Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

PIONEER PL-570 X Auferstehung !

+A -A
Autor
Beitrag
Siamac
Inventar
#1 erstellt: 10. Dez 2010, 22:31
Nachdem ich von den Bildern der Restauration eines Pioneer PL-12´s von @Uriah Heep, Volker, total begeisert war, fragte ich Ihn, ob er meinen PL-570 evtl. auch aufarbeiten würde.

Der Pioneer PL-570 ist ein toller top of the line Dreher, den es leider nur in Vinyl-Folie gab. Die schwarze Folie des PL-570X ist wesentlich dicker und beständiger, als die dünne Holzfolie vom PL-570. Es gibt weltweit wohl kaum einen mit total "intakter" Folie.

Weder ich, geschweige Volker, dachten, daß aus der Überarbeitung eine Doktorarbeit + 14 Monate Maraton wird.

Hier mal 151 Bilder verschiedener Etappen der Odysse, die Volker dokumentiert hat:

Restaurantion PL-570 zum X

An den Bilder kann man sehen wieviel Stunden Arbeit da reingesteckt wurden.


[Beitrag von Siamac am 10. Dez 2010, 22:35 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2010, 22:37
Hier das erste Bild von der sensationellen Arbeit - vielen Dank Volker !

charlymu
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2010, 22:52
Ein Traum Siamac!

Ich konnte ja einiges von Volkers Arbeit live mitverfolgen. Als ich den fertigen Dreher dann die Tage sehen konnte war ich völlig begeistert, von dem tollen Plattenspieler und nicht zuletzt von Volkers Arbeit. Ich hatte Dir das ja auch die Tage geschrieben. So eine Geschichte macht den Pioneer zu etwas ganz Besonderem.

Halt Ihn in Ehren, Siamac!



Dirk
Siamac
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2010, 23:07
Weltweit einzigartig



UriahHeep
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2010, 23:13

Siamac schrieb:

Weder ich, geschweige Volker, dachten, daß aus der Überarbeitung eine Doktorarbeit + 14 Monate Maraton wird.


Ich kann mit Fug und Recht behaupten das 2010 gesundheitlich nicht mein Jahr war. dann noch einige andere Unwägbarkeiten dazu und schwupps ist die Zeit vergangen.

Trotzdem kann/darf man das Ergebnis bei der Vorlage als recht gut gelungen ansehen.
Was lange dauert (wie Wein der reift) wird dann endlich gut.
Meine grösste Sorge galt eigentlich dem Rücktransport...

Ich wünsche Dir viel Freude mit dem PL und allzeit eine gute Scheibe auf dem Teller.
Für dich jederzeit wieder.
Siamac
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2010, 23:21
Volker nochmal vielen Dank, daß Du bei dem Projekt nicht aufgegeben hast. Ich hätte den Dreher vielleicht zwischendurch an die Wand geklatscht

UriahHeep
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2010, 23:28
Das wäre aber schade, ist doch schon ein ziemlich wertiger grosser schwerer Trum.
bodi_061
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2010, 23:49
Siamac der Pioneer ist einfach fantastisch.
Die Arbeit von Volker ist grandios.

hifibrötchen
Inventar
#9 erstellt: 11. Dez 2010, 02:43
Normale Grundierug und Lackierung ?

Warum Dr.Arbeit daraus ?
Siamac
Inventar
#10 erstellt: 11. Dez 2010, 20:02
Hier black/brown :

charlymu
Inventar
#11 erstellt: 11. Dez 2010, 20:08
Der gefällt mir in schwarz wirklich besser.

Sieht irgendwie edler aus.



Dirk
Siamac
Inventar
#12 erstellt: 11. Dez 2010, 20:27
Ja, mir auch, da der braune Vinyl furniert ist. Nochmal zur Info:
Den PL-570 gab es auch in schwarz und hieß PL-570 X.
Der PL-570X hatte die gleichen Füsse, wie der PLC-590. Diese waren aus Aluminium mit innerer Gummidämmung.
Der PL-570 hatte normale Plastikfüsse.



