Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Garrard Zero 100 S Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
tomatoes
Stammgast
#1 erstellt: 22. Okt 2010, 09:24
Hallo Leute,

ich habe mir gerade das hier gekauft:

http://cgi.ebay.de/w...DME:B:EOIBSA:DE:1123

1. War der Preis OK?
2. Kann schon jemand was zu dem Fehler sagen?
3. Weiß jemand welche Tonabnehmer da verbaut werden könne oder ist das verbaute Shure M75 E anständig?

Grüße


[Beitrag von tomatoes am 22. Okt 2010, 09:25 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#2 erstellt: 22. Okt 2010, 10:06
siamac aus dem forum hatte den glaube mal...


tante edit: http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-15415.html


[Beitrag von classic.franky am 22. Okt 2010, 10:11 bearbeitet]
tomatoes
Stammgast
#3 erstellt: 22. Okt 2010, 11:38
Hallo Classic.franky,

vielen Dank, doch das hatte ich sogar schon gefunden. Es handelt sich aber bei dem gelinkten Beitrag um einen 100 SB. Ich habe laut Auktion nur einen 100 S.

Gibts da nen Unterschied?

Ist der Tonabnehmer OK? lohnt da ein neuer oder ist der Dreher sowieso nix?
Hat mir einfach super gefallen. Und da ich die Auktion so nspät gesehen hatte, habe ich nen Betrag eingegeben und ihn dann wegen 12 cent mehr bekommen.

Kenne mich noch nicht so gut aus, bin gerade dabei mich bei Dual usw. mal einzulesen. Aber bin noch nicht bis zu den Tonabnehmersystemen gekommen.

Grüße
Holger
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2010, 12:42
100S bedeutet, wenn ich mich richtig erinnere, dass es sich um das reibradgetriebene Vorgängermodell des 100SB (B für Beltdrive) handelt. Ich hatte beide Varianten, ist aber länger her.
Der 100S ist m. E. keinesfalls schlechter, eher sogar besser, auch was die verwendeten Materialien angeht, im SB wurde deutlich mehr Plastik verbaut.
Zu dem Defekt kann ich leider nichts sagen, sorry.
Das Shure-System ist für den Anfang völlig ausreichend, und solltest du eine Originalnadel ED Type 2 bekommen, dann wird es ein hervorragender Tonabnehmer sein.
kinodehemm
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2010, 13:15
Moin

schönes Gerät mit sehr speziellem Tonarm!

Wenn ausser einer Macke an der Automatik alles funzt- ein Schnäppchen!

Der Arm braucht Liebe u Zuwendung, vor allem die Lager(ung) ist -naja, englisch halt

Wenn du dich selbst nicht zum Feinmechaniker/Uhrmacher berufen fühlst, würde ich mir ggf sogar überlegen, den Arm bei Mario Grözinger überholen und verkabeln zu lassen...

Ohne auf den wudu-train zu springen- manche Originalverkabelung jener Tage hat mittlerweile die Flexibilität barb-wire...

Reibrad nachschauen, evtl ein wenig überarbeiten- und hören...
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2010, 13:22
Hallo!

Der Preis ist in Ordnung.
Ich habe beide 100er, der Riementriebler hat einen schwereren und wertigeren Plattenteller aus Guss.

Grüße Raphael


[Beitrag von raphael.t am 22. Okt 2010, 13:25 bearbeitet]
tomatoes
Stammgast
#7 erstellt: 22. Okt 2010, 13:39
Herzlichen Dank Euch Allen für die tollen und zahlreichen Antworten.

Wenn es Euch interessiert, dann kann ich ja gerne Fotos reinstellen sobald der Dreher bei mir ist.

Ich habe dem Verkäufer gesagt, er soll zum Versand den Teller abnehmen und unter den Plattenspieler legen.
Ich hoffe, das alles heile bleibt, denn laut Beschreibung fehlt die Abdeckung.
Könnt Ihr mir noch einen versandtip geben? Ich habe richtig Angst dass der Tonabnehmer irgendwie beschädigt wird.

Ich habe ja so ziemlich ohne Vorkenntnisse zugeschlagen, da mir die Optik auch gefallen hatte. Mal ein bisschen was Anderes. Sieht auf jeden Fall sicherlich einiges hochwertiger aus als er letztendlich ist. Aber da hat das Auge dann auch was beim Musikhören was davon.

Grüße
detegg
Administrator
#8 erstellt: 22. Okt 2010, 13:47
Hi,

Verpackungstipps

;-) Detlef
tomatoes
Stammgast
#9 erstellt: 22. Okt 2010, 13:53
Danke,

aber ich denke das wird der e-Bay Verkäufer nicht machen. Naja, mal schaeun. Ich habe ihm gerade nochmal ne Mail geschrieben und habe Ihm auch klar zu verstehen gegeben, dass ich eventuelle Mehrkosten bezüglich der Verpackung übernehmen werde. Ich habe geschrieben dass es wichtig ist, dass der Tonarm gegenüber Belastungen abgesichert wird.

Naja, mal schauen was dabei rauskommt.


Grüße
tomatoes
Stammgast
#10 erstellt: 31. Okt 2010, 10:27
Mein Garrard ist immer noch nicht da

Naja, ich hoffe ja mal das er dann am Dienstag bei mir eintrifft.

Jetzt mal eine Frage an die Profis des Garrard.
Welches Tonabnehmersystem ist denn das Beste, dass ich meinem Garrard spendieren könnte?

Bin gerade auf Nadelsuche. Will aber noch nicht kaufen da ich erstmal schauen möchte, was denn überhaupt verbaut ist.


