Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Symetrische Übertragung per DIN oder ausschließlich XLR

+A -A
Autor
Beitrag
Big_Steve
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2009, 14:44
Hallo Ich bin neu hier, und hab gleich zu anfang einen frage.

Ich habe einen Plattenspieler Technics SL-1900 und betreibe einen Denon DL 103 mit Phono Verstärker von Thel (Phono-M).

Soweit alles super und auch zufrieden.

Weil ich aber spass am bastel habe möchte ich von Thel den MC-44 dazwischenschalten.(wegen Symetrischem eingang)

Ich würde jetzt also meinen Plattenspieler auf Symetrisch umbauen und zur Übertragung anstellen von 2 XLR einmal ein 5 Poliges Din System für 4 mal Signal und 1 mal Masse nehmen.(aus Platzgründen)

Meine frage kann ich das so machen oder habe ich dadurch nachteile?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Nov 2009, 20:12
Moin,

abgesehen davon, dass ich durch symmetrische Verkabelung ausser in Extremfällen keine Vorteile sehe,
kannst du selbstverständlich genausogut DIN Verbinder benutzen.

Das funktioniert nicht schlechter.

Gruss, Jens
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Nov 2009, 09:14
Der Thel ist in Doppelmono gebaut!?

Da finde ich eine Masseleitung genau eine zu wenig, wenn es symmetrisch sein soll.
Was spricht gegen XLR?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Nov 2009, 18:04
Moin,

Masse liegt bei symmetrischer Beschaltung nur am Chassis des Plattenspielers.
(und Arm usw.)

Weiter gibt es nur je Kanal einmal Plus und einmal Minus Signal.

Macht genau 5.

Es gibt für andere Anwendungsfälle auch mehrpolige DIN Verbinder.

Die DIN Verbinder sind billiger und deutlich kompakter.

Stabiler sind natürlich XLR Verbinder.
(dann je Kanal 2x 3 Pol, das wird gross )

Gruss, Jens
Big_Steve
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2009, 18:28
Vielen dank für eure Antworten!!!

Ich wollte DIN nehmen aus Platzgründen, da ich nun mal mir schon alle Gehäuse gekauft habe und es für mich optisch ansprechender ist wenn alles zu einander passt. (bilder)

http://s11b.directupload.net/file/d/1989/ukx7goyo_jpg.htm

http://s7.directupload.net/file/d/1989/5pytp595_jpg.htm


Die DIN Buchsen wollte ich so verbauen das die Pins kaum noch in das ALU-Gehäuse hinein reichen um das mit XLR zu erreichen wird für mich deutlich schwieriger.

Ich dachte ich könnte per Y die Masse auf die Doppelmono verteilen??
Da ich sie sowiso an einer stelle kontaktiert hätte.

Etwa nach dieser Anleitung.

http://www.thel-audioworld.de/module/phono/SYM.pdf

Geht das nicht??

Ansonsten hätte ich eben 2 mal DiN 3 Pol genommen.

Wegen der Stabilität hätte ich DIN STECKER MIT RENKVERSCHLUSS 5 oder 3 POLIG zum beispiel von Conrad Elektronik genommen.

Was meint ihr??
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Nov 2009, 19:08
Moin,

so meinte ich das.
(wie in der Anleitung mit XLR, nur auf einen Stecker gelegt)

Bei Doppelmono kommst du auch mit 3-Pol DIN aus.

Die Renksteckverbinder sind auf jeden Fall besser als normale Billig- DIN Verbinder.

Schau mal bei Reichelt.

Da dürften sie billiger sein als in der Apotheke mit dem C.


Gruss, Jens
Big_Steve
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Nov 2009, 08:53
Hallo eine frage hätte ich noch.

Egal ob XLR oder DIN, benötige ich z.b. für ein 3 poliges System ein Kabel mit 2 Adern + Schirmung oder 3 Adern + Schirmung?

Bei 2 Adern hätte ich die MASSE über den Schirm laufen lassen und bei 3 Adern hätte ich ihn über 1 Ader und Schirm laufen lassen.

Was ist richtiger oder ist beides falsch??

Danke für deine/eure Antwort/en.
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Nov 2009, 11:36
Die Frage ist aber auch, wenn es doppelmono ist, wo die Gehäusemasse des Verstärkers an Potentialnull läuft. Bei zwei Netzteilen (Thel!)gibt es unter Umständen deswegen zwei Punkte an denen jeweils die Masse anschließen sollte, ansonsten baust du dir eine Schleife.

EDIT:
ein Kabel mit 2 Adern + Schirmung

... und die Schirmung wird als Masseleitung verwendet.


[Beitrag von a.j.h. am 26. Nov 2009, 11:39 bearbeitet]
Big_Steve
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Nov 2009, 11:56
Danke für deine Antwort.

Ich benutze 20 Mignon (AA) Batterien (2300 mAh) als Stromversorgung 10 für ca +12V und 10 für ca. -12V und die mitte als GND.(parallel für beide Mono)

Somit wäre auch nur eien Masse da = GND = mitte meiner Batterie und Alugehäuse.

Bei meiner phono-M hat das auch super funktioniert und für den MC-44 würde Ich es genau so machen.

Wenn Ihr da keine bedenken mehr habt dann wäre für mich auch soweit alles klar.

Bitte um kurze Rückmeldung.
Danke!!
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Nov 2009, 13:17
Spricht nix gegen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Symetrische Übertragung mit 4 Chinch möglich
Big_Steve am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  6 Beiträge
Guter Vorverstärker für Einsteiger mit 2x Din
wurst_wasser am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  20 Beiträge
DIN auf Cinch aufnehmen
BarFly am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  13 Beiträge
DIN-Klinke Adapter
-Chris0815- am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  10 Beiträge
DIN/ Cinch Adapter
schmiergli am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  12 Beiträge
Plattenspieler per DIN-Stecker an Röhrenradio extrem LEISE
markblueeyes69 am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  23 Beiträge
XLR Verkabelung bei Mark Levinson
oke am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  4 Beiträge
MC Übertrager mit DIN-Anschluss?
germi1982 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  7 Beiträge
Dual CS 521 - DIN - Cinch
Thunderclap555 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  17 Beiträge
Kabelwechsel beim cec 8002 s-a(stereo chinch > 5 Pol. DIN)
king_of_time am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.063