Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Automatikprobleme mit Dual 701

+A -A
Autor
Beitrag
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jun 2011, 23:03
Hallo zusammen!

Ich habe mittlerweile schon ziehmlich viel hier und im Dual-Board gelesen, leider komme ich mit meinem Problem einfach nicht weiter und ich bin mittlerweile ziemlich verzweifelt und frustriert... Hoffentlich kann mir hier jemand helfen!

Ich habe mir kürzlich in der Bucht einen gebrauchten Dual 701 geschossen. Das Gerät funktioniert (bis auf die Automatik) wunderbar, auch der Klang ist einmalig. Leider bekomme ich aber einfach die Automatik nicht richtig zum laufen!

Am Anfang musste erst einmal der Steuerpimpel erneuert werden, was auch gut klappte dank der ausführlichen Anleitungen hier. Kurzzeitig funktionierte das Gerät dann auch einwandfrei und absolut geräuschlos. War wirklich absolut begeistert von dem Plattenspieler!!! Doch dann begannen die Probleme...

Plötzlich war das Gerät nach dem Start in einer Endlosschleife gefangen, beim Starten fuhr der Tonarm zum Aufsetzpunkt, spielte eine Sekunde von der Platte, um dann sofort wieder in Parkposition zu fahren. Dann begann das Spiel wieder von vorne und so machte er unendlich weiter. Er ließ sich auch nur noch durch ziehen des Netzsteckers ausschalten.

Da ich von Plattenspielern wenig Ahnung habe, kann ich nicht so einfach die Funktion der Mechanik nachvollziehen. Was ich im Netz hierzu ausfinding machen konnte, ließ mich aber vermuten, dass das Kurvenrad Probleme macht. Ich habe das Kurvenrad dann nach langem Studieren der Mechanik abgenommen, um zu sehen, wo der Fehler liegt. Finden konnte ich leider nichts, nur habe ich wohl beim wieder zusammenbauen irgend einen Fehler gemacht oder - vielleicht noch schlimmer - etwas beschädigt. Jedenfalls funktioniert die Automatik nun gar nicht mehr. Und wenn ich den Spieler manuell starte läuft er zwar, macht aber während der Wiedergabe auch schleifende Geräusche... Gibt es hier im Netz bebilderte Anleitungen (außer der wenig hilfreichen Service-Anleitung von Dual) zu Funktion und dem richtigen Zusammenbau dieser Teile? Da ich auch nicht weiß, ob etwas beschädigt ist oder ein wichtiges Teil (z.B. eine kleine Feder die leicht zu übersehen ist oder ähnliches) fehlt, komme ich nun alleine einfach nicht mehr weiter.

Hat jemand Ahnung, wo der Fehler liegen könnte, bzw. kann mir helfen, das Ding wieder zum Laufen zu bringen??? Wäre einfach zu schade, wenn man tolle Gerät nicht mehr hinbekommen könnte...

Hoffe wirklich auf eure tatkräftige Unterstützung!!!
Gruß, Nudlholz
GuzziTom
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jun 2011, 23:30
Moin,

ich kann Dir nicht weiter helfen, da ich keinen 701 besitze.
Aber - wenn du dir garnicht zu helfen weißt, würde ich einfach mal bei den Dualis nachfragen, ob da Jemand in Deiner Nähe wohnt, der bereit ist, Dir den Dreher wieder flott zu machen.
Bei meinem Auto mach ich das meist auch so, wenn ich nicht mehr weiter komm
Heißt ja nicht, das Jeder, der einen alten Dreher besitzt, diesen auch unbedingt selbst warten können muß.

Eventuell findet sich aber hier auch Jemand.

Vielleicht solltest du auch einfach mal den Anfang machen und ein Bild Deines Drehers (von Unten) einstellen. Manches Mal lässt sich dort schon ein Problem erkennen.

Gruß Tom
Bepone
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2011, 07:19
Hallo,

das wäre auch mein Ratschlag; gib deinen Standort an, evtl. nimmt sich jemand deines 701er an. Er hätte es verdient.

Diagnosen sind an dieser Stelle äußerst fruchtlos - "ich hab was falsch zusammengebaut, was kann das sein". Schwierig.


Alternativ kann ich dir anbieten, dass ich dir einen Satz Bilder meiner 701er-Revision zuschicken kann. Da ist einiges von der Mechanik zu sehen.
Bei Interesse, bitte PN.


Gruß
Benjamin
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Jun 2011, 16:31
Werde morgen wenn ich wieder zu Hause bin mal Fotos vom Innenleben schießen und hier einstellen, vielleicht hat ja dann jemand ne zündende Idee!

Ansonsten würde ich mich natürlich auch jetzt schon über jeden Tipp freuen!

Gruß, Nudlholz
germi1982
Moderator
#5 erstellt: 23. Jun 2011, 17:48
Eventuell ist auch nur die Automatik dejustiert, starte den mal mit verriegeltem Tonarm.
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 23. Jun 2011, 18:10

germi1982 schrieb:
starte den mal mit verriegeltem Tonarm.


