Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Plattenspieler für meine Kette?

+A -A
Autor
Beitrag
henkerr
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2011, 23:15
hi, ich suche einen Plattenspieler für meine bestehende Kette. Ich mag einfach Platten, hab leider keine, was ich jetzt aber ändern möchte.

Anlage:
Sony FA50ES Vollverstärker mit MM u MC Eingang
Sony XA50ES CD
JBL TI3000 Standlautsprecher mit Oehlbach Silberkabel BiWire

ich höre Querbeet, von rock, soul, jazz, elektro etc., halt nix spezielles.

ausgeguckt hab ich mir:
-Thorens TD 320 MKII oder vergleichbar
-Rega P3 24
-"zur not" Technics 1210, ich hätt lieber was klassisches, aber die technik-nuance gefällt mir schon dabei...

bis 700€ ist mir das ganze wert, gern auch gebrauchte bei klassikern(die werden meist gut behnadelt, beim technics solte es nichts gebrauchtes sein).

lohnt sich ein externer pre-amp? evtl mit röhre?
greetz
m2catter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Mai 2011, 23:42
Hi,
bei bis zu 700 Euronen waere ein gebrauchter Clearaudio(zb. Emotion) auch schon drin, ansonsten Rega sicherlich recht ordentlich bezw.die Projects.
Wenn Du mit dem Thorens die alte Generation meinst, haben selbst noch einen, einen 320, und unser Sohn den Emotion. Die Unterschiede sind schon deutlich, der Emotion klingt wesentlich moderner, spritziger, der 320 waermer, aber auch wolliger.
Wie gut Dein eingebauter preamp ist weiss ich nicht, wuerde das jetzt nicht zur Prioritaet machen.
Kein schlechter Plattenspieler, und sogar automatisch waere der Denon 300, der hat sogar ein preamp (abschaltbar onboard), und liegt bei etwas ueber 300 Euros.
Sicherlich eine gute relativ preiswerte Wahl, wenn Platten noch nicht an oberster Stelle stehen,
Gruss Michael
henkerr
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mai 2011, 00:03
hi, vielen Dank für die schnelle Antwort.
clearaudio ist eine sehr schöne Alternative, und ja, ich meinte die alten thorens. Die neuen sprengen irgendwo meinen preisrahmen. Es muss auch kein Vollautomat sein, im Gegenteil. aber der 320er ist halt ein klassiker, deswegen in der auswahl, ein neuen 160HD find ich auch toll, nur der preis..
der concept gefällt mir z.B. ja auch sehr gut aber da frag ich mich ob das im Rahmen meiner Anlage noch Sinn ergibt.
Es darf ruhig etwas spritziger klingen, die JBL sind schon "rund" genug
greetz


[Beitrag von henkerr am 08. Mai 2011, 00:08 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 08. Mai 2011, 15:43

m2catter schrieb:
...Kein schlechter Plattenspieler, und sogar automatisch waere der Denon 300, der hat sogar ein preamp (abschaltbar onboard), und liegt bei etwas ueber 300 Euros.
...



Aber ein Plastikbomber...


-"zur not" Technics 1210, ich hätt lieber was klassisches, aber die technik-nuance gefällt mir schon dabei...


Der 1210 ist in der Mk. II Version ein Klassiker...der wird so seit 1978 unverändert gebaut...und ist deswegen das am längsten gebaute Gerät aus der Klasse der "Consumer Elektronic"
henkerr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mai 2011, 16:56
klassisch im sinn von ein einfacher plattenspieler der gut klingt, ohne den dj-hintergrund! dachte das ich das nicht erwähnen muss..
sonst keine weiteren ideen?
Nobbi56
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mai 2011, 11:02
Hallo Henkerr,
mit dem Thorens 320 hast du dir schon einen guten Plattenspieler ausgeguckt. Für einen qualitativ vergleichbaren "neuen" müsstest du wohl gut über 1000 Euro ausgeben. Das liegt einfach daran, dass heutzutage Plattenspieler nur noch in kleinen Auflagen gebaut werden, dadurch höhere Produktionskosten anfallen, die sich auf vergleichbar höhere Preise auswirken müssen.
Diese Aussage

Wenn Du mit dem Thorens die alte Generation meinst, haben selbst noch einen, einen 320, und unser Sohn den Emotion. Die Unterschiede sind schon deutlich, der Emotion klingt wesentlich moderner, spritziger, der 320 waermer, aber auch wolliger.

kann wohl nur dadurch entstanden sein, dass in den beiden Spielern sehr unterschiedliche Tonabnehmer verbaut sind (und wahrscheinlich der vom Thorens auch schon sehr viel älter ist).
Für deinen Preisrahmen bekommst du entweder einen 320 mit sehr gutem TA oder einen ohne TA und hast dann noch genug Geld um einen guten TA zu kaufen.
Übrigens: Im analog-forum.de findest du viel mehr und speziellere Infos zu Plattenspielern.

