Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erstspieler / Preisberatung / und mehr

+A -A
Autor
Beitrag
roboshell
Neuling
#1 erstellt: 11. Mrz 2012, 17:59
Hallo und Tag alle zusammen,

Ich suche seit kurzem einen Plattenspieler, am liebsten wäre mir ein Sony PS-X9 mit aller weiter nötigen Ausstatung, perfekt erhalten für 300 EUR.

Das würde in mein Budget passen, aber da das nichts wird schaue Ich mich gerade nach anderen Geräten um.

Die Ich mir leisten kann und möglichst guten Sound erzeugen zum digitalisieren von Platten.

Nun zum eigentlichen Thema, dies wird mein erster Plattenspieler.

Ich habe hier ein Paar Anzeigen/Auktionen im Auge.

Mich würde es interessieren was die Angebotenen Spieler Wert sind, wie gut sie sind und ob noch weitere Hardware nötig ist.

Was ich habe:
-Sony compact Hi-Fi Anglage CMT-SD1 + MDS-SD1,
-Avid KeyStudio
-Rechner mit einer Soundkarte Creative SB X-FI Titanium. (Wobei Keystudio auch als Soundkarte verwendet werden kann).

Diese Spieler beobachte ich gerade:

-Apollon TL-800 Baugleich CEC 8200 (ebay)
-Thorens TD 135 (alle anderen sind Kleinanzeigen)
-Thorens TD 115
-Thorens TD 146
-Thorens TD 160
-Dual 626


[Beitrag von roboshell am 11. Mrz 2012, 18:00 bearbeitet]
lagu1
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mrz 2012, 19:22
Nur zum Digitalisieren von Platten soviel Geld ausgeben ? Taugen tun deine vorgeschlagenen Modelle alle was.
Aber ist Digitalisieren nicht wie Perlen vor die Säue ? Da gehen doch die meisten Informationen flöten. Und dann kann man doch gleich für 99,-€ so einen Dual Pseodo DJ mit USB Schnittstelle nehmen.
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2012, 20:17
Wenn Sony für die Kohle mit System bekommst dann nimm..

Ansonstne "nur" zum digitalisieren

99e Dual DJ-Dreher + Ortofon Arkiv und gut iss.
roboshell
Neuling
#4 erstellt: 11. Mrz 2012, 20:29
Nun ja, meine Eltern für die ich die Platten digitalisieren möchte sind glaube Ich nicht so Audiophile.

Es sollte reichen es auf CD zu brennen.

Hätten Sie nicht den Plattenspieler weggeworfen beim Umzug (Nadel kaputt -> wegwerfen) müsst Ich nur eine Nadel beschaffen.

Aber so muss ein ganzer Spieler her, Ich gebe meinen Eltern lieber CD-R's in die Hand, welche Ich jederzeit nochmal brennen kann.
Das schont bestimmt die Platten (diese wurden beim Umzug nicht weggeworfen).

Und eine CD passt auch ins Auto.

Ich habe gerade einen PIONEER PL-750 (15EUR) bei ebay geschossen, aber stehe auch in Kontakt mit eine Herren aus den Lokalanzeiger wegen einem Dreher.

Also der Pionier ist nur als zwischen Lösung gedacht bis einer der anderen bei mir ist.

Mal sehen wie mein erster Spieler so ist.

So ein ganz billiges Teil will Ich aber auch nicht.


[Beitrag von roboshell am 11. Mrz 2012, 20:37 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2012, 20:36
Der Pio schaut ganz brauchbar aus im Prinzip, hängst nen Tonabnehmer dran und dann kannst damit digitalisieren, wenns nur 08/15 Musik ist umso besser.

CD Rohlinge kaufste paar ordentliche JVC und dann brennen.
roboshell
Neuling
#6 erstellt: 11. Mrz 2012, 20:43
Es ist 08/15 Musik, aber die Platten gibst nirgends mehr zu Kaufen, auch nicht als CD.
Außer mit Glück auf Flohmärkten.

Das mit dem Tonabnehmer muss Ich mal schauen.

Und bei Rohlingen sollte man nicht die Spindel-CD-R nehmen für Audio CD's, die halten zum Teil keine sechs Monate.
JVC Rohlinge hatte Ich noch nicht, aber da müssen hast eben neue Rohlinge her.
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2012, 20:50
Die aktuellen JVC Rohlinge sind Taiyo Yuden aus Japan. - Kannst ruhig die aus der Spindel nehmen. Bessere gibts nicht. Hab mich gleich mit 1500 Stück eingedeckt.

Die Schallplatten vor dem digitalisieren waschen wie gesagt. Der Tonabnehmer am Pio scheint ein High-Output MC System sein. Hat deine Sony-Anlage einen Phonoeingang? Ansonsten brauchste noch nen Vorverstärker.
roboshell
Neuling
#8 erstellt: 12. Mrz 2012, 18:00
So der PL-750 ist da, aber Ich bin etwas enttäuscht.

Wenn man den Tonabnehmer von Vorne ansieht ist die Nadel nicht mittig, sonder schief zur Seite gehend.

Ich habe Bilder gemacht, finde aber weder meinen Kartenleser noch das USB Kabel für die Digicam um
es Hochladen zu können.

Kann man das reparieren?

Hier ist das Gerät.
http://www.ebay.de/itm/330697806452

Ist das der original Tonabnehmer?


[Beitrag von roboshell am 12. Mrz 2012, 18:02 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 12. Mrz 2012, 18:03
höchstwahrscheinlich nicht, aber das Nadel bei gebrauchten Dreher fertig ist, das ist normal.
roboshell
Neuling
#10 erstellt: 16. Mrz 2012, 21:42
Ich habe mich noch nicht getraut den Pioneer zu benutzen.

