Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Zubehör? (Thorens TD105)

+A -A
Autor
Beitrag
toarg
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2012, 17:19
Hallo,

da ich ein Neuling in Sachen analoger Musik bin, hoffe ich hier einiges an Hilfe zu bekommen.
Ich habe einen alten Thorens TD105 geschenkt bekommen, und möchte für Tonabnehmer und Verstärker gut 200 Euro ausgeben.

Nach dem Lesen verschiedener Beiträge hätte ich an "Ortofon 510 MKII" als Tonabnehmer gedacht, nur beim Verstärker habe ich so keinen Durchblick.
Ich hatte an einen Vollverstärker gedacht, nur weiß ich gar nicht, worauf zu achten ist.
Reicht jeder x-belibige Verstärker mit Phonoeingang, den man gebraucht bei Ebay für unter 50 schon bekommt, oder lohnt sich die Anschaffung eines neuen Verstärkers für um die 150 Euro?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Torben
akem
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2012, 17:43
Von einem NEUEN Verstärker für 150 Euro würde ich eher die Finger lassen. Ein ordentliches Netzteil kostet schon mindestens so viel und da ist noch keine Verstärkerelektronik dabei Einen guten Gebrauchten würde ich da vorziehen.
Von dem System halte ich eher nicht viel. Das ist absolute Einstiegsklasse. Das 520 sollte es mindestens sein, besser das 530.
Oder:
http://www.zum-shop....317-527_p7358_x2.htm
Soll recht gut sein, aber gewissen Qualitätsschwankungen unterworfen sein, was man so liest. Ich selbst kenne es nicht.
http://www.zum-shop....17-549_p12231_x2.htm
Systemkörper ist vom Audio Technika AT95E, hat hier aber eine bessere Nadel.
http://www.zum-shop....17-337_p12063_x2.htm
Ein Geheimtip. Klingt zwar vergleichsweise dunkel und hochtonarm, aber sehr musikalisch. Mag ich persönlich sehr gern. Aufrüstbar mit anderen Nadeln wie XLM oder so.
http://www.zum-shop....-35-67_p12356_x2.htm
Kenne ich selbst auch nicht, soll aber für's Geld sehr gut sein. Ist eigentlich ein T4P-System, es liegt aber ein Adapter bei, mit dem sich das System auf jedem Tonarm mit Halbzoll-Schraubbefestigung montieren läßt.

Gruß
Andreas
toarg
Neuling
#3 erstellt: 12. Aug 2012, 19:52
Danke dir, Andreas.

Vom "Shure M 97 XE" habe ich bisher auch viel Gutes gehört, werde das mal im Auge behalten.

Woran erkenne ich einen guten gebrauchten Verstärker bzw. worauf muss ich dabei achten? Wenn ich nach den Meinungen in den einschlägigen Foren achte, würde ich wohl zu einem Denon greifen..

Schönen Abend noch.
akem
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2012, 11:55
Ja, Denon kann man schon kaufen. Je nachdem wie alt der Verstärker sein darf, würde ich auch Marken wie Yamaha, NAD, Technics oder auch Exoten wie Camtech / Audiolab ins Visier nehmen. Camtech sind sehr sehr gut, haben aber keine Fernbedienung. Wenn Du damit leben kannst, schlag zu...
Am besten fragst Du einfach vor dem Kauf im Forum nach, ob man ein bestimmtes Gerät kaufen kann. Wenn es sich z.B. um ein Gerät auf ebay handelt, am besten einen Link hier einstellen. Dann kann man aus der Beschreibung auch noch Infos zum Zustand des Gerätes rausholen.

Gruß
Andreas
luckyx02
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Aug 2012, 17:13
Hallo Andreas,
ein "Geheimtip" ist das QLM mit der 30er Rundnadel. Da wirst du gar nichts vermissen. Schwerer Arm, und keine Skrupel daran 4,5p einzustellen, vorausgesetzt.
Das was dieses QLM so besonders macht, ist das was alle Pritchard Systeme auszeichnet: Raumwiedergabe, Musikalität und Tiefstbassfähigkeit.....
Die kleinen gebondeten elliptischen Nadeln dieser Serie sind eigentlich grausam, und das sage ich als alter Pritchard Fan. Hier geht der Spass erst ab dem QLM36 los. Das ist man dann schon ganz dicht an VLM und XLM dran....


[Beitrag von luckyx02 am 13. Aug 2012, 17:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe Thorens TD105 Motor dreht nicht
svoli am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  3 Beiträge
Thorens TD-147, Zubehör
Observer01 am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  9 Beiträge
Welches System für Thorens ?
Holger am 20.03.2003  –  Letzte Antwort am 28.03.2003  –  7 Beiträge
Welches Netzteil für Thorens?
vinyl_junkie5000 am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  7 Beiträge
Thorens TD160 welches Anschlußkabel ?
linuxschmied am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  19 Beiträge
Thorens TD320 - welches Modell?
musikschlumpf am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  25 Beiträge
Thorens TD 145:welches System?
Gummo am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.08.2003  –  2 Beiträge
Welches System für Thorens TD320 ?
Crashdummy am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  5 Beiträge
Welches Öl Für Thorens Tellerlager?
Steuerpimpel am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  149 Beiträge
Ist es egal welches Zubehör ich verwende?
buchleser am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 27.07.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 82 )
  • Neuestes Mitglied123fux
  • Gesamtzahl an Themen1.358.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.885.155