Viel Spaß beim Vinyl-Einstieg
Nobbi
m2catter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mai 2011, 22:54
Thorens TD 147 (Jubilee) waere noch einer, den ich im Sinne von "klassisch" ueber den 320 stellen wuerde. Gab es auch mal mit SME Tonarm, ein besonderes Schmankerl....
Gruss Michael
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2011, 22:55

der gut klingt


Was? Auch noch?


lohnt sich ein externer pre-amp? evtl mit röhre?


Du solltest lieber einen gescheiten Tonabnehmer ins Budget einplanen. Der ist maßgeblich für den Klang verantwortlich, deswegen klingt der oben erwähnte Denon 300 genauso "gut" bzw. dumpf und lahm wie die meisten 100€ vollplastedreher weil beide nur mit nem 10€ Audio Technica 91 ankommen.



ohne den dj-hintergrund! dachte das ich das nicht erwähnen muss..


Der 1210 ist ein Hifi-Spieler, der ist nur "Der" DJ-Dreher geworden weil er mal billig und gut war.
Wenn du technisch was ähnlich gutes bei Neuware suchst würde ich den Synq XTRM-1 einwerfen, ist zwar auch ein DJ Dreher aber die Technik davon wird auch in nem Denon DPA-100 verbaut, der Synq kostet nur 299, statt 2000€ nur und hat keine Holzzarge.

Technics würde es aber noch genug andere preiswerte und sehr empfehlenswerte Dreher ohne den großen Pitchregler geben - "klassiker" oder Gebrauchtware halt. Wird grade in nem Thread nebenan besprochen.


Warum eigentlich nicht einfach ein Sony passend zum Rest der Anlage? Sony hatte auch einige sehr gute Plattenspieler im Programm.

zum Bleistift. - hier ein eher einfacher.

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item45fa2b609a

oder einen Sony PS-X 50 (wenn du Glück hast und einen findest) PS-X65 etc.

http://cgi.ebay.de/S...&hash=item3a65a3e0d0

Der X7 ist die "heimversion" des 4300 Studiodrehers.
Hervorragender Dreher mit ebenfalls sehr gutem Tonarm wo man auch entsprechend hochwertige Tonabnehmer montieren kann, sowas bekommste neu überhaupt nicht mehr zu kaufen.




Interessant sind auch die "Biotracer" mit ihrem eigenen Konzept, wenn auch etwas exotisch und nicht nur Hi-Fi sondern Hi-tech.


[Beitrag von Detektordeibel am 09. Mai 2011, 23:13 bearbeitet]
Klee
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2011, 12:49
Sony kommt mir nicht mehr in die Bude, selbst die Playstation 1-3 nicht.


Ich würde auch den 320 ´er favorisieren. Mit nem schönen System drauf, MM von Ortofon oder MC von Benz wäre mein Geld schon wert. Da bleibt von den 700 € noch was übrig.
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2011, 15:59
Sony PS-X7 und sony PSX-Playstation kann man ja wohl nicht vergleichen.

Den PS-X7/X8 würde ich zumindest ne halbe Klasse über dem Thorens 320 einorden, schon alleine preislich war das ne andere Hausnummer, wenn auch paar Jahre dazwischen liegen.

Aber das ist in dem Fall als ob man zwischen Jaguar XJ und S-Klasse entscheiden will.
henkerr
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Mai 2011, 20:35
es ging dann mal schnell, aber keiner der Kandidaten ist geworden..
http://img51.imageshack.us/img51/5748/mg4710.jpg


greetz


[Beitrag von henkerr am 12. Mai 2011, 05:15 bearbeitet]
Yorck
Gesperrt
#12 erstellt: 11. Mai 2011, 21:02
PE2020 Spitzenreibradplattenspieler
mit Philips GP412 oder Shure v15/3 System!!!


Auch ein Elac 50H oder 22H ist zu befürworten!

Reibrad bringt die Bass-Spielfreude!

Teste es und Du bleibst dabei!

Danach pfeifst Du auf Clearaudio und Linn!
Versprochen!



