Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarm an Thorens td 320!

+A -A
Autor
Beitrag
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2011, 15:16
Hallo wollte Fragen ob denn jemand weiss ob man an einem Thorens Td 320 mit Tp 16 mk III einen Roksan Nima Tonarm ohne viel Aufwand befestigen könnte?

mfg
Holger
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2011, 16:08
Kannst du selber ausmessen...

Distance from Record Centre 222.5mm
Mounting Hole Diameter 23mm
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Aug 2011, 17:15
Wie und wo?
Habe da leider keine Ahnung!
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2011, 09:10
Wozu einen Roksan Nima auf den TD320?
Was ist denn mit dem TP16?
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2011, 12:23
Ich dachte mal was anderes, oder besseres(man liest ja so einiges) ?

Mfg
boozeman1001
Inventar
#6 erstellt: 29. Aug 2011, 14:30
Also, um dem TP16 das Wasser zu reichen, muss man schon etwas Geld in die Hand nehmen. Ist (nicht nur) in meinen Augen ein sehr guter Tonarm.
Und nicht zu vergessen: man kann den originalen Tonarmlift behalten, was in meinen AUgen ein ganz klarer Vorteil ist.

Gruß,
Kai
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Aug 2011, 14:48
Glaub Ich ja ehrlich gesagt auch habe noch 2 andere dreher da
, vor allem einen aus einer anderen preisklasse und da war und ist der Klang nicht besser sondern eher schlechter!

mfg
boozeman1001
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2011, 15:38
Das kann aber auch am Tonabnehmersystem liegen.
Der Klang wird ja in erster Linie vom TA beeinflusst. Danach kommen dann der Arm und weitere Komponenten in der Kette.
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Aug 2011, 15:49
Nein hatte an beiden denn selben TA und die Anlage ist auch immer die gleiche.
MikeDo
Inventar
#10 erstellt: 29. Aug 2011, 22:28
Tonarmresonanfrequenz ist das Zauberwort!


Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 30. Aug 2011, 16:32
Hallo!

@tom-garfield2207

Um welchen anderen Tonam und um welches Abtastsystem handelte es sich denn da genau?

Der alte TP-16/III hat ein recht geringe eff. bewegte Masse (7,5 Gramm) und hat somit bei vielen aktellen Tonabnehmern schlechte Karten. Mit einem passenden Tonabnehmersystem versehen kann er aber ausgezeichnete Ergebnisse liefern.

@MikeDo

Schön mal wieder was von dir zu hören, warst du weg oder sind wir uns nur nicht "begegnet"?

MFG Günther
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Aug 2011, 17:15
Hallo, ja ist der TP 16 /III ,
und hatte bis vor kurzem ein Goldring 1022 da fehlt der Bass,
jetzt ist ein Yamaha mc 501 drauf ist schon eher mein Geschmack, probiere jetzt mal ein Benz Micro Gold,
werde das dann mit dem Tonarm wahrscheinlich erst mal auf Eis legen.

mfg
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 30. Aug 2011, 18:32
Hallo!

Eigntlich sollte das Goldring -technisch gesehen-, wesentlich besser passen als ein Benz-Micro MC-Gold/Silver das gerade noch so eben in dem Tonarm etwa 11,5 Hz Resnanzfrequenz erbringt.

Ideal wäre z.B. ein Ortofon Vinylmaster-silver.

Allerdings stellt sich auch die Frage was du eigentlich unter Baß verstehst. Wenn alles mit deiner Anlageund deinen Lautsprchern/Raumakustik im Lot ist und die Lautsprecher in der Lage sind echten Tiefton ( 20-80 Hz unverzerrt und mit genügendem Schalldruck zu übertragen ist dieser Bereich eine eher unspektakuläre Anglegenheit.

Je besser System und Tonarm zusammenpassen um so unspektakülärer ist das (stimmige) Gesamtergebniss und kein Frequenzbereich sticht besonders hervor (es sei denn die Aufnahme ist derartig abgemischt)

Dafür hast du dann möglicht viel von dem was auf der jeweiligen Scheibe tatsächlich gespeichert ist, -oft genug erbämlich wenig-.

MFG Günther
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Aug 2011, 18:43
Der Bass mit dem Goldring ist relativ schwammig mit dem Yamaha

ist es auf denn Punkt, so stell Ich mir das vor.
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 31. Aug 2011, 16:29
Hallo!

