Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlungen? Suche Plattenspieler bis 400??

+A -A
Autor
Beitrag
Dkjoky
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2004, 13:33
hallo,
ich bin auf der suche nach einem plattenspieler für so um die 400?! ich hab erst jetzt versucht mich mal bei sowas einzulesen, aber wenn ihr da schon mal so ein paar tips für mich hättet wär natürlich super!
vielen dank!
Holger
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2004, 13:55
Gebraucht wirst Du kaum etwas Besseres finden als einen Thorens, für 400 Euronen ist sogar ein TD 126 drin.
Schau mal in die Thorens-Kaufberatung hier in der Sektion "Analogtechnik".
hai-ender
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Feb 2004, 01:09
Also ich würde dir einen Project empfehlen. Die sind frei aufgehängt und mit verschiedenen Tonarmen und Systemen lieferbar, neu und gebraucht. Bin mit meinen jedenfalls zufrieden.
Dkjoky
Neuling
#4 erstellt: 29. Feb 2004, 15:11
und was denkt man so über den Thorens TD295? den gibts bei ebay für 500?!
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 29. Feb 2004, 15:22
Hallo Dkjoky,

was hälst Du von einem Project 1 Xpression ?

Klingtgut ist ordentlich verarbeitet und liegt genau in Deiner Preisklasse.Diverse Tests sprechen auch eine eindeutige Sprache.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 29. Feb 2004, 15:23 bearbeitet]
Tonkyhonk
Stammgast
#6 erstellt: 29. Feb 2004, 15:29
Für 500,-EUR bekommst Du auf jeden FaLL EINEN BESSEREN Thorens, als den 295er!
Holger
Inventar
#7 erstellt: 29. Feb 2004, 15:50
Stimmt.

Und übrigens - der TD 295 ist ein Project 1.2 Comfort, dem Xpression sehr ähnlich !!!
Riker
Inventar
#8 erstellt: 29. Feb 2004, 22:24
Ich werde jetzt nicht sagen, welchen du kaufen solltest, bzw. dass mein Plattenspieler der beste und empfehlenswerteste ist
Aber ich denke, es gilt zu überlegen, was du genau willst und wie du so drauf bist. Die Thorense (also ja, nicht der TD 2XX), klingen je nach dem sicher sehr gut, aber die bekommst du nicht neu, bzw. du musst sie auf eBay kaufen. Vielfach kauft man da die Katze im Sack, bzw. muss halt damit rechnen, vielleicht auch noch etwas an dem Dreher zu "basteln" - das ist wohl bei jedem gebrauchten so.
Bei den neuen funktioniert das schon viel eher nach dem "plug and play"-Prinzip, dass du dich da um nicht viel kümmern musst und er einfach läuft, und wenn etwas mal nicht mehr läuft hast du schliesslich noch ein Jahr lang Garantie. Allerdings ist der ProJect 1.2 klanglich sicher den Thorensen (gebraucht für dasselbe Geld - ich spreche von den 125-126ern, bzw. 145-166ern) ziemlich unterlegen, aber andererseits kommt das auch auf den Rest deiner Kette drauf an, wie sehr sich das bemerkbar macht.
Du siehst, es gibt sicher keinen eindeutigen Kauftipp...

Riker
Dkjoky
Neuling
#9 erstellt: 01. Mrz 2004, 01:27
also ich betreibe nich so einen krassen hifi-fetisch. ich will nur einen guten plattenspieler, da ich gerne platte höre, und ich dachte, das da so um die 400euronen angemessen sind! ich will ja nich, das man mir die kaufentscheidung abnimmt, nur da ich von plattenspielern nur ne ahnung habe, wenns um DJ-Plattenspieler geht, hätte ich gerne mal so ein par tips, was es denn überhaupt so für möglichkeiten gibt!
aber jetzt noch ne frage: was hat den ein Carbon-Tonarm für vorteile einem Nicht-carbon-Tonarm gegenüber?!


[Beitrag von Dkjoky am 01. Mrz 2004, 01:28 bearbeitet]
DrJ
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mrz 2004, 02:15
Hallo Dkjoky,

in der Preisklasse bis 400EUR ist der Dual 505-4 einer Ueberlegung wuerdig. Solides, bewaehrtes Geraet (seit mehr als 20 Jahren gebaut), fuer den Preis bekommst du das Ding bei PhonoPhono neu mit einem guten TA (z.B. Ortofon Vinylmaster Red oder Shure MX97). Gebraucht gehen Dual 505 der 3-er und 4-er Serie bei e-bay fuer ca. 75-100 EUR weg, dann natuerlich mit dem entsprechenden Risiko (das man ja auch bei gebrauchten Thorens-Spielern hat, die sind nur tuerer).