Digi-Cam Kabel und Kartenleser sind immer noch unauffindbar.

Also habe Ich Fotos mit dem Handy gemacht.

http://img706.imageshack.us/img706/6135/dsc00006av.jpg
http://img688.imageshack.us/img688/9870/dsc00005aq.jpg
http://img821.imageshack.us/img821/1433/dsc00007ak.jpg

Wie kann man das richten, Ich glaube nicht das das so sein soll.

Aber wenn alles gut geht habe Ich bis Sonntag einen anderen Spieler und dann geht dieser
zurück an den Verkäufer.


[Beitrag von roboshell am 16. Mrz 2012, 23:35 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2012, 22:01
Hi,

nach den Photos sieht es so aus, als sei der Nadelträger (also das Röhrchen, auf dem die Nadel sitzt) verbogen.

Das kann man nicht richten. Anscheinend kann man aber die Nadel auswechseln. Du musst also bloß eine Ersatznadel finden, dann geht es wieder.

Welcher Tonabnehmer ist es denn? Stehen irgendwelche Typenbezeichnungen drauf?

Hast Du eine Lupe? Kannst Du Dir die Nadel selber mal anschauen? Wenn die Nadel selber nicht abgebrochen oder zersplittert ist, kannst Du mal versuchen, eine unwichtige Wegwerfplatte damit anzuhören, um zu entscheiden, ob der Tonabnehmer insgesamt OK ist.


MfG
roboshell
Neuling
#12 erstellt: 16. Mrz 2012, 22:35


[Beitrag von roboshell am 16. Mrz 2012, 23:07 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 17. Mrz 2012, 02:12
jeder Versuch das wieder "hinzubiegen" ist aussichtslos.



Das System scheint gar kein so schlechtes gewesen zu sein. Ersatznadeln dafür sind allerdings hierzulande kaum erhältlich und kosten noch ne Stange Geld.
Bewahr das erstmal auf, das Ding ist einzeln wahrscheinlich mehr Wert als du für den ganzen dreher bezahlt hast.

EDIT:

Du hast Glück, hier gibts noch Nadeln, und das für weniger wie 100€,

http://www.topkaufmu...ns/pioneer/pn5mc.php

Ansonsten falls das immernoch zu teuer ist organsier dir wie gesagt ein Ortofon OM Arkiv (ca 45€) und digitalisier die Platten.
detegg
Administrator
#14 erstellt: 17. Mrz 2012, 09:32

Detektordeibel schrieb:
Hat deine Sony-Anlage einen Phonoeingang? Ansonsten brauchste noch nen Vorverstärker.

die Sony CMT-SD1 hat keinen Phonoeingang.

;-) Detlef
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 17. Mrz 2012, 15:40
Dann muss hier noch ein einfacher Phonopre wie der Dynavox 750 oder Behringer PP400 dazu. Sonst läuft gar nix.
roboshell
Neuling
#16 erstellt: 18. Mrz 2012, 13:38
Erstmal danke für all die Info.

Es muss also ein Vorverstärker her, Ich wollte schon den Pioneer an den Auxial Eingang anschließen.

Aber wegen der verbogenen Nadel habe Ich noch nichts gemacht.

Ich war auch etwas skeptisch wegen der Drehzahlen 33-1/3 und 45 also habe Ich mich mit der Stoppuhr mal da vorgesetzt, und die sind ok.

Ich schau auch gerade nach einer Nadel, aber die sind wirklich (relativ) teuer.

Und noch eine Anfänger Frage:
33-1/3 für große Platten und 45 für die kleinen?

---

Mal so nebenbei, was ist den so ein Denon DP-6000 so Wert / was kann man dafür noch Zahlen?
Er soll fehlerfrei sein und wird gut Verpackt bereitgestellt zum Versand?
Smoke_Screen
Stammgast
#17 erstellt: 18. Mrz 2012, 14:22
Mein Vorschlag wäre folgender:
Anstelle einer Ersatznadel für knappe 90 Ocken holst du dir das
Digitrac 300SE plus diesen T4P auf 1/2 Zoll Adapter
Das justierst du ordentlich in deinem PL-750 ein,und schließt das an dem vom
Doc vorgeschlagenen Behringer PP-400
am Aux Eingang deiner Anlage an. Voila. Kostenpunkt ~ 125€ brutto und guter Sound
vom alten Vinyl.

33,33Upm für LPs und EPs
45Upm für Singles (kleine und Maxisingles)


[Beitrag von Smoke_Screen am 18. Mrz 2012, 14:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preisberatung cec oder micro seiki
filou33 am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.02.2012  –  4 Beiträge
Bandmaschine: Dumpfer Ton und keine Aufnahme mehr!
Janek am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  10 Beiträge
Dual 701 (CS70) Ausstattung und mehr
Polenpatty am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  19 Beiträge
Plattenspieler Dreht nicht mehr
iMafLeX am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  5 Beiträge
Philips mag nicht mehr
Gezus am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  4 Beiträge
Auflagegewicht - mehr oder weniger?
mightymo am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  34 Beiträge
MC = mehr rauschen?
Klas126 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  49 Beiträge
Klang mehr als ernüchternd :-(
Jorge_Posada am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  13 Beiträge
318 mag nicht mehr
heinoff am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  2 Beiträge
Hochwertige Nadel = mehr Störgeräusche?
joba am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Sony
  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedGetachewey
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.512