Grüße
tomatoes
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2010, 15:06
Hallo,


jetzt brauche ich mal eure Hilfe.

Der Garrard ist da, und leider braucht er mehr Pflege als gedacht. Ich habe nur leider keine Ahnung, wie ich den Plattendreher mal komplett auseinandernehmen kann. Ich habe keine Anleitung und bin mir einfach nicht sicher. Es scheitert quasi schon am Tonarm.

Fakt ist aber, dass ich sogar den Tonarm abnehmen muss, da dieser auch gereinigt werden muss. Ebenso ist ja irgendwo in der Mechanik auch was kaputt, da er nicht automatisch startet. Bin gerade etwas überfordert, aber ich hoffe doch dass das bei dem ersten Gerät normal ist.

Werde mich auf jeden Fall heute Abend nach der Arbeit mal in Ruhe damit beschäftigen.

Habe noch einen Yamaha P-520 bei mir gefunden. Was sagt Ihr zu dem Dreher? ist der besser oder schlechter als der schöne Garrard? Der Tonabnehmer hat keine Bezeichnung.

ach ja, auf dem Garrard steht auf dem Tonabnehmer noch Type 2 soweit ich das gesehen habe.


Grüße
tomatoes
Stammgast
#12 erstellt: 10. Nov 2010, 14:57
Ich oushe diesen Thread ganua wie den Anderen mit dem Garrard Zero, da ich doch Hilfe brauche.
Ich habe das Gefühl diese zwei Threads gehen im Vorweihnachtgsgewirr unter.
wastelqastel
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2010, 19:48
Hi
Also großartig zerlegen würde ich ihn nicht!!
Erstmal schauen ob und wie sehr die mechanik verharzT ist!
Verharzungen beseitigen und frisch fetten
Das problem was der Dreher hat ist eigentlich keines
Lässt sich einwandfrei lösen
Erstmal Teller lösen und Lager einige male drehen dann Teller
wieder aufsetzten und wenn du glück hast geht er gleich! Da ist ein mechanismus der dann wieder einrastet etwas gedult
Habe meinen Einwandfrei hinbekommen
Grüße Peter


[Beitrag von wastelqastel am 14. Nov 2010, 08:30 bearbeitet]
Ernst56
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Okt 2011, 13:56
Hallo,

Habe kleines problem mit meinem Zero 100c, Spielt sehr gut, manuell kein problem, nur wenn die automatic einschalten soll geht der teller plötzlich langsamer und stoppt dan ganz,motor bleibt laufen, muss den teller dan mit der hand andrehen und die automatic geht wieder.
Es ist dasselbe beim rücklauf des armes beim ende der platte...
Gerät ist komplett nachgesehn, gesäubert und frisch geölt, weiss mir im augenblick keinen rat.
Irgend jemand eine idee?

BxM3HUwnG20s131663095298P4024


Gruss,
Ernst
Bepone
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2011, 17:59
Hallo,

kenne den Zero nicht persönlich, glaube aber zu wissen, dass er einen Reibradantrieb hat.

Da gilt dann: Reibrad, Motorrolle und Lauffläche am Plattenteller ordentlich entfetten (Spiritus oder Isopropanol oder auch Bremsenreiniger).

Für mich klingt das so, als baue das Reibrad nicht genug Grip auf, um die Automatik zu bewegen.


Gruß
Benjamin
wastelqastel
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2011, 19:00
Hier hilft es ab und zu den Teller abnehmen und versetzt aufsetzen!
Oder den Teller ein paar mal von Hand etwas überdrehen!
Sollte das auch nicht ausreichen muss die Mechanik unter dem Teller etwas geölt werden!
Was ich als erstes machen würde
Grüße Peter
Ernst56
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Okt 2011, 19:55
Besten dank für den tip!
Habe ihn teilweise zerlegt...
Gereinigt und wieder zusammengebaut.
Kaum zu glauben was da alles bewegt!!!
Läuft jezt wieder wie neu!

Erstes bild mit dem nylon-stück und alles darunter gereinigt und neu geölt.

p86B472oNhdL131663103389P4024

Zweites und drittes bild: no comment

P4i7ex0vqmQl131815816491P4024

9wMl0UpWROgi131815820603P4024

Gruss

Ernst
wastelqastel
Inventar
#18 erstellt: 12. Okt 2011, 20:13
Ich freue mich mit dir!
Sowas schönes muss man erhalten
Meiner Staubt zwar ein aber nur weil ich mehr Dreher Habe wie man braucht
Obwohl brauchen tu ich sie alle
Grüße peter


[Beitrag von wastelqastel am 13. Okt 2011, 15:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Garrard zero 100 international
suddenlyhifi am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  4 Beiträge
Garrard Zero 100 SB Überarbeitung
Pd-XIII am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  32 Beiträge
Anschluss Plattenspieler Garrard Zero 100s
tomatoes am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  5 Beiträge
Hilfe bei Garrad Zero 100S Plattenspieler
fastnixdigitales am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  5 Beiträge
Garrard Zero 92
Sondermann am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  2 Beiträge
Garrard Zero 92 Zarge
Sondermann am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  2 Beiträge
Garrard Plattenspieler
Meine_rEine_r am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  13 Beiträge
Audio Grail für Garrard Plattenspieler in Deutschland?
zigarett am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  3 Beiträge
Plattenspieler GARRARD 125 SB
oldman49 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  6 Beiträge
Garrard 301
cutyswiss am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  36 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MSI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.796