[Beitrag von Siamac am 11. Dez 2010, 20:30 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2010, 15:51
eine fast unendliche geschichte sehr gut geworden!
ich wollte meinen PL-530 auch mal bearbeiten [furnieren], leider ist es fast unmöglich
die elektronik [auch der tonarm] vom gehäuse zu entfernen, jedenfalls war es für mich nicht machbar.

im AK forum hat jemand seinen PL furniert, war gut gemacht.
Siamac
Inventar
#14 erstellt: 12. Dez 2010, 16:14
Ja, die Tonarmeinheit ist fast nicht abzumachen. Aber die ganzen Kanten waren hinüber. Die mußten komplett neu gemacht werden.
Hier das erste Bild von dem PL:



[Beitrag von Siamac am 12. Dez 2010, 16:15 bearbeitet]
0300_Infanterie
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2010, 16:25
toll wie Du das immer hinbekommst!
Erstklassige Arbeit und tolles Finish
lyticale
Inventar
#16 erstellt: 12. Dez 2010, 17:07
Allein die ausgefransten Ecken und Kanten so gut hinzubekommen ist eine Wissenschaft für sich.

Hut ab!
Siamac
Inventar
#17 erstellt: 12. Dez 2010, 20:21
Was die Arbeit natürlich für den Volker deutlich erschwert hat, war daß die Toarmbasis dran bleiben mußte, weil die Demontage einfach zu kompiziert war.
Daher kam ein Furnieren auch nicht in Frage. Ich hatte den ja selbst schon schwarz gesprüht gehabt, was die Sache auch nicht erleitert hat.
Es gibt bestimmt bessere Plattenspieler, als den Pioneer PL-570. Ich kenne aber kaum einen Anderen, der soviel Technik hat, wie dieser Dreher.



UriahHeep
Inventar
#18 erstellt: 12. Dez 2010, 21:02
Und ich kann/darf sagen das ich selten einen so grossen PS von den Abmessungen her in der Hand hatte.
Und dann auch noch sauschwer, obwohl ich den ja nur ohne Plattenteller/Gewicht usw dauernd rumgetragen habe.
Siamac
Inventar
#19 erstellt: 12. Dez 2010, 21:11
Ein PL-505, der paar Jahre später rauskam und auch ein Vollautomat ist, wiegt gerade mal die Hälfte und ist Innen nicht mal halb so voll.
Es gibt nicht nur Monstereceiver, sondern auch Monsterplattenspieler

ikarus75
Stammgast
#20 erstellt: 14. Dez 2010, 09:33

lyticale schrieb:
Allein die ausgefransten Ecken und Kanten so gut hinzubekommen ist eine Wissenschaft für sich.

Hut ab!


naja...nur nicht übertreiben. spachteln und schleifen das ganze....is zugeg. ne lange prozedur, aber mit übung und entsprechenden material(spachtelamsse) und werkzeug für jeden machbar!
ikarus75
Stammgast
#21 erstellt: 14. Dez 2010, 09:37

Siamac schrieb:
Hier das erste Bild von dem PL:



tja...hut ab zum resultat wenn man bedenkt in welch elendigen zustand sich der pio präsentiert hat. gratulation an volker (kenn ich noch nicht) zum endergebnis! das ermutigt mich auch mal eine solche "leiche" anzufassen und ev. aufzuarbeiten wenn das ergebnis dann annähernd so wird wie in deinem fall.

ein schönes hobby ;-)
0300_Infanterie
Inventar
#22 erstellt: 15. Dez 2010, 06:43
... Volker (UriahHeep) hat da ganze Arbeit geleistet - die Farbe am fertigen Dreher wirkt echt edel
Siamac
Inventar
#23 erstellt: 15. Dez 2010, 07:19
Ja, er wirkt jetzt sehr edel - einzig die Füsse sind kein echtes Alu. Vielleicht finde ich mal welche.





[Beitrag von Siamac am 15. Dez 2010, 07:21 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#24 erstellt: 15. Dez 2010, 07:21
Dann zeig ihn doch mal mit Haube, find ich persönlich eh schöner.
0300_Infanterie
Inventar
#25 erstellt: 15. Dez 2010, 07:23
... ich mag sie freistehend
Siamac
Inventar
#26 erstellt: 15. Dez 2010, 07:23
Ich muß jetzt zur Arbeit, mache ich gerne heute Abend.
Siamac
Inventar
#27 erstellt: 16. Dez 2010, 21:29
Bild mit Haube.

ikarus75
Stammgast
#28 erstellt: 16. Dez 2010, 21:39

Siamac schrieb:
Bild mit Haube.




super foto....einfach ein schöner dreher. top arbeit von volker!
StuderUher
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Dez 2010, 21:48
Hallo Siamac,

der fehlt mir noch in Nußbaum zu meinem Pioneer SX-1250.

