Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welcher PS ist besser?

+A -A
Autor
Beitrag
-Ausländer-
Neuling
#1 erstellt: 30. Apr 2011, 07:59
Hallo, vielleicht kann mich von euch jemand beraten: Welcher von folgenden alten Plattenspielern ist besser, der Grundig PS 2750, oder der Sony PS - LX 33?
lini
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2011, 11:08
Von diesen beiden Geräten sollte der PS-LX33 das bessere sein. Der PS-2750 ist hingegen letztlich eigentlich nur ein recht einfacher Philips-Riementriebler. Wenn ich's richtig in Erinnerung habe, kam der Grundig aber wenigstens mit einer T4P/P-Mount-Variante aus der ELM-Serie (GP330/331/350/351) von Philips, während die meisten Philips-Spieler zu der Zeit eine voll integrierten ELM-Tonabnehmer-Version kamen. Insofern wär die Grundig-Variante immerhin noch die klügere Wahl als das entsprechende Schwestermodell von Philips. Aber wie schon gesagt: Der Sony-Direkttriebler müsste eigentlich besser und auch etwas solider gebaut sein - und hatte meines Wissens noch 'ne "normale" Headshell (soll meinen: für Halbzoll-Montage).

Grüße aus München!

Manfred / lini

P.S.: Wobei das natürlich nur 'ne grundsätzliche Einschätzung ist. In der Praxis hängt's bei Gebrauchtgeräten natürlich auch enorm vom tatsächlichen Zustand ab...


[Beitrag von lini am 30. Apr 2011, 11:11 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2011, 00:32
Der Grundig ist baugleich mit Phillips FP-140. Kamen beide mit Phillips 350 T4P

Ziemlich einfaches Gerät - noch unter nem Technics SL-BD20, aber Hifi und kann mit gescheitem Tonabnehmer trotzdem sehr gut klingen.

Der Sony hatte ab Werk den Sony XL 150 Tonabnehmer, richtig 1/2 Headshell, Quartz Direktantrieb sollte auch mehr auf die Waage bringen.

Um sie einzuordnen,
Grundig -> Einsteigerklasse.
Sony -> (obere) Mittelklasse.
lini
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2011, 00:59
Dd: Ich glaub, da täuschst Du Dich. Meines Wissens hatte der FP140 nur ein GP330 - und das in der integrierten Variante. Im Zweifel google Dir einfach ein paar Bilder her. Da musste man die unterschiedlichen Headshell-Varianten erkennen können...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2011, 01:38
Jup ist "nur" das 330. - Aber schaut wohl aus als wär das eh fast dasselbe. War das 350er nochmal besser geschliffen oder was war der Unterschied?

http://philips.pytalhost.com/philips85/philips85-35.jpg
lini
Inventar
#6 erstellt: 01. Mai 2011, 12:18
Dd: Das sphärische GP330 und das mittelscharf elliptiche GP331 waren in der ELM-Serie quasi die zwei "kleinen" Modelle mit Edelstahl-Bonding. Darüber lagen dann das GP350 (ebenfalls mittelscharf elliptisch, aber besser poliert und mit leichterem Titan-Bonding - also von der Nadelqualität vergleichbar mit dem GP406III) und als Top-Modell das GP351 (mit nackter SST-Nadel - allerdings nur mit rundem Diamant-Schaft). Klanglich kann ich zu den kleineren Modellen indes nicht viel sagen, den ich kenn und hab nur ein par von den (Halbzoll-)351ern. Allerdings sieht's in puncto Originalnadeln (zumindest bei den beiden hochwertigeren) leider eh recht düster aus - schade eigentlich, denn an sich waren diese ELMs nicht verkehrt und mit etwas unter 400 mH auch recht niederinduktiv...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 01. Mai 2011, 16:07
Das GP350 gibts noch als NOS System bei nem Händler in münchen (produktsuche google).

Ich würde wenn das mein Dreher wäre da aber eher das 300er Digitrac oder ein höherwertiges Technics-T4P dran probieren.
lini
Inventar
#8 erstellt: 01. Mai 2011, 18:22
Dd: Jo, ich weiß. Der Thiermeyer, der in dem Punkt mit dem Gleich (guter Laden übrigens; den gibt's schon ewig - inzwischen hat der Sohn übernommen...) zusammenarbeitet, hat noch ein 350er. Und das schon ziemlich lange. Ich nehm mal an, das liegt daran, dass die ELM-Serie eh nicht so wahnsinnig bekannt war - und erschwerend kommt eben noch die Ersatznadel-Situation hinzu.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Plattenspieler ist besser?
DOSORDIE am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 29.12.2003  –  3 Beiträge
Plattenspieler - welcher ist besser?
jazzlife am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  19 Beiträge
Hilfe welcherTonabnehmer welcher ist besser !
seebank am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  7 Beiträge
Welcher Tonarm ist besser geeignet ?
Holz24 am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  7 Beiträge
Sony PS-X 50 - welcher Tonabnehmer?
nostalgiker am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  11 Beiträge
Scott PS-67A - welcher Tonarm wurde verbaut?
Krausar am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  6 Beiträge
Welcher Stecker für Erdungsbuchse Grundig PS 2600?
Klassik1972 am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  7 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Hitachi PS 38
wattwollt am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  18 Beiträge
Revox oder Thorens - welcher ist besser?
Marsilio am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  38 Beiträge
Welcher Plattenspieler ist besser/ brauche Hilfe
sivasli_serdar am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 21.12.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglieddanzit
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.130