Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DIN-Klinke Adapter

+A -A
Autor
Beitrag
-Chris0815-
Neuling
#1 erstellt: 16. Nov 2010, 10:02
Hallo,

Ich habe leider gar keine Ahnung von Hifi-Geräten, deswegen wende ich mich mal an euch.

Zu meinem Problem:

Ich hab meiner Freundin zum Geburtstag günstig einen alten Plattenspieler gekauft. Der hat jetzt einen 5-poligen DIN-Stecker als Ausgang und etwas was nach Antennen- oder Massekabel aussieht.
Jetzt würde ich das Ganze gerne auf Klinke umswitchen.

Beispiele:
http://www.amazon.de...ref=pd_bxgy_ce_img_b

http://www.amazon.de...id=1289897221&sr=1-1

Ich hab schon diverse Foren abgegrast, aber nicht wirklich was gefunden:

Meine Fragen:
Brauche ich einen Vorverstärker oder etwas in der Art oder reicht son Adapter-Stecker?
Wenn ja, was mache ich mit dem Massekabel?

Wäre nett, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet! Am Besten kostengünstig, hab mein Budget schon ausgereizt...

Chris
detegg
Administrator
#2 erstellt: 16. Nov 2010, 10:09
Moin Chris - und willkommen!

Daten helfen hier weiter - nenn´ doch bitte mal den Typ des Plattenspielers. Hat die Anlage (Typ) Deiner Freundin einen Phono-Eingang?

;-) Detlef
fehlermeldung_2000
Inventar
#3 erstellt: 16. Nov 2010, 10:24
einen Phonoeingang brauchst du, ansonsten benötigst du eine sog. Phono Vorstufe. Das Massekabel kannst du weglassen. Falls der Plattenspieler brummt,verbindest du das Massekabel mit dem Gehäuse des Verstärkers oder/und mit der Vorstufe (abisolieren und an eine Gehäuseschraube mit einer Beilagscheibe befestigen).
-Chris0815-
Neuling
#4 erstellt: 16. Nov 2010, 10:43
Hey,
Danke für die schnelle Antwort.
Der Plattenspieler ist von Sony/Wega, mehr weiß ich auch nicht.
Und Sie hat gar keinen Verstärker, deswegen will ich das ja auch gleich auf Klinke umlegen, damit Sie den auch überall benutzen kann, ob's nun der PC oder Ihre kleine "Anlage" ist.
Aber ehrlich gesagt, weiß ich auch gar nicht, was Ihr mit Phono meint...
fehlermeldung_2000
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2010, 11:07
eine Phonovorstufe ist ein Entzerrer. Das Plattenspielersignal ist verzerrt gespeichert (physikalische Gründe) also brauchst du einen Entzerrer zur Wiedergabe.

Bei Ebay (z.B. Aktionsnummer: 110581687271) gibt es viele Geräte, die diesen Zweck erfüllen.

ohne Entzerrer (oder Verstärker mit Phonoeingang=Entzerrerer eingebaut) keine Plattenwiedergabe.

noch Fragen?
the_maltese
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2010, 11:13

-Chris0815- schrieb:
... weiß ich auch gar nicht, was Ihr mit Phono meint...


Das ist relativ einfach: Am entsprechenden Eingang der Anlage/des Verstärkers muß das Wort "PHONO" verzeichnet sein, ansonsten kannst Du dort keinen Plattenspieler mit magnetischem Abtastsystem (und das wird bei deinem der Fall sein) anschließen.
Nun vermute ich aufgrund deiner Ausführungen, daß deine Freundin eine Minianlage hat. Die meisten davon verfügen nur über einen AUX-Eingang - dieser ist nicht für Plattenspieler geeignet!
Hast Du den Plattenspieler denn noch nicht, oder warum kannst Du die genaue Bezeichnung nicht nennen? Sony/Wega läßt auf ein Gerät Anfnag der 80er Jahre schließen.
Die Typenbezeichnung steht ja in der Regel an der Frontseite, oder aber zumindest auf einem Typenschild auf der Rückseite.

Wenn die Mini-Anlage, wie von mir vermutet, nur über einen AUX-Eingang verfügt, benötigst Du einen Phono-Vorverstärker. Diese gibt es von 20 - 2.000 €

Übrigens ist der Adapter DIN auf 3,5mm-Klinke in deinem Link der Falsche: Der DIN-Stecker muß das Gegenstück sein, also das hier:
DIN-BUCHSE ZU 3,5MM STECKER
Das was in deinem Link zu sehen ist, ist das Teil, daß bereits am Plattenspieler ist....und das geht dann schlecht

Und auch für den PC gilt: Plattenspieler anschließen nur mit Phono-Vorverstärker.



