Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL 1500 Plattenspieler überholen?

+A -A
Autor
Beitrag
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jun 2011, 14:31
Hallo zusammen,

ich besitze den Plattenspieler SL 1500 von Technics, welcher noch gut funktioniert; ich weiß nicht, ob schon mal etwas daran instandgesetzt worden ist.

Meine Frage an Euch: Kann man den SL 1500 generalüberholen bzw. was sollte auf jeden Fall gemacht werden?
Immerhin ist das Gerät ja nun schon 35 Jahre alt.

Hat jemand Erfahrung damit? Oder sollte man lieber alles so lassen wie es ist?

Ich hatte auch schon mal einen SL 1700 ins Auge gefasst. Welcher Preis ist für so ein Gerät im guten Zustand gerechtfertigt?

Sind die etwas jüngeren Technics-Dreher von 1980-1983 empfehlenswerter?

Gruß
Benjamin
MacPhantom
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2011, 15:55
Öl erneuern, fertig.


Den SL-1700 würde ich nicht ins Auge fassen, wenn du schon einen 1500er hast; da sind die Verbesserungen nur marginal (bis auf die Halbautomatik). Ich würde beim 1500er bleiben; der ist nicht totzukriegen. Wenn es etwas mehr Komfort sein darf: SL-Q3 oder Q33 sind empfehlenswert und messtechnisch besser als die 70er-Dreher, aber das spielt m.E. überhaupt keine Rolle. Bei Technics ist für "normale" Ansprüche eigentlich alles zu empfehlen (bis auf die SL-DD und SL-BD-Serie).
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jun 2011, 16:20
Gute 1700er liegen um 100€...aber wie der Vorredner schon sagt. Die Verbesserungen sind marginal.
Obwohl man das Subchassis des 1700 nicht unterschätzen sollte.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Jun 2011, 16:40
Moin,

der SL1500 kann etwas Öl am Tellerlager vertragen.
Es ist allerdings sinnvoll, das alte Öl vorher zu entfernen.
(=zerlegen)

Mir ist allerdings noch kein Technics mit defektem Tellerlager untergekommen, von daher würde ich, wenn nichts auffälliges auftritt, gar nichts tun, höchstens einfach so ein Tröpfchen Öl ins Lager geben, das schadet nicht.
Never stop a running system.

Die Pitch- Potis haben oft Kontaktprobleme.
Das lässt sich mit je einem Sprüher Kontakt 61 für Jahre beheben.
(dann nochmal und nochmal, alle x Jahre......)

Superrobustes Gerät.
(habe auch einen, der jahrelang in einer Disco mit Cola-Whisky (oder Whiskey, wenn er aus Amiland kam) geduscht wurde...)

Die jüngeren Technicse sind nicht besser, nur moderner.
(Quarzregelung usw.)
Deren Arme sind, glaube ich, etwas leichter, aber viel tut sich das nicht.
Z.B. beim 1200MKII ist die Bodenplatte ganz erheblich solider.

Durchgesackte Gummifüsse habe ich schon mal gesehen.
Das fällt besonders stark ins Gewicht, wenn das Gerät ungünstig steht.
(da hat dann auch das Subchassis des 1700 Vorteile)

Gruss, Jens
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jun 2011, 17:43
Okay,

welches Öl nimmt man am besten für das Lager?

Die Pitch-Potis scheinen i.O., ich denke ich nehme dann wohl erst einmal nichts auseinander.

Als system habe ich zur Zeit ein SHURE M 75 ED Type 2 mit einer SHURE ED T2 Nadel drauf. Wo bekomme ich genau diese Nadel her? Welche Alternative gäbe es? Original oder Nachbau?

Benjamin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 13. Jun 2011, 17:58
Moin,

die Originalnadel gibt es leider regulär nicht mehr zu kaufen.
In der Bucht tauchen ab und zu mal welche auf.
(NOS)

Nachbaunadeln sind eher weniger empfehlenswert.

Es scheint eine Ausnahme zu geben, nämlich die vom EbayHöker "Cleorec".
(erst ab 19.Juni wieder erreichbar)

Die soll gut sein und kostet nur 15 Euro.

