Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich will wieder Schallplatten hören und benötige Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Golum_39
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2011, 19:05
Die gute alte Zeit hat mich nun auch wieder erwischt und da noch einige Schallplatten vorhanden sind suche ich einen vernünftigen Dreher.

Interessieren würden mich solche Geräte wie ein Thorens TD 320 aber ich höre mir auch gerne andere Vorschläge an.

Gerne auch Neugeräte.

Die Laufwerke von Transrotor gefallen mir auch sehr gut aber sind bestimmt nicht meine Preisliga.

Das es u.U. ein Gebrauchtgerät sein könnte worauf muss ich beim Kauf achten?

Verschleiss von Tonarm,Laufwerk usw.?

Worauf sollte ich beim Tonabnehmer achten.

Möchte mir einen Röhrenverstärker zulegen vermutlich Destiny Audio EL34 deluxe bzw. EL34 plus.

Welcher Vorverstärker macht da sinn?

Eventuell auch von Destiny Audio Tube Phono oder doch was ganz anderes?

Das Budget ist ja auch nicht gerade unwichtig dachte nur an den Dreher um die 800€ ist aber erst nur mal so eine Hausmarke.

Ich lass mich mal überraschen was Ihr so für mich habt.

Gruß Golum
RAXOMETER
Stammgast
#2 erstellt: 16. Okt 2011, 21:02
Hallo

ich habe u.a einen Thorens TD 166 MK VI mit einem Ortofon MC3 Turbo und bin sehr zufrieden damit. Als Phonovorverstärker nutze ich den Aikido, der auch sehr gut zu der Röhre passen sollte.

Ich weiss nicht obs für den Anfang der auch noch gebraucht recht teure 320er sein muss. Ich habe hier noch einen Dual aus der 7er Serie mit einen Shure M97xE laufen. Das ist für den Einstieg auch ein sehr gutes Gerät mit einem vernünftigem Tonabnehmer. Bekommt man im guten Zustand Gesamt für um die 150 - 200 Euronen.

Ich würde lieber in einen vernünftigen Verstärker oder Röhre investieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Destiny Röhre der Burner ist, ich weiss es aber auch nicht. Ich habe hier einen NAD 319 von dem ich sagen kann dass dieser mindestens Spitzenklasse, wenn nicht sogar im Referenz Bereich spielt. Sowas bekommt man in der Bucht für 400 Euro. Und ich vermute, dass dieser besser spielt als die Destiny. Was ich weiss, dass beispielsweise die Cayin AT 50 ein gutes Preis/ Leistungsverhältnis darstellt oder gebrauchte Audiovalve Röhrenmonoblöcke sind ebenfalls exzellent. Da würde ich vorher erstmal Probehören !!

Zum Dreherkauf noch: Ich habe bei Ebay schon Dreher gekauft die i.O waren. Allerdings sollte man sich die Bilder genau anschauen und auch den Verkäufer. Ansonsten kann man auch in Analog Foren wie beispielsweise im Dualboard vernünfitge Sachen bekommen. Aber wie gesagt: Obacht!!

Gruß
Markus
Holger
Inventar
#3 erstellt: 16. Okt 2011, 21:09
Im Analogforum gibt's gerade einen sehr schönen Thorens TD 125... auf Wunsch sogar mit einem sehr gutem MC von Audio Technica.
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2011, 08:13
Wenn Du Dir ein Neugerät zulegen solltest - ich würde auf eine automatische Endabschaltung achten. Die Platten und die Nadel werden es Dir langfristig danken. Und ein Schwing-Chassis zur Entkoppelung von Trittschall wäre auch von Vorteil.

So ein gebrauchter TD 320 würde diese Kriterien erfüllen. Habe selber einen TD 320xx und bin damit mehr als zufrieden.

Gruß Wolfgang
akem
Inventar
#5 erstellt: 17. Okt 2011, 09:44
Naja, die Neugeräte mit Automatikfunktionen taugen nicht wirklich viel, obwohl sie recht teuer sind. Wenn es ein Spieler mit Automatikfunktion sein soll, dann muß es ein Gebrauchter werden. Ein TD320 ist schon mal ne Hausnummer. Ist sicher nicht billig aber die alten Thorens waren sehr solide gebaut und sind bei halbwegs pfleglichem Umgang damit sehr langlebig. Lediglich der Riemen kann mitunter Ärger machen, so erlebt bei einem TD2001. Der muß genau passen sonst rutscht er entweder, oder der Teller läuft zu langsam, wenn der Riemen zu stramm sitzt.

Gruß
Andreas
Golum_39
Stammgast
#6 erstellt: 17. Okt 2011, 10:15
Das hört sich doch schon alles sehr gut an.

Habe früher Thorens selber verkauft und auch Tonarme montiert.

Ein Vertreter von Thorens hat mir damals einen 126er günstig zukommen lassen,hätte diesen besser mal behalten.

Finde den TD 320 für gebraucht auch noch recht teuer.

Die gehen ja zum Neupreis gebraucht weg wenn ich mich richtig erinnere.

Dennoch sollte sowas schon sein wie die Bauweise von Thorens wobei nicht TD 320 drauf stehen muss.

Hat das Analogforum einen Marktplatz,habe dort nichts gefunden?

Gruß Golum
akem
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2011, 10:22
Um den Marktplatz im Analog-Forum sehen zu können, mußt Du Dir einen Account anlegen, sprich: Dich anmelden.

Gruß
Andreas
dobro
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2011, 10:44
Hallo Golum,

ein TD 320 MK II wird gerade im AAA angeboten. System musst du allerdings noch besorgen.

