Dual 701

+A -A
Autor
Beitrag
megamotte
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2010, 17:36
hi,
auf der Suche nach einem guten Plattenspieler ~100€ bin ich immerwieder auf den dual 701 gestoßen.
Es ist echt derbe was man alles über den findet.
Leider hat der glaub ich keinen Vorverstärker (was müsste man dann zum Rec. zwischenschalten? und was kostet das?)
Lohnt sich son altes Teil überhaupt für nen Anfanger oder sollte ich mir lieber ein neues Gerät zulegen?
danke
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2010, 18:04
Moin,
also für das Budget wirst du wahrscheinlich, wenn überhaupt nur eine Leiche von 701 bekommen. Ich denke das fängt erst ab 150€ aufwärts ohne System an. Du benötigts falls kein Phonoeingang am Verstärker einen guten EZV. Der kostet aber auch schon so ab 80€.
Dual hat aber auch heute günstiger erhältliche ähnlich gute DDs gebaut wie zB 704, 604, 621.
Grüsse Lutz
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Apr 2010, 18:11
Muss mich Lutz anschließen:


Lohnt sich son altes Teil überhaupt für nen Anfanger oder sollte ich mir lieber ein neues Gerät zulegen?


Der 701 ist zurzeit nicht für 100,- Tacken zu haben, es sei denn als Baustelle.
Je nach dem wie geschickt man ist,... Der 701 erfordert 'ne Menge "Zuneigung".

Als Anfänger? Lass ma'.
megamotte
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Apr 2010, 20:13
Ok, dann nicht der 701

Ich hab den Onkyo 605 soweit ich weiß hat der keinen Phonoeingang. Also bräucht ich am besten einen mit Vorverstärker.
Lässt sich da was für 100 pipen machen?
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Apr 2010, 20:20
Moin,
machen lässt sich da immer was. Onkyo hat ja auch ältere Verstärker mit Phono. Ich habe noch einen Receiver TX 7920 in Betrieb. Damals Testsieger .
Günstige gute Dreher gibt es auch wenn man sich etwas abseits vom Mainstream hält. Pioneer, Onkyo, Akai, Technics, Kenwood, die hatten alle gute Dreher im Programm die man heute für kleines Geld in der Bucht erwerben kann.
Grüsse Lutz
germi1982
Moderator
#6 erstellt: 28. Apr 2010, 20:24
Wenn du noch einen freien normalen Cinch-Eingang hast kannst du dir einen externen Vorverstärker besorgen...

Extra deswegen eine komplette Zweitanlage zu kaufen macht eigentlich wenig Sinn...es sei denn du brauchst eine um in einem anderen Raum auch Musik hören zu können.


[Beitrag von germi1982 am 28. Apr 2010, 20:25 bearbeitet]
megamotte
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Apr 2010, 20:37
MM, also ich denke am meisten sinn macht echt ein Plattenspieler mit vorverstärker (kein Bock auf Zusatzgeräte XD)

Ach ja zum Thema 701:
http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

Den hab ich mir grad durch die Lappen gehen lassen XD!
luckyx02
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Apr 2010, 21:37

Ware muss abgeholt werden - kein Versandt!

Denn mal : Gute Fahrt !

...und da steht nirgend aber auch nigends das Dingens sich überhaupt dreht ! Liest denn hier keiner mehr genau durch was der Herr da angeboten hat ? Will keiner glauben das er "legal"beschissen wird ?

Lutz


[Beitrag von luckyx02 am 28. Apr 2010, 21:42 bearbeitet]
sophist1cated
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2010, 21:42
Jo, den hatte ich auch gesehen. Habe aber schon einen 701 der momentan eingelagert ist. Hätte aber einen Sicherheitsschuss setzen sollen, für den Preis war der wirklich geschenkt.
megamotte
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2010, 16:08
^Naja ich hatte den TYp vorher angeschriebn Versand wär für 10€ drinn und laufen tät er auch noch,
nur hab ich eben nichtmehr geboten weil ihr(ja,ja immer auf die andern schieben XD ) mir irgendwie die illusion genommen habt das ich den für 100 krig.

Egal nur für alle fälle fals mal wieder einer kommen sollte hat der 701 jetzt nen Vorverstärker??
Wenn nicht dann bitte empfehlungen !!! :
*-JP-*
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Apr 2010, 16:18
Nein, der 701 ist nicht mit serienmäßigem VV ausgestattet gewesen. Es gibt aber den TVV46 und den 47er, die man in den Dreher einbauen kann.
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Apr 2010, 17:14
Also,

wenn es unbedingt ein 701 sein soll, dann rechne mal damit, dass du eine neue Nadel für das System brauchst. Den Abnutzungsgrad wird dir kein privater Verkäufer angeben können. Da gehen schon mal mindestens 30,- Eisen für eine zweifelhafte Nachbaunadel druff.

