Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tieffliegende Duals.

+A -A
Autor
Beitrag
isimuc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2011, 17:07
Hallo allerseits,

seit ich am CEC BD-6000 arbeite, sind mir am Wertstoffhof noch 2 Dual-"Wracks" über den Weg gelaufen, und ich frage mich...

- ein 505-3 "Audiophile Concept" ohne Haube, und wenn ich das richtig sehe, defektem (völlig lockerem) Tonarmlager, aber gutem Armrohr/Shell und gutem Antrieb, und ein
- CS-650RC in eigentlich gutem Zustand - wenn nicht jemand das Tonarmrohr etwa in der Mitte mit einer Zange abgekniffen hätte... Der wollte wohl das System haben... (Bilder kommen noch)

Das Armlager des 650 scheint aber ok, läßt sich leicht bewegen und es wackelt nix. Der Antrieb tut leider doch nicht , jetzt frage ich mich - und die Dualis hier - kann man da "aus zwei mach eins" spielen? Die Arme sehen soweit ziemlich identisch aus, wenn das Rohr des 505 ins Lager des 650 transplantiert werden kann, hätte ich einen 650RC und eine 505-3-Zarge, um meinen 505 aus dem Keller zu verpflanzen.

Ist das machbar, oder spinn' ich hier nur 'rum?

Merci,
Gerhard

Edith sagt - der 650 tut beim zweiten mal einschalten elektrisch nichts mehr, mal sehen. Kein Knall, einfach nichts...


[Beitrag von isimuc am 19. Aug 2011, 17:16 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 17:44
Moin,

versuche erst einmal die Tonarmlager des 505 einzustellen. Die Kugellager gehen eigentlich nicht so leicht kaputt, meistens sind nur die Schrauben zu locker.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Aug 2011, 17:46
Moin,

wenn die Maße stimmen, kannst du das Armrohr umbauen.
Evtl. ist die Befestigung anders, so dass du die Löcher verändern musst.
Mit Muster solltest du das hinbekommen, wenn du "guter Bastler" bist.
Das Hauptproblem ist, dass du die Armlager dazu zerlegen musst.
(das Armrohr ist von unten verschraubt, zumindest bei einigen Dual)
Vielleicht lassen sich ja die Lager vom 505-3 reparieren oder mit Teilen vom 650 richten.
Ganz leicht wird das nicht, aber du kannst ja ohne Risiko den Arm des 650 zerlegen und schauen, ob das für dich machbar ist.
(inwieweit die Lagerung identisch ist, weiss ich nicht)

Vorsicht, es kann sein, dass dir Lagerkugeln herausfallen.

Ausserdem ist auf der Seite mit der Auflagekrafteinstellung evtl. ein Linksgewinde.
(wahrscheinlich nicht, aber sei vorsichtig, beim 1009 habe ich die Schraube mal abgerissen)
Wenn Kontermuttern verwendet werden, kannst du das Gewinde sehen, bzw. die Kontermutter geht relativ leicht ab.
(Blech mit passendem Schlitz versehen, oder besser, alten Schraubenzieher)
Dann ist es wahrscheinlich ein normales Rechtsgewinde.

Viel Erfolg!

Gruss, Jens
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2011, 17:55
Problematisch ist aber auch, dass der 650 ein ULM Dreher ist.
isimuc
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Aug 2011, 18:13

Fhtagn! schrieb:
Problematisch ist aber auch, dass der 650 ein ULM Dreher ist.


Ist das der 505-3 nicht auch? An dessen Arm hängt ein ULM63E mit Halbzoll-Befestigung, so wie am CS-455 (da hängt hier auch noch einer 'rum). Mein alter 505 im Keller (war mein letzter Plattenspieler, als die LPs in den Keller wanderten, bis ich mit einem Micro DD-33 wieder anfing) hat ja die "alte" ULM-Halterung mit der Mini-Nase...
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2011, 18:23
Nee, der 505-3 ist kein ULM Dreher. Das war nur der Ur-505.
isimuc
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Aug 2011, 21:16
So, das TA-Lager am 505-3 tut wieder - aber ich hab' 10 Minuten gebraucht, bis ich die Kontermutter erkannt habe. Na ja, war ein langer Tag...

Es ist jetzt stabil, aber leichtgängig, und scheint ok. Gibt's da Einstellvorschriften oder so? Oder schraubt man einfach bis "handfest"?
rorenoren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Aug 2011, 21:20
Moin,

einfach so einstellen, dass es gerade eben spielfrei ist.
Es muss absolut leichtgängig sein.

Im Zweifel lieber mininales Spiel lassen.

Gruss, Jens
lini
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2011, 07:13

Fhtagn! schrieb:
Nee, der 505-3 ist kein ULM Dreher. Das war nur der Ur-505.


Doch, ist er schon. Nur sind der 505 und der 505-1 halt noch ULMs der zweiten Generation mit proprietärem ULM-Anschluss, während der 505-2, 505-3 und 505-4 zur dritten ULM-Generation mit Halbzoll-Headshell gehören (wobei der -3 eine etwas andere Variante trägt als der -2 und -4...).

Grüße aus München!

Manfred / lini
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS-505/4 ! - AUDIOPHILE CONCEPT
Zidane am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  40 Beiträge
DUAL CS 505-3 HILFE !
cygore am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  3 Beiträge
Dual CS 505 defekt?
pinkrobot am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  3 Beiträge
CEC BD 6000 ohne Teller - restaurationswürdig?
isimuc am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.08.2011  –  5 Beiträge
Plattenspieler CEC BD-6000 "gefunden" -> welches System?
clio.86 am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  24 Beiträge
Dual 505-3 defekt?
chilluminaty am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  12 Beiträge
Tonarmlager defekt ???
Mimi001 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  4 Beiträge
Dual CS 505-3 . Problem mit der Abschaltautomatik
ghostlight am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  6 Beiträge
Dual CS 630 Q Vollautomat ++ Frage zu Antrieb bzw. Handling
Spezialized am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  3 Beiträge
Dual CS 505 - Anlaufschwierigkeiten
zockie am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.181