Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics sl 1200 mk2 Ortofon System neu -Justieren jetzt

+A -A
Autor
Beitrag
TWIN_MARKER_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mai 2011, 10:11
Seit gut 1 Woche bin ich stolzer Besitzer eines Technics Mk2 .
Momentan ist ein GRADO PRESTIGE GOLD SYSTEM montiert ,diesen habe zusätzlich beim kauf dazu bekommen (Gebraucht )

Anfangs bin ich mit dem System sehr zu frieden gewesen ,klingt schön Dynamisch .
Jetzt nach einer guten Woche fehlt mir klanglich einfach einiges ,besonderes im tiefen bereich bass kommt er mir ein wenig laff vor im hohen bereich ein wenig zu hell .
Kurz und knapp ein wenig zu Dynamisch .

Deshalb meine erste frage :
Welches System ist das richtige ?!? .
Habe mich vorerst durch die suche im Forum gekämpft auch einiges an Informationen bekommen ,aber irgendwie blick ich trotzdem nicht ganz durch auch weil die Meinungen und Empfehlungen in alle Richtungen schlagen .

Ich höre Größten teils Old School Hip Hop (1980-1995)
Dazu kommt noch ein wenig Rock , Regge, und Funk

Betrieben wird dieser über einen Sony Ta-f 550 Es

Für den Moment stelle ich mir was in Richtung Ortofon Concorde Pro S vor .
Suche also keine Hochwertigen Systeme die um die 200 Euro liegen .
Was gerade im Bereich Old school Hip Hop (Meiner Meinung nach )nicht nötig ist .
Wenig auflage kraft und eine Sphärisch geschliffenen Nadeln wäre mir schon wichtig.


Meine 2 Frage :
Zusätzliche beschäftige ich mich seit wenigen tagen intensiv mit Einstellungen ,feinjustierung etc .

Da gibt es ja unendlich viele Angebote und Artikel Überhangschablone,Stroboscope Scheibe ,test schallplatten, Schallplatten ohne Rillen und und und .

Jetzt stelle ich mir natürlich die frage was ist den wirklich nötig bzw. was reicht für eine Optimale Feinjustierung aus .

Da der Mk2 ja ziemlich Simpel zu justieren ist .
Frage ich mich natürlich auch was den zur Fein Feinjustage nötig ist ?
Schalplatte ohne Rillen (Wen sich den die Nadel eingespielt hat )

Grüße Twin


[Beitrag von TWIN_MARKER_ am 17. Mai 2011, 10:14 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2011, 16:43
Moin,

klingt so, als wäre das Shure M44-G oder M44-7 genau das Richtige für dich .
Kostet auch nur 49€.

Gruß
Haakon
Jazzy
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2011, 17:13
Twinmarker schrieb:

Kurz und knapp ein wenig zu Dynamisch
Ein Grado Prestige ZU dynamisch?Ist ja ein Widerspruch in sich,die kleinen Grados klingen eher gemütlich/ausgeglichen.


eine Sphärisch geschliffenen Nadeln wäre mir schon wichtig
darf ich fragen,warum?

Zum Zubehör: bei einer sphärischen Nadel mag das Überhangtool vom 1210er genügen,eine Testplatte wäre die ImageHiFi Test Record für 30,- Euro,die enthält alle sinnvollen Signale.Eine Leerplatte ist vollkommen nutzlos!


[Beitrag von Jazzy am 17. Mai 2011, 17:17 bearbeitet]
TWIN_MARKER_
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Mai 2011, 18:41
Abend Haakon

Bei den Sure Systemen bin ich mir ein wenig unsicher .
Erscheinen mir preislicher im ersten Moment ein wenig zu einfach .
Würde aber gerne mehr über das System erfahren (Persönliche Erfahrung )


Abend Sven

Ja alles so weit in Ordnung ,aber Irgend etwas fehlt mir einfach
Kann es auch nicht wirklich beschreiben ,aber in den Tiefen bereichen hört sich das ein wenig lasch an .
Zu mindest empfinde ich das so .

Bei Rock /Hard rock bin ich übrigens wider begeistert da kann ich nix bemängelt .

Aber da ich überwiegend Old School Hip Hop höre ist mir ein Optimales System in der Musik Richtung wichtiger .


Zu der Sphärisch geschliffenen Nadel .
Habe im Hinterkopf das der schliff schonender für´s Vinyl sein soll .
Wen nicht korrigiere mich bitte.

Die ImageHiFi Test Record finde ich sehr interessant ,so etwas habe ich mir auch vorgestellt

Grüße Twin
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2011, 00:50

Zu der Sphärisch geschliffenen Nadel .
Habe im Hinterkopf das der schliff schonender für´s Vinyl sein soll .


