Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Steuerungsmotor für ein Pioneer PL-570

+A -A
Autor
Beitrag
Halder
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jul 2012, 17:23
Hallo Freunde der Analogtechnik,

ich habe in der Bucht einen PL-570 ersteigert. In der Beschreibung hieß es der PL-570 wäre defekt (Schalter klemmt) aber wie sich herausstellte ist der PL-570 kaum zu reparieren.

Den Pioneer hab ich direkt nach dem Kauf zu Old HiFi gebracht, der Armin Kahn hat folgendes festgestellt:
der Defekt liegt in dem defekten Wechselspannungs-Synchronmotor, der die Automatik-Mechanik antreibt.

Nun zu meinen eigentlichen Anliegen:
Hat jemand solch ein Motor zu verkaufen?
Wie Teuer ist so ein Motor?
Und was muss ich dafür bezahlen?
Warum habe ich den Pioneer bloß gekauft?

Wenn kein Motor aufzutreiben ist, hat jemand Interesse an einen kaputten aber schönen Pioneer PL-570?

Währe schön von euch zu lesen, aber ich möchte darauf hinweisen ich bin kein Techniker sondern Opfer

Liebe Grüße

Halder
luckyx02
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Jul 2012, 17:35
Mach mal ein paar Detail Fotos vom Motor. Ich hab da so ne Idee.....
Halder
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Jul 2012, 19:02
Hallo Lutz,

danke für die schnelle Antwort. Ich habe ein Paar Bilder vom Motor im zusammengebauten Zustand gemacht. Bestimmt meinst du mit Detail was anderes aber ich hab Angst, wenn ich den Motor ausbaue, das ich dann die Mechanik nie wieder zusammbekomme. Bin mir nicht mal Sicher das dass der Richtige Motor ist. Ähm...., hatte ich schon erwähnt das ich kein Techniker bin?

Bild 1 Bild 2 Bild 3


Der Armin Kahn hat mir erzählt er habe den Motor ausgelötet und an einer Stromversorgung angeschlossen. Aber ohne Erfolg, der Motor ist hin.

Du denkst bestimmt wiso hab ich bloß geantwortet???

Ein schönen Gruß
Stefan
luckyx02
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Jul 2012, 19:58
Micro-seiki benutzte auch einen zweiten Motor für die Automatik. Wenn das also auch ein Fujiya Audio wäre, ständen die chancen gut. Da sie aus aus dem selben Zeitraum stammen.
Halder
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Jul 2012, 17:41
Hallo Lutz,

der Name Fujiya Audio sagt mir gar nichts. Die einzige Bezeichnung die ich in Erfahrung bringen konnte ist PXM-050 laut Pioneer-Datenbank, ist auch etwas unscharf auf den Foto zu sehen. Wer der eigentliche Hersteller ist weiß ich nicht.

Ich weiß das nennt man Informationen ohne Informationsgehalt.

Na ja, vielleicht hat ja jemand noch so ein Motor rumliegen.

Gruß
Stefan
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Aug 2012, 12:51
Hallo Stefan,

hinsichtlich des Motors kann ich dir leider auch keine Infos geben.

Evtl. kann dir Herr Landgraf weiterhelfen: http://www.etus-landgraf.de/

Aber weshalb möchtest du das schöne Gerät denn abstoßen?

Wenn der Motor lediglich die Tonarmautomatik steuert, sollte das Gerät doch noch immer manuell zu bedienen sein.

Dann hättest du doch alle Zeit der Welt um nach einem Ersatz zu suchen.


Grüße aus der Rhön, Roberto


[Beitrag von finalvinyl am 01. Aug 2012, 12:53 bearbeitet]
Halder
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Aug 2012, 18:39
Hallo Roberto,

vielen Dank für den Link. Ich werd mal beim Landgraf anrufen, vielleicht hab ich ja Glück.

Der Armin Kahn hat bei der Durchsicht den Plattenspieler wieder so eingestellt, dass nix mehr geht
Wie man die Mechanik des Dreher manipulieren muss das man eine Platte abspielen kann weiß ich nicht. Ich weiß das es geht, aber dann würde auch immer der Antriebsmotor laufen. Find ich plöd!!

Grüße aus Berlin
finalvinyl
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Aug 2012, 10:30
Hallo Stefan,

war das schon vor dem Werkstattbesuch so, oder ließ sich das Gerät zumindest vorher manuell bedienen?

Wenn der Plattenspieler zuvor zumindest teilweise funktiostüchtig war, dann zurück damit in die Werkstatt und Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands verlangen.


Grüße aus der Rhön, Roberto
Halder
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Aug 2012, 20:03
Guten Abend,

der Herr Landgraf konnte mir leider auch nicht helfen. So ein Motor PXM-050 hat er noch nie gewechselt.

Also, wer Interesse an einen nicht funktionsfähigen PL 570 hat, bitte melden. Auf Wunsch mach ich auch gern noch ein paar Bilder vom Plattendreher, nicht von mir

Gruß Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PL-570 Welchen Tonabnehmer
Sil3nt86 am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  2 Beiträge
PIONEER PL 570, PTM 12 KG Reparatur
der-pioneer am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  7 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Pioneer PL 570
rainerklang1 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  7 Beiträge
Pioneer PL 570
#jens# am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.07.2014  –  6 Beiträge
Marantz 6300 vs Hitachi ps 58 vs Pioneer PL 570
Steffen87 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2016  –  8 Beiträge
Pioneer PL-600X
Josef1 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  3 Beiträge
Pioneer Pl 1000
Spetzi am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  3 Beiträge
Nadel für Pioneer PL-750
Minolta1912 am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  5 Beiträge
System für Pioneer PL 200
Analog_72 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  3 Beiträge
Antriebsriemen Pioneer PL-15C
Typhoon_2540 am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.230