Hm, eigenartig, ich kenne das Goldring gerade in so leichten Tonarmen ganz anders. Bist du sicher das mit dem System alles in Ordnung war?

Die Goldring MM-Systeme der G-10xx Reihe klingen im TP-16/III eigentlich eher schlank mit etwas präsentem Mittel-Hochtonbereich.

Schwammigen, respektive gar nicht vorhandenen Tieftonbereich mit dicken, überzogenen unteren Mitten würde ich eher bei einem System mit zu niedriger Compliance für den TP-16/III erwarten.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 31. Aug 2011, 16:31 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#16 erstellt: 01. Sep 2011, 09:29

Hörbert schrieb:
Hallo!

@tom-garfield2207

Um welchen anderen Tonam und um welches Abtastsystem handelte es sich denn da genau?

Der alte TP-16/III hat ein recht geringe eff. bewegte Masse (7,5 Gramm) und hat somit bei vielen aktellen Tonabnehmern schlechte Karten. Mit einem passenden Tonabnehmersystem versehen kann er aber ausgezeichnete Ergebnisse liefern.

@MikeDo

Schön mal wieder was von dir zu hören, warst du weg oder sind wir uns nur nicht "begegnet"?

MFG Günther


Hallo Günther, ich war sehr lange nicht mehr im Forum. Ansonsten wären wir uns doch übern den "analogen" Weg gelaufen
Ich hatte gesundheitlich schwer zu kämpfen.
Mitterweile geht es wieder und ich schaue mal öfters hier vorbei.
Es hat sich aber nicht viel verändert Günther. Die Fragen von Newbies sind immer noch die gleichen wie vor Jahren
Man hat ja quasi eine Lebensaufgabe

LG
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Sep 2011, 12:44
Der KLang ist jetzt nicht so schlecht , nur mir geefällt er eben nicht so .

Der Yamaha klingt in meinen Ohren anders,ob es besser ist?

Für mich schon ob es für andere auch zutrifft weiss Ich nicht nur für mich ist der Klang neutraler und livehaftiger, direkter.

mfg
Hörbert
Moderator
#18 erstellt: 01. Sep 2011, 17:07
Hallo!

@MikeDo

Dann: "willkommen zurück".

@tom-garfield2207

Je nun, Geschmäcker sind verschieden und nur schlecht als Diskussiongrundlage zu brauchen, deswegen gilt bei HiFi ja auch die möglichst neutrale Wiedergabe als kleinstmöglicher gemeinsamer Nenner.

Eine recht neutrale Wiedergabe erreichst du wenn Tonarm und System möglichst gut zueinander passen.

Eir Reihe von Systemen die gut zum TP-16/III passen und die in der Lage sind im Verein mit diesem Tonarm ein relativ neutrales Klangbild zu generieren dürftest du mit der Suchfunktion recht schnell finden, deer TP-16/III ist mit Sicherheit einer der am häufigsten hier besprochenen Tonarme.

Ob dir das resultierend Klangbild dann aber auch geschmacklich zusagt ist eine Frage die auf einem ganz anderem Blatt steht und m.E. über das Netz gar nicht beantwortet werden kann, hier gibt nur da Experiment die letzte Antwort.

MFG Günher
tom-garfield2207
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Sep 2011, 12:34
Genau das habe Ich vor , der Goldring na ja der Yamaha entspricht dem schon eher , jetzt testen Ich mal denn Benz.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 316-320 ?
ViennaCalling555 am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  12 Beiträge
Upgrade Tonarm bei Thorens TD 320 sinnvoll?
grummelzwerg am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  18 Beiträge
Thorens TD 320 MK II
zzztwister am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  10 Beiträge
Thorens TD 320 MKII HILFE
Aronier am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  10 Beiträge
TP 90 Tonarm an Thorens TD 320 Mk. II einstellen
blackO)))witch am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  6 Beiträge
Neuer Tonarm an TD 320 - Hilfe, bitte!
Rusty_Cooper am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  13 Beiträge
Thorens TD 320
pantagruel78 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  5 Beiträge
Thorens TD-320 reanimieren
Murmler am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  14 Beiträge
neuer Tonarm und neuer Abtaster für Thorens TD 320
angulon am 10.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2013  –  21 Beiträge
Jugendtraum Thorens TD 320
_Andree_ am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.404