Viele Grüße

Yorck


[Beitrag von Yorck am 12. Mai 2011, 18:30 bearbeitet]
henkerr
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mai 2011, 22:46

Yorck schrieb:
PE2020 Spitzenreibradplattenspieler

Danach pfeifst Du auf Clearaudio und Linn!
Versprochen!

mach ich doch schon, die rote Wand auf den Bildern gehört meinem Wohnzimmer
killnoizer
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2011, 23:38
bäääh ...

Das Metallschild setzt dem Holzfass die Krone auf, sorry .
henkerr
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Mai 2011, 23:51

killnoizer schrieb:
bäääh ...

Das Metallschild setzt dem Holzfass die Krone auf, sorry .

wäre ein Schild aus Plaste besser?
killnoizer
Inventar
#16 erstellt: 12. Mai 2011, 00:03
Das ist eindeutig "Design" von jemandem der keinen Plan von Design hat (vom sonstigen geschäftlichen Gebaren mal ganz abgesehen!) , für Kunden denen es ebenso geht , daher muss es ja auch drauf geschrieben stehen, in Gold .

aber passt ja , wenn zwei sich finden...
henkerr
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Mai 2011, 00:23
Du schließt vom Herstellernamen eines Plattenspielers auf Empfindungen dritter? Erzähl bitte mehr!

Wo siehst du Gold? das Einzige was farblich in die Richtung geht sind die Pins vom Shelter.
Grüße
WAmpere
Stammgast
#18 erstellt: 12. Mai 2011, 04:19
Warum wird hier eigentlich immer um Beratung gebeten und dann doch der erstbeste M*llhaufen angeschafft?!
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 12. Mai 2011, 05:05
Das frag ich mich auch..
henkerr
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Mai 2011, 05:07
zuerst wird Project empfohlen, aber ein umgebauter Project in der Luft zerrissen.
Ich wollte nur mitteilen das dieser thread damit beendet ist, und ich mich entschieden habe, vielen Dank an die konstruktiven user.
grüße
killnoizer
Inventar
#21 erstellt: 12. Mai 2011, 18:16
wollen wir weiter machen ??

Hab mir grad zwei Technics DD's gekauft , aber mehr gibt es erst wenn die Pakete heile ankommen ...


Zusammen etwa 90,- euro , freu mich auf ein neues projekt !

( mit K )
LaVerne
Stammgast
#22 erstellt: 13. Mai 2011, 00:56

henkerr schrieb:
zuerst wird Project empfohlen, aber ein umgebauter Project in der Luft zerrissen.


Jungs, ehrlich: Was ist an dem Teil so mies, daß es als "erstbester Müllhaufen" bezeichnet wird? Wir wissen noch nicht mal, wieviel hierfür bezahlt worden ist - es müßte sich ja um einen Gebraucht-Dreher handeln, wenn ich das Geschehen um den "Designer" in den letzten Monaten richtig in Erinnerung habe.

Hier wurde direkt am Anfang auf die Pro-Jects als Alternative zu Rega hingewiesen; nichts anderes ist der abgebildete Player; nur mit einer stabileren Zarge. Wo wurden also die Ratschläge mißachtet?

Was Design angeht, wollen wir uns doch nicht darüber streiten, ob jemand, der die Farbe Blau einem Rot vorzieht, nun den schlechteren Geschmack hat, oder? IHM muß der Player gefallen; nicht euch! Direkt verbal zu entgleisen, weil es keiner der von euch favorisierter Dreher ist, muß bei Erwachsenen nicht unbedingt sein, oder? Ist auch nicht wirklich eine tolle Werbung für das Forum, wenn man jeden gleich vergraulen möchte, der nicht denselben Geschmack in Hinsicht Design wie die schreibenden Teilnehmer hat.

Also, wo ist das Ding jetzt so müllig, daß man ihn auch so bezeichnen muß? Wäre ja ganz interessant, die Schwachstellen des Dings zu kennen; auch für den TE. Oder kennt ihn vielleicht in Kombination mit dem Carbon-Arm und dem System gar keiner und wollte nur mal wieder lästern?

Mehr Bilder hätte ich mir auch gewünscht - man sieht ja doch sehr wenig.