Ja. Das sollte man bei jedem Dual Vollautomaten immer zuerst machen, wenn Probleme mit der Automatik auftreten.
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Jun 2011, 18:34
Das hatte ich auch erst vermutet, er lief dann aber trotzdem endlos weiter, scheinbar funktioniert etwas mit der Stoppautomatik nicht... Normalerweise müsste im Abspielbetrieb der Tonarm ja völlig frei von der Mechanik laufen können, das Kurvenrad steht still und der Antrieb ist frei. Es läuft aber immer weiter Zyklus für Zyklus.
Bepone
Inventar
#8 erstellt: 23. Jun 2011, 19:19
Hallo,

stelle sicher, dass zwei Bedingungen erfüllt werden:

- Der Blechhebel unten am Kurvenrad muss während der Umdrehung des Kurvenrades wieder nach innen gestoßen werden, um nicht mehr in den Eingriff des Nockens (Zahnrad am Motor) zu kommen:

Kurvenrad 701 Abstellhebel

Nocken am Zahnrad des Motors:

Zahnrad Motor 701


- Ferner müssen die Kontakfedern des Kurzschließers das Kurvenrad nach Beendigung eines Automatikzyklus einrasten lassen und leicht festhalten:

SIMG0449k



Dieses unbedingt kontrollieren.


Gruß
Benjamin
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Jun 2011, 20:53
Hallo Benjamin!

Danke nochmal für die Fotos und die Anleitung! Habe heute auch noch ein wenig recherchiert und in diesem Thread Link schreibst Du in Beitrag Nr. 276 vom Startproblem mit dem Dual 701. Auf dem Foto (das Du mir heute auch geschickt hast) ist diese Zunge unter dem Kurvenrad abgebildet. Mir ist aufgefallen, dass der Zunge diese nach oben stehende Nase auf der linken Seite fehlt. Vielleicht abgebrochen? Hat diese Nase eine Funktion, bzw. könnte es an dem liegen? Das Kurvenrad sieht in diesem Bereich auch irgendwie angeschrammt aus, das muss ich morgen mal fotografieren. Weiter schreibst Du von einer Kugel in der Abstellschiene die bei mir wohl nicht vorhanden ist.

Hoffentlich brauche ich keinen Ersatz für alle diese Teile...

Schönen Abend noch und vielen Dank für die Hilfe!
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Jun 2011, 12:22
Hallo zusammen!

Habe heute noch genaue Fotos von der Mechanik gemacht. Ich denke, der Fehler liegt wirklich an der abgebrochenen Nase bei dieser Zunge unter dem Kurvenrad. Dadurch wird dieses nicht nach einem Zyklus gestoppt und läuft unendlich weiter:

CIMG7828


CIMG7824


CIMG7818

CIMG7827

Das Kurvenrad selbst scheint meiner Meinung nach in Ordnung zu sein:

CIMG7822

Jetz ist die Frage, wo ich diese Zunge als Ersatzteil auftreiben kann? Gibt es noch irgendwo passende Teile zu kaufen? Eine Kugel in der Abstellschiene konnte ich übrigens wirklich nicht finden.

Sollte ich noch andere Bereiche genauer fotografieren, gebt mir einfach Bescheid!

Danke für eure Mithilfe!
Gruß, Nudlholz.
Bepone
Inventar
#11 erstellt: 24. Jun 2011, 13:44
Oha - da scheint wirklich die Nase weg zu sein.
Ich hab' jetzt aber auch kein besseres Foto von dem Teil und weiß nicht genau, welche Funktion diese Nase erfüllt.

Starte am besten eine Anfrage im Dual-Board-Marktplatz, stell das Foto mit dem defekten Teil rein.


Eine Kugel in der Abstellschiene konnte ich übrigens wirklich nicht finden.


Dann müsste aber auch der Arm schwergängig sein. Die Kugel sorgt dafür, dass die Abstellschiene einwandfrei und reibungsarm läuft.
Lt. Serviceanleitung "Kugel 4,0" vermute ich, dass es eine Kugel mit Durchmesser 4mm sein muss.
Die gibt's zur Not auch einzeln zu kaufen oder - im Dual-Board vielleicht.


Gruß
Benjamin
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Jun 2011, 13:56
Ich habe die Kugel gefunden, muss mir wohl irgendwann herausgefallen sein und hatte sich in einer Ecke der Zarge verzwickt... Wie muss ich diese wieder einsetzen? Der Tonarm scheint mir aber nicht schwergängig zu sein.
Nudlholz
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Jul 2011, 14:30
Hallo zusammen!

Habe mittlerweile der Plattenspieler wieder zusammen und (FAST) alles funktioniert wieder einwandfrei.

Wie schon weiter oben geschrieben, ist diese Nase an der Sperrklinke abgebrochen. Die Sperrklinke sitzt direkt unter dem Kurvenrad und ist unter Anderem für die Wahl zwischen Start- und Stoppzyklus zuständig. Dies führt dazu, dass das Kurvenrad nur noch den Zyklus für die Stoppautomatik durchläuft. Das heisst, ich muss derzeit den Tonarm manuell zu Platte führen, die automatische Tonarmrückführung funktioniert aber.

Habe bereits im Dual-Board eine Anfrage im Marktplatz gestellt, bisher leider ohne Erfolg. Sollte also jemand zufällig so ein Teil rumliegen haben, oder einen defekten 701er mit intakter Sperrklinke abzugeben haben, würde ich mich sehr über Nachricht freuen!!

Viele Grüße,
Nudlholz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1239A Automatikprobleme
_Andree_ am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  9 Beiträge
Dual 701
vinylio am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  2 Beiträge
Dual 701
torbi am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  17 Beiträge
Dual 701
West_Bell am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  11 Beiträge
Dual 701
BugoHoss am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  12 Beiträge
problem mit dual 701
jean.briggs am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  4 Beiträge
Probleme mit Dual 701
maxseam am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  30 Beiträge
Dual 701. Hilfe!
floddulus am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  13 Beiträge
TA Dual 701
JohnFranklin am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  7 Beiträge
DUAL 701 NEU & OVP
schnaxae am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.950