Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DIN/ Cinch Adapter

+A -A
Autor
Beitrag
schmiergli
Neuling
#1 erstellt: 09. Feb 2016, 20:20
Hallo zusammen!

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit DIN / Cinch Steckern gemacht, die einen separaten Masseanschluss verfügen? So eines wie dieses: https://www.conrad.d...essional-325114.html

Meinen Dual 1225 betreibe ich zur Zeit mit einem Adapter ohne Masseanschluss und das brummt nicht immer aber doch oft. Meine Frage daher: Kann der o.g. Adapter das Brummen eliminieren oder muss ich tatsächlich den DIN Stecker am Plattenspieler auf Cinch umbauen?

Gruß, Jan
70erDisco
Gesperrt
#2 erstellt: 09. Feb 2016, 20:42
kannst den adapter nehmen.


[Beitrag von 70erDisco am 09. Feb 2016, 20:43 bearbeitet]
avh0
Inventar
#3 erstellt: 09. Feb 2016, 21:41
Statt Adapter, mach doch lieber eine Kabelverbindung zwischen Amp und Dreher, um die Masseverbindung vernünftig aufzubauen.
70erDisco
Gesperrt
#4 erstellt: 09. Feb 2016, 21:44
habe ich auch gesehen, dass das massekabel mit dem gabelschuh recht kurz ist. warum es nicht wenigstens länger ist.
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2016, 22:04
Nabend !

Da ist der falsche Adapter. Man braucht DIN-Buchsenstecker ( female ) auf Cinchstecker ( male ) . Wird oft falsch gekauft.

Das Erdungskabel ist erstens aus Kostengründen so kurz und zweitens befindet sich der Masseanschluß meist in unmittelbarer Reichweite der Phono-Buchsen.

MfG,
Erik
70erDisco
Gesperrt
#6 erstellt: 09. Feb 2016, 22:10
uuups, kommt das male kabel aus dem spieler heraus?

@te: kannst du ein foto einstellen wie es bisher aussieht?


[Beitrag von 70erDisco am 09. Feb 2016, 23:42 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2016, 23:53
Es ist am Spieler immer die male-Version, weil die DIN-Einbaubuchsen immer female sind. Sehr wahrscheinlich eine VDE-Vorschrift von anno dazumal, die immer noch Gültigkeit hat.

Könnte damit zusammenhängen, daß bei einem Gerät, welches möglicherweise unbewußt am Stromnetz hängt, Kurzschlüße vermieden werden müssen. Dies würde geschehen, wenn z. B. die DIN-Buchse am Gerät female wäre und versehentlich eine Brücke zwischen Abschirmung und mindestens einem Kontakt entstehen würde. Ist ein unverbindlicher Hinweis, der gerne zur weiteren Erleuchtung korrigiert werden kann !

MfG,
Erik
dialektik
Inventar
#8 erstellt: 10. Feb 2016, 00:02
akem
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2016, 10:56
Einfache Eselsbrücke: bei allen Audio-Verbindern (außer Cinch) gilt:
Es ist wie im richtigen Leben - aus dem Männchen kommt was raus und in das Weibchen geht was rein...

Stromversorgungsverbindungen ticken anders, da gilt der Schutz des Anwenders als oberste Maxime. Deswegen ist es da meistens umgekehrt.

Übrigens würde ich den Dreher ordentlich auf Cinch umbauen inklusive Masseauftrennung im Inneren des Drehers. Der Grund ist ganz einfach: bei DIN gab es ein einheitliches und genormtes Massekonzept und genau das gibt es bei Cinch nicht! Bei DIN war Masse immer gleichzeitig Versorgungsmasse und Signalmasse, Gleichstrom- und Wechselstrommasse, NF- und HF-Masse. Bei Cinch ist Masse nicht immer gleich Masse, da muß man aufpassen. Ein simpler Adapter kann im Einzelfall funktionieren, muß aber nicht. Und auch wenn es mit dem jetzigen Verstärker funktioniert heißt das noch lange nicht, daß es mit einem anderen Verstärker, der vielleicht mal gekauft wird, auch funktioniert. Deswegen ist ein Umbau langfristig das einzig Wahre...

Gruß
Andreas
schmiergli
Neuling
#10 erstellt: 10. Feb 2016, 17:38
Also der Stecker müsste passen. Hab jetzt den gleichen nur ohne masseanschluss. Werds mal probieren ob mein verstärker (marantz sr 5023) das mitmacht. Werde euch dann mal berichten wie es läuft.
Da ich nicht gerade Elektronikspezialist bin hoffe ich mal dass das hinhaut...
raphael.t
Inventar
#11 erstellt: 10. Feb 2016, 19:56
... wenn der Grizzlybär brummt, wirst du es ohnehin gleich merken. Mein Vorschlag, um das Masseproblem erst gar nicht aufkommen zu lassen: Am Din-Stecker des Dual-Players ist wahrscheinlich an einer Seite ein kleines Loch, an dem man das Metall des Stecker-Gehäuses sieht. Dort nudelst du ein Kabel unter die Kunststoffummantelung rein, dessen anderes Ende zur Verstärkermasse geführt wird. Somit ist die Masse übertragen. Sollte es allerdings mit Adapter nicht brummen, auch das ist möglich, aber nicht wahrscheinlich, umso besser!
Langfristig am besten ist wohl ein sauberer Umbau auf Cinch, deshalb mein Vorschlag des Provisoriums, um sofort testen zu können, was Sache ist an möglicher Brummfreiheit.

Grüße Raphael
schmiergli
Neuling
#12 erstellt: 12. Feb 2016, 18:23
So, Stecker ist heute angekommen. Läuft alles bestens jetzt. Kein Brummen mehr zu hören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Din-Cinch-Adapter, Masse, Dual
Da_boarisch_Hiasl am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Dual 1214 Probleme DIN-Cinch-Adapter
dieselpark am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.05.2012  –  17 Beiträge
Thorens TD 165 Din auf Cinch umbauen
EddyTheGlanz am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  9 Beiträge
Brummen durch DIN - Cinch Adapter?
fotofib am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  12 Beiträge
Dual CS 704 DIN Anschluss auf Cinch?
ebell am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  10 Beiträge
Dual CS 521 - DIN - Cinch
Thunderclap555 am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.06.2016  –  17 Beiträge
Dual 1225 (DIN ->Chinch / Brummen)
Sepo am 17.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  5 Beiträge
Cinch-DIN-Adapter: welcher brummt nicht?
yasmin am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  12 Beiträge
Plattenspieler mit Cinch an Verstärker mit Din: brummt
wp48 am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  9 Beiträge
Umrüsten von DIN auf Cinch
jecklin_freak am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.882