Wäre ein super Gespann.

Ein wirklich schöner dreher.

Viele Grüße

Klaus
charlymu
Inventar
#30 erstellt: 16. Dez 2010, 21:49
Klasse Siamac!
UriahHeep
Inventar
#31 erstellt: 16. Dez 2010, 22:20
Schöne Haube.
Siamac
Inventar
#32 erstellt: 16. Dez 2010, 22:34

StuderUher schrieb:
Hallo Siamac, der fehlt mir noch in Nußbaum zu meinem Pioneer SX-1250. :D


Wenn es den in Nußbaum geben würde, ja.
Es gibt den PL-570 leider nur mit Vinylfolie im Holzlook.
Wäre ja nicht so schlimm, aber leider ist die Folie so dünn,
daß es kaum noch ein Exemplar mit intakter Folie gibt.

Hier mal einer, den ich mit neuer Folie überzogen hatte.
Sieht aber vom Nahen nicht so toll aus, wie auf dem Foto
und richtig funktioniert hat er auch nicht.

StuderUher
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Dez 2010, 23:27
Hallo Siamac,

ich habe mir gerade mal Deine Bilder vom Innenleben angesehen. Das ist ja schon heftig, was man da an Technik verbaut hat.

Schade, ich dachte, man könnte einfach eine neue Zarge bauen.

Was hälst Du von dem PL-630, er passt zwar von der Farbe nicht so gut, aber bei "123 ist dein" wird einer angeboten.

Viele Grüße

Klaus
Siamac
Inventar
#34 erstellt: 17. Dez 2010, 07:25
Der PL-630 ist noch ein Stück hochwertiger und hat den noch besseren Tonarm. Sehr zu empfehlen, wenn die Elektronik in Ordnung ist.
Siamac
Inventar
#35 erstellt: 23. Dez 2010, 18:40
PL-570X momentan auf dem PL-50LII - Platz, da der beim Armin zur Überholung ist.

StuderUher
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Dez 2010, 20:03
Einfach ein sehr schöner Anblick.

Gruß

Klaus
#jens#
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 08. Feb 2011, 17:43
DSC_2517Hallo,

der PL-570X von Siamac ist wirklich sehr schön geworden.

Habe meinem PL-570 mal ein Nußbaumfurnier gegönnt.
Siamac
Inventar
#38 erstellt: 08. Feb 2011, 17:53

#jens# schrieb:

Habe meinem PL-570 mal ein Nußbaumfurnier gegönnt.


Wat it dat denn ????

Wie hast Du das denn bloß geschafft? Das ist ja der Hammer

Konntest Du die gesamte Technik abbauen und wieder zusammen bauen?
classic.franky
Inventar
#39 erstellt: 08. Feb 2011, 18:48
der helle wahnsinn! mehr bilder und infos
#jens#
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 08. Feb 2011, 19:15
DSC_2507DSC_2481DSC_2491DSC_2503DSC_2503
Ja die ganze Technik ausgebaut (war zwar eine schweinearbeit), die Folie runter, die Grundierung abgeschliffen, schönes Nußbaumfurnier drauf und drei mal lackiert. Am schlimmsten war die Technik um den Tonarm und der Arm selber.
#jens#
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 08. Feb 2011, 19:21
DSC_2312

ganz rechts steht er noch im Zustand vorher
Siamac
Inventar
#42 erstellt: 08. Feb 2011, 19:25

#jens# schrieb:

Ja die ganze Technik ausgebaut (war zwar eine schweinearbeit), die Folie runter, die Grundierung abgeschliffen, schönes Nußbaumfurnier drauf und drei mal lackiert. Am schlimmsten war die Technik um den Tonarm und der Arm selber.


