Technics 1210 vs. Thorens TD 320 mit SME-Tonarm

+A -A
Autor
Beitrag
jentz68
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2009, 18:41
Hallo liebe Spezialisten,

nach langem hin und her habe ich mich entschieden: Ich will entweder einen neuen Technics 1210 oder einen gebrauchten TD 320 mit SME-Tonarm - ich kann mich leider nicht entscheiden.
Für den Technics spricht wahrscheinlich die Bastelfreiheit und die Garantie, für den Thorens das Design (in Mahagonie eine Augenweide....).

Aber wie siehts mit dem Sound aus?

Gegenwärtig höre ich noch auf einem Project One mit Ortofon Vinylmaster Red in Verbindung mit Lehmanns Black Cube und einem mittelprächtigen Onkyo Dolby Surround Receiver und Nubert Lautsprechern. Ich höre Rock und ganz gerne auch mal was ruhiger - also Crossover.

Könnt Ihr Spezialisten mir ein paar Tipps zur besseren Entscheidungsfindung geben? Mein Vinylmaster Red will ich gerne weiternutzen -

Merci
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Nov 2009, 20:01
Obwohl ich kein Spezialist bin:


Moin,

welcher SME ist auf dem Thorens?

Der 3009 mit SME Anschluss für die Headshell ist nicht wirklich besser oder schlechter als der Arm des Technics.

Der Antrieb des Thorens ist dem des Technics technisch unterlegen, klanglich spielt das keine Rolle.

Da ich den SME für den optisch gelungensten Tonarm von allen mir bekannten halte, wäre meine Wahl klar.

Ich denke auch, dass der Wiederverkaufswert des Thorens erheblich besser ist als der des Technics.

Ich bin jetzt nicht sicher, aber ich meine, der Technics Arm ist etwas schwerer als der SME.

Da passen also evtl. andere Systeme.

Der Arm des Pro-Ject ist leichter, so dass das VM Red evtl. nicht zu Technics oder SME passt.

Da müsste man die Resonanzfrequenz mal ausrechen.
(oder wie ich es mache: ausprobieren)

Klanglich werden sich die beiden Dreher kaum unterscheiden.

Beide Arme sind wohl nicht der Weisheit letzter Schluss, aber allemal gut genug.

Es ist ja grundsätzlich so, dass das System den Klang macht, der Rest kann noch das I- Tüpfelchen setzen, mehr nicht.

Natürlich klingt ein gutes System an einem Schrotthaufen ebenfalls besch....

Aber bei halbwegs ordentlichem Antrieb und Tonarm kommt der Klang des Systems am deutlichsten heraus.

Anders mag das werden, wenn das System eines der ganz teuren/guten Sorte ist.

Also ich würde den Thorens nehmen, wenn der wirklich in Ordnung ist.
(ist dessen Preis angemessen?)

Die Messerlager am SME sind manchmal defekt.
(Plastik auf verchromtem Messing?)

Gruss, Jens
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 13. Nov 2009, 20:04
Hallo!

Der Technicstonarm ist zwar das schwächte Glied in der Kette aber immerhin noch mindestens so gut wie z.B. ein RB-250 oder vergleichbares. Erst ab z.B einem Rega RB-300/301 lohnt sich eine Umrüstung.

Der TC-320 ( wohl ein 321 bei einem Fremdtonarm? ) ist ein optisch sehr gelungenes Laufwqerk der zwar einige Jahre auf dem Buckel hat aber -wenn er technisch noch in Ordnung ist und einen neuen Riemen hat-, dem Technics-laufwerk wohl nicht nachsteht.

Nun ist aber nicht jeder SME-Tonarm gleich automatisch gut bloß weil SME draufsteht. Ein SME 3009 Improved oder ein SME 3009 S2 Improved lohnen sich nicht. Diese Tonarme sind mit ihren Messerlagern und ihrer eingeschänkten Einstellmöglichkeit der Auflagekraft- und Antiskatingeinstellung m.E. einfach nicht mehr zeitgemäß.

Also würde ich sagen daß die Entscheidung hier mit der Art des verbauten SME-Tonarmes fallen müßte, bei einem Verbauten SME 3009 Improved oder SME 3009 S2 Improved würde ich ohne Frage den Technics vorziehen.

MFG Günther
rkb
Stammgast
#4 erstellt: 13. Nov 2009, 21:03
weder noch
würde einen TD 2001 mit TP 90 empfehlen.
jentz68
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Nov 2009, 22:35
Erstmal herzlichen Dank für Eure fundierten Beiträge.
Unterm Strich habe ich verstanden, dass beide Dreher mehr oder weniger in derselben Liga spielen und meine Kaufentscheidung wohl rein optisch fallen wird...
Danke auch für den Hinweis auf den TD 321, ich habe übrigens noch kein Angebot, sondern wollte mich vor der eventuellen Suche erstmal festlegen.

Denkt ihr eigentlich, dass sich da, mal gleiches System vorausgesetzt, klanglich zum Project hörbar was tut?
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 14. Nov 2009, 12:43
Hallo!

Schwer zu sagen, unterschiedlich wird es schon klingen, das ist allerdings vor allem den unterschiedlichen Tonarmen geschuldet. Auch wenn ein System wesentlich größere Qualitäts b.z.w. Klangunterschiede bewirkt sollte man den verwedeten Tonarm, -respektive seinen Einfluß bei der Kombination Tonarm-Abtastsystem nicht ganz ausser acht lassen. Inwieweit aber damit auch ein unstrittiger Qualitativer Fortschritt einhergeht bleibt offen. Hier gibt die letzte Antwort das Experiment.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TD 320 vs SL 1210
vichtl am 22.04.2016  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  16 Beiträge
Thorens TD 320/SME II überfordert mich
pit62 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  15 Beiträge
SME M2 oder SME 309 am Thorens TD 320 ?
etonfan am 12.05.2017  –  Letzte Antwort am 13.05.2017  –  27 Beiträge
Technics 1210 MKII vs. Thorens TD 126 MKIII
MOS2000 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.12.2013  –  35 Beiträge
Tonarm an Thorens td 320!
tom-garfield2207 am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  19 Beiträge
Technics SL 110 vs. TD 320
HeikoF1977 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  12 Beiträge
Thorens TD 320 mit TP 16 vs Thorens TD 320 MKII
wantan am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  16 Beiträge
THORENS TD 125 mit SME Tonarm
narrenfell am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  5 Beiträge
Technics 1210 Tonarm vs. SME Series V tauschen.
DJ_H2o am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  19 Beiträge
thorens td 320 defekt
Pimo59 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedThowie
  • Gesamtzahl an Themen1.371.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.788