Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer ADC 550 XE kompatibel mit ADC 550 E?

+A -A
Autor
Beitrag
rd350ypvs
Stammgast
#1 erstellt: 18. Apr 2011, 19:13
Hallo,

an meinem Lenco L 75 Dreher ist ein ADC 550 E montiert. Ersatznadeln finde ich (fast) nur ADC 550 XE. Ist das kompatibel? Und was ist der Unterschied?
Und wenn wir schon dabei sind : Wie bekomme ich die Nadel ab? Nach unten oder nach vorne ziehen?

Fragen über Fragen...

Danke für die Hilfe

ADC 550 E
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Apr 2011, 19:48
...oh ein Pioneer Tapedeck Fan....

Du bekommst sie genau so ab wie besprochen : Nach vorne und unten gleichzeitig....
Kompatibel sind sie alle. Immer nur andere Schliffe. Das 550XE war schon das bessere.
Kennfarbe orange 7x18µ 36µN/mm/10Hz
oder noch besser das 990XE
Kennfarbe Blau 7x18µ 25µN/mm/10Hz


[Beitrag von luckyx02 am 18. Apr 2011, 19:49 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2011, 05:33
Moin !

Nadel vorsichtig nach vorne abziehen.

Alle ADC - Systeme sind akustisch nicht der Hit.

Sofern dieser Tonarm zuviel Lagerspiel hat, müssen sowieso die Lagerschalen kosten- und bastelintensiv ausgetauscht werden. Ansonsten lohnt sich kein Tonabnehmer mehr.

.... subjektive Meinung aufgrund Erfahrung ....

MfG,
Erik
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Apr 2011, 08:36

Alle ADC - Systeme sind akustisch nicht der Hit.


...na da bin ich mir nicht so sicher.....
Archibald
Inventar
#5 erstellt: 21. Apr 2011, 10:24
Hallo Eric,

das sehe ich aber (wie zu erwarten) ganz anders !

Hallo rd350ypvs,

zu deinem 550 kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen, ich kenne nur das kleinere 220er. Das war seinerzeit ein durchaus ordentliches Einsteigersystem. Große ADCs haben da ein anderes Format.

Gruß Archibald


[Beitrag von Archibald am 21. Apr 2011, 10:32 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2011, 18:30
Ich meinte nur die steinalte Serie, die auf den Lenco's verbaut wurde. Nicht die VLM bis ZLM !

Etwas zufriedener, die Herren ?

,
Erik
luckyx02
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Apr 2011, 20:32
...ich denke auch die ADC 10 oder das 25 waren sehr gute Systeme. Leider kennt die kaum jemand....

ADC_A

ADC_C
Archibald
Inventar
#8 erstellt: 25. Apr 2011, 07:01
Hallo rd350ypvs,

leider kann ich nicht allzuviele Daten zum 550 XE beisteuern. Es wurde das letzte Mal im Rank-Arena Katalog 1973 / 1974 aufgeführt und war mit 175,- DM das teuerste System der Serie (220 X, 220 XE, 990 XE, 550 XE). Es hat eine Nadelnachgiebigkeit von 35 und wurde für eine Auflagekraft von 0,75 bis 1,5 p empfohlen. Es wurde werksseitig u.a. auf den Lenco-Laufwerken L 75, B 55, L 78 und L 85 montiert.

Gruß Archibald
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Apr 2011, 08:47
Moin,

ich habe hier das ADC220X und ein 550E.

Die Nadeleinschübe zum 220X passen nicht auf das 550E.
550E und 550XE scheinen unterschiedliche Generationen zu sein.
(ohne X= älter?)
550XE könnte zum 220X kompatibel sein, der Einschub hat die selbe Form.

Ich habe eine billige, schlechte Nachbaunadel mit der Bezeichnung R20 ("Fabrikat Dreher&Kauf", rotes Plastik), die passt auf das 550E.
(klingt aber nicht sonderlich gut und verzerrt schnell, Gummi war wohl etwas verhärtet, aber auch mit anderem Gummi nicht viel besser....)

Bei Williamthakker gibt es verschiedene, optisch sehr ähnliche Einschübe, die vermutlich grösstenteils passen.
Man erkennt diese an den dem System angepassten abgerundeten Kanten.

Allerdings würde ich versuchen, möglichst eine Originalnadel zu bekommen, oder zumindest eine, die bekanntermassen gut ist.
(wobei ich da keine kenne)

Klanglich kann ich zum 550er nichts sagen, aber das 220X mit sphärischer Nadel (original ADC?) klingt m.E. gar nicht übel.

Da die Systeme konstruktiv sehr ähnlich zu sein scheinen, dürften sie bei vergleichbar guter Nadel auch ähnlich klingen.

Die Nadel lässt sich nur durch Ziehen nach vorne abnehmen.
Durch den keilförmigen Einschub (Plastik) sitzt sie aber evtl. sehr fest.

Gruss, Jens
rd350ypvs
Stammgast
#10 erstellt: 26. Apr 2011, 17:41
Hallo und vielen Dank für die vielen Informationen.

Leider ist ADC 550 XE und E scheinbar doch nicht kompatibel

Zur genaueren Identifikation habe ich mir jetzt mal eine Digicam besorgt, die etwas bessere Nahaufnahmen macht:

ADC 550 E von vorne

Die Nadel-Aufnahme ist gerade (Markierung):

ADC 550 E ohne Nadel

Eine besorgte Ersatznadel für 550 XE hat eine abgeschrägte Aufnahme und passt deshalb leider nicht.

