Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PE 3060 oder Thorens TD 150 - Wie soll ich mich entscheiden?

+A -A
Autor
Beitrag
arhelko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2011, 09:09
Hallo zusammen,

kurze Anfrage. Ich habe hier einen PE 3060 und bin damit sehr zufrieden (habe auch noch einen PE 2020 in großer Zarge, der passt aber nicht ins "Gesamtbild", da zu gross fürs Rack). Der 3060 läuft an einem Revox Vorverstärker B252 mit Grundig Aktivboxen, also kein Grund zur Klage.

Trotzdem die Frage: Ich habe nunmehr einen Thorens TD 150 günstig angeboten bekommen; soll ich den PE behalten oder ihn gegen den Thorens tauschen?

Danke und beste Grüße.
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 05. Apr 2011, 09:19
Hallo!

Wenn du zufrieden ist lass doch alles wie es ist. Damit befindest du ich auf einer "Insel der Seligen" wie es nur enigen hier vergönnt ist.

Oft bedeutet ein Wechsel der Anfang vom Ende der Zufriedenheit und den Eintritt in eine Spirale des Kaufens, zeitweiliger Befriedigung, weiteren Verbesserungsvrsuchen, Frustration und einem weiteren Neukauf des nächsten Geätes. Vom eigentlichen Zweck bleibt zum Ende nicht mehr viel übrig.

MFG Günther
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Apr 2011, 18:12
Moin,
das sind vom Klang her völlig unterschiedliche Dreher. Der 3060 als Reibradler mit dem vollem Drehmoment des Motors am Teller anstehend, sicher der dynamischer aufspielende.
Allerdings mit dem unvermeidlichen rumpeln. Fällt bei popmusik sicher nicht weiter ins Gewicht. Bei Klassik sind das ganz anders aus.
Der Thorens der eher bedämpfte, sicher auch etwas räumlicher agierende. Der mit seinem weichen "Gummiband" Antrieb die Impulse etwas verschleift. Dafür aber sicher der lautlosere und für Klassik besser geeignete.
Allerdings war er Ivor Tiefenbrun auch gut genug um als Vorlage für seinen LP12 zu dienen.
Ob man den nun mag oder nicht überlass ich mal jeden selbst. Mein Fall ist er nicht.....


[Beitrag von luckyx02 am 05. Apr 2011, 18:16 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2011, 18:58
Ich würde auch bei den PEs bleiben, zumal du ja zufrieden bist.

Thorens-Besitzer sind ständig am herumbasteln, um ihre Dreher zu verbessern. Ich kenne kaum einen, der seinen TD über Jahre lässt, wie er war.
Wie Hörbert bereits schrieb, wird der TD-150 dann wohl der Anfang einer ewigen Baustelle sein, die Zufriedenheit beim Musikhören wäre aber wohl erstmal dahin.

Hier wird auch sicher gleich ein gewisser Dirk auftauchen, der dir die Vorzüge deiner PEs in epischer Breite erklären wird.


Haakon
arhelko
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Apr 2011, 19:28
Erst mal besten Dank für die Antworten bis hier. Die "Never change a winning team"-Philosophie finde ich ausgesprochen symphatisch - und belasse es bei dem PE (hoffenlich habe ich jetzt nicht den 'gewissen Dirk' abgewürgt, dessen Meinung mich schon interessieren würde ...).

Dass der TD150 das Vorbild für den LINN gewesen sein soll, ist mir neu und befördert andererseits natürlich die Lust, sich den Thorens doch mal anzuschauen. Wobei die "Ich verändere mal meinen Thorens"-Attitüde mir ziemlich vertraut vorkommt; ich hatte mal einen TD146 und bin mittlerweile froh, den Dreher an einen Bekannten als Dauerleihgabe abgetreten zu haben, da ich auch angefangen hatte mit neuen Tonarmteilen etc. rumzuwerkeln.
Holger
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2011, 20:11
Mit einem guten Arm und einem excellenten Tonabnehmer ausgerüstet kann der TD 150 geradezu phantastisch aufspielen...

Thorens TD 150 mit Rabco SL-8E
luckyx02
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Apr 2011, 20:36
....womit wir wieder beim Basteln sind....
Der Rabco ST-7 ist ein ganz nettes Ungetüm, aber ´sonst ?
Holger
Inventar
#8 erstellt: 05. Apr 2011, 20:50

luckyx02 schrieb:

Der Rabco ST-7


... mag ja ein nettes Ungetüm sein, ja -
der gezeigte SL-8E dagegen ist wie bereits geschrieben ein ganz hervorragender Tonarm.
Und wurde übrigens in den USA fertig auf dem TD 150 montiert und mit Shure V15-II ausgestattet verkauft.
Die Preise seinerzeit (wen's interessiert): 149,50 Dollar für den Rabco, dazu 85 für den Thorens und 67,50 für das Shure.
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 05. Apr 2011, 21:10

Fhtagn! schrieb:

Thorens-Besitzer sind ständig am herumbasteln, um ihre Dreher zu verbessern. Ich kenne kaum einen, der seinen TD über Jahre lässt, wie er war.


arhelko
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Mai 2011, 19:12
Danke für die wohlwollenden Ratschläge - ich hab's dann auch bei dem 3060 gelassen (für alle die interessiert, was denn draus geworden ist).
arhelko
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Dez 2013, 20:30
... bin gerade über diesen alten Betrag gestolpert.

Ich hab´ den 3060 tatsächlich immer noch, obwohl zwischenzeitlich mehr als ein Dutzend anderer Dreher hier ein- und ausgegangen sind. War damals eine richtige Entscheidung!

Gruß,
Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PE 3060 oder Thorens TD 318 MK3
da_lulu am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  4 Beiträge
PE 3060 oder Kenwood KP-1022
da_lulu am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  4 Beiträge
Thorens TD 150 MkII gesucht
AA0815 am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  16 Beiträge
Passender Tonarm für Thorens TD 150
BourbonChild am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  16 Beiträge
Plattenspieler Thorens TD 150 MkII Beratung/Hilfe TA
Dj_GerarD am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  62 Beiträge
Thorens TD 150
dicko1 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  2 Beiträge
Thorens TD 150 Fragen
Phono-Ohren am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  9 Beiträge
Thorens TD 150 Tellerlager
cadisch am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  21 Beiträge
Thorens TD 145 mk2 für 100- 150?
HighEnderik am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  15 Beiträge
Thorens TD 150 Postpaket Verpackung
schoger21 am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedSichtExot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.560