Ob die an deine Originalnadel klanglich herankommt, weiss ich nicht.
(werde mir demnächst spasseshalber mal eine zulegen)

Du könntest ein neues System riskieren.
Dem Vernehmen nach klingt das M97xE wie ein "typisches Shure".
(warm und rund)
Es kostet beim Thakker 75 Euro:

http://www.williamth...ee1b3f6939f6e_x2.htm

Für etwas mehr Geld (ca. 110 Euro) gibt es das Denon DL110, das auch sehr gut ist.
Es klingt nicht so warm wie ein "Standard Shure", aber sehr sauber und fein.
Ausserdem passt es gut zum Arm des Technics.
(ohne Bürste wie beim Shure)
Es ist ein High- Output MC System, läuft also am MM Eingang.
Ein Nadeltausch ist nicht möglich, aber da neue Nadeln sowieso fast ebesoviel kosten wie ein ganzes System, ist das kein nennenswerter Nachteil.

Öl, naja, es gibt ein Öl von Technics, das man in manchen Musikläden bekommt.
(z.B. Thomann.de müsste das haben)
Damit machst du auf keinen Fall etwas falsch.

Bei kompletter Reinigung und Neuölung kann man wohl auch Motoröl vom Auto verwenden.

Beim Zugeben von Öl würde ich lieber das Technics- Zeug kaufen.

Gruss, Jens
doc_barni
Inventar
#7 erstellt: 13. Jun 2011, 18:02
Hallo,





welches Öl nimmt man am besten für das Lager?




also ich nehme immer etwas 15W40 Motorenöl.

1-2 Tropfen reichen.

Ein Tellerlager ist ja keine Raketentechnik....

freundliche Grüsse
doc_barni
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jun 2011, 18:06
Danke für die ausführliche Antwort.

Könnte man theoretisch auch das System SHURE M 75 Type D mit der Nadel SHURE NB 71 für den SL 1500 nehmen?

Es liegt bei mir noch von einem Technics SL D 202 'rum.

Ich werde wohl aber das "Original-System" wieder verwenden, sobald ich eine neue Nadel dafür habe...

Gruß
Benjamin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Jun 2011, 18:10
Moin Benjamin,

das Originalsystem war bei Technics sehr oft das Technics 270C.
Auch ein gutes System.

Die 71er Nadel wird evtl nicht ins M75 passen.
Da bei Shure aber oft nur das Plastik an der Nadel anders geformt ist, kannst du dein Glück einfach mal versuchen.

Oder hast du das System so da liegen?

Dann kannst du es natürlich montieren.

Wenn es sich wirklich um ein M75 System handelt, kannst du einfach die Nadel umstecken.
Alle M75 Systeme haben untereinander austauschbare Nadeln.

Gruss, Jens
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#10 erstellt: 13. Jun 2011, 18:45
Hallo Jens,

genau, ich habe das Sytem M 75 Type D mit der Nadel NB 71 aufgesteckt so hier liegen. Damit lief früher mein SL D202.
Lieber würde ich aber das System M 75 ED Type 2 verwenden; die Nadel NB 71 passt auch hier.

Ich denke das M 75 ED Type 2 passt besser zum SL 1500, oder ist das M 75 Type D besser?

Grüße
Benjamin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Jun 2011, 18:58
Moin,

die Systeme, die M75 heissen, unterscheiden sich technisch nicht.
Es sind nur unterschiedliche Nadeln, die über die Bezeichnung entscheiden.
Ein M75ED ist technisch dasselbe wie ein M75D, wenn eine ED Nadel drinsteckt. (und andersherum)
Es gibt verschiedene optische Ausführungen, der Systemkörper im Innern ist gleich.
Wenn die N71 Nadel gut klingt, benutze sie einfach.

Wenn dir dann mal eine N75ED über den Weg läuft, greifst du zu und tauschst sie aus.

Gruss, Jens
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jun 2011, 21:36
Also da das SHURE M 75 ja wohl ganz gut ist, möchte ich ihm "nur" eine neue Nadel gönnen.
Diese soll's sein:

http://www.williamth...onnadel_p8713_x2.htm

Was meint Ihr?

Gruß
Benjamin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Jun 2011, 22:16
Moin,

ja und nein.

Diese Nadel ist ok, aber doch recht teuer.
Von der Qualität her ist es eine der einfachsten Versionen von den für Dual gebauten Nadeln.
(geklebter (bonded), sphärischer Diamant)
Klingt etwas dumpf, aber trotzdem gut.
Sie ist aber, wenn ich das recht entsinne, auf die etwas leichteren Dual Arme abgestimmt, also nicht unbedingt perfekt am Technics.
(aber sicher auch nicht schlecht)

Da es seit einiger Zeit eine Nadel vom Ebay- Verkäufer Cleorec gibt, die nur ca. 15 Euro kostet und bisher durchgehend gelobt wird, würde ich erstmal diese testen.