Ein TVV-47 ist ein anständiger Phonovorverstärker von Dual, der sich in den Dreher einbauen lässt, aber von der Qualität nicht mit dem 701 mithalten kann. Ein sehr schlichter Aufbau, der TVV-47.
Für einen ordentlichen Phonopre gibt man auch nochmal ca. 100,- Euros aus, um auch nur annähernd die Qualität eines 701 zu reizen.

Die Rechnung für den 701 geht so:
Für mindestens 100,- Euro ein "funktionierendes" Gerät aus der Bucht mit V-15 oder M-20.
Zu Hause auf den Tisch und die "standartisiereten" Reparaturen und Instandsetzungen durchführen. Kosten hierfür im Normalfall ca. 20,- Euros und 1 bis 2 Stunden, wenn man sich auskennt.
Neue Nadel ist zwischendurch auch schon bestellt: Entweder für's V-15 eine Jico-SAS aus Japan für umgerechnet ca. 90,- Euros oder 50,- Euros für eine Originalnadel für's M-20-E beim Nadelwilli.
Damit das Ganze auch an die Anlage angeschlossen werden kann und auch (angemessen) gut klingt, nochmal mindestens 100,- Euro für einen Phonopre. Ich würde mindestens 150,- ausgeben, ein Cambridge 640P sollte es schon sein.

Ich rechne den kleinen Batzen jetzt nicht zusammen, aber das ist ungefähr die Summe, die man ausgeben muss, damit das Drumherum in einer dem 701 angemessenen Qualität vorhanden ist.
Sonst kann man sich auch ein anderes Model kaufen.

Man könnte auch noch mehr ausgeben...
rorenoren
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Apr 2010, 13:22
Moin,

wenn du nicht unbedingt Vollautomatik benötigst, wäre der 704 eine gute Alternative.

Der hat im Grunde keine grösseren Schwachstellen, da er nur Endabschaltung mit Anheben des Arms hat.

Was bei fast allen Dual passieren kann, ist, dass der Rifa Kondensator am Schalter, bzw. im Netzteil platzt.

Es ist am 704 nichts schlechter als am 701, er ist nur nicht ganz so schwer.

Es fällt halt die Automatik samt Steuerpimpel- Problem weg.

Der Rest ist von ähnlicher Qualität.

Das V15III mit einer Ersatznadel ist zwar etwas traurig, aber wenn mal wieder Geld da ist, kann ja eine Jico SAS gekauft werden.

Die ist wirklich gut.

Es gibt aber jede Menge anderer Plattenspieler, die ebenso empfehlenswert sind, wie die Dual.

Technics hat z.B. schöne Geräte gebaut.

Ein Gerät mit eingebautem Vorverstärker wird übrigens in 90% der Fälle Billigschrott sein.

Das kleine Extragerät kann ja problemlos hinter der Anlage verschwinden und bleibt unsichtbar.

Gruss, Jens
jottklas
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Apr 2010, 13:41

megamotte schrieb:
hi,
auf der Suche nach einem guten Plattenspieler ~100€ bin ich immerwieder auf den dual 701 gestoßen.
Es ist echt derbe was man alles über den findet.
Leider hat der glaub ich keinen Vorverstärker (was müsste man dann zum Rec. zwischenschalten? und was kostet das?)
Lohnt sich son altes Teil überhaupt für nen Anfanger oder sollte ich mir lieber ein neues Gerät zulegen?
danke


Hallo Megamotte,

ich bin zufällig auf diesen Thread gestoßen und sehe, dass du als Anfänger einen guten und günstigen Plattenspieler suchst.

Falls du nicht schon zu sehr auf Dual festgelegt bist, könnte ich dir den hier günstig anbieten:



Es handelt sich um einen Nordmende Hifi RP 1300, Direktantrieb mit Vollautomatik, Repeatfunktion, Pitchregler, etc.

Er ist in optisch gutem Zustand (lediglich leichte Kratzer auf der Haube) und von mir getestet worden - ohne technische Mängel. Er klingt ausgezeichnet, das verbaute TA-System (Audio Technica ATN 12) ist noch in gutem Zustand.
Wegen vorhandenem DIN-Anschluss würde ich noch einen Cinch-Adapter beilegen...

Falls Interesse besteht, bitte PN.

Gruß
Jürgen
megamotte
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Apr 2010, 17:13
hast ne PM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 701
BugoHoss am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  12 Beiträge
Dual 701
West_Bell am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  11 Beiträge
Reparatur Dual 701
Hifideldei am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
dual 701
rinderwurst am 21.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  82 Beiträge
Gegengewicht Dual 701
grummelzwerg am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  4 Beiträge
Probleme mit Dual 701
maxseam am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  30 Beiträge
Gleichlaufschwankungen beim Dual 701
floddulus am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  13 Beiträge
Dual 701 spinnt total!
athlontakter am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  5 Beiträge
Dual 701
torbi am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  17 Beiträge
Anschluss eines Dual 701
trebronsretep am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Onkyo
  • Caliber
  • ONECONCEPT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.148 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedbironimo
  • Gesamtzahl an Themen1.373.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.160.947