Die Wiedergabe-Qualität der alten Nadel finde ich nicht so übel, deshalb will ich testen was mit dem ADC-System so machbar ist.

Tonarm-Lager ist okay - wie gesagt - jetzt schon (alte Nadel) stellt sich teilweise der "Gänsehaut"-Effekt ein...

Lieben Gruß
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Apr 2011, 17:58
Moin,


Leider ist ADC 550 XE und E scheinbar doch nicht kompatibel


Sag ich doch.

Die Nadel R20 passt auf jeden Fall, meine taugt nur nichts.
(Dreher & Kauf)



Im Vordergrund die passende Nadel (rot) und das ADC550E, im Hintergrund das ADC220X mit passender Nadel (mehr oder weniger weiss).

Es muss auf jeden Fall eine Nadel mit abgerundeten Ecken am Plastik sein, um für das 550E zu passen.

Gruss, Jens
rd350ypvs
Stammgast
#12 erstellt: 26. Apr 2011, 18:29
Ja, das wäre dann ja geklärt Ein Dankeschön nochmal


Die Nadel R20 passt auf jeden Fall, ...


Bei Ebay gibt es ja nur Nachbau-Nadeln, die kann ich mir ja wahrscheinlich schenken. Gibt es noch andere Quellen?

Der schon genannte Link ADC - Geheimtipp??? lässt ja hoffen

Lieben Gruß
rorenoren
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Apr 2011, 21:49
Moin,

ich habe jetzt nur die erste Seite von deinem verlinktem Thread überflogen, aber da geht es um die XLR und ZLR Serien.

"Dat is wohl ´n ganz annern Snack" sacht der Norddeutsche.

Das 220X und das 550E sind mit guten Nadeln sicher schon ordentliche Systeme, nur bekommst du kaum "richtig gute" Nadeln.
(vielleicht Jico SAS?)

Nachbauten sind im Normalfall eher Notbehelfe, nicht mehr.

Es gibt einige wenige Ausnahmen, darunter die Jico SAS Nadeln.
(ich kenne keine anderen Ausnahmen)

Alle anderen dürften mal gerade eben so an die Einstiegsklasse der Systeme heranreichen, wenn überhaupt.
(z.B. Audio Technica AT95 für 21 Euro....)

Dazu kommen die Toleranzen, die bei Nachbauten m.E. deutlich grösser sind, als bei Originalen.
(d.H., dass du von einem Hersteller 2 Nadeln bestellst und eine "geht so" und die andere ist "schei....", Serienkonstanz wäre da evtl. beide "schei...", wobei das bei billigen Systemen doch ähnlich sein dürfte)

Also wenn, dann nur als Notbehelf, oder auf Risiko um das originale System weiterverwenden zu können, oder auf eine Originalnadel warten.
(bei ca. 20 Euro durchaus erträgliches Risiko)

Je schlechter und billiger das System ursprünglich war, desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nachbau die Qualität des Originals erreicht.


Gruss, Jens
beeble2
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2014, 19:27
Hallo,

der Thread ist ja schon was älter, aber im Netz finde ich nichts.
Wie ist denn die Anschlussbelegung beim 550E.
Meines hat keine Beschriftung und auf den Fotos erkenne ich es sehr schlecht.

THX
Ulli
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 06. Mrz 2014, 23:23
Beim 220X ist blau und grün als Masse auf einer Seite und weiß - rot = links - rechts auf der anderen. Dürfte beim 550er nicht anders sein.

Entweder gehen beide Kanäle oder nicht.

MfG,
Erik
beeble2
Stammgast
#16 erstellt: 06. Mrz 2014, 23:48
Danke schön !

Hatte ich nach Gehör schon hinbekommen.
Verdrehte Phasen wirken auf mich wie ein Korkenzieher im Ohr.

Ich werden nie verstehen das es Menschen gibt die das gar nicht wahrnehmen.

thx
Ulli
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 07. Mrz 2014, 23:27
Nabend, Ulli !

Du meinst bestimmt vertauschte Kanäle und nicht verdrehte Phasen. Die gibt es nur, wenn von einem Lautsprecher plus und minus verwechselt werden.

Die Sowas-nicht-Hörer dürften diejenigen sein, die ihre MP3-Dateien mit Joint-Stereo gerippt hatten.

MfG,
Erik
beeble2
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mrz 2014, 10:12
Nee, Nee,

ich meinte schon verdrehte Phasen. Das kann ja auch schon am TA passieren und das ist mir passiert.
Klingt dann genau so panne wie an den Lautsprechern.

sonnigen Samstag
Ulli
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ADC-Tonabnehmer
Marsilio am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  18 Beiträge
ADC System frage dazu
dufs1961 am 20.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  6 Beiträge
ADC Q30
audioslave*** am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  8 Beiträge
Tonabnehmer ADC PS - X40
ralf027 am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  6 Beiträge
ADC P30 lohnt eine neue Nadel ?
elacos am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  3 Beiträge
AKG P8ES gegen ADC XLM 3 improved
cptfrank am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 25.11.2009  –  26 Beiträge
Auflagegekraft ADC QLM32
revox-collector am 03.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  4 Beiträge
ADC und PROJECT-Debut
d-28 am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  6 Beiträge
ADC QLM 32 MK III oder Nagaoka MM 321 BE
fzeppelin am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  8 Beiträge
ADC XLM wo zu kaufen
weuneu am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.867