Bezueglich Klang gab es wohl vor Jahr und Tag einen Test wonach der Dual 505 klanglich etwa einem Thorens der 300er Reihe entsprach (318 glaub ich, ich bitte um Korrektur, falls ich mich da falsch erinnere).

Gegnueber dem etwa gleich teuren Project 1.2 hat der Dual den Vorteil des gefederten Chassis und ist damit wesentlich aufstellungsunkritischer. Geruechteweise soll auch die Verarbeitung bei den ProJects nicht so toll sein.

Fazit: In der Klasse bis 400 EUR ist der Dual 505 wohl das beste All-Round Geraet das man neu kriegen kann.

Beste Gruesse,
Joerg
PPM
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mrz 2004, 07:57
Hallo,

ich kann mich der Empfehlung von Jörg nur anschließen.
Ich betreibe selber den 505-3 (fast baugleich mit dem 505-4) mit dem Ortofon VM Red und kann sagen, daß diese Kombination ein echter Knüller ist. Was ich schon öfter im Forum geschrieben habe kann ich hier nur wiederholen: ich hatte mal eine Phase, in der ich den Dual gegen etwas teureres ("besseres"???) austauschen wollte und hatte verschiedene Dreher von Rega und Project bei mir testweise laufen: alle zurückgegeben. Der Project 2.9 wood war unter aller Kanone verarbeitet (Riefen im Lager, dazu Lagerspiel, Höhenschlag im Teller, Massekabel schleifte unten am Teller und bröseliges MDF), der Planar 3 reagierte extrem sensibel auf Trittschall, klang total nervig (flächig, mittenbetont, komprimiert) und fing zur Tellermitte auch noch an zu brummen (Motoreinstreuung?)!
Meiner Meinung nach ist der 505-4 zu dem Preis und darüber hinaus das beste Neugerät, was Klang, Bedienung, Verarbeitung und Aufstellung, kurz: Praxistauglichkeit angeht. Dies wie immer meine subjektive Meinung.

Gruß

Patrick

P.s.: alleine daß ein Arm aus Carbon hergestellt ist, ist noch kein entscheidendes Qualitätskriterium: auch hier gibt es Qualitätsunterschiede, und wenn das Drumherum nicht stimmt, betont der Hersteller lediglich ein Qualitätsmerkmal aus werbetechnischen Gründen.
Miles
Inventar
#12 erstellt: 01. Mrz 2004, 11:02
Ich würde auf jeden Fall einen gebrauchten kaufen. Neugeräte mit vergleichbarem Klang sind 2-3x so teuer. Bei Plattenspielern gibt es seit mindestens 20 Jahren keine technischen Neuerungen mehr, und bei guter Pflege halten sie ewig (natürlich vom Tonabnehmer abgesehen). Deshalb hat man von einem Neugerät technisch keinen Vorteil.

OK, Ebay bedeutet immer ein gewisses Risiko, aber wer möchte schon 100% Aufpreis dafür zahlen dass er eine Herstellergarantie bekommt?

Wichtig beim Ebay-Kauf sind genaue und detailierte Informationen über den technischen Zustand (nachfragen, schöne Fotos reichen nicht aus) und ein sicherer Versand, um Transportschäden zu vermeiden.


[Beitrag von Miles am 01. Mrz 2004, 11:35 bearbeitet]
AR9-lover
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2004, 11:14
Hi,

vor der gleichen Frage stand ich vor 3-4 Wochen auch und habe seinerzeit fast die identische Frage gestellt. Nachdem die Antworten Richtung Thorens gingen, habe ich mir einen Thorens 126 MK3 zugelegt. Sehr schönes, wertiges, klassisches Gerät bei dem mich der Klang vollkommen überzeugt - für mich hat die Suche nach einem TT also ein Ende gefunden (es sei denn der Lotto-Gott ist mir gnädig) - mit ein bischen Glück bekommst Du einen 126er im Bay so um 250-300 Euronen - neues System für 100 Euro drauf - fertig !

Also ich bin sehr zufrieden !

