss ist eig. kein Problem...steht dabei bzw. können wir dir hier erklären wenns soweit ist...
*Labrador*
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Sep 2009, 10:16

LouisCyphre123 schrieb:
Im Dual-Board (www.dual-board.de) verkauft gerade jemand einen CS-728Q für 70 EUR + 10 EUR Versand.
Das sind alles Liebhaber da, die für gewöhnlich Geräte in ordentlichem Zustand und vernünftig verpackt verkaufen.

Der Plattenspieler ist mit Direktantrieb, also entfällt ein neuer Riemen und die Nadel ist anscheinend auch noch okay.

Du kannst da Angebot aber nicht sehen, da können nur angemeldete Mitglieder rein.
Ich könnte, wenn Du magst, Kontakt herstellen.
Allerdings ohne Gewähr, ich hab mit dem Verkäufer nichts weiter zu tun, bin halt da nur angemeldet...



Danke für das Angebot, aber das möchte ich nicht (fühle mich nicht wohl das über ein Forum, das ich nicht kenne abzuwickeln) ... es eilt ja auch nicht. Ich werd einfach mal die Augen offen halten, ob ich etwas passendes finde. Ich weiß jetzt, dass es möglich ist und wie ichs ungefähr anstellen muss
*Labrador*
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Sep 2009, 13:44
Hey,

wollte mich hier nur nochmal rückmelden. Habe jetzt einen Dual CS 415-2 (etwa 22 Euro) mit Dynavox Vorverstärker

Bin sehr zufrieden. Schallplatten hören ist echt super
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender günstiger Plattenspieler für Pianocraft 410
Flyinglosi am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  9 Beiträge
Plattenspieler für meine Pianocraft
fuchsei am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  8 Beiträge
Passender Plattenspieler gesucht
Feinklang am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  33 Beiträge
Passender Plattenspieler für Linn Classik
Purzello am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Passender Vorverstärker für Plattenspieler gesucht
theone91 am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  8 Beiträge
passender Tonabnehmer
Opoaut am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  9 Beiträge
Passender und günstiger Verstärker für Plattenspieler gesucht!
Fragender25 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  6 Beiträge
Suche Plattenspieler zu Yamaha Pianocraft E810
agerd01 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  13 Beiträge
Dual-Plattenspieler an Yamaha Pianocraft MCR-E810
planetocean99 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  25 Beiträge
Passender MC Tonabnehmer gesucht
Bob2005 am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedSchinkenspucker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.378
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.337