Dennoch Grüße
Hannes
killnoizer
Inventar
#23 erstellt: 13. Mai 2011, 04:25
Hast ja recht ... aber diese Plaketten reizen mich grundsätzlich , und Holzdreher erst recht , egal welche Möbelmarke drauf steht .
Detektordeibel
Inventar
#24 erstellt: 13. Mai 2011, 05:30


Uploaded with ImageShack.us

So?
Yorck
Gesperrt
#25 erstellt: 13. Mai 2011, 10:29
Der Elac 50H1 in Bestzustand--nicht billig aber sehr gut!

http://cgi.ebay.de/E...&hash=item2a106f54ec


Der TD135 (Reibrad-Riemen und ein Bruder des TD124) in Telefunken OEM Version auch, daran ein DENON DL103 MC bitte :

http://cgi.ebay.de/T...D9119337638563940894


Der BSR SENATOR DELUXE REIBRAD Spitzendreher hier ist vom Gegenwert der Preisleistung unschlagbar und vom Klang einem erstklassigen PE2020 und Elac50 ebenbürtig:

http://cgi.ebay.de/P...&hash=item2a10526532


[Beitrag von Yorck am 13. Mai 2011, 10:31 bearbeitet]
henkerr
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Mai 2011, 05:41
hi,
@LaVerne: du musst mich hier nicht verteidigen, aber trotzdem sehr nett von dir

ich bin länger hier als die meisten anderen threadteilnehmer, ich seh das relativ gelassen.
hifi ist bei vielen mit emotionen verbunden, genau wie bei der fotografie schwören viele auf film,oder bestimmte hersteller oder verfahren, andere würden nie vom digitalen weichen.. alles hat seine vor- und nachteile.

ich bin studierter maschinenbauer und bekennender bauhaus-fan, ich würde mir nie etwas in holzoptik in meine wohnung stellen! genausowenig möchte ich ein restaurationsobjekt mit vergilbten schaltern rumstehen haben!

der spieler wurde mir vor ein paar jahren in der lp bereits von einem bekannten gezeigt, ich hatte aber die hoffnung mittlerweile aufgegeben diesen spieler gebraucht zu finden(komisch, den verkauft irgendwie keiner).
nun hab ich mich wieder mit dem thema beschäftigt und als ich ihn sah gab es kein halten mehr, anscheinend hab ich da aber einen nerv getroffen bei einigen.

grüße
m2catter
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 17. Mai 2011, 06:06
Wenn Dir der Dreher akustisch und noch dazu optisch gefaellt, dann ist doch alles wunderbar.
Viel Spass damit wuenscht Dir Michael


[Beitrag von m2catter am 17. Mai 2011, 06:09 bearbeitet]
Metallordi
Neuling
#28 erstellt: 17. Mai 2011, 19:54
Hallo Henkerr,

meine Erfahrung mit Plattenspielern zeigt mir, dass es ganz viele unterschiedliche Konzepte gibt, die gut klingen können. Neue Plattenspieler sind allerdings meistens überteuert. Ich habe z.B. einen Rega P2, der in Deutschland etwa 450,- Euro kostet. In England habe ich das Gerät für 317,- Euro bei AV Synergie über Internet erstanden. Der Rega ist durchaus o.k. und durchaus mittlerweile ein Klassiker. Vor kurzem habe ich noch einen alten Thorens TD 166 MK II für 100,- Euro in Holland bei Marktplaats.nl erstanden. Top Zustand! Lediglich das original Netzteil war am brummen, deswegen durch ein neues ersetzt. Der 166er ist auch irgendwie ein Klassiker mit einem super Klang.
Beide Plattenspieler kann ich empfehlen! Einfach noch ein gutes System drauf, etwa ein Denon Dl 110 für ca 115,- Euro oder was mir auch gut gefällt ein Shure m 97 xe für ca 80,- Euro. Ich garantiere Dir damit jede Menge Spaß.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen plattenspieler für diese kette?
henkerr am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  54 Beiträge
Neuer Plattenspieler für meine Stereo-Kette
sol_invictus am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  12 Beiträge
Welchen Plattenspieler
VentoGL75 am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  21 Beiträge
Welchen Plattenspieler für Naim??
Shahinian am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  8 Beiträge
Welchen Plattenspieler für Vinyl Neuling
Blayzer am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  17 Beiträge
Welchen Plattenspieler für kleines Geld?
BLND am 28.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  15 Beiträge
Kaufberatung, welchen Plattenspieler kaufen?
#74Axaking am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
welchen plattenspieler kaufen?
weirdonna am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  15 Beiträge
Welcher Plattenspieler/Phonoverstärker für Naim-Kette?
chris290175 am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  22 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen für normale Zwecke?
bloodsnake am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.131