Gruss
AR9-lover
Holger
Inventar
#14 erstellt: 01. Mrz 2004, 12:00
Richtig.
Wenn's um eine Anschaffung für's Leben geht, bis ca. 500 Euro (mit System) keinen Neuen.
ATetzlaff1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Mrz 2004, 06:57
Hallo,

würde Dir, aus meine Erfahrungen, einen gebrauchten AR EB101 (Subchassis!) oder Linn Axis (sehr gute Verarbeitung) empfehlen.
Als Nadel ein Linn K5 bzw. Audio Technika, besser ein Dynavector Hochpegel MC.
Holger
Inventar
#16 erstellt: 30. Mrz 2004, 08:08
Guter Tipp !
smithers
Neuling
#17 erstellt: 31. Mrz 2004, 14:35
Also... ich muss mich leider trennen von meinem
Falls da Interesse besteht (TD320II):

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=22037&item=3807117063

Cheers,

Smithers
benno40
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 31. Mrz 2004, 18:21
Die Tip's sind alle OK . Aber wie sieht es mit einem REGA aus ? In der Preisklasse ist ein gebrauchter P3 drin. Ein vernünftiges Abnehmersystem und nur noch Musik höhren.
Ist nur eine Anregung. Bin mit meinem seit jahren sehr zufrieden.

Gruß
Benno
rl007
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Apr 2004, 10:56
Hi,

bei Ebay bietet ein Händler aus Starnberg den Rega P 3 mit AT95E für 489 Euro an (Neuware) - das System kann man später immer noch aufrüsten. Vielleicht gebe ich meines ab ;-). Für 378 Euro bietet er den P2/2000 an - wahrscheinlich auch kein schlechter Player - kann ich nicht beurteilen, da ich eine andere Marke habe und den Rega noch nie gehört habe. Pro-Ject habe ich bei meinem Händler gesehen und fand die "Anfassqualität" nur mittelmäßig - aber das ist vielleicht nur Geschmacksache.

Gruß
Rainer


[Beitrag von rl007 am 01. Apr 2004, 10:56 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#20 erstellt: 01. Apr 2004, 20:48
Moin Dkjoky,

ich kann Dir als Einsteiger (???) gar nicht so recht zum Kauf eines gebrauchten Plattenspielers raten. Gerade gebrauchte Thorense benötigen gelegentlich ziemlich viel Liebe und Justage.

Du schriebst, Du kennst Dich zumindest mit DJ-Geräten aus - warum willst Du denn überhaupt wechseln? Ein Technics SL-1200/1210 MK II spielt durchaus auf einem sehr hohen Niveau. Ich kenne keinen Pro-ject, der ab Werk auch nur annähernd so viel Spaß macht...

Mein Tipp wäre eben der Technics, als klanglich etwas schlappere, aber bei zunehmendem Spaß an der Sache recht weit ausbaubare Alternative, das genaue Gegenteil: einen Rega P2 oder eines der baugleichen (aber billigeren - neu ca. 350,-) Geschwister: NAD 533 oder den neuen Goldring, demnächst auch bei Transrotor im Angebot.

Das beste beider Welten könnte dies hier sein: http://www.tonearm.co.uk/dj-technics-arm.htm. Zumindest nach meinen bisherigen Erfahrungen wird das eine ziemliche Killermaschine, ein Thorens TD-160 oder TD-126 sieht da eher alt aus.

Falls Du tatsächlich 'was Neues kaufen willst, gönne Dir, wenn irgend möglich, die Chance, das Wunschgerät vor dem Kauf zur Probe zu hören. Am einfachsten ist in dieser Hinsicht wahrscheinlich der Kauf bei einem Onlinehändler, der lt. Fernabsatzgesetz verpflichtet ist, das Gerät bei Nichtgefallen zurückzunehmen. Es ist zwar nicht die feine Art, sich so einen Hörtermin zuhause zu ermöglichen, aber sicher einfacher, als alle Händler nach dem passenden Player abzuklappern.

Grüße und viel Erfolg

Brent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Plattenspieler bis ?400
Kveld6 am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  22 Beiträge
Plattenspieler bis 400??
Archangel13 am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  28 Beiträge
Plattenspieler bis 400?
c0epL am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  28 Beiträge
Plattenspieler - Neu bis max. 400?
Crashingnose am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  49 Beiträge
Erster Plattenspieler - gebraucht - bis 400?
N3mezis am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  77 Beiträge
Plattenspieler bis 2500.- Empfehlungen
miepa am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  25 Beiträge
Suche Plattenspieler bis 150?
SmokieMcPot am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler ohne Schnickschnack bis 400?
Absolem am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  32 Beiträge
Suche guten Plattenspieler für 200 - 400 ?
Slomi am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  41 Beiträge
Plattenspieler bis 400?
Johaller am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  37 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 97 )
  • Neuestes Mitgliednonamer123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.514