Ich konnte mir zwar bisher nicht vorstellen, dass so ein billiger Nachbau mit halbwegs konstanter, guter Qualität existiert, aber negative Berichte kenne ich halt bisher nicht.
(will mir selbst mal eine bestellen)

Sie klingt wohl etwas heller und damit ausgewogener als die einfachen Originalnadeln.

Wenn die nicht deinen Wünschen entspricht, kannst du sie als Reservenadel aufbewahren, bzw. für schlechte Platten.

Gruss, Jens
zwenky
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Jun 2011, 19:07
danke für den tipp @ rorenoren
werde die nadel mal testen an meinem sl 1500.
HiFi-Raritäten-Fan
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jul 2011, 18:28
@ Jens und alle anderen die es eventuell interessiert:
Die Nachbaunadel von dem genannten *bay Verkäufer ist meiner Meinung nach vom Klang her gut.

Jetzt wird wieder jeden Abend Platte mit dem SL 1500 gehört

Benjamin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 05. Jul 2011, 21:23
Moin,

das ist doch fein!
Dann viel Spass mit deinem "neuen Oldie".

Gruss, Jens
paschua
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Apr 2015, 16:50
hallo
ich schreibe hier einfach weiter

mein technics sl 1500 muss geölt werden

na ja und hier Problem

was ich nicht schaffe

obere Teller kann ich nicht abnehmen
bei nach oben ziehen hört man klack Wiederstand
als ob da Sicherung wäre
icc kann 5 mm nach oben heben und dann stoße ich gegen irgendwas


wer kann mir sagen wie man es abnimmt und nichts kaputt macht

Danke auch


[Beitrag von paschua am 13. Apr 2015, 16:52 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2015, 22:45
Moin !

Der Teller sitzt sehr fest auf der Achse, wie festgebacken. Abnehmbar ist er.

Erstversuch: Etwas Öl / Kreichöl, z. B. WD40, auf die Tellerachse träufeln / spühen, damit evtl. das Öl nach etwas Zeit zwischen den Metalloberflächen von Achse und Tellerinnenrand kriechen kann.

VORSICHT - scharfkantig !!!
1. Linker Zeigefinger in ein Loch vom Plattenteller
2. Rechter Zeigefinger in das andere Loch
3. Mittem rechten Daumen kräftig auf die Tellerachse drücken und gleichzeitig mit den Zeigefingern gleichmäßig ziehen.

Irgendwann sollte es plötzlich schwupp machen. Bitte keinen Hammer verwenden.

Das Klacken ist die Tellerachse, die beim Hochziehen des Tellers unten gegen die Sicherungsschraube (?) anschlägt.

Gutt Lack,
Erik
paschua
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Apr 2015, 06:01
oj oj

alles klar

super

Danke sehr für Info
ich melde mich wenn es soweit ist :-)


sieht leicht aus
aber hm ist nicht so wie hier zu sehen ist

https://www.youtube.com/watch?v=2VbGif2f-WA


[Beitrag von paschua am 14. Apr 2015, 15:02 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 14. Apr 2015, 06:32
Der Teller läßt sich leichter abnehmen.

Hübsch sind die abgeranzten Füße und die derangierte Haube.

MfG,
Erik
paschua
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Apr 2015, 19:38
nur noch eine Frage

Massekabel ?

gibt es Modul als Ersatz für Masse
ich schleisse es an dem Massekabel das wars
Ende mit Hintergeräusch

Danke
paschua
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Apr 2015, 18:39
oki das habe ich bestelllt

Sinuslive Ground-Loop-Isolator GL-205 Masseschleife
paschua
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Apr 2015, 11:16
oki
dies gekauft

Sinuslive Ground-Loop-Isolator GL-205 Masseschleife


ich berichte später ob es was gebracht hat

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand den Plattenspieler Technics SL 1500?
sheep am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  13 Beiträge
technics sl 1500 mit adc psx 10
xserenityx am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  4 Beiträge
Technics SL-1500 Auflagekraft und Spannungsumschaltung
HiFi-Raritäten-Fan am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  34 Beiträge
SL-1500 oder SL-Q2/Q3 ?
PhipsMe am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  7 Beiträge
Technics SL-BD3 Plattenspieler
Pioneer_Freak am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  13 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-6
Macianernicole am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  20 Beiträge
Technics SL 3350 Plattenspieler
HiFi-Raritäten-Fan am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  2 Beiträge
Technics Plattenspieler SL-DD33
Marci14 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
Nadeln für Technics SL 1500?
xxxxxxxxxxxxxx am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  5 Beiträge
Technics Sl 1500 oder 5310?kann mich nicht entscheiden!
ellowkwent am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  25 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedphilo134
  • Gesamtzahl an Themen1.345.842
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.074