Gruß
Peter
Golum_39
Stammgast
#9 erstellt: 17. Okt 2011, 11:30
Sorry habe noch mal geschaut hatte nicht den 126er sondern den 520er.

Werde mich mal anmelden im Forum.

Was ist AAA?

Gruß Golum
MR-Prototyping
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Okt 2011, 11:50
Moin Golum,

na das Analog Forum

guckst du:
http://www.analog-forum.de/wbboard/index.php

Gruß Micha
wastelqastel
Inventar
#11 erstellt: 17. Okt 2011, 18:12
Der hier ist für das Geld Klasse
LUXMAN PD 277
auch noch ein vollautomat
Nur der Tonarm wurde schon für das Geld verkauft


[Beitrag von wastelqastel am 17. Okt 2011, 18:16 bearbeitet]
Golum_39
Stammgast
#12 erstellt: 18. Okt 2011, 18:40
Habe mich ein wenig auf Thorens eingeschossen.

Was dürfte denn ein TD 320 so kosten und wovon ist der Preis abhängig?

Gruß Golum
dobro
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2011, 05:16
Hallo Golum,

abhängig ist der Preis vom

- Pflegezustand
- manchmal Farbe
- mit oder ohne System
- Tonarm

Der MK nix (TP 16 MK III/IV) ist i.d.R. etwas preiswerter als der MK II (TP 90), was ihn aus meiner Sicht aber nicht unbedingt schlechter macht. Ich habe mit dem TP 16 MK IV-Tonarm eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht. Dies traf auf den TP 90 nicht in dem Umfang zu. Pflegezustand heißt äußere und innere Pflege. Du kannst dir im Internet oder auch hier im Forum bei einem Forenmitglied ein Pflegeset erwerben, mit dem du die wichtigsten Teile eines Thorens ordentlich pflegen kannst und auch nach einer Zeit solltest.

Meine Preisvorstellungen für ein technisch und optisch einwandfreies Gerät ohne System wären:

MK nix (220 - 270 €)
MK II (250 - 320 €)

Gruß
Peter
Wolfgang_K.
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2011, 07:58
Hallo Golum!

Wenn Du heute einen gebrauchten TD 320 MK III für 500 Euro erwirbst - einschließlich System - dann bist Du schon fast am Neupreis. Die Geräte kosteten damals schon 1100 DM ohne System. Sind aber heute noch bei guter Pflege jeden Euro wert. Also sind 400 € durchaus angemessen. Wenn Du heute für 400 Euro einen TD 2001 erwerben könntest wäre das natürlich ein absolutes Superschnäppchen.

Am besten wäre es wenn Du zu einem Händler Deiner Wahl gehst, der die Geräte in Kommission verkauft. Der Vorteil - Du hast nach dem Kauf auch einen Ansprechpartner. Über Ebay gibt es immer ein Restrisiko - allein wie der Verkäufer das Gerät schon für den Versand vorbereitet.

Gruß Wolfgang
Golum_39
Stammgast
#15 erstellt: 19. Okt 2011, 11:59
Da weis ich ja schon wieder mehr und muss dann mal schauen.

Würde nur ein Gerät kaufen was ich auch selber abholen kann.

Wollte nur mal so hören wie die TD 320 gehandelt werden wobei es nicht unbedingt diese Modell sein muss.

Mal schauen was sich ergibt habe es nicht sehr eilig.

Gruß Golum
Wolfgang_K.
Inventar
#16 erstellt: 20. Okt 2011, 07:37
Was auch noch zu empfehlen wäre, ein Thorens TD 318, haben zwar nicht ein so ganz edles Interieur wie die Series 320, aber klanglich und verarbeitungsmäßig top.

Gruß Wolfgang
Golum_39
Stammgast
#17 erstellt: 20. Okt 2011, 16:55
Hallo Wolfgang,
preislich macht das aber nicht viel aus von 318 auf 320.
Habe ich das richtig gelesen hast Du auch einen Röhrenverstärker von Destiny Audio?

Gruß Golum
Wolfgang_K.
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2011, 17:56
Hallo Gollum!

Ich habe einen kleineren Unison-Roehren-Verstaerker
und als Phonopre eine Project TubeBox I. Da hast Du etwas missverstanden.

Gruß Wolfgang
Plankton
Stammgast
#19 erstellt: 20. Okt 2011, 18:08
Destiny Audio mit Unison verwechseln, welch Frevel
Golum_39
Stammgast
#20 erstellt: 20. Okt 2011, 18:10
Sorry da habe ich was anderes in Erinnerung.

Meine irgendwo gelesen zu haben das Du dich zu DA geäussert hattest?

Gruß Golum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe für Schallplatten- Anfänger?
NWOBHM am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  10 Beiträge
Schallplatten Musiktruhe Hilfe
Elvis_Cash am 23.04.2013  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  8 Beiträge
Schallplatten klingen verzerrt und verrauscht
zed123 am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  17 Beiträge
Plattenspieler / Tonabnehmer gesucht, Benötige hilfe !
Workpointer_ am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  58 Beiträge
Schallplatten - Reinigung
sal_ripley am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  2 Beiträge
Rückkehrer nach 30 Jahren: Jetzt benötige ich bitte eure Hilfe.
Helios61 am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  20 Beiträge
schallplatten digitalisieren
homunkulus am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  16 Beiträge
Schallplatten - Waschmaschine
x_Catweazle_x am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  2 Beiträge
Schallplatten digitalisieren
Chrisch am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  6 Beiträge
Schallplatten und CDs
maniii am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • NAD
  • Etymotic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.755