[Beitrag von the_maltese am 16. Nov 2010, 11:15 bearbeitet]
-Chris0815-
Neuling
#7 erstellt: 16. Nov 2010, 11:49
Die Links waren nur als Anhaltspunkt gedacht, damit ihr mal ne Ahnung bekommt, was ich meine.
Als Laie drückt man sich ja oft etwas umständlich aus...

Brauchst du denn unbedingt die genaue Typenbezeichnung? 80er kann nämlich auch gut hinkommen, obwohl die Kiste ganz gut gepflegt wurde.
Aber ich bin auch grad nicht zuhause, deswegen ist das mit dem Nachsehen etwas schwierig.

Das mit dem verzerrten Signal leuchtet ein, deswegen hab ich meine Frage auch hier rein gestellt.

Na dann schau ich mal, dass ich nen Vorverstärker finde.
2000€ brauch ich ja für die Benutzung auf ner Klein-Anlage ja auch nicht ausgeben.

Habt ihr noch nen Tipp, wo ich sowas am besten/günstigsten her bekomme?
Gibts die auch gleich mit Klinke für AUX-Eingänge?
the_maltese
Stammgast
#8 erstellt: 16. Nov 2010, 12:09

-Chris0815- schrieb:
Brauchst du denn unbedingt die genaue Typenbezeichnung?


Zunächst mal aus reiner Neugierde und dann für den sehr unwahrscheinlichen Fall, daß es sich um einen Dreher handelt, der womöglich mit einem keramischen System ausgerüstet ist. Dann bräuchtest Du keinen Phono-Pre, sondern könntest direkt anschließen. Insofern bräuchten wir auch eher die Bezeichnung des Abtast-Systems, sorry.

Sowas hier:
HAMA-Pre

oder sowas hier:
Vivanco-Pre

reicht völlig aus. Laß dir hier bitte nichts anderes erzählen... Schließlich geht es hier um den Anschluß an eine Mini-Anlage (ohne diese schlecht reden zu wollen).

Dazu benötigst Du:
Cinch-Kabel 0,5 mtr
zum Anschluß des Pres an der Anlage (kannst Du natürlich auch länger nehmen.

und sowas
DIN-Cinch-Adapter
zum Anschluß des Drehers an den Pre.

Damit wärest Du dann komplett ausgerüstet.

-Chris0815-
Neuling
#9 erstellt: 16. Nov 2010, 12:17
Fehlermeldung2009 gab mir den Tipp:
Ebay-Auktion: 110581687271

Direkt mit dem DIN-Stecker in den Pre gehen muss ja dann auch möglich sein.

Mein Problem ist halt nur, dass ich mit meinem Budget schon am Limit bin/mir die Geschichte einfacher vorgestellt hatte, weil keine Ahnung.

Kauf ich dann lieber bei Conrad oder versuch ich ein Schnäppchen bei eBay zu schlagen?
the_maltese
Stammgast
#10 erstellt: 16. Nov 2010, 12:28
Ach, stimmt, hatte ich gar nicht registriert.
Klar, den kannst Du nehmen. Damit sparst Du dir den DIN-Cinch-Adapter und billiger ist er auch. Das Cinch-Kabel zum Verstärker benötigst Du aber trotzdem. Kauf das Kabel aber beim M****-Markt oder Kaufland oder Neptun...äh...Sat**** oder in sonst so einem Kauf-Schuppen, das ist günstiger.
Dann bist Du bei ca. 20 € komplett.
Damit sind die nächsten drei Pizze vom Pizza-Service eben gestorben



Edit: Schau aber zunächst, was für ein System montiert ist!!


[Beitrag von the_maltese am 16. Nov 2010, 12:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Massekabel !?
postman am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  4 Beiträge
welcher Phono-Vorverstärker an den din Ausgang meines Plattenspielers
trompetenmann am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  9 Beiträge
Dual CS 521 - DIN - Cinch
Thunderclap555 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  17 Beiträge
Dual 1214 Probleme DIN-Cinch-Adapter
dieselpark am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  17 Beiträge
DIN Stecker defekt - Cinch Stecker?
Lenn am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  16 Beiträge
Wie 3-poligen DIN-Stecker an Verstärker mit Cinch- oder mehrpoligen DIN anschließen?
lukibekki am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  21 Beiträge
Alten Schallplattenspieler wieder zum ?laufen? bringen: Neuer Stecker für 5-pol DIN Buchse
JimSound am 30.05.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2015  –  4 Beiträge
DIN/ Cinch Adapter
schmiergli am 09.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  12 Beiträge
Plattenspieler per DIN-Stecker an Röhrenradio extrem LEISE
markblueeyes69 am 15.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  23 Beiträge
Plattenspieler an Verstärker anschliessen via DiN LS / Cinch Kabel
kalidascope am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.525