Hut ab, top Arbeit. Damit ist Dein PL-570 wohl noch einzigartiger auf der Welt.
Warum Pioneer 5 Jahre gar keine Dreher mehr in Echtholzfurnier hergestellt haben, ist mir ein Rätsel?
Der PL-71 von 1974 war der letzte. Erst ab 1981 gab noch paar Dreher nur für den japanischen Markt in Echtholzfurnier (PL-50, PL-70, P-10 und P-3).

Der PL-570 hätte es verdient - tolles Resultat.


[Beitrag von Siamac am 08. Feb 2011, 19:50 bearbeitet]
UriahHeep
Inventar
#43 erstellt: 08. Feb 2011, 19:29
Absolut spitzenmässig.
charlymu
Inventar
#44 erstellt: 08. Feb 2011, 19:31
Super Arbeit!

Volker - Uriah Heep - wäre froh gewesen, zu erfahren wie man die komplette Technik rausbekommt.

Er hat zum Lackieren einen riesen Aufwand betreiben müssen weil die Mechanik einfach nicht raus wollte.

#jens#
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 08. Feb 2011, 19:45
Danke für das viele Lob ist ja auch ein schönes Hobby.
Der PL-570 ist auch mein Lieblingsdreher, vielleicht gerade wegen der vielen aufwendigen Mechanik.
Denke das mit der Folie war einfach viel billiger als aufwendig zu furnieren.
Siamac
Inventar
#46 erstellt: 08. Feb 2011, 19:49

#jens# schrieb:
ganz rechts steht er noch im Zustand vorher


Was für feine Teile !!
PIONEER PD-T09 ?? (Japan Version von PD-95)
PIONEER PLC-590 + SME 3009 III
PIONEER SX-980 oder 1080
SANSUI G-9700
SONY CPD-xxxES

... Hammer
#jens#
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 08. Feb 2011, 20:04
gutes Auge Siamac

Pioneer PD-T09
Pioneer PLC-590
Pioneer SX-1080
Sansui G-9700
Sony CDP-R3

Gruß Jens
Siamac
Inventar
#48 erstellt: 08. Feb 2011, 21:11

#jens# schrieb:
gutes Auge Siamac

Pioneer PD-T09
Pioneer PLC-590
Pioneer SX-1080
Sansui G-9700
Sony CDP-R3

Gruß Jens


Nur vom Feinsten und dann noch technisch + handwerklich so geschickt - Hut ab !!!!
errorlogin
Inventar
#49 erstellt: 08. Feb 2011, 22:20
....und nicht nur das! Auch das Regal/Sideboard sieht vom feinsten aus!!

Toller Einstand hier im Klassiker Forum!





Edit: Ach ne, wir haben ja schon 2011! Egal, trotzdem spitze!



[Beitrag von errorlogin am 08. Feb 2011, 22:21 bearbeitet]
classic.franky
Inventar
#50 erstellt: 09. Feb 2011, 10:33
im AK forum hat auch einer seinen PL-530 furniert! find es leider nicht mehr...
Siamac
Inventar
#51 erstellt: 09. Feb 2011, 12:29

classic.franky schrieb:
im AK forum hat auch einer seinen PL-530 furniert! find es leider nicht mehr...



Das gibt es öfters, der ist auch nicht so schwer auseinander zu bauen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PL 570
#jens# am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 09.07.2014  –  6 Beiträge
Pioneer PL-570 Welchen Tonabnehmer
Sil3nt86 am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  2 Beiträge
PIONEER PL-570 Tonabnehmer/Nadel
Kramrr95 am 08.10.2020  –  Letzte Antwort am 09.10.2020  –  6 Beiträge
Pioneer PL 55 X
Allons! am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  6 Beiträge
Pioneer PL X 50
Eifler-jong am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  4 Beiträge
Pioneer PL-570 taugt dieser Plattendreher etwas???
Herodes1979 am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  4 Beiträge
Steuerungsmotor für ein Pioneer PL-570
Halder am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  9 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Pioneer PL 570
rainerklang1 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2013  –  7 Beiträge
PIONEER PL 570, PTM 12 KG Reparatur
der-pioneer am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  7 Beiträge
passt nagaoka mp-300 zu pioneer pl-570?
fencki am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednolzayd
  • Gesamtzahl an Themen1.535.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.481

Hersteller in diesem Thread Widget schließen