Nö, ist der "stumpfste" und primitivste Schliff - ist auch entsprechend schnell die Nadel abgerockt, wird meistens mit hohen Auflagekräften gefahren, das freut den Scratcher. Ist was den Verschleiß angeht im Grunde die schlechteste Variante.

Im DJ Bereich hört man oft das Gegenteil, und das ist aus Plattenkratzer-Sicht auch richtig, denn wenn man versucht mit einer "scharfen" Nadel die Platten mit hoher auflagegewicht allerhand DJ-Spielereien auszuführen (vor, zurück, hin/her) ist das noch schädlicher, wenn es die Nadel überhaupt überlebt.




Für den Moment stelle ich mir was in Richtung Ortofon Concorde Pro S vor .


Probiere es mal mit einem Ortofon Concorde DJ-E (elliptisch). Kostet nicht viel und kein Montageaufwand.

http://www.recordcas...gle&PID=Froogle&ls=d

Das sollte dir "Bassbetonter" oder auch "wärmer" vorkommen als das Grado. Das ist ein doch recht hochwertiges Hifi-System wo es besonders um Linearität geht - das macht sich bei deinem Musikgeschmack bei Reagge und Funk noch am besten denk ich, aber bei HipHop kommt halt nur das raus was auf der Platte ist.

Solange du dich beim Auflagegewicht zurückhälst und die Platten einfach nur abspielst ist Plattenverschleiß wie oben gesagt besser, und bei schwierigeren Passagen (stimen etc.) steigt es auch noch nicht aus oder klingt nicht so dumpf wie Rundnadeln.
akem
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2011, 13:45
Naja, ich hatte auch mal ein Grado, das war ebenfalls so dynamisch wie ne Packung Schlaftabletten Ging gar nicht

Ein sphärischer Schliff ist wie schon gesagt Mist, elliptisch sollte es mindestens sein. Es gibt zwar auch solche und solche Schliffe (sowohl bei sphärisch als auch elliptisch), aber sphärische Nadeln (=Rundnadeln) sind nun mal nach rund 500 Stunden hin und haben im Hochtonbereich deutliche Limits. Elliptische Nadeln dürften im Schnitt rund doppelt so lange halten, hochwertige scharfe Schliffe wie Gyger, Shibata etc halten je nach Auflagekraft schon mal 4000 Stunden aus. Da relativiert sich auch der Mehrpreis, zumal es eine erheblich bessere Performance dazu gibt.

Ich würde Dir ein DL110 von Denon empfehlen. Das ist ein High-Output-MC mit einem einfachen Gehäuse aber dafür einer elliptischen Nadel der besseren Art (nackter Diamant). Und es ist gemessen am Klang im besten Sinne preis-wert.
DJ-Systeme sind nix zum Musikhören. Meine Meinung... Die sind auf Robustheit und möglichst hohe Ausgangsspannung optimiert (heute muß ja alles möglichst LAUT sein...). Das erfordert aber einen großen bewegten Magneten (=hohe bewegte Masse=schlechte Impulstreue) und/oder eine große Induktionsspule (=hohe Quellinduktivität=immense Resonanz im Hochton und keinerlei Wiedergabe im Superhochton).

Gruß
Andreas
TWIN_MARKER_
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Mai 2011, 15:40
Hey Detektordeibel

Der Ortofon Concorde DJ-E ist ungefähr das was ich mir vorstellen würde .
Mit dem vorgesehenen Auflagekraft von 4 g würde ich auch sicherlich nicht auflegen


Hey Andreas

Schön zu wissen das ich nicht alleine mit der Meinung dastehe .
Nicht das ich doch was den Ohren habe aber ganz so schlecht finde ich das System auch wider nicht .

Der Denon DL110 würde auch noch in meiner Preisvorstellung liegen .


Jetzt habe ich schon mal eine erste Grundauswahl .
Shure M44-G
Ortofon Concorde DJ-E
Denon DL110

Grüße Twin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen bei Technics SL 1200 mk2
jazz_body am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  11 Beiträge
Steigerung mit Technics SL 1200 MK2?
janosch7 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  21 Beiträge
Technics Quartz SL-1200MK2 Nadel justieren?
Mr_Ackermann am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  3 Beiträge
Justierung auflagedruck technics sl 1200 mk2
-soundofmusic- am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  6 Beiträge
Ersatznadel für Ortofon M20E super an SL-1200 Technics?
grigra am 20.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  17 Beiträge
Technics SL-1200 MK2 / MK5 als Hifi-Plattenspieler ? Eure Erfahrungen ?
jenska am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  3 Beiträge
Technics SL-1210MK2 mit Denon DL-110 System justieren
DeluxeReverb am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  32 Beiträge
Technics 1200 MK2 Klangproblem
zigarett am 18.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  14 Beiträge
Technics SL 1200 gegen SL 3310 - Klangunterschiede
Vinylfan68 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  5 Beiträge
Technics sl-1410 mk2
coyote8